Du bist nicht angemeldet.

L1800Turbo

Schüler

  • »L1800Turbo« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 15. April 2005

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 24. November 2017, 09:17

Verunglückter Impreza in Wehe

Ich hab ihn nicht persönlich gesehen, aber er ist mir neulich schon ein paar Male entgegen gekommen. Jetzt hat jemand anders ein Bild gemacht :|
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43553/3794716

Ist das einer von hier?

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 3 421

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 24. November 2017, 10:25

Weia!
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Subaru-Youngtimer: MY86 XT, MY92 Brumby,
... + alltags ein MY90 Mitsubishi Galant EXE
- Winterhure: MY97 Vivio GLi
- Langstrecke: MY04 JDM Subaru Forester STI
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C "Type RA"

quadahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 528

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 24. November 2017, 11:59

der anblick: fast schon ein kunstwerk!
mein erster gedanke war, ob der lebend da raus gekommen ist. was mögen wohl die retter für einen schock beim ersten anblick gehabt haben. da rutscht einem das herz in die hose, wenn man nicht total abgebrüht ist. aber war ja zum glück ein rhd!
aber da stellt sich wieder die frage, was macht solch ein junger mensch mit so einer rakete?

steffl1

Fortgeschrittener

Beiträge: 453

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 24. November 2017, 13:36

......, was macht solch ein junger mensch mit so einer rakete?

Was soll das jetzt, soll es dMn ein PS Verbot für "junge" Menschen geben, nur weil du Vorrurteile gegenüber "jungen" Fahrer hast.
Einfach mal alle über einen Kamm schären, so mag Ich das.
Glaubst du nicht, das es auch verantwortungsbewusste "junge" Fahrer gibt, die einfach Spaß am Auto haben und keine Raser sind?
Vieleicht sollte man dann auch ein Computer oder Handyverbot für "alte" Menschen einführen, oder für DUMME MENSCHEN ein Verbot im Internet etwas zu posten..... :frown:
MY14 Subaru XV 2.0D
MY16 Ford Focus RS MK3 Mountune 380

Nomad

Profi

Beiträge: 787

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 24. November 2017, 14:54

Glaubst du nicht, das es auch verantwortungsbewusste "junge" Fahrer gibt, die einfach Spaß am Auto haben und keine Raser sind?


Wenn ich daran denke, wie ich vor fünf Jahren fuhr und was ich sonst so auf den Straßen erlebe: Nein. Glaube ich nicht. Zumindest keine, die sich auch einen Turbo-Preza kaufen würden.
Selbstüberschätzung, Fahrzeugüberschätzung - "Ich hab allrad, ich kann alles." -, mangelnde Erfahrung und so weiter. Alles Sachen, die dazu führen könnten, dass man seinen Karren um nen Baum wickelt.

Übrigens, bei Motorrädern gibt es quasi ein PS-Verbot für Junge und Anfänger.

Zitat

oder für DUMME MENSCHEN ein Verbot im Internet etwas zu posten.....


Nicht ok. Peinlich sogar. Unangebracht und peinlich.

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 059

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 24. November 2017, 15:29

Ich hatte meinen ersten eigenen Impreza Turbo vor 15 Jahren... da war ich 21 Jahre jung ...

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 541

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 24. November 2017, 15:37

Ich hatte meinen ersten eigenen Impreza Turbo vor 15 Jahren... da war ich 21 Jahre jung ...

.... :zwinker: und daddy-Tattergreis fährt immer noch oder gerade erst viel zu schnell. :tongue_1:

Beiträge: 775

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 24. November 2017, 15:49

Statt über Geschwindigkeit zu jammern, sollte man besser aufhören, Plastik ins Asphalt zu mischen, was zu schön glatten Straßen führt.

Aufgefallen ist mir das in Niedersachsen, als ich zu Besuch war. Ich bin mit fast neuen Michelin-Reifen ein mal mit einem GT und ein Mal mit einem Legacy Spec. B unterwegs gewesen.

Kurven, die ich im Schwarzwald mit - sag ich mal - "riskanter Geschwindigkeit" nehmen konnte, verschob es mich an manchen Stellen in Niedersachsen fast auf die andere Fahrbahnseite.

Die Verwandten, die dort leben, meinten, dass das "hier so normal wäre". Sobald der Asphalt nass oder feucht ist, fliegen die Leute reihenweise aus Kurven raus, welche bei Trockenheit mit mehr als der doppelten Geschwindigkeit befahren werden können. Die Polizei spricht dann natürlich von überhöhter Geschwindigkeit und das tumbe Landvolk schluckt das so.

Da gibt es eine Kurve, vor der ein 70er Schild steht. Bei Trockenheit auch 120 km/h möglich, ohne dass es quietscht. Bei Nässe, wird man bereits bei 40 km/h auf die andere Straßenseite "rausgetragen". Ist eine Rechtskurve. Bei solchem Asphalt im Schwarzwald wäre ich vermutlich nicht mal 30 Jahre alt geworden, wenn ich an meine Jugend zurück denke.

Darum kann es durchaus sein, dass dort, wo der weiße Impreza im Baum landete, einem ähnlichen Irrtum über die Haftungsfähigkeit des Asphalts unterlegen war.

@steffl1: Hast völlig recht.

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 3 421

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 24. November 2017, 16:00

Ich hatte meinen ersten eigenen Impreza Turbo vor 15 Jahren... da war ich 21 Jahre jung ...


Ich hatte erst mit 26 ein eigenes Auto.

Aber bereits mit 19 hab ich mit dem Audi 100 >200 erreicht, hab bei Schnee den 90PS-Golf II (alles von den Eltern) mit der Handbremse eingeparkt, und bin dieselben 15-20 km/h zu schnell unterwegs gewesen wie jetzt auch, da hätte ich mich genausogut um einen Baum wickeln können.

Meinen einzigen Unfall habe ich mit einem 90PS-Civic gebaut bei unerkannt noch feuchter Straße, nicht mit einem der + / - 300PS-Hobel.
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Subaru-Youngtimer: MY86 XT, MY92 Brumby,
... + alltags ein MY90 Mitsubishi Galant EXE
- Winterhure: MY97 Vivio GLi
- Langstrecke: MY04 JDM Subaru Forester STI
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C "Type RA"

Nomad

Profi

Beiträge: 787

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 24. November 2017, 16:54

Die Polizei spricht dann natürlich von überhöhter Geschwindigkeit


Tatsächlich sprechen die von nicht an die Verhältnisse angepasster Geschwindigkeit.

Und ich weiß, wie das ist. Mit meinem Preza bin ich damals auch unter ganz fragwürdigen Umständen aus einer nassen Kurve - wenn man diese als solche überhaupt bezeichnen kann - geflogen.
Eine, durch die ich schon mit dem Galant oder dem Fiesta meiner Eltern schneller gefahren bin bei Trockenheit.
War auch "nicht angepasste Geschwindigkeit" in dem Fall, mit einem Auto, mit dem ich schon schneller durch engere Kurven bei Nässe entspannt gefahren bin.

Mich beschlich die ganze Zeit die Vermutung, dass irgendwas mit der Straße war. Das hat sich dann irgendwie bestätigt, als ich statt einer Rechnung für die beschädigte Leitplanke ein paar wenige Monate später dort eine komplett erneuerte Straße sah.
Wahrscheinlich war die Straße schon lange fällig für eine Erneuerung und jemand hielt es für ne schlechte Idee, mir da ne Rechnung wegen der Planke zuzusenden, wer weiß, was ein Anwalt da ausgegraben hätte.

Aber hilft mir das irgendwie? Nö. Ich hielt es für angebrachter, sicherzustellen, dass mir das nicht nochmal passiert, statt über fragwürdige Straßenverhältnisse zu lamentieren.

Beiträge: 1 927

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 24. November 2017, 18:15

Kennt ihr noch Blaubasalt als Straßenbelag? Bei Nässe war das wie Schmierseife. Ganz übel mit dem Krad, das mußte man fast um die Kurve tragen. Irgendwie ging es aber doch, wir haben auch diese Zeit überlebt. Heute steht an dieser Stelle ein 30er Schild und die Straße ist asphaltiert.

danielD

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 1 607

Registrierungsdatum: 27. Januar 2002

Wohnort: 3 LänderEck SaarLorLux

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 24. November 2017, 18:27

Ein paar Gedanken....

Hallo Freunde,

ich habe den Bericht auch schon bei FB gesehen......schlimm so was.

@steffl1:

Dein Post erscheint, wenn man im Duden nach einer Beschreibung für "im Ton vergriffen" sucht.
Also bitte, was soll das?? Ich dachte bis dato hier wäre es irgendwie anders als woanders.......

Und ja, ich bin auch dafür, daß man die jungen Hüpfer etwas an die kurze Leine nimmt.
Bei Motorrädern ist es ja auch so, daß man erst etwas Erfahrung sammeln darf, bevor man sich auf eine Kanonenkugel setzt.

Was zu schnell ist, entscheidet die Situation, der Belag, die Reifen und so weiter.
Wenn du die Haftung verlierst und aus der Kurve getragen wirst, warst du aus physikalischer Sicht zu schnell für die Naturgesetze.
Da musst du aus gesetzlicher Sicht noch nicht einmal zu schnell gewesen sein.

Das eine zahlst du aus dem Portemonaie, das andere mit der Gesundheit.....da sollte man hier und da mal drüber nachdenken.

Gruß
Daniel

RedBull

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 443

Registrierungsdatum: 21. April 2015

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 24. November 2017, 19:05

Oha :frown: als ich das Bild gesehen habe, hab ich nur gedacht "hoffentlich ein Rechtslenker :cursing: ". Wird ja zum Glück bestätigt...

DrHouse2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 212

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2014

Wohnort: Vogtland

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 24. November 2017, 20:39

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
......, was macht solch ein junger mensch mit so einer rakete?

Was soll das jetzt, soll es dMn ein PS Verbot für "junge" Menschen geben, nur weil du Vorrurteile gegenüber "jungen" Fahrer hast.
Einfach mal alle über einen Kamm schären, so mag Ich das.


Ich wäre dafür, mit so einem System wie es früher bei den Motorrädern war. Also 2 Jahre gedrosselt und dann automatisch offen fahren. Ich bin die 2 Jahre gedrosselt auf einer GSX-R gefahren und habs überlebt. Es ist nunmal so das junge Fahrer mit die meisten Unfälle bauen, das Thema mit den älteren Fahrern ist natürlich genauso überarbeitungsbedüftig. Wir hatten vor 2 Wochen erst einen E39 5er BMW der in 2 Hälften geteilt wurde durch einen Baum, gefahren von einem 15 Jährigen, klar das passt zwar nicht ganz zum Thema ist, verdeutlich meiner Meinung aber doch etwas das man eine gewisse Reife zum Fahren braucht.

Zum Glück war der Impreza ein RHD und das hat dem Fahrer sicherlich das Leben gerettet.

Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 569

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 24. November 2017, 21:16

Ey Leute der ist 23 und keine 18 Jahre alt und ich würde nicht davon ausgehen, dass das sein erstes Auto war!

Außerdem wisst ihr nicht wie schnell er war so ein Seitenaufprall kann mächtig täuschen vor allem bei alten Autos. Der Impreza GC hat zwar Seitenaufprallschutz aber ob der so gut war wage ich bei dem geringen Leergewicht zu bezweifeln!

Fehler macht jeder auch wenn es ein Erfahrener Fahrer ist, mit ausnahme Schleicher die können aber auch laufen! (das meine ich ernst, denn Benzin sparen tut man bestimmt nicht im 3. Gang bei 30km/h und Angst gehört nicht in den Straßenverkehr!)

Ansonsten, mein Beileid für den einst schönen Subi und ich hoffe man kann noch viele Teile verwenden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gt-Cube« (24. November 2017, 21:22)


DanielSC

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2017

Wohnort: Brück

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 24. November 2017, 22:44

Ich hatte vor 14 Jahren eine ähnliche Begegnung mit einem Baum. Aufprallgeschwindigkeit war ca. 110 km/h. Mein Baum war aber dicker und entsprechend war die Kraft besser verteilt. Aus Auto war ein Daihatsu YRV Turbo (1000 kg, 1,3l, 129 PS). Ich bin damals auch mehr oder weniger unverletzt ausgestiegen. Ich war damals 23 Jahre alt und hatte ca. 130 tkm Fahrpraxis. Aber wirklich fahren konnte ich nicht. Ein Auto im Grenzbereich zu bewegen, habe ich dann die nächsten Jahre erst durch Fahrsicherheitstrainings und Rennstrecken gelernt. Heute würde mir solch ein Fehler wohl nicht mehr passieren und falls doch, könnte ich das Auto wahrscheinlich abfangen.



Um noch auf die PS-Beschränkung zurück zu kommen:
Bei mir haben 129 PS gereicht. Mit meinen Autos davor (2 Stück a 115 PS) ging alles gut. Wie tief sollte man diese Grenze denn ansetzen? Da ich gleich nach der Führerscheinprüfung jede Woche 2x 500 km Autobahn fuhr, hätte ich kein 55-PS-Auto haben wollen.

Und beim Motorrad lag die Grenze damals bei 34 PS. Mit solch einem "untermotorisierten" Mopped ist man in ca. 7 - 8 sek auf 100. Heute sind 48 PS erlaubt - damit geht in ca. 5 bis 6 sek auf Tempo 100. Das ist eigentlich schon ordentlich schnell und entsprechend sinnvoll ist auch eine PS-Begrenzung. Aber beim Auto sehe ich den Sinn nicht wirklich.
Dazu kommt, dass sich wirklich schnelle Auto kaum ein junger Mensch leisten kann.
Abgesehen davon, dass Junior dann keine Fahrpraxis mit dem elterlichen Auto samt Papa auf dem Beifahrersitz sammeln kann, falls das Papa-Mobil 3 PS zuviel hat.


Gruß
Daniel

Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 569

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 24. November 2017, 23:01

DanielSC +1
genau meine Meinung

colinL

Anfänger

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 25. Januar 2017

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 24. November 2017, 23:42

Ich bin auch 18 Jahre alt und fahre einen 2001er WRX. So what, klar hab ich nicht soviel Erfahrung wie ein 30 Jähriger oder was weiss ich was, konnte aber auch schon gut per begleitetem Fahren Erfahrung sammeln, oft auch am Limit bewegt. Ich bin der Meinung es ist eher eine Kopfsache als Schuld vom Auto. Wenn man halt "blöd" ist und sich was beweisen muss oder sonst was, machts keine Rolle ob ich nachher mit nem Smart oder nem Impreza einschlägst. Ersterer wäre bei gleicher Geschwindigkeit fataler. Und ich behaupte jetzt einfach mal dass man sich mit nem Fiesta genauso gerne überschätzt wie mit einem Impreza. Wichtig ist einfach vernünftig fahren und Kopf einschalten. Wenn einer auf Biegen und Brechen schnell fahren will macht er das, obs nachher eben ein Impreza ist oder sonst was.
Mein Beileid an den Fahrer, aber scheint ja nochmal glimpflich ausgegangen zu sein. Würde mich interessieren was genau passiert ist, vielleicht ist derjenige ja sogar hier im Forum?
- Colin

quadahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 528

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 25. November 2017, 09:48

ui, da habe ich ja was losgetreten :eek:

......, was macht solch ein junger mensch mit so einer rakete?

Was soll das jetzt, soll es dMn ein PS Verbot für "junge" Menschen geben, nur weil du Vorrurteile gegenüber "jungen" Fahrer hast.
Einfach mal alle über einen Kamm schären, so mag Ich das.:

und da fühlte sich auch schon der erste auf den schlips getreten :whistling:
ich habe keine vorurteile, sondern meine eigene erfahrung (und die meines damaligen umfeldes) als jugendlicher und junger fahrer. und die erfahrung meines bisherigen lebens.
und ebenso verlasse ich mich auf die unfallstatistiken und die statistiken der versicherungen.
es ist nun mal fakt, das die meisten jüngere fahrer sehr viel risikofreudiger sind wie ältere und erfahrene fahrer.
war ich früher natürlich auch und musste mein lehrgeld zahlen. erfahrungen zu sammeln gehört nun mal zum leben dazu.

eine frittentheke auf dem heck finden viele halt cool und erstrebenswert und da muss dann auch mal der porsche verblasen werden oder vor der eisdiele mal ein burnout geblasen werden. mit mitte 40 überlegt man sich, ob das notwendig ist und lässt das sein. da lässt man dann eher auf rennstrecken die sau raus und geht dort an die grenze und nicht auf einer kurvigen allee-landstrasse..
ich weiss natürlich, das es auch vernünftige jüngere fahrer gibt und auch 50-jährige idioten!
Ich bin der Meinung es ist eher eine Kopfsache als Schuld vom Auto.

das trifft es auf den punkt. und das genau meinte ich, denn meiner erfahrung nach (und ich kenne und unterhalte mich berufsbedingt mit vielen jungen menschen), sind die meisten jungen fahrer kopfmässig noch nicht so weit, so ein auto wirklich gut zu beherrschen.
nur so nebenbei: warum fahren eigentlich viel (!) weniger junge frauen als männer solche ps-boliden? schiebt in die gleiche richtung kopf!
ich weiss natürlich, dass ich hier in einem wrx-dominanten forum nicht auf gegenliebe stosse, aber da komme ich mit klar.

DanielSC

Anfänger

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2017

Wohnort: Brück

  • Private Nachricht senden

20

Samstag, 25. November 2017, 11:04

Aber muss man denn Menschen vor sich selbst beschützen? Es gibt eh kaum noch natürlich Auslese beim Menschen.