Du bist nicht angemeldet.

Legator

Fortgeschrittener

Beiträge: 537

Registrierungsdatum: 30. Mai 2018

  • Private Nachricht senden

41

Freitag, 5. Februar 2021, 11:36

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Ich sag mal so, die hochwertigeren Fahrzeuge des Konzerns haben durchaus statt der Lamellenkupplung ein echt permanent drehmomentübertragendes (Torson-) Differenzial. Das kann man als weniger intelligent ansehen, oder nicht. Aber hier sollte nicht der Mythos entstehen, dass man dort keine Fahrzeuge mit permanenten Allrad mehr gebaut werden
Genau, die gibt es trotzdem noch. In einigen Modellen wird sogar ein Kronenrad-Differenzial verbaut, mit dem permanent ein unterschiedlicher Drehmomentfluss nach vorn und hinten erreicht wird, zudem können Sperrvorrichtungen vorhanden sein. Hier muss sich Subaru aber nicht verstecken, das leistet das Mitteldifferenzial der STi-Modelle auch (das DCCD) bzw sogar jeder andere Subaru mit VTD-System. Subaru löst das über ein Planetenrad-Differenzial.

Offroadeule

Fortgeschrittener

Beiträge: 349

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

42

Freitag, 5. Februar 2021, 11:56

[
Einen echten Unterschied dahingehend machen nur Fahrzeuge, die mit Verteilergetriebe statt Mitteldiff daher kommen und manuell bedienbare, mechanische Vollsperren an den Achsdifferentialen haben. So sind viele alte Allradler gebaut. Noch besser ist natürlich ein sperrbares Mitteldiff, statt (starrem) Verteilergetriebe + sperrbare Achsgetriebe. Das kenne ich nur aus dem Mercedes G-Klasse. Dagegen stinkt z. B. jeder Subaru ab.


Naja das kann man so pauschal eben auch nicht sagen. Ich stimm dir zu, dass die Regelgüte der Elektronik heute den Unterschied macht, und da kann ich aus eigener Erfahrung sagen, dass ich das Allradsystem (i.V. mit x-mode) von Subaru für deutlich besser halte, als viele seiner Mitbewerber, die dank Haldex-Kupplung ein ähnliches technisches System verwenden. Ist aber ein anderes Thema
Aber schau dir mal das Terrain Response System von Landrover an. Das ist vermutlich das Beste in Sachen elektronische Allradregelung, was es so am Markt gibt. Und das funktioniert teilweise völlig (auch beim neuen Defender, wenn man ihn ohne Hinterachs-Diffsperre ordert) ohne jeglichen mechanischen Achssperren. Und wo die Dinger durchgehen, darf man von echtem Geländefahrzeug sprechen...

BV9X

Schüler

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 4. Februar 2021

  • Private Nachricht senden

43

Freitag, 5. Februar 2021, 12:11

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Ich sag mal so, die hochwertigeren Fahrzeuge des Konzerns haben durchaus statt der Lamellenkupplung ein echt permanent drehmomentübertragendes (Torson-) Differenzial. Das kann man als weniger intelligent ansehen, oder nicht. Aber hier sollte nicht der Mythos entstehen, dass man dort keine Fahrzeuge mit permanenten Allrad mehr gebaut werden
Genau, die gibt es trotzdem noch. In einigen Modellen wird sogar ein Kronenrad-Differenzial verbaut, mit dem permanent ein unterschiedlicher Drehmomentfluss nach vorn und hinten erreicht wird, zudem können Sperrvorrichtungen vorhanden sein. Hier muss sich Subaru aber nicht verstecken, das leistet das Mitteldifferenzial der STi-Modelle auch (das DCCD) bzw sogar jeder andere Subaru mit VTD-System. Subaru löst das über ein Planetenrad-Differenzial.
Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr

jeder hat sein eigenes Fahrprofil und dafür sollte das System ausgelegt sein. Solange die Lamellenkupplung nicht durch Verschleiß auffällt, wäre das für mich hinreichend, sogar vom Verbrauch her vorteilhaft. Schließlich bin ich jetzt Jahrzehnte ohne Allrad ausgekommen und ein Umzug ins Hochgebirge ist nicht geplant. Der Outback hätte ja auch noch andere Qualitäten, die zum Kauf anregen.

Beiträge: 173

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

44

Freitag, 5. Februar 2021, 13:25

Zurück zum neuen Outback. Weiß man eigentlich schon aus den australischen Specs, ob der mit Ottopartikelfilter kommt? Durch die Zusammenarbeit mit Toyota könnte ich mir auch bei Subaru vorstellen, dass hier beim DI was in Richtung Partikelanteile passiert. Ich denke Toyota kommt bei seinen Benzinmotoren auch ohne Partikelfilter aus. Ich denke es sind dort auch DI.


Toyota verbaut bei vielen Motoren eine Kombination aus Saugrohr- und Direkteinspritzung. Im Teillastbereicht laufen die Motoren mit der Saugrohreinspritzung und erst bei hoher Leistungsanforderung wird auf Direkteinspritzung umgeschaltet, so z.B. beim aktuellen 2,0-Hybrid. Im Übrigen kommen die auch nicht alle ohne Filter aus.

steffl1

Fortgeschrittener

Beiträge: 532

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 5. Februar 2021, 13:53

Vielleicht hat ja hier jemand das nötige Kleingeld...
https://www.gebrauchtwagen.at/fahrzeuge/…femodel=outback
MY14 Subaru XV 2.0D
MY16 Ford Focus RS MK3 Mountune M400R

BV9X

Schüler

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 4. Februar 2021

  • Private Nachricht senden

46

Freitag, 5. Februar 2021, 14:11

Hab ich was verpasst? Ich dachte den 2.4 liter Turbo gabs bisher nur in USA?

steffl1

Fortgeschrittener

Beiträge: 532

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

47

Freitag, 5. Februar 2021, 14:18

Man erkennt den Meilentacho auf den Bilder, kann also nur ein US Import sein. Scheinbar ist eine Zulassung in der EU kein Problem. :kratz:
MY14 Subaru XV 2.0D
MY16 Ford Focus RS MK3 Mountune M400R

BV9X

Schüler

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 4. Februar 2021

  • Private Nachricht senden

48

Freitag, 5. Februar 2021, 14:23

gelöscht

x-sport

Schüler

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 5. Januar 2020

Wohnort: Jena

  • Private Nachricht senden

49

Freitag, 5. Februar 2021, 16:20

Ja, eindeutig US-Modell. Auch von außen schnell erkennbar an der Haifischflossen-Antenne auf dem Dach. Brauchen bei Subaru nur die Amis wegen dem Sat-Radio.
Außerdem hängt unter der Stoßstange hinten so ne häßliche nachgerüstete Nebelleuchte. Also Import Auto.

Turbo only

Fortgeschrittener

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2015

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

50

Samstag, 6. Februar 2021, 08:50

von außen schnell erkennbar an der Haifischflossen-Antenne auf dem Dach. Brauchen bei Subaru nur die Amis wegen dem Sat-Radio.
sicher ?( , darum hat die auch bei uns jeder Levorg, Impreza, Forester :tschuess: . Hat nichts mit Sat-Radio zu tun, sondern ist eine "normale" Radioantenne 8)

BV9X

Schüler

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 4. Februar 2021

  • Private Nachricht senden

51

Samstag, 6. Februar 2021, 10:39

Kann man die Tachoeinheiten bei Subaru nicht über einen Eintrag im Zentralcomputer von Milen auf km umstellen?

Matthias

Schüler

Beiträge: 124

Registrierungsdatum: 2. März 2003

Wohnort: Deutschland , Berlin

  • Private Nachricht senden

52

Samstag, 6. Februar 2021, 18:50

Kann man die Tachoeinheiten bei Subaru nicht über einen Eintrag im Zentralcomputer von Milen auf km umstellen?


Man kann von Meilen auf Kilometer umstellen, genauso die Temperatur von Grad Fahrenheit auf Celsius.

Gruß Matthias

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 826

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

53

Samstag, 6. Februar 2021, 18:51

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
... und ist es eine deutsche Unart sich überall einzumischen und den Moralapostel/Gutmenschen raushängen zu lassen? :thumbup:
Und sorry "Swiss" hat nicht nur keine Ahnung, anscheinend kennt er mein Auto besser als Ich. Bei solchen dümmlich, nutzlosen und bewusst provozierenden Antworten halte Ich sicher nicht die Füße still :tschuess: .

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Ist es eine österreichische Unart gleich beleidigenden und bewusst provozierenden Antworten zu schreiben und somit dümmlich zu reagieren? :thumbup:
Erwachsene Menschen sollten durchaus in der Lage sein sachlich miteinander zu diskutieren und klären ob es sich evtl. um ein Missverständnis handelt statt gleich beleidigend zu werden.
Du kannst von mir denken was du willst, es zählt einzig und alleine was DU hier tust und DU dich öffentlich verhältst.
Bei solch einem Verhalten kann ich (nicht DIE Deutschen) sicher nicht die Füße still zu halten.:tschuess:
Andreas

Subaru Outback 2.5i Sport MY18
http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/981718.html

x-sport

Schüler

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 5. Januar 2020

Wohnort: Jena

  • Private Nachricht senden

54

Samstag, 6. Februar 2021, 18:53

Subaru ist da noch total "old school". Nix Voll-Digital-Instrumente.
Zwei schöne Analoge Rund-Uhren für Tacho und Drehzahl. Nur dazwischen der bekannte Bordcomputer mit wechselbaren Anzeigen.

x-sport

Schüler

Beiträge: 109

Registrierungsdatum: 5. Januar 2020

Wohnort: Jena

  • Private Nachricht senden

55

Samstag, 6. Februar 2021, 19:00

von außen schnell erkennbar an der Haifischflossen-Antenne auf dem Dach. Brauchen bei Subaru nur die Amis wegen dem Sat-Radio.
sicher ?( , darum hat die auch bei uns jeder Levorg, Impreza, Forester :tschuess: . Hat nichts mit Sat-Radio zu tun, sondern ist eine "normale" Radioantenne 8)


Ok, ok.ich hatte jetzt nur den Outback im Blick.
Zumindest der bisherige Outback (und auch mein 06er Fori davor) haben die praktischen Scheibenantennen.
Warum macht man das bei Impreza und Levorg nicht auch so ??
Wäre immerhin ein Loch weniger im Dach.

BV9X

Schüler

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 4. Februar 2021

  • Private Nachricht senden

56

Samstag, 6. Februar 2021, 19:35

Subaru ist da noch total "old school". Nix Voll-Digital-Instrumente.
Zwei schöne Analoge Rund-Uhren für Tacho und Drehzahl. Nur dazwischen der bekannte Bordcomputer mit wechselbaren Anzeigen.
verstehe. Das kann sich aber nur auf des Frontend zum Menschen hin beziehen. Alles andere Eye Sight, Motorsteuerung und X-Mode dürfte doch mindesten Stand der Technik sein. Wenn das old school Instriument länger hält, als ein Voll-Digitales, solls mir recht sein. Komme eigentlich mit Allem zu Recht.

Flugger

Anfänger

Beiträge: 53

Registrierungsdatum: 5. November 2018

  • Private Nachricht senden

57

Dienstag, 9. Februar 2021, 10:17

habe ich das richtig gelesen, dass der Boxer 2,5 Ltr eine Direkteinspritzung bekommt, gegenüber der jetzigen Saugrohreinspritzung?
Ist das nicht sogar schlechter? Ich meine, dass die Direkteinspritzer mehr zum verkoken tendieren.

BV9X

Schüler

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 4. Februar 2021

  • Private Nachricht senden

58

Dienstag, 9. Februar 2021, 10:23

Das ist so richtig, auch das mit dem verkoken. Wie schwer das bei dem Motor zutreffen wird, bleibt dahingestellt. Verkoken hängt ja auch davon ab, wieviel Öl über AGR und Kurbelgehäuse-Rückführung zur Verfügung gestellt wird und wie die Druckverhältnisse im Motor sind. Kein Turbo ist schon mal gut hierfür und hoffentlich hat Subaru einen guten Ölabscheider verbaut.

Abgesehen davon, darf man sich die Frage stellen, wenn schon DI und Partiklefilter, könnte man doch gleich wieder den Diesel aus den Regal ziehen. Der Aufwand einen Diesel zu verbauen ist nicht mehr viel größer, da käme eventuell nur noch AdBlue oder was Adequates hinzu.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »BV9X« (9. Februar 2021, 11:08)


neu2003

Profi

Beiträge: 747

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

59

Donnerstag, 11. Februar 2021, 23:00

Neue Funktionen von Eyesight X im Outback 2022

Vielleicht hattet ihr das Thema hier schon mal, mir war es neu:
Es gibt im Outback MJ 2022 (Australien, USA wohl auch) neue Funktionen für das Eyesight, anscheinend auch bekannt unter dem Namen "Eyesight X".
unter anderem kann er dann Geschwindigkeits-Verkehrszeichen erkennen und den adaptiven Tempomat automatisch darauf anpassen.

Außerdem verschiedene kreuzungs-Notbrems-Assistenten, für quer kreuzenden Verkehr, sowie einen Spurwechsel-Assistent.

Hier ein Artikel zum MJ 2022 in USA: https://www.torquenews.com/1084/3-new-20…d-its-us-launch

Zitat:"Next-generation EyeSight X: Look for the 2022 Outback to get thenext-generation EyeSight X
driver-assist technology. It will feature a new lane-centering
function, autonomous emergency steering, and emergency lane keep assist. It also comes with a
new speed sign recognition with an intelligent speed limiter, lane
departure warning with steering wheel vibration, lane departure
prevention, and a pre-collision braking system with expanded support for

collision avoidance at intersections."Habe das auf einer australischen Seite auch so wiedergefunden, gleiche Info, für den dortigen neuen australischen Outback ([url]www.subaru.com.au):


Zitat: "The car that helps keeps your speed in check for you with Speed Sign Recognition, Intelligent Speed Limiter and Adaptive Cruise Control."
Ich hatte gestern in einem Forum einen Link auf ein japanisches Subaru-Video bei Youtube, auf dem man auch als Europäer die Funktionen anhand der Animationen verstehen kann.
Finde leider die Seite nicht mehr.. wenn ich sie wieder finde, baue ich den Link hier noch ein.
Viele Grüße,

neu2003
PS: Sorry für die Formatierung, habe es mehrfach versucht zu korrigieren, aber die Software zerschießt es mir immer wieder... :([/url]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »neu2003« (11. Februar 2021, 23:05)


Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 467

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

60

Donnerstag, 11. Februar 2021, 23:25

Es handelt sich dabei um das selbe System wie im neuen Levorg. Bin gespannt, wann Eyesight X in Europa verfügbar sein wird.
Ebenso wird interessant, wie gut das System arbeitet, wenn nicht alle Sensoren verfügbar sind. (z.B. Radar-Sensoren verschmutzt, Kamera sieht weiterhin etwas)

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher