Du bist nicht angemeldet.

fuchsi

Fortgeschrittener

  • »fuchsi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 450

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Wohnort: D,58285,Gevelsberg,NRW

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 14. November 2020, 10:57

NEWS aus USA über offroadigere Forester und Outback

Fahr nicht schneller als dein Schutzengel fliegen kann. Spritverbrauch [url]https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/890340.html[/url]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fuchsi« (14. November 2020, 12:05)


Rambatz

Anfänger

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 9. Juli 2018

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 14. November 2020, 17:34

so einen LP Adventure Forester würde ich mir direkt kaufen. Aber leider wird es das in Deutschland nie geben.
Schade, sehr schade.

Wir bekommen dafür den "schicken" Sport.

tnp

Club Vorstand

Beiträge: 2 845

Registrierungsdatum: 7. September 2007

Wohnort: Stallikon, ZH

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 14. November 2020, 18:59

In Anbetracht des Offroadanteils deutscher Strassen eine absolut nachvollziehbare Entscheidung. Wenn du ihn unbedingt haben magst importier dir einen, das ist kein Problem.
So sehe ich als Clubmitglied aus.
Dies ist meine Vorstands-/Moderatorenstimme.

Beiträge: 597

Registrierungsdatum: 3. Januar 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 18. November 2020, 09:02

So wie ich das deute baut LP Aventure die Dinger um, die kommen wohl nicht so von Subaru.
https://lpaventure.com/

Sowas sollte in D auch machbar sein mit den entsprechenden Gutachten.

Auto Gogeißl baut die Fahrzeuge z.B. auf Offroad um

Aigi

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 12. Juli 2020

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 7. Februar 2021, 20:18

Hi zusammen

Es gebe eine Möglichkeit, damit wir hier in Deutschland auch die OFF-Road Teile haben.

Ich habe mit Subaru Deutschland mal geredet, dass ich es schade finde, dass es noch nicht so viel Offroadteile für den Subaru gibt. Diese meinten nur, dass die Nachfrage zu gering sei.

Jetzt meine Vorschlag, entweder wir machen eine Massenbestellung bei LP Aventure, werde in den kommenden Tagen kontakt zu denen aufnehmen.

Oder jeder schreibt an Subaru Deutschland an.

Gruß

Aigi
Subaru XV 2017 2.0

fuchsi

Fortgeschrittener

  • »fuchsi« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 450

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Wohnort: D,58285,Gevelsberg,NRW

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 12. April 2021, 05:45

Fahr nicht schneller als dein Schutzengel fliegen kann. Spritverbrauch [url]https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/890340.html[/url]

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 346

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 13. April 2021, 16:16

....the Outback comes with the 2.4-liter turbocharged Boxer engine upgrade...... The Forester comes with a 2.5-liter naturally aspirated four-cylinder powerplant....

Wir kriegen dagegen nur runtergehungerte Schmalspur-Motoren.

neu2003

Profi

Beiträge: 747

Registrierungsdatum: 17. Mai 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 13. April 2021, 16:55

....the Outback comes with the 2.4-liter turbocharged Boxer engine upgrade...... The Forester comes with a 2.5-liter naturally aspirated four-cylinder powerplant....

Wir kriegen dagegen nur runtergehungerte Schmalspur-Motoren.


das hat aber doch auch ein bisschen damit zu tun, was in den Märkten der Standard ist, den die Käufer erwarten.

In US ist der "Einstiegsmotor" der 2.4 Liter Benziner mit 170 PS,

und gerne hätte man den (früher) V6 Benziner mit 3.6 Liter und 250 PS, wenn man ihn sich leisten kann.

die werden beide von Subaru geboten, nur dass es nicht mehr der 6 Zyl. ist, sondern der Turbo.

In Deutschland ist das ja schon anders, hier ist schon die "Brot und Butter"-Motorisierung ein 2 Liter mit ca. 150 PS (bei den Mittelklasse Benzinern, zumindest bisher, bevor die kleinen Turbomotoren kamen).
Auch bei den Dieseln war hier ja lange der 2,0 Liter mit 140 PS der Standard...

Swiss

Profi

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 28. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 18. April 2021, 21:51

....the Outback comes with the 2.4-liter turbocharged Boxer engine upgrade...... The Forester comes with a 2.5-liter naturally aspirated four-cylinder powerplant....

Wir kriegen dagegen nur runtergehungerte Schmalspur-Motoren.


das hat aber doch auch ein bisschen damit zu tun, was in den Märkten der Standard ist, den die Käufer erwarten.

In US ist der "Einstiegsmotor" der 2.4 Liter Benziner mit 170 PS,

und gerne hätte man den (früher) V6 Benziner mit 3.6 Liter und 250 PS, wenn man ihn sich leisten kann.

die werden beide von Subaru geboten, nur dass es nicht mehr der 6 Zyl. ist, sondern der Turbo.

In Deutschland ist das ja schon anders, hier ist schon die "Brot und Butter"-Motorisierung ein 2 Liter mit ca. 150 PS (bei den Mittelklasse Benzinern, zumindest bisher, bevor die kleinen Turbomotoren kamen).
Auch bei den Dieseln war hier ja lange der 2,0 Liter mit 140 PS der Standard...




Alles falsch: V6, 2.4 Sauger usw. X(

merant

Fortgeschrittener

Beiträge: 297

Registrierungsdatum: 31. Juli 2005

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 19. April 2021, 08:24

Ich glaube, "neu2003" bezog sich bei den Motorisierungen auf die allgemeine Situation in den USA, nicht auf Subaru im Speziellen. Und da hat er Recht: Lange Zeit galt ein 2.4 oder 2.5 Liter 4-Zyl. mit rund 170 PS als Einstiegsmotor in der Mittelklasse (z.B. Chevrolet Malibu, Toyota Camry und eben auch Subaru Legacy). Und die nächste Stufe waren eben die 6-Zyl. mit 3.5 oder 3.6 Liter. Und auch da hatte Subaru entsprechendes zu bieten (ja, natürlich Boxer und nicht V...).

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 346

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 19. April 2021, 11:47

Tja. Was soll's. Der Blick über den Teich kann einen zwar neidisch machen - aber wir müssen halt mit dem auskommen, was es hier gibt.
Ein kleines Trostpflaster: Der 2.5er im Outback hat jetzt etwas mehr Drehmoment und das CVT ist etwas anders abgestimmt. Bin gespannt, was die ersten Outback-Fahrer sagen, die von einem Vorgängermodell auf den Neuen wechsen. Vielleicht fühlt er sich etwas kräftiger an? Wir werden sehen...

Swiss

Profi

Beiträge: 728

Registrierungsdatum: 28. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 22. April 2021, 09:58

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr

In der Schweiz haben wir eine Pianistin in der Landesregierung (kein Witz!), welche die die Klimapolitik massgeblich bestimmt. Trotz direkter Demokratie bringt sie laufend neue Gesetze durch. Ziel: Die Menschheit soll CO2 frei leben, ohne auf irgend etwas verzichten zu müssen, im Gegenteil alle hätten nachher sogar noch mehr. Aber in DE, mit der Physikerin, ist es ja auch nicht besser. Es wird ein böses Erwachen geben.

BV9X

Schüler

Beiträge: 73

Registrierungsdatum: 4. Februar 2021

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 24. April 2021, 17:32

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Zugegeben, ich kann mir nur schwer vorstellen, dass eine Physikerin auch gleichzeitig Pianistin ist, dazu sind beide Berufe zu anspruchsvoll, Was die Leute haben wollen, ist ein Benziner, der leistungsmäßig, verbrauchsmäßig und HNV mäßig auf dem Niveau eines Diesel liegt, und das geht genauso wenig. Die Dinge sind leider in Deutschland ein wenig auseinander gelaufen. Man könnte sich auch mit weniger Leistung beim Diesel zufrieden geben, und dafür noch weniger Verbrauch, bzw. CO2 erzeugen, aber das passt wohl nicht zum deutschen Fahrzeug-Image. Mit welchen Eigenschaften hiervon will Subaru mit dem Outback eigentlich konkurrieren. Preislich ist das für einen Benziner schon ambitioniert

Ähnliche Themen