Du bist nicht angemeldet.

ampel2

SC+ Mitglied

  • »ampel2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 502

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. November 2018, 11:32

Empfehlung für Bremsbeläge vom freien Markt

Hallo Levorg-Fahrer(innen),
ich habe jetzt gut 50Tkm runter und müsste bald die vorderen Beläge wechseln. Die Scheiben sind noch erstaunlich gut, da hatte ich mehr Verschleiß erwartet.

Hat jemand schon Beläge von freien Markt verbaut ? Wie sind die Erfahrungen ?

Wie ist die OEM Teilenummer ?
Levorg 09/15
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Jirka

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 21. April 2017

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. November 2018, 15:00

Ich hab schön eine favorit - variante Greenstuff
https://www.ebcbrakeshop.co.uk/info-brak…6+Turbo&bhp=170

ampel2

SC+ Mitglied

  • »ampel2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 502

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. November 2018, 15:16

@Jirka: Danke für die Info DP21583 Greenstuff Bremsbeläge - 135€ http://www.ebcbremsen-profi.de/zum-ebc-bremsen-onlineshop/

Ok liegt ja eine ganze Ecke über anderen Marken (Brembo, HERTH+BUSS JAKOPARTS ...)
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Legator

Profi

Beiträge: 617

Registrierungsdatum: 30. Mai 2018

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. November 2018, 16:22

Zu den Bremsbelägen von EBC: habe auch die Beläge der Produktreihe "Green Stuff" drin. Die sind glaub ich auch die einzigen zugelassenen...
Meine Erfahrung: Bremsleistung verbessert sich geringfügig (gerade so, dass man einen Unterschied merkt). Der hohe Preis kommt aber daher, weil die weniger aggressiven Bremsstaub erzeugen (sollen). Wenn einem das egal ist, man also keine empfindlichen Felgen hat, kann man sich das Geld guten Gewissens sparen und auf andere etablierte Hersteller gehen, die bis zu 3-mal billiger sind.

Beiträge: 926

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

Wohnort: Roth

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 2. November 2018, 12:50

Habe die Greenstuff im Forester 2003, in Verbindung mit einer Scheibe, die eingefräste Nuten hat. (ich meine von Zimmermann)
Nach 3 Jahren und rund 90.000km läuft die Kombi noch sehr gut. Die scheibe ist so glatt, das man in der Spiegelung der Scheibe Zeitung lesen könnte.

Der Grund für die recht teure Paarung war, das der Forester die gleichen Bremsen gat, wie der Impreza, oder der BRZ. Er hat aber Größere Räder. Um die zu blockieren braucht's mehr Kraft. mit den alten Orginal-Teilen war das auf trockener Straße fast unmöglich, das ABS zu benutzen. Die Bremskraft hat einfach nicht zum blockieren gereicht. (OK, für den Tüv reicht's trotzdem lang aus)

Mir der aktuellen Kombi bremst die Fuhre einfach besser. (und scheinbar auch recht verschleißfest)

Jirka

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 21. April 2017

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 2. November 2018, 16:45

Dan is besser die in England kaufen. Ich denke das 73€ nicht zu fiel zind :-)

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 1 063

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 2. November 2018, 20:17

Scheiben und Klötzer würde ich ATE nehmen, als zweites Brembo. Wenn Geld eine Rolle spielt.
Wenn du nur Klötzer wechselst kann es zum quietschen kommen deswegen wechseln die Werkstätten meist alles zusammen.
Heißt wenn du nur Klötzer machst, etwas länger einfahren ohne starkes Bremsen bis zum Stillstand.

Bei richtigen Sport Bremsen ist das natürlich anders. Da kann man einige Beläge auf einer Scheibe fahren

Johnes

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 23. April 2016

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 3. November 2018, 17:43

ATE, Brembo, Conti, TRW sind eigentlich alle zu gebrauchen.

Ich hab auf meinem Mondeo ATE, auf meinem i30 Continental und bei einer Freundin gerade TRW verbaut. (Der Levorg will bei knapp 48tkm noch lange keine neuen Beläge! Ich fahre aber auch mehr, als das ich bremse. Ich hab nen ~40km Arbeitsweg, wo ich eigentlich nur an 3 Stellen bremse! Da nicht mal besonders stark.)

Beläge mit keramischen Reibflächen, sind schonend zur Felge. Lässt sich teilweise mit nem sanften Wasserstrahl weg waschen. Allerdings steigt der Scheibenverschleiß oftmals stark an.

Ich bevorzuge übrigens Seriennahe "weiche" Beläge. Ich möchte eine sanft ansprechende gut dosierbare Bremse haben. Ich hatte ne Zeit lang harte keramische Beläge. Da war der Bremspunkt doch ziemlich knackig!

MfG

ampel2

SC+ Mitglied

  • »ampel2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 502

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 3. November 2018, 21:58

Danke @all für die Tips :-)
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

ampel2

SC+ Mitglied

  • »ampel2« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 502

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 15. März 2020, 20:13

Hallo Miteinander,
ich habe vor ein paar Tagen nun endlich die Beläge gewechselt (nach 63850km)

zu Einsatz kommen Belege von Hella Pagid 8DB 355 012-031

- Habe 41€ bezahlt
- passt hervorragend, der Umbau ging einfach !

Werde berichten wie sie sich machen
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Johnes

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 23. April 2016

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 16. März 2020, 12:40

Ich habe bei mir seit ca. 2000km die Beläge von Textar drauf.
Die Teilenummer für die VA ist: 2422201
Die kleinen Bleche der Beläge: 82550300
Für die Hinterachse: 2215801

Scheiben der VA sind von den Daten, die gleichen wie vom XV. Da diese für den Levorg nicht freigegeben sind, habe ich aktuell Zimmermann drauf, da mein Händler gerade ne Aktion mit denen hat und sie dadurch 30% günstiger waren, als andere Marken. Ich musste eine Scheibe neu machen (natürlich beide gewechselt), da ich mir was metallisches in den Belag eingefahren hatte und sich eine starke Riefe bildete. Die beiden M8er Löcher in der Scheibe sind ne gute Sache: Scheibe lässt sich so sehr leicht von der Nabe abdrücken. (Beide Schrauben gleichmäßig/gleichzeitig anziehen!)

Für den Bremsenwechsel habe ich keine 30 Minuten gebraucht. (Die meiste Zeit ging für das Säubern der Teile drauf!)

MfG

B4ckup

Anfänger

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

Wohnort: bei Perleberg

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 26. März 2020, 09:09

Bei mir waren nach ca 57tkm Scheiben und Steine hin, hab an der Vorderachse jetzt komplett auf Brembo gewechselt und bin begeistert. Deutlich angenehmer und griffiger. Keine Ahnung warum die Originalen so schnell runter waren, aber wer weiß wie der Vorbesitzer gefahren ist.

Joern

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 6. Juli 2017

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 21. Juli 2021, 00:14

Welchen Durchmesser haben die vorderen Scheiben eigentlich?
Wenn ich auf Teileseiten den Levorg eingebe gibt's 315/315,5/293/316/293,5mm.
Angeblich alles für die Vorderachse vom Levorg.
Welche davon sind nun die richtigen?
Würde selber messen habe das Auto aber nicht hier.

Johnes

Fortgeschrittener

Beiträge: 186

Registrierungsdatum: 23. April 2016

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 8. August 2021, 18:29

Die ~315er sind für die VA, die kleinen für die HA!

Die Bremsscheiben der VA sind auch nicht wie bei vielen anderen Fahrzeugen um 24mm stark, sondern >30mm!

Ich habe auf meiner VA inzwischen Textar-Beläge und Zimmermann-Scheiben. (War gerade auf Lager und funktionieren seit >30.000km)
Demnächst muss ich die HA machen. Da werde ich demnächst auch mal Material raussuchen. Bei knapp 103.000 km sind die Beläge auf der HA bald erschöpft.


MfG