Du bist nicht angemeldet.

4x4-Driver

Schüler

Beiträge: 170

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Freevalley

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 13. Juli 2017, 21:19

Hi Gt-Cube,

doch --> auf dem 5,8km langen DEKRA Test Oval mit überhöhten Kurven. Ist bspw. in dieser Streckenvariante mit drauf (http://www.lausitzring.de/besucherportal…cke-113-km.html).

Beim freien Fahren auf dem Ring ist das aber nicht mit eingebunden...

Grüße

4x4-Driver

Schüler

Beiträge: 170

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Freevalley

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 11. Juni 2018, 13:41

Hier noch ein kleines Update mit dem neuen MJ-18 Levorg (Comfort) zur maximal erreichbaren Geschwindigkeit. Am Samstag hatte ich einen schnellen Transfer auf der A4 in Richtung Chemnitz von Dresden aus und die AB war fast leer…

Zunächst noch der Hinweis, dass GPS-Anzeige und Tacho recht gut übereinstimmen (noch besser als bei MJ16). Der geht „hintenraus“ weniger als 5km/h vor (18“ Serienbereifung). Weiterhin folgende möglichen Einflüsse:

• Knapp 10tkm Tachostand
• Shell VPowerRacing (kostet ja mit V-Powerdeal kaum mehr als normales Super)
• K&N-Sportluftfilter
• 30°C Außentemperatur! -> Motoröltemperatur ca. 120°C

Da die A4 alles andere als eben ist, kann man die Höchstgeschwindigkeit in der Ebene schwer ermitteln. Ich schätze aber so ca. 215km/h (GPS) sind durchaus drin! An den zwei größeren Gefällestrecken Berbersdorf und Frankenberg habe ich lt. GPS 227km/h und 228km/h erreicht. Das ist eigentlich nicht schlecht und das Fahrzeug liegt da wie eine eins…
Man könnte sich einbilden, dass der gegenüber MJ16 aufgrund der erweiterten Unterbodenverkleidung sowie Getriebeüberarbeitung (u.a. höherer Wirkungsgrad) schneller ist. Egal ob Sport- oder i-Modus, egal ob Steigung oder Gefälle: die Motor-Getriebe-Einheit hält "hintenraus" konstant 5600U/min, also den oberen Leistungspunkt aus dem Motorkennfeld. Damit taucht die Tachonadel auch an deutlichen Steigungen kaum unter 200km/h – top!

Grüße



Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

23

Montag, 11. Juni 2018, 19:52

Da war der Tank dann aber vermutlich auch leer. xD Freut mich für dich, wenn dir der MY18 so gut gefällt. :D

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 983

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

24

Montag, 11. Juni 2018, 19:56

Interessant, das Foto vom Mäusekino ist auch bei Vollgas ?
121Grad Öltemperatur und nur noch 0,5Bar Ladedruck.

Was erreichst Du für Ladedruck werte im mittleren Drehzahlbereich ?
Im Winterhalbjahr was es bei meinem wie beschnitten max. 0,5-0,6 jetz kommt er wieder auf 0,8bar.

Bei mir im MY16 ist es mit der Tachoabweichung ähnlich, wesentlich geringer als früher bei den Subi´s (da waren ca. 8% d.h. 200 Tacho 184 GPS). Allerdings scheint Subaru inzwischen bei Vmax nicht mehr so tief zu stapel. Beim Levorg bin ich nochnicht über GPS 210km/h gekommen. Dagegen im alten LegacyKombi 2.5 GX waren GPS 211-213km/h gut zu erreichen, obwohl er mit Vmax 203 angegeben war. Ähnlich der Outback 2.5i GPS 203-204 bei Vmax 196km/h.

Der Turbo mit der CVT fühlt sich oben raus irgenwie undefinierter an. Klar bleit bei 5600-5800 U/min stehen und versucht über die CVT das Tempo zu erhöhen.
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

4x4-Driver

Schüler

Beiträge: 170

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Freevalley

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 12. Juni 2018, 08:32

@Hias: Verbrauch ging eigentlich: Erst ein wenig Stadtverkehr, dann die Baustelle im Bereich Dresden und mit dem 130er Stück kurz vor Chemnitz bin ich da bei 15,6l/100km lt. BC für diese einfache Strecke rausgekommen (ca. 95km). Rückzu waren es meist nur 130-140km/h. Da stand die Tankanzeige schließlich exakt bei 1/2 nach insgesamt 270km. Das ist nicht unüblich wenn man ab und zu Gas gibt…

@ampel2: Ja das Foto ist bei Vollgas und ca. 5600U/min aufgenommen. Im oberen Drehzahlbereich sinkt der Ladedruck immer etwas. Das ist eigentlich nicht unüblich bei den kleinen Turbos. Sicherlich war die Außentemperatur recht hoch, aber von einer Leistungsrücknahme habe ich nichts gespürt. Im begrenzten Stück vor Chemnitz sank dann die Öltemperatur auch wieder auf ca. 95°. Ich denke dass es wichtig ist, das Auto nicht unbedingt bei 120° Öltemperatur abzustellen…
Im mittleren Drehzahlbereich erreiche ist meist so 0,7bar Ladedruck in dieser Anzeige. Effektiv also 1,4bar. Im Winter ist die kalte Luft ja dichter und da nimmt der vielleicht den Ladedruck etwas zurück. Ist quasi ein Leistungsausgleich im Sommer? Analog müsste es sich mit der Höhe verhalten. Da sollten keine 10% Leistungseinbuße stehen wie bei einem Sauger pro 1000 Höhenmeter…

Grüße

haubi65

Fortgeschrittener

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 25. Juli 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

26

Dienstag, 12. Juni 2018, 13:57

ich bin schon auf 230 lt. Tacho gekommen. Vichtig kein M, I Modus dann geht er gut ab. Übrigens habe ich aufgegeben auf teufel kommt raus sparsam zu fahren. Seit 5000 km liegt mein Durchschnittverbrauch bei 10,4 L/100km bei viel Stadt, Kaltfahrten und schneller Autobahn.

MAD_LE

Fortgeschrittener

Beiträge: 249

Registrierungsdatum: 3. November 2014

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

27

Mittwoch, 13. Juni 2018, 15:45

• Shell VPowerRacing (kostet ja mit V-Powerdeal kaum mehr als normales Super)


Welchen Anteil der Sprit an der Höchstgeschwindigkeit hat ?(

Hast du die VMAX schon mal mit 95er gemessen?

4x4-Driver

Schüler

Beiträge: 170

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Freevalley

  • Private Nachricht senden

28

Mittwoch, 13. Juni 2018, 21:16

@MAD_LE:
nein habe ich nicht, kippe immer das VPower rein (V-Powerdeal), schon von Anfang an...

@haubi65:
ja 228GPS sind auch bei mir knapp über 230 Tachoanzeige... M-Modus geht da hinten schlecht: über 5600U/min fällt die Leistung ab, als S oder i, wobei in Nähe der Höchstgeschwindigkeit kein Unterschied zwischen beiden Modi besteht (variable Übersetzung und konstant 5600U/min). Bin auch grad bei 10,2l Durchschnitt und habe knapp 10tkm auf der Uhr...

@Hias:
MY18 gefällt mir ein ganzes Stück besser: Der Motor klingt deutlich bulliger, der Wagen ruckelt nicht den Berg hinauf im Teillast, die Lordosenstütze, BI-Led, das Getriebe schaltet unmerklicher - ist schon ein kleiner Traum. Nur Leistung könnte natürlich mehr sein...

Grüße

Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

29

Mittwoch, 13. Juni 2018, 21:22

Bin den 18er Probegefahren und er zog schon sehr gut. Aber es wird wie beim Diesel sein - man gewöhnt sich schnell an die PS... mehr ginge immer. :D Aber 170 müssen für den Alltag wohl reichen. ^^

Flo Klein

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 28. April 2018

  • Private Nachricht senden

30

Montag, 25. Juni 2018, 18:10

205 Vmax laut Tacho...

Moin,
war gestern mal auf der wohl ältesten Hochgeschwindigkeitsteststrecke der Republik unterwegs, so rund um Mitternacht, bei etwa 15 bis 20 Grad Temperatur, meine kleinere Hälfte und ich selbst im Wagen, sonst nix. Lange Rede, kurzer Sinn, zwischen Darmstadt und Frankkfurt war laut Tacho bei 205 Schluss... :schade: Bei 100 Anzeige sind es laut GPS 97 bis 98 km/h, also denke ich dass ich bei 205 auf der Uhr wohl gerade so 200 geschafft habe. Und das macht mich doch nachdenklich. :(

Wie genau habt ihr eure dollen Autowägen denn so schnell bekommen? Manuell oder automatisch, S oder I Modus?
Ich fahre Super E5 oder Super Plus, das Auto hat jetzt etwa 5000 km., sollte also eingefahren sein. Es ist alles Serie, Reifen sind die 2018er, 225 45 R18.

Hat da einer eine schlaue Idee, oder soll ich mich mit 10 unter Soll zufrieden geben? Irgendwie schmeckt mir das nicht... :s_dagegen:

Flo.

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 983

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 25. Juni 2018, 19:32

was machte der Wind ?
Spielt eine große Rolle, der Levorg hat glaube ich nicht so einen guten cW - Wert.
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Flo Klein

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 28. April 2018

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 25. Juni 2018, 21:15

Ich denke mal dass der Luftwiderstand bei der Höchstgeschwindigkeit schon eingepreist ist...
Ich wundere mich darüber, dass bei kerzengerader Strecke parktisch ohne Steigung oder Gefälle, und bei "normalen" Nachttemperaturen ohne großartigen Wind die versprochenen 210 noch nicht mal laut Tacho erreicht wurden... Nochmal: 10 zu wenig laut Tacho! Die "müssen" ja quasi laut Gesetz schon so um die 7% vorgehen... Wären, wenn es denn stimmt, 14 km/h gesetzliche Abweichung. "Echte" 190 bei versprochenen 210. Ich werde das bei Gelegenheit mal mit einem tauglichen GPS - Empfänger überprüfen und erneut berichten. Und die 52 Kilo der Freundin lass' ich dann auch weg. Mal sehen, was die dazu sagt, wenn das Auto ohne sie schneller ist... :vermoebel:

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 833

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 25. Juni 2018, 21:53

Ja die Aerodynamik wird schlecht sein, ist ja auch ein Kombi.
Was hilft ist tiefer legen, schmalere (leichtere) Räder und Vortex Generator. (Hab ich auch bei meinen dran) Ach ja Klima aus machen Fenster/Schiebedach zu und hin und her wippen hilft immer :rolleyes:
Die 52Kilo werden wenig ausmachen weil die Geschwindigkeit sich nur wenig verändert bei dem Tempo.

Flo Klein

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 28. April 2018

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 25. Juni 2018, 22:31

OK, ich geb's auf...
Dass mein brandneuer, aber eingefahrener, absolut serienmäßiger 2018er Potenzhelikopter selbst bei guten Bedingungen noch nicht mal laut Tahco seine angegebene Höchstgeschwindigkeit erreicht, ist dann wohl nur durch schmalere Reifen (!), Tieferlegung und Fluxkompensator auszugleichen. :thumbsup: Ich habe verstanden. Braucht sich ja außer mir auch niemand drüber ärgern. ;) Chiptuning geht ja aber vielleicht doch noch, damit er Serienwerte erreicht. Ach so, gibt es ja noch nicht wirklich für die Bude, oder? :frown: Naja, 106 PS Literleistung reichen ja auch irgendwie. :P

Also: :gruebel:

1986er BMW 325i: 171 PS, 1180 Kilo, Seriengeschwindigkeit 217 km/h
1990er BMW 525i 24V: 192 PS, 1560 Kilo, Seriengeschwindigkeit 227 km/h
2002er Ford Mondeo ST 220 Kombi, 226 PS, 1680 Kilo, Seriengeschwindigkeit 242 km/h
2002er Subaru Outback H6, 210 PS, 1860 Kilo, Seriengeschwindigkeit 210 km/h
:klatsch:

Die waren ALLE laut Tacho gute 15 bis 20 Kilometer schneller, als per GPS gemessen, was ja auch völlig NORMAL ist. Und dann ist es eben nicht NORMAL, dass der Levorg laut eigenen Tacho noch nicht mal seine eigene Höchstgeschwindigkeit erreicht. GPS, wie gesagt, werde ich bei Gelegenheit mal nachreichen.

OK, erst mal genug schlechte Stimmung verbreitet und hilsbereite Leute verärgert... :D Ich werde mal beim Händler fragen, was da los sein KÖNNTE. Bis dahin frohes Reifenverschleißen.
Flo.

patGT

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 3 502

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Luzern, Schweiz

  • Private Nachricht senden

35

Dienstag, 26. Juni 2018, 09:10

OK, erst mal genug schlechte Stimmung verbreitet und hilsbereite Leute verärgert... Ich werde mal beim Händler fragen, was da los sein KÖNNTE. Bis dahin frohes Reifenverschleißen.
Flo.


Auf jeden Fall dem Händler melden, weil soviel unter der Werksangabe ist auch durch eine etwaige Serienstreuung nicht normal. Tacho 220 oder mehr müsste der gehen. Vielleicht findet sich ja etwas im Fehlerspeicher.
Wenn alles nichts hilft, eine Leistungsmessung auf dem Rollenprüfstand durchführen und im Rahmen der Garantie auf Behebung bestehen.
MY13 BRZ
MY09 Legacy BPS 3.0R Executive S 6-MT

Wabe

Anfänger

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 29. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

36

Dienstag, 26. Juni 2018, 19:56

Haben zwei Levorg. 2016 und 2018. Der 2016 geht laut GPS 228 der 2018 nur 207. Habe mal bei Subaru Deutsvhland nachgefragt, ein Herr Müller von der Technik. Lapidare Antwort : Fragen Sie mal Frau Merkel, sind die neuen Abgasbestimmungen.
Kann man so sehen, muss man aber nicht.

4x4-Driver

Schüler

Beiträge: 170

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Freevalley

  • Private Nachricht senden

37

Dienstag, 26. Juni 2018, 21:44

Hallo,

also mein 2018er, EZ September 2017, Facelift, geht wie oben dargestellt den Berg hinunter auch 228 (GPS!). Auf der Geraden ist man bei knapp Tacho 220 (ca. echte 215). Damit ist der etwas besser als mein "alter" 2016er...

Noch ein physikalischer Hinweis: Auf kerzengerader Autobahn ohne Steigung verlangsamt die Zuladung nicht das Fahrzeug!! Ganz im Gegenteil: durch das Einfedern verringert sich die Bodenfreiheit und damit der Luftwiderstand. Letztlich braucht man nur länger Anlauf, da der Wagen langsamer beschleunig (Also an deiner Freundin liegt es definitiv nicht ;) ).
Bei mir ist übrigens alles serienmäßig, dazu gibt es VPower und K&N-Filter. Reifen sind auch Serie: 2018er R18 mit 225er Breite (Sommer).

@Flo Klein: Noch eine Frage - Die Autobahn ist wirklich ohne Steigung?? Ansonsten einfach die Gegenseite nachts fahren: Da wären dann Einflüsse Steigung und Wind (unmittelbar hintereinander gefahren) raus. "I" oder "S" ist hintenraus völlig egal: Die 5600U/min müssen ab 190 unabhängig vom Modus konstant stehen. In M-Modus macht aus meiner Sicht keinen Sinn und ich habe es auch nicht probiert.

Grüße

hitrax

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 233

Registrierungsdatum: 13. April 2003

Wohnort: Idar-Oberstein + Massenheim

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 28. Juni 2018, 22:43

Hallo,

ich treibe mich ja auch öfters im Bereich Darmstadt, Frankfurt, Wiesbaden rum und da haben wir ja einiges an "offenen" Autobahnabschnitten und ich bin auch die A5 von und nach Darmstadt gefahren.
Mein 18er läuft auch nicht so frei, wie der 16er war. Mit dem Modusschalter hatte ich auch gespielt, ohne Veränderung.
Hab zwar auch erst ca. 8tkm auf dem 18er, aber ich finde den Unterschied zum 16er spürbar.
Mit Heimweh, den Füßen in der Ölwanne und mit langem Anlauf haben mal 210 auf dem Display geleuchtet und beim 16er waren es über 220 auf der Strecke

Mal schauen, ob es sich noch verändert.
Gruß Klaus

Suba-Fahrer

Anfänger

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 31. März 2016

  • Private Nachricht senden

39

Sonntag, 1. Juli 2018, 21:01

Hallo hitrax, wieso hast du jetzt einen 18er Levorg? Ich dachte, das Thema wäre durch für dich nach dem Theater mit der Ölverdünnung und der Rückgabe deines 16ers im letzten Herbst. Was hat dich bewogen und wie sind die Erfahrungen und Unterschiede?
Ich habe auch von Anfang an mit Ölverdünnung und Benzingeruch zu tun gehabt. Nach Hinweisen hier aus dem Forum schalte ich konsequent bei jeder Fahrt die Start-Stopp-Automatik ab. Seitdem ist es tatsächlich besser geworden. Der Ölstand steigt nur noch wenige mm über die Max-Marke an, vorher waren es 1...1,5cm. Ein Abschaltmodul würde ich mir wünschen, allerdings ist mir der Eingriff zu aufwendig und auch wegen der Garantie.
Geblieben ist der hohe Verbrauch. Im Sommer komme ich im täglichen Betrieb (tgl. 2x 15km Landstraße) knapp unter die 10 Liter, im Winter kratze ich an den 11 Litern. Bei Langstrecken ist es etwas weniger, aber auf 8 oder gar 7 Liter bin ich noch nie gekommen.

4x4-Driver

Schüler

Beiträge: 170

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Freevalley

  • Private Nachricht senden

40

Sonntag, 1. Juli 2018, 22:12

um beim Thema zu bleiben:

Hatte heute einen zwangsweise schnellen Autobahntransfer, war recht viel los, zudem zu 3. in meinem 18er Levorg. Ging immerwieder ruckzuck auf 220 Tacho, musste jedoch ständig auf die Bremse... Mein Wagen ging heute echt gut, waren diesmal auch nur 18 anstelle von 32 Grad Außentemperatur - Öltemperatur ging nicht über 105...

Wenn eure 2018er nicht gehen, liegt es vielleicht daran, dass diese bereits auf Abgasnorm 6dtemp umgestellt sind und vielleicht schon einen Filter besitzen?? - Meiner hat das definitiv nicht! Wie geschrieben: Geht besser als der 16er!!