Du bist nicht angemeldet.

Whoopster

Anfänger

  • »Whoopster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2016

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 26. Februar 2017, 21:55

Frage zur Höchstgeschwindigkeit

Hallo zusammen,

Ich bin neu hier, und war in den letzten Monaten interessierter Mitleser.
Meinen Levorg möchte ich gerne noch, sofern das hier möglich ist, vorstellen.

Vorab jedoch eine Frage an Euch:

Der Levorg hat ja eine eingetragene Höchstgeschwindigkeit von 210km/h.
Ich habe heute erstmals richtig beschleunigt, und bin bei Tacho 235, laut Digitalanzeige im Cockpit 226 km/h vom Gas gegangen.
Wohlgemerkt auf ebener Strecke, kein Gefälle.

Nun zur Frage: Ist die Tachovoreilung beim Levorg so enorm, "streuen" die Motoren nach oben oder stimmt da was nicht?
Ich hatte kein externes Navi zur GPS Messung dabei.

Das Fzg. ist Serie, also kein Chip, Fluxkompensator o.ä.

Hier würden mich eure Erfahrungen und Meinungen interessieren.

Viele Grüße,
Sascha

corjoh

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 12. November 2016

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 27. Februar 2017, 07:02

Würde sagen, das passt. Freu dich 8o
Die einzigen Motoren, die ich kenne, die nach unten streuen, sind die Audi 4.2

d3nn1s

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 910

Registrierungsdatum: 27. März 2012

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 27. Februar 2017, 07:43

subarus streuen leistungstechnisch fast immer nach oben, egal ob alt oder jung.

mein H6 aus 2002 zB glaub auch nur knappe 200 im schein stehen, nach viel pflege etc geht die nadel aufm tacho aber deutlich weiter als es zahlen hat... mit GPS gemessen kann ich im schnitt 10kmh von dem tacho abziehen um meine tatsächliche geschwindigkeit zu haben.
Fahrzeuge:

Subaru Impreza GT my00 --> Sold
Subaru Impreza WRX STi Prodrive my02
Subaru Legacy my00 20th Anniversary --> Sold
Subaru Forester XT "STi" my03 --> Sold
Subaru Legacy Outback H6 3.0 my02

patGT

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 3 482

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Luzern, Schweiz

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 27. Februar 2017, 12:13

Nun zur Frage: Ist die Tachovoreilung beim Levorg so enorm, "streuen" die Motoren nach oben oder stimmt da was nicht?
Ich hatte kein externes Navi zur GPS Messung dabei.

Das Fzg. ist Serie, also kein Chip, Fluxkompensator o.ä.


Die 210 km/h Vmax beim Levorg werden mit allergrösster Wahrscheinlichkeit durch eine elektronische Abriegelung gesetzt sein. Da spielt es auch keine Rolle, ob ein Motor nach oben streut, die Elektronik setzt dem fröhlichen Vortrieb ein Ende. Es ist also davon auszugehen, dass der Tacho mal wieder seinem Ruf als Prahlhans gerecht wird. Beschaff die eine GPS-gestützte Möglichkeit, die Geschwindigkeit zu messen und es werden wohl um die 210 rauskommen.

Bestimmt wäre der Levorg mit seinen 170 PS aber zu mehr Höchstgeschwindigkeit fähig. Dazu müsste man die programmierte Abriegelung jedoch deaktivieren. Über z.B. Ecutek-Tuning wäre dies wohl machbar.
MY13 BRZ
MY09 Legacy BPS 3.0R Executive S 6-MT

zimmi11

Anfänger

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

Wohnort: Zug

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 27. Februar 2017, 17:48

Das kommt hin. Gemäss meinen Test übertreibt der Tacho beim Levorg gut. 10%. Man kann also 10% des angezeigten Wertes abziehen: 235 - 23.5 = ~210

Das kann man auch - mit etwas Adrinalin - testen, wenn man immer etwas schneller auf der Autobahn an einem festen Blitzer vorbei fährt - von dem man weiss, dass er aktiv ist. ;-)
Also ich fahre mit knapp 10% mehr jeweils dran vorbei, und habe so noch kein Foto erhalten.

Einfach natürlich mit Navi. Und so habe ich es bei 120 getestet und die Differenz von ca. 10% festgestellt. Und die Abweichung lässt sich zimlich linear extrapolieren.

Whoopster

Anfänger

  • »Whoopster« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 6

Registrierungsdatum: 29. Dezember 2016

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 27. Februar 2017, 19:45

Danke für Eure Erfahrungen, etwas in der Art hatte ich bereits vermutet.

Grundsätzlich gebe ich sowieso nicht viel auf die Höchstgeschwindigkeit, in der Praxis fahr ich alle Jubeljahre mit dem Daily 200 oder mehr.
Ich hatte mich nur gewundert dass das -laut Tacho- so enorm weit vorwärts geht.

Wenn sich wieder mal die Gelegenheit ergibt, häng ich mein mobiles Navi rein und messe da mal mit GPS nach. Das sollte dann zumindest ein grobes Schätzeisen sein.

Dass die Levorgs allerdings elektronisch begrenzt sind, war mir neu. Aber ich bin ja auch noch ganz neu im Team der Subaru Eigner :)

Viele Grüße,
Sascha

tom g 76

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 234

Registrierungsdatum: 8. Februar 2009

Wohnort: Weinfelden

  • Private Nachricht senden

7

Montag, 27. Februar 2017, 19:47

wenn ich im manuellen modus mit schaltwippe fahr ist bei 210 kmh schluss. im automat modus rennt meiner auch bis 236 kmh und hats noch leichtes gefälle rennt er bis 247kmh mit 6000umin. aber halt auch nur nach digital tacho.

4x4-Driver

Schüler

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Freevalley

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 28. Februar 2017, 21:05

Hallo,

ich habe Zugriff auf eine Racelogic-Box und werde mich im April nach dem Wechsel auf Sommerreifen dem Thema mal widmen ;) (Winterreifen --> Speedindex H --> 210er Limit)

Zum Thema Reifen/Maximalgeschwindigkeit/Tachoabweichung: Zwischen der Trendbereifung (215/50R17) und dem Rest (225/45R18) liegen Welten! -Circa 0,6cm Unterschied in der Bodenfreiheit bedeuten auch entsprechend mehr Abrollumfang! Da ich letzteres Format sowohl im Winter als auch im Sommer benutze ist bei mir die Abweichung nicht hoch: Bspw. Tacho 135 sind lt. Zusatznavi 130km/h. Entsprechend glaube ich auch nicht, dass ich auf der Geraden die Ü240 mit der 18"-Bereifung schaffe...

-Also wer hat hier mit welcher Reifenkombination welche Tacho-Höchstgeschwindigkeit, respektive Tachoabweichung zu GPS?

Grüße

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 902

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 28. Februar 2017, 22:22

Hallo,
ihr könnt doch mit jedem Smartphone und einer GPS-App euch die echte Geschwindigkeit anschauen.
Oder ihr stoppt auf den AB einfach die Zeit zwischen 2 500m Entfernungstafeln.
Nach meiner Erfahrung Zeigen die Tacho´s bei Subaru so ca. 6-9% mehr an.
GPS gemessen bekomme ich den Legy 2,5 auf 212 - 215 km/h das sind 229-235km/h laut Tacho und knapp 6000U/min.
Angegeben ist er mit 203km/h

Gruß Gerald
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

MKTheOne

Schüler

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 1. Juni 2016

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 1. März 2017, 10:27

Ich habe den Levorg bislang nur einmal ausgefahren. Da kam ich auf 210 km/h gem. GPS. Im digitalen Tacho wurden 217 km/h angezeigt. War ne Ebene Strecke.
Wobei ab ca. 170 km/h der Levorg ganz gemächlich beschleunigt. Ab 200 km/h gehts im Schneckentempo ganz laaaangsam weiter bis 217 km/h. Also wie ihr auf die >217 km/h kommt ist mir ein Rätsel. Bergab? Freier Fall die Klippe runter? Werde es bei Gelegenheit nochmal die Endgeschwindigkeit testen. Inzwischen sind die Sommerreifen Dunlop Sport Maxx runter und durch Ganzjahresreifen Syron 365 Days ersetzt. Mal schauen wo der unterschied liegt.

4x4-Driver

Schüler

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Freevalley

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 4. April 2017, 17:25

Hallo,
laut Racelogic V-Box habe ich es aufgrund des Verkehrs mit meinen 18" Sommerreifen jüngst nur auf 212,6 km/h geschafft. Wenn es mal wieder passt schaue ich, was noch geht. Tacho war bei ca. 220km/h (digital). Die Tachoabweichung ist also mit den 225er/45R18-Reifen sehr gering. War dann aber schon sehr zäh mit dem Geschwindigkeitszuwachs...
Grüße

Jefferson78

Schüler

Beiträge: 125

Registrierungsdatum: 30. November 2016

Wohnort: Mainhardt

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 11. Juli 2017, 12:39

Ich habe am Wochenende lt. Digitaltacho auf der Geraden 223km/h geschafft. Sportmodus / Automatik.
Habe mir mehr erhofft - aber evtl. liegt das an den Ganzjahresreifen? Mein alter Mondeo 2.0 mit 145 PS hat das auch geschafft...

MKTheOne

Schüler

Beiträge: 112

Registrierungsdatum: 1. Juni 2016

Wohnort: Frankfurt a.M.

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 11. Juli 2017, 12:53

Wäre schön wenn Ihr die Geschwindigkeiten mit GPS messen würdet. Das ist genauer als der Tacho. Es gibt in den Playstores tolle Apps dafür :)

Swiss

Profi

Beiträge: 684

Registrierungsdatum: 28. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 11. Juli 2017, 21:28

Ich habe am Wochenende lt. Digitaltacho auf der Geraden 223km/h geschafft. Sportmodus / Automatik.
Habe mir mehr erhofft - aber evtl. liegt das an den Ganzjahresreifen? Mein alter Mondeo 2.0 mit 145 PS hat das auch geschafft...



Das sind dann, mit GPS gemessen, locker 15 - 20 km/h weniger, was mit 170 PS aber immer noch nicht schlecht ist. Der Outback mit 260 PS geht ja auch nur 230 km/h.

Beiträge: 123

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2012

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. Juli 2017, 00:54

Bei mir hat bis jetzt am meisten mein BWM 118d (Firmenwagen) gestreut. Eingetragen waren 210 km/h Vmax, die Nadel war dann aber gerne schon bei über 230 km/h. Laut GPS war ich aber nie schneller als 212 km/h...

Meinem 2.0GT Legacy ist bei 180 km/h abgeriegelt (Japan Import), die Tachonadel ist dann aber schon weit über die Skala hinaus (geht nur bis 180 km/h) und dann kommt mit einem Schlag die elektronische Drossel. Eingetragen ist der Wagen mit 250 km/h, nur war ich noch nicht zum Mappen.

4x4-Driver

Schüler

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Freevalley

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 12. Juli 2017, 08:16

@MKTheOne: V-Box führt eine hochgenau GPS-Messung durch (https://www.vboxautomotive.co.uk/index.p…ggers/vbox-mini). Daher auch meine GPS-Angabe mit 212,6 km/h. Ich werde mal bei Gelegenheit schauen, was noch so geht.

Hochgenau GPS-Messung Hin oder Her: Auch die schwankt je nach Streckenprofil, da es bei uns keine ebenen Autobahnen gibt. Wir bräcuhten mal jmd. aus Norddeutschland, der 30km Vollgas geben kann ;)

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 12. Juli 2017, 13:11

@4x4-Driver:
Wir bräcuhten mal jmd. aus Norddeutschland, der 30km Vollgas geben kann ;)
....da es bei uns keine ebenen Autobahnen gibt



:Lolschild: ....und wovon träumst Du nachts so :?: War gerade erst wieder "oben" : da kannst Dich freuen, wenn das derzeit überhaupt mal zehn Kilometer am Stück geht... unebene AB-Strecken Dank Moor, Lehm und mangelhafter Untergrundbehandlung gibt's hier massig... zzgl. alle paar km neue Baustellen und Tempolimits wegen *istdochegalHauptsachewirkönnenabkassieren* auch :fluch:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 902

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. Juli 2017, 15:15

@4x4-Driver: hast du so ein VBOX Mini Datenlogger ...super :-)
Mit so einem Teil machen auch die Jungs von Autobild Allrad ihre Messungen.
Gruß Gerald
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

4x4-Driver

Schüler

Beiträge: 165

Registrierungsdatum: 12. Januar 2015

Wohnort: Freevalley

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 12. Juli 2017, 20:57

@ampel2:
Hallo Gerald, ja ich habe zumindest Zugriff auf eine VBox, die hochgetaktet das GPS-Signal auswertet :). Aber hier im Ost-ERZ ist es schwierig, ebene Bedingungen zu finden. Man müsste eigentlich mal auf den Lausitzring. Allerdings macht man das eher mal mit einem Porsche, als mit einem 1,6er Familienkombi...

Beste Grüße

Bild mit V-Box:
http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1499885806.jpg

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 794

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 12. Juli 2017, 22:45

Auf dem Lausitzring kann man doch keine Hochsgeschwindigkeit fahren. Kumpel sein Gt schafft gerade mal 190 dort