Du bist nicht angemeldet.

josedan03

Fömi im Impreza GT Club

  • »josedan03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 409

Registrierungsdatum: 18. Februar 2003

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 1. September 2016, 17:21

LED Rückleuchten

Hi Zusammen,

hat der Levorg auch LED Blinker in den Heckleuchten?

Hab dazu keine eindeutige Info gefunden und bekomme meinen erst Ende September ....

Gruß
Daniel
"Lieber hochschwanger als niederträchtig."

Richard David Precht

Turbo only

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2015

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 1. September 2016, 17:35

hat der Levorg auch LED Blinker in den Heckleuchten?
leider nein, ist eine WY21W-Birne. Auch vorne keine LED-Blinker. :cursing:

Knuffy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 23. Februar 2014

Wohnort: Dormagen

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 1. September 2016, 19:48

Zitat



Zitat von »josedan03«
hat der Levorg auch LED Blinker in den Heckleuchten?

leider nein, ist eine WY21W-Birne. Auch vorne keine LED-Blinker. :cursing:


find ich auch besser so. Die LED Leuchten mögen das dauernde Ein/Aus anscheinend nicht so.
Hat nicht auch schon jmd bei VAG/Audi gesehen wie die manchmal "rumzappeln" und schon defekt sind?
Gruß Oli :zunge:

josedan03

Fömi im Impreza GT Club

  • »josedan03« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 409

Registrierungsdatum: 18. Februar 2003

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 1. September 2016, 20:21

Danke, dann muss ich immer also basteln ;)
"Lieber hochschwanger als niederträchtig."

Richard David Precht

Johnes

Schüler

Beiträge: 162

Registrierungsdatum: 23. April 2016

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 2. September 2016, 11:19

LED-Leuchten mögen Ein/Aus sehr wohl. Nur, wenn man leuchtschwache LEDs verwendet, weil billiger und diese dann überlastet, damit sie heller sind, gehen sie deutlich schneller kaputt.

Ich takte LEDs von mehreren Kilohertz bis hoch auf weit über hundert Kilohertz. Das machen die seit ewiger Zeit mit.

MfG

Beiträge: 132

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 2. September 2016, 14:32

Die LED Leuchten mögen das dauernde Ein/Aus anscheinend nicht so.
Hat nicht auch schon jmd bei VAG/Audi gesehen wie die manchmal "rumzappeln" und schon defekt sind?
So einen hatte ich vorhin erst vor mir an der Ampel. War ein Golf Plus, bei dem nur noch ein drittel vom Blinker funktionierte und das noch nichtmal am Stück.
Das Problem mit ausfallenden Rückleuchten hatte VW aber auch vor dem LED-Zeitalter schon. Beim Golf IV lag das ganze z.B. an mangelhaften Steckverbindungen, wenigstens war da die "Reparatur" durch dagegenhauen sehr einfach. Bei den aktuellen Modellen mit LED-Leuchten würde ich auch eher drauf tippen, dass es nicht unbedingt an der LED liegt.
Generell sind die LEDs um welten haltbarer als normale Glühbirnen, egal ob im Dauerbetrieb oder blinkend. Das Problem sehe ich eher dann, wenn doch mal was kaputt ist. So wie das bei dem meisten Autos aussieht, sind die LEDs so verbaut, dass man nicht mal eben schnell was austauschen kann.

Beiträge: 1 486

Registrierungsdatum: 15. März 2006

Wohnort: Zürich Schweiz

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 3. September 2016, 10:37

Die neuen Audis haben jetzt LED Blinker die sich von innen nach aussen bewegen beim blinken. Ich frage mich wie haltbar diese Blinker sind.

Für den 2015+ STi gibt es ja voll LED Heckleuchten zum nachrüsten. Das wird es dür den Levorg sicher auch geben.

Gruss blacky

Johnes

Schüler

Beiträge: 162

Registrierungsdatum: 23. April 2016

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 3. September 2016, 13:18

Wie die LEDs blinken spielt für die Haltbarkeit eigentlich keine Rolle.

Ich habe die LED-Rückleuchten eines Kollegen instand gesetzt. (LEDs 1:1 gewechselt, da diese nur noch flackerten, als sie Strom bekamen!) Die LEDs werden im ca. 20% überlastet und es ist eine Frage der Zeit, bis wieder welche defekt sind. Wenn LEDs innerhalb ihrer Betriebsgrenzen betrieben werden, halten sie faktisch ewig. Ich habe LEDs, die bei mir jeden Tag eingeschaltet sind. Von abends bis zum morgen... Diese LEDs leuchten jetzt über 10.000h und machen keine Anzeichen zu verrecken.

Gerade bei günstigen Nachrüstsets werden die LEDs gerne am oder über dem Limit betrieben. Das vermindert die Lebensdauer der LEDs beachtlich. Bei einem LED-Blinker habe ich mal den doppelten Strom wie zulässig gemessen. Verbaut waren LEDs, die lt. Datenblatt max. 80mA vertragen. Betrieben wurden sie mit fast 200mA. Wenn man den Strom richtig eingestellt hat, waren die LEDs zu dunkel. Die Glühlampen waren deutlich heller. Getauscht gegen die LEDs mit eingestelltem Strom waren es Teelichter... Leuchtstarke LEDs wären teurer und der Hersteller hätte wohl weniger Gewinn.

MfG

bonidinimon

SC+ Mitglied

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 27. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 11. Juni 2019, 22:51

Hallo Leute,

Wahrscheinlich ist das nicht ganz der richtige Thread, ich wollte aber nicht extra einen neuen eröffnen :)

Ich denke darüber nach, diese Rückleuchten zu kaufen: LightTube Rückleuchten Set - LED Rückleuchten Rot Chrom Subaru Levorg

Wisst ihr, ob es tatsächlich so ist, dass ich damit in der Schweiz legal fahren darf?
Sind die Rückleuchten überhaupt empfehlenswert oder gibt es Alternativen?

SkyBeam

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Registrierungsdatum: 21. März 2017

Wohnort: Luzern

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 12. Juni 2019, 13:58

Ich denke darüber nach, diese Rückleuchten zu kaufen: LightTube Rückleuchten Set - LED Rückleuchten Rot Chrom Subaru Levorg

Wisst ihr, ob es tatsächlich so ist, dass ich damit in der Schweiz legal fahren darf?


Ich glaube ja. Die Lampen sind gemäss Beschreibung mit E-Prüfzeichen. Es sollte also ein Kreis mit einem E und einer Nummer (z.B. E5) eingestanzt sein. Dann sind die Lampen geprüft und zugelassen und müssen auch nicht eingetragen werden (sofern die Prüfung echt und nicht nur fake ist).


Sind die Rückleuchten überhaupt empfehlenswert oder gibt es Alternativen?

Mir persönlich gefallen die Rückleuchten von CORAZON besser (hab' ich bei japanparts.com) gesehen. Aber ich bin mir nicht sicher ob die ein E-Prüfzeichen haben. Generell finde ich ist der Spass ziemlich teuer.

Ich sehe dort auch noch LED "DRL"/"TFL" Streifen. Meines Wissens nach gibt es aber für den Levorg keine zugelassenen LED TFL Streifen. Die Dinger sehen genau gleich aus wie die Teile die auch auf eBay angeboten werden. Dort habe ich mal bei einem Verkäufer nachgefragt er soll mir ein Foto der eingestanzten Prüfsiegel senden. Da war dann zwar eine E-Nummer eingestanzt aber nur die Bezeichnungen für Typ A (Typ A bedeutet: Standlicht/Positionslicht). Ein TFL muss die Bezeichnung "RL" (für Running Light) eingestanzt haben. Sonst ist es kein zugelassenes Tagfahrlicht. In der Schweiz gilt Lichtpflicht. Man muss also mit TFL oder mit Abblendlicht fahren. Die LED-Streifen wären also zwar zugelassen, aber nur als Standlicht. Und auch nur wenn die in den Levorg-Lampen eingebauten C-Lichter/Standlicht stillgelegt wird da nach vorne nur 2 Standlichter zulässig sind.
Wenn jemand einen E-Geprüften LED Streifen mit RL Zulassung ung am liebsten noch mit Blinker-Kombination kennt, dann wäre ich selber sehr interessiert daran. Dann könnte man die Blinker entfernen und einen LED Streifen verwenden was mir sehr gefallen würde (am Besten mit Sequenzieller Funktion). Dazu noch Rücklichter mit Sequenziellem Blinker. Sähe schon cool aus. Und als non-plus-ultra die Liberal Headlights.
Kosten der ganzen Geschichte dann wohl so gegen CHF 3000.-- was für eine Karre mit Neuwert unter 30k etwas übertrieben wirkt, aber man hat ja sonst keine Hobbies...

Nur zugelassen sollte es sein, zumindest wenn man die Mühle als tägliches Fortbewegungsmittel benutzt.

Levorgblue

Anfänger

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 26. Juni 2016

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 12. Juni 2019, 19:39

Hallo Leute,

Wahrscheinlich ist das nicht ganz der richtige Thread, ich wollte aber nicht extra einen neuen eröffnen :)

Ich denke darüber nach, diese Rückleuchten zu kaufen: LightTube Rückleuchten Set - LED Rückleuchten Rot Chrom Subaru Levorg

Wisst ihr, ob es tatsächlich so ist, dass ich damit in der Schweiz legal fahren darf?
Sind die Rückleuchten überhaupt empfehlenswert oder gibt es Alternativen?
Hallo,


die sind wohl von Valentijapan, ich fahre die schon länger in der dunklen Ausführung...



Gruss Levorgblue
»Levorgblue« hat folgende Datei angehängt:

bonidinimon

SC+ Mitglied

Beiträge: 169

Registrierungsdatum: 27. Februar 2017

  • Private Nachricht senden

12

Gestern, 18:46

Hallo zusammen,

@SkyBeam: Vielen Dank für deine Ausführungen zu den Rückleuchten. Deine Infos helfen mir schon mal ganz gut, ich habe nämlich keine Ahnung von diesen Sachen :D
An einen LED-Streifen als TFL habe ich übrigens auch schon gedacht, habe das Standard TFL aber durch weisse LED ersetzt und mich daran gewöhnt, irgendwie passt es zum Charakter des Autos.
Meinst du die Corazon? https://www.youtube.com/watch?v=Hz43Rh2LHJE bzw. https://www.japanparts.com/parts/detail/51873 (es gibt sie auch mit "Flash-Blinker")

@Levorgblue: ohh wow, die dunklen Rückleuchten passen super zu deinem silbernen Levorg! Du hast aber auch sonst ordentlich was gemacht an deinem Auto :D
Ich glaube, die dunkle Ausführung würde zu meinem in Steel Blue Grey Metallic nicht passen ?(

Dann fange ich jetzt mal an zu sparen, ganz so billig ist der Spass ja nicht :D Ich lasse sie dann beim Service im Oktober montieren :)

bimp

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 29. August 2018

Wohnort: Murgtal

  • Private Nachricht senden

13

Gestern, 18:56

Die Japanparts Rückleuchten sind echt geil. Das würde mir auch gefallen. Top !

SkyBeam

Fortgeschrittener

Beiträge: 191

Registrierungsdatum: 21. März 2017

Wohnort: Luzern

  • Private Nachricht senden

14

Gestern, 20:53

Meinst du die Corazon? https://www.youtube.com/watch?v=Hz43Rh2LHJE bzw. https://www.japanparts.com/parts/detail/51873 (es gibt sie auch mit "Flash-Blinker")


Ja die meinte ich. Die Variante in schwarz un mit sequemziellem Blinker hab' ich hier noch nirgends gesehen. Aber am Ende ist das immer Geschmackssache.
Einfach auf die eingestanzte E-Nummer achten, dann sind sie auch legal (sofern die Prüfung legal durchgeführt wurde).
Bei TFL immer auf ein eingestanztes "RL" achten. Dann sind sie ebenfalls legal.
ACHTUNG: Immer die Anbauvorschriften beachten. Beim Levorg bis MY18 liegt das TFL zu nahe am TFL wenn man einen LED-Streifen anstatt der Chrome-Zierleiste verwendet (5cm gemäss Vorschrift so weit ich m ich erinnere). Somit muss das TFL beim betätigen der Blinker auf der blinkenden Seite aus gehen während der Blinker aktiv ist. Bei tiefergelegten Fahrzeugen kann es sogar problematisch sein, dass das TFL auch eine Mindesthöhe von 35cm haben muss.

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Es gilt einfach, dass zugelassene Leuchtmittel und Lampen den Anbauvorschriften entsprechend ohne Eintragung verbaut werden dürfen. Verantwortlich dafür ist der Fahrzeughalter selber.

Übrigens auch LED Leuchtmittel in Halogen-Fassungen sind nicht zugelassen. Es gibt meines Wissens nach kein einziges LED-Leuchtmittel für die üblichen Halogen-Fassungen welches zugelassen ist. Was daran liegt, dass LED Leuchtmittel prinzipbedingt nie die gleichen Abstrahl-Eigenschaften und Abstrahl-Position haben wie der Draht eines zugelassenen Leuchtmittels. Das wollen viele nicht einsehen weil es ja "passt", einfach und billig ist sowie halt "funktioniert". Was eben nicht heisst, dass die Kombination aus Reflektor, Einbauposition und Leuchtmittel exakt das gleiche Abstrahlverhalten eines Halogen-Leuchtmittels haben kann und somit eben auch eine Blendung des Gegenverkehrs oder ähnliches nicht ausgeschlossen ist.

Wer das also macht kann das natürlich auf eigenes Risiko und muss halt auch in Kauf nehmen, dass bei einem allfälligen Unfall ggf. regress genommen wird oder ähnliches.