Du bist nicht angemeldet.

21

Donnerstag, 21. Januar 2016, 14:09

Doppelpost

Ich finde das Papierkorbsymbol nicht, um den Beitrag zu löschen.
Ahoi

22

Donnerstag, 21. Januar 2016, 14:11

Kann bitte einer der Moderatoren meine Beiträge ab Beitrag 20 löschen ?
Beim editieren/zitieren vervielfältigen sich meine Beiträge.

Scheint ein Bug zu sein, der mit dem neuen Server gekommen ist.


Papierkorbsymbol, um selber erstellte Beiträge zu löschen, finde ich ebenfalls nicht.
Ahoi

Satoshi

Schüler

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 21. April 2013

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 21. Januar 2016, 20:06

Wie ruft Ihr überhaupt Öl-/ und Wassertemperatur getrennt ab und was ist die Temperatur die sozusagen als erste automatisch angezeigt wird ?

VG
satoshi
732838

Hevner

Anfänger

Beiträge: 29

Registrierungsdatum: 12. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 21. Januar 2016, 20:12

Bei Zielankunft hatte ich laut Anzeige eine Öltemperatur von 77°C. Hat relativ lange gedauert, bis überhaupt die Öltemperatur angezeigt wurde.
Ich lese hier auch immer mal mit. Mein 2015èr Outback 2.0 Diesel hat noch nicht mal eine Öltemperatur anzeige :frown:

So langsam rege ich mich über diese Ausstattungspolitik immer mehr auf:cursing:
Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Ich habe zwar keinen 2015er Outback, aber gemäss diesem Car-Review scheint eine Anzeige für Öltemperatur (Modell mit Navi) vorhanden zu sein :tschuess:



Satoshi

Schüler

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 21. April 2013

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 21. Januar 2016, 20:49

ich habe nur die Version mit dem Multi-purpose Display, aber bei der NAzeige von >85′C hat jetzt erstmalig nach mittellanger Autobahn- und vorher Stadtfahrt die Start-/Stoppautomatik funktioniert.
Was sagen denn andere Levorg Besitzer dazu, wie man die Öltemperatur abrufen kann ?
732838

Turbo only

Fortgeschrittener

Beiträge: 217

Registrierungsdatum: 21. Dezember 2015

Wohnort: Oberbayern

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 22. Januar 2016, 08:53

wie man die Öltemperatur abrufen kann
Öl ist im Mitteldisplay, über dem Radio. Einfach die entsprechende der 4 Anzeigen auswählen.
Wasser ist im Hauptdisplay im Drehzahlmesser.
»Turbo only« hat folgende Dateien angehängt:
  • Öltemp.jpg (40,94 kB - 37 mal heruntergeladen - zuletzt: 8. Oktober 2018, 16:49)
  • Kühlwasser.jpg (228,79 kB - 52 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. September 2017, 00:10)

Beiträge: 92

Registrierungsdatum: 13. Juli 2010

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 22. Januar 2016, 09:36

wer viel kürzere Strecken fährt ist gut bedient sich dann eine Standheizung einbauen zu lassen - Webasto bietet den Satz auf Rückfrage für den Levorg schon an


Dann benötigst Du aber die Möglichkeit, die Fahrzeugbatterie regelmäßig aufzuladen. Die Standheizung soll nur so lang in Betrieb sein, wie Du hinterher Fahrzeit hast. Bedeutet im Umkehrschluss - bei 10 min Fahrt, solltest Du die SH nur 10 min laufen lassen. Nur bringen 10 min SH-Betrieb reichlich wenig, da ist weder eine vereiste Scheibe frei, noch kommt ein warmes Lüftchen aus den Luftaustrittsdüsen.
Und wenn der Levorg Start-Stop verbaut hat, ist da auch eine AGM-Batterie drin, die nur durch speziell dafür vorgesehene Ladegeräte aufgeladen werden sollte.

OT-Thema 'Start-Stop-Technik'

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Ich fahre 2 Fahrzeuge mit Start-Stop. Erster Griff ist immer, dieses bescheuerte System zu deaktivieren und ich wurde diesbzgl vom Werkstattmeister bestätigt, damit das richtige zu tun.
Er sagte, er hält von dieser Technik rein gar nichts. Sie belastet nur unnötig viele Systeme und sorgt für übermäßigen Verschleiss, weil durch die häufigen Startvorgänge tiefere Entladungszyklen geschehen, was die Batterie rasant altern lässt.. Bei einigen Fahrzeugen wird die Kapazität rein nur von Batterie abgegriffen, andere Hersteller verwenden so eine Art große Elkos (z.B. Kia), um Kapazität zu puffern und die Batteriebelastung zu minimieren.
Der größte Nachteil ist jedoch, dass man dem Motor permanent Wärme entzieht.
Beispiel - alle Rahmenbedingungen für die Funktion des Start-Stop-Systems sind erfüllt (Ladezustand der Batterie, Kat-Temperatur, Kühlmitteltemperatur, Einmal schneller als 10 Km/h gefahren, Motorhaube, Türen zu usw usw)
Man hält an der ersten roten Ampel mit langer Rotphase (ca 30-60 sek oder mehr), Kühlmittel liegt bei 45°C, Öl wird wohhl bei 20 °C oder weniger liegen, je nach Außentemperatur.
Der Motor stellt sich ab, Aber die Lüftung / Klimaanlage läuft weiter und bedient den Innenraum weiter mit warmer Luft. Woher stammt diese ? Natürlich aus dem Kühlkreislauf, dem wird nämlich gerade Temperatur entzogen. Der Hauptkat kühlt auch wieder ab, Kondenswasser im Abgasstrang usw usw. Somit mutet man dem Fahrzeug immer wieder erneut Kaltlaufphasen zu und freut sich über die vermeintliche Spritersparnis. Dann entzieht man der Batterie immer mehr Kapazität und gestattet ihr nicht, sich während einer längeren Motorlaufphase sich zu erholen, aufzuladen. Das ganze dann Tag für Tag, Woche für Woche, Monat für Monat.
Das man aber ständig jemandem, der 4 Uhr morgens noch im Halbschlaf liegt, wieder und wieder einen Arschtritt verpasst, darüber macht sich kaum ein Endverbraucher Gedanken. Schei$$ Co2 Flottenemission.....
naja wenn man ehrlich ist aus Umweltgründen sollte man bei solchen Kurzstrecken, wenn man wirklich um den Verbrauch seines Motors oder dessen Lebensdauer besorgt ist sowieso auf ÖPNV oder Fahrrad umsteigen oder eben Fahrgemeinschaften, dann teilt man sich das Schicksal und sonst muss man damit leben. Wobei es von Webasto durchaus eine Standheizung gibt die für Kurzstreckenbetrieb optimiert ist, nicht die reguläre Version.

Start Stop - sicherlich benötigt die Heizung die Abwärme des Motors. Zum Glück ist das Unglück hier aber in einer 20 - 30 sekündigen Rotphase nicht so dramatisch wenn man sich die spezifischen Wärmekapazitäten von Wasser und Luft vergleicht. Es ist klar, dass keine Heizung anhaben Energie spart. In der Tat dreht ja auch beim Levorg die Lüftung runter sobald der Motor stoppt und sobald die Standphase zu lange dauert, springt der Motor wieder an um das Fahrzeug mit Wärme oder Kühlung zu versorgen, da die Ventilatoren natürlich Strom verbrauchen, je nachdem obs kalt oder heiss ist. Und weiteres Glück, man kann ja im Levorg durch das Bremspedal entscheiden ob der Motor ausgeschaltet oder angelssaen bleiben soll ohne das System komplett abschalten zu brauchen.

Vielleicht kann jemand mal zeigen wie stark die Temperatur des Kühlwassers oder des Öls abfällt wenn das Fahrzeug 30s an einer Ampel stünde..

Satoshi

Schüler

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 21. April 2013

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 22. Januar 2016, 13:17

Danke Turbo only.
Wassertemperatur ist also semiquantitativ angezeigt.

VG
satoshi
732838

Hias

Fortgeschrittener

Beiträge: 277

Registrierungsdatum: 11. April 2010

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 22. Januar 2016, 14:46

Mich würde interessieren, wie schnell die Heizung im Auto Wärme liefert. Gerade der Diesel (MY10) braucht recht lange, bis der Innenraum auf Temperatur kommt.

canada

Fortgeschrittener

Beiträge: 313

Registrierungsdatum: 5. September 2008

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 22. Januar 2016, 17:43

Der Diesel braucht ja auch ewig bis Wasser die Temp. erreicht hat, 20min Schnellstraße und 15min Stadt und gerade mal die Hälfte der Temp. erreicht.
»canada« hat folgende Datei angehängt:
Impreza 2.0R MY07 -> Legacy Kombi 2.0D MY14

Mit einem Subaru, bei dem nichts klappert, stimmt was nicht :D

Rs4quattro

Fortgeschrittener

  • »Rs4quattro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Registrierungsdatum: 26. November 2015

Wohnort: Bermatingen

  • Private Nachricht senden

31

Freitag, 22. Januar 2016, 19:39

Also meiner ist so gut wie nie in Start/stpp. Irgendein Parameter passt ihm immer nicht. Meistens die Innenraum Temperatur. Wenn ich kurz vor anhalten runter Regel, geht er aus. Ich Fähre ohne Klima und ohne Automatik.
Was die anderen Marken zuviel abschalten, schaltet mein levorg zu wenig ab... :D

SL289

Anfänger

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 20. Januar 2016

Wohnort: Arzgebirg

  • Private Nachricht senden

32

Freitag, 22. Januar 2016, 20:46

Mich würde interessieren, wie schnell die Heizung im Auto Wärme liefert. Gerade der Diesel (MY10) braucht recht lange, bis der Innenraum auf Temperatur kommt.
Die Heizung ist leider nicht zu vergleichen mit einem Diesel mit elektrischen Zuheizer. Es dauert gefühlt schon recht lang, bis es im Auto angenehm warm ist. Wenn man die Heizung auf FULL Auto stellt passiert am Anfang der Fahrt gefüllt fast gar nichts. Erst wenn die Öltemperatur laut Anzeige über ca. 38 Grad steigt (kann bis zu 5 Minuten dauern),fängt auch die Klimaautomatik an zu arbeiten. Die Lüftung ist dann auch recht laut. Dabei wird erst Scheibe und Fußraum ausgewählt. Nach kurzer Zeit dann nur noch Fußraum bis gefühlt die eingestellte Temperatur erreicht ist. Irgendwann erfolgt der Wechsel wieder zu Fußraum und Scheibe plus A/C On. Ich möchte wieder einen elektrischen Zuheizer... ;(

haubi65

Fortgeschrittener

Beiträge: 426

Registrierungsdatum: 25. Juli 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

33

Samstag, 23. Januar 2016, 08:57

trotzdem heizt der Levorg schneller als Diesel. Ich hatte bis vor kurzem Legacy 2D MY10. Öltemp 70 Grad erreicht er nach ca. 5 km. Bei Kurzstrecke verbraucht er sehr viel.

Subaru93

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 4. Januar 2005

  • Private Nachricht senden

34

Samstag, 23. Januar 2016, 10:32

Ja Ziel ist auf jeden Fall den Kat/DPF auf Temperatur zu bringen,sowie der hohe Kraftstoff- Verbrauch. Daher erklärt sich auch die relativ hohe Drehzahl beim Kaltstart,das eigenartige Verhalten des CVT- Getriebes und die deaktivierte Start- Stopp- Funktion. Hier ist der Öldruck entscheidend. Wenn das Öl noch kalt ist,gibt Probleme mit dem Schmierfilm beim Wiedereinschalten,nachdem Start- Stopp aktiviert wurde.
Darüber hinaus soll die Euro 6 eingehalten werden. Auf dem Wiener Motorensymposium hat man sich ja verständigt, dass das Down- Sizing nun zu Ende sei und man in Richtung Right- Sizing geht.
Untersuchungen zeigen,dass ein Motor bzgl. Abgasnachbehandlung eine Größe zwischen 2,0l und 2,2l haben sollte. Von daher hoffe ich,dass Subaru auch bald auf diesen Zug aufspringt und doch den 2,0l auf den Markt wirft.

Subaru93

Fortgeschrittener

Beiträge: 261

Registrierungsdatum: 4. Januar 2005

  • Private Nachricht senden

35

Samstag, 23. Januar 2016, 10:42

Update: habe vergessen zu erwähnen,dass die optimale Motorgrösse auch von der Fahrzeugklasse abhängig ist...

Satoshi

Schüler

Beiträge: 75

Registrierungsdatum: 21. April 2013

  • Private Nachricht senden

36

Samstag, 23. Januar 2016, 12:41

trotzdem heizt der Levorg schneller als Diesel. Ich hatte bis vor kurzem Legacy 2D MY10. Öltemp 70 Grad erreicht er nach ca. 5 km. Bei Kurzstrecke verbraucht er sehr viel.


Hallo,
bist Du vom Legacy D auf den Levorg umgestiegen ?
Für uns Ex- Diesel Fahrer ist das natürlich alles recht viel Verbrauch.
732838

kofel

Schüler

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 2. Februar 2013

Wohnort: Wien

  • Private Nachricht senden

37

Samstag, 23. Januar 2016, 21:13

wer viel kürzere Strecken fährt ist gut bedient sich dann eine Standheizung einbauen zu lassen - Webasto bietet den Satz auf Rückfrage für den Levorg schon an


Dann benötigst Du aber die Möglichkeit, die Fahrzeugbatterie regelmäßig aufzuladen. Die Standheizung soll nur so lang in Betrieb sein, wie Du hinterher Fahrzeit hast. Bedeutet im Umkehrschluss - bei 10 min Fahrt, solltest Du die SH nur 10 min laufen lassen. Nur bringen 10 min SH-Betrieb reichlich wenig, da ist weder eine vereiste Scheibe frei, noch kommt ein warmes Lüftchen aus den Luftaustrittsdüsen....

Ich fahre fast nur Kurzstrecke von Garage zu Garage und verwende die Standheizung (Webasto Eva 5 mit Thermo Call) praktisch immer als Zuheizer. Dh: wenn ich den Motor starte, schalte ich auch die Standheizung für einige Minuten ein. Das geht dann überhaupt nicht auf die Batterie.
Wenn ich mal sonst wo unterwegs bin, schalte ich die Standheizung halt für 10 Minuten ein. Die Scheibe ist dann ggf. natürlich noch nicht frei, aber der Motor ist schon vorgewärmt und die Heizleistung erfolgt viel rascher als ohne.

Und nicht vergessen: im Sommer hat man eine Standlüftung :tschüss:

Wenn ich mein nächste Auto kaufe, ist wieder eine Standheizung dabei. Also evtl. auch bei einem (ersten) Subaru. :)

Gruß kofel

pro

AK-Schweiz

Beiträge: 4 068

Registrierungsdatum: 15. März 2005

Wohnort: Aarau

  • Private Nachricht senden

38

Sonntag, 24. Januar 2016, 00:58

Also mein Levorg verhält sich gleich wie im 1. Beitrag beschrieben.
Es dauert sehr viel länger bis die Betriebstemp erreicht ist, als damals im GT / P1 und nur ein wenig länger als beim MY00 Legacy.

Wie andernorts bereits beschrieben, kam ich auf meinem Arbeitsweg von +- 15 Km bislang max. auf 75° C.

Scheint wohl normal zu sein.
Romania, thank you for having us. And can we stay forever?

Rs4quattro

Fortgeschrittener

  • »Rs4quattro« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 214

Registrierungsdatum: 26. November 2015

Wohnort: Bermatingen

  • Private Nachricht senden

39

Mittwoch, 27. Januar 2016, 22:12

War heute bei meinem SUbaru Händler, der hat das an Subaru weitergeleitet. Bislang gibt es keinen derartigen beaknnten Fehler in den Subaru Systemen.
Was interessant ist, der Levorg hat ein ganzes Rudel Thermostate. Unter anderem wird die Abwärme vom Getriebeöl genutzt um den Innenraum schneller warm zu bekommen.

Was komisch ist, denn gefühlt friere ich mir morgens den Arsch in dem Eimer ab... :D

Mal sehen was SUbaru sagt, evtl. wird ja was ausgetauscht...
Solltet ihr ähnliche Symptome haben, solltet ihr das auch mal bei eurem Händler vorbringen, dann wird sich SUbaru vielleicht dahinter klemmen...

Was mir Mut macht, ist das Verhalten meines Händlers, sehr vorbildlich....

zimmi11

Anfänger

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 27. Mai 2013

Wohnort: Zug

  • Private Nachricht senden

40

Dienstag, 2. Februar 2016, 16:04

Nun, wir hatten bis jetzt ja keinen richtigen Winter. Aber bei diesen Temperaturen halte ich mich an folgendes Szenario. Wenn ich möglichst schnell heizen will, schalte ich von Auto auf manuell um. Denn ich merke schon nach gut 2 Min normaler Fahrt, dass der Luftstrom aus den Düsen einiges wärmer als die Innentemperatur ist. Dann stelle ich auf Fuss und direkt, die Lüftung stark nach oben und so lange auf Umluft, so lange die Scheiben nicht anlaufen. Dann stelle ich später wieder auf Auto.
Das mache ich, da ich festgestellt habe, dass die Lüftung erst so richtig bläst wenn der Motor richtig war ist, also das Delta zwischen Lüftungs- und Innentemperatur erheblich ist. Das wohl darum, da ein Luftstrom aus der Düse sich bei starker Lüftungseinstellung halt kälter anfühlt obwohl er wärmer ist als die Innentemperatur (solange er unterhalb der Körpertemperatur ist) Darum stelle ich manuell ein, und stelle die Lüftung nicht direkt auf mich.

Aber eben, dies ist halt eine etwas aufwändige, händische Optimierung. Eine Elektrische Zuheizung zu beginn wäre ja sicher schöner. Das Fällt auch meiner Freundin auf, welche zuvor viel mit Cayenne und Tuareg gefahren ist, welche halt diesen "Luxus" hatten. Aber hallo: Ich denke ich kriege da wirklich viel Qualität und Funktionalität für 35'000 CHF. Da will ich mich nicht wegen einer elektrischen Zuheizung ärgern - zumal ich zuhause eine Garage habe ;-)

Ähnliche Themen