Du bist nicht angemeldet.

  • »Highwayman13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2013

Wohnort: Homburg / Saar

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 6. August 2019, 20:49

Getriebefehler P0705 beim Anlassen (ich habe die Faxen dicke, am liebsten würde ich ihn verkaufen wie er ist... )

So, mal was neues, seit Ewigkeiten kam sporadisch mal die Fehlergeschichte wenn ich den Wagen anlassen will.

P0700 , klar TCM fordert Motorinspektionslampe an
P0705 Schaltkreis des Getriebestellungssensors (PRNDL-Eingangssignale)
und als Folgefehler ab und an
P0817 Anlasser Deaktivierungs-Stromkreis

Habt Ihr eine Idee außer das das komplette Ventilsteuergerät im Getriebe gewechselt werden muss weil eventuell der Kontakt von einer der Wahlhebelpositionen NIO sein könnte?

Mittlererweile wird das Anlassen seit 2 Tagen zum Glücksspiel, vorher war das vielleicht 1-2 x im Jahr aufgetaucht, wobei da eher der Verdacht war das die Batterie das Problem sein könnte.

Ist ein Outback 3.0R Bj. 2007 Mod. 2008, 5-Gang AT...erst 125000km runter, ich liebe das Auto wirklich, aber ich brauche für meine Hunde eine zuverlässige Transportmöglichkeit...
Angebote und weitere Infos weiter gerne per PN :traurig:

vl125

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 532

Registrierungsdatum: 7. September 2010

Wohnort: Lübeck

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 7. August 2019, 09:23

Tritt der Fehler auf, wenn du in p oder n starten willst?

Ich würde den Transmission Range Selector switch checken und ob die Kabel in Ordnung sind. Der müsste unten an der Wanne sein und direkt daneben liegt ein Kat, würde mich nicht wundern wenn der gekocht wurde :-)

Bei der Gelegenheit solltest du auch gleich den Flüssigkeitsstand im Getriebe checken, riecht die Flüssigkeit verbrannt, wie ist die Farbe?

Bitte prüfe vorsichtshalber die Masseverbindung vom Anlasser.

Aber meine Empfehlung wäre wenn das alles gut aussieht, dass du zum freundlichen fährst und er sich mal mit nem Selectmonitor an den Wagen hängt.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »vl125« (7. August 2019, 09:43)


ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 2 318

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 7. August 2019, 09:41

@Highwayman13: ich würde es sehr bedauern wenn Du den Wagen aufgibst. ;(

Der H6 aus der Generation BL/BP ist grundsätzlich eine echte automobile Perle 8) ein Geheimtip :thumbup:

das entscheidende ist m.M der P0705:

**************** Handbuchauszug *************************************************************************
DTC P0705 SCHALTKREIS DES GETRIEBESTELLUNGSSENSORS (PRNDL-EINGANGSSIGNALE)

BEDINGUNG FÜR ERFASSUNG DTC:
Unterbrechung oder Kurzschluss im Stromkreis des Sperrschalters.

SYMPTOM:
• Falsches Schaltverhalten.
• Wählhebelstellungsanzeige entspricht nicht der tatsächlichen Wählhebelstellung.
• Wählhebelstellungsanzeige leuchtet nicht auf.
• Schaltruck beim Schalten von N nach D oder N nach R.


DTC P0817 STROMKREIS DER ANLASSSPERRE

BEDINGUNG FÜR ERFASSUNG DTC:
Unterbrechung oder Kurzschluss im P/N-Ausgangssignal-Stromkreis

SYMPTOM:
• Motor kann in anderen Wählhebelstellungen als “P” oder “N” gestartet werden
• Motor kann in Wählhebelstellung “P” oder “N” nicht gestartet werden.

********************************************************************************************************************

Klingt für mich nach einem Kontaktproblem / Marderbiss ???


Falls Du bezüglich deutschen Handbüchern noch Hilfe brauchst, melde Dich bei mir.

Englische liegen hier als WEB-Version
hier als PDF-Gesamt
http://jdmfsm.info/Auto/Japan/Subaru/Legacy_Outback/2008/
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

  • »Highwayman13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2013

Wohnort: Homburg / Saar

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 7. August 2019, 10:36

Ich würde den Transmission Range Selector switch checken und ob die Kabel in Ordnung sind. Der müsste unten an der Wanne sein und direkt daneben liegt ein Kat, würde mich nicht wundern wenn der gekocht wurde :-)

Tritt der Fehler auf, wenn du in p oder n starten willst?


Der Transmission Range Selector ist beim 5AT im Getriebe an der Hauptsteuerung verbaut, nicht wie beim 4AT aussen, leider.
Ich haber jetzt aber auch gesehen das der innere auch nahe am Kat liegt.... :wacko:
Ja, der Fehler tritt auf wenn ich ihn auf P anlassen will, geht dann auch ein paar mal nicht egal ob mehrmals geschaltet (am Hebel bewegt) wurde, nach x-mal OBD löschen habe ich dann Glück und er springt wieder an.

den Rest kucke ich aber das Öl ist normal

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Highwayman13« (7. August 2019, 11:48)


  • »Highwayman13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2013

Wohnort: Homburg / Saar

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 7. August 2019, 10:55

Das hier fand ich interessant und gibt etwas hoffnung das ich die "Blackbox" eventuell selbst instandsetzen kann wenn der Fehler wirklcih von den Kontakten kommen würde
https://www.drive2.ru/o/b/2042972/
https://translate.google.com/translate?s…115463081990%2F
https://translate.googleusercontent.com/…3f9BDUd25zVScNw

Ich denke langsam es kann nur daran liegen,,,

https://translate.googleusercontent.com/…TpTHKMdGE-ikU4g

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Highwayman13« (7. August 2019, 11:34)


ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 2 318

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 7. August 2019, 13:30

Das sind ja Super Beträge ! Unsere Russischen Freunde wahren fleißig :thumbsup:

wie hieß es bei uns früher immer: "von der Sowjetunion lernen heißt siegen lernen" :Lolschild:
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

  • »Highwayman13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2013

Wohnort: Homburg / Saar

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 7. August 2019, 15:32

So ich Plane nun mal schon etwas vor,

die dichtmsse für die Ölwanne ist ja mit 80€ nicht wirklich günstig...
K0877YA020 - Three bond 1217b - 330 ml
ich dachte eventuell Dirko HT rot zu nehmen, dürfte nicht viel anders sein...

Ebenfalls frage ich mich welche 10L Getriebeöl am besten sind...weiter Original Subaru oder gibt es ne alternative die mit dem kompatibel ist?

wepzz

Anfänger

Beiträge: 55

Registrierungsdatum: 26. August 2008

Wohnort: sachsen

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 8. August 2019, 18:02

Nimm das Threebond 1215, ist nicht so teuer, hab damit meinen H6 komplett abgedichtet.
Mit Dirko Ht hab ich da keine guten Erfahrungen gemacht(Steuerkettendeckel war nach nen Jahr wieder undicht)

  • »Highwayman13« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2013

Wohnort: Homburg / Saar

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 20. August 2019, 12:44

Stand der Dinge:

Getriebeöl abgelassen
Ölwanne abgebaut
Batterie abgeklemmt
den Schaltkontaktblock ausgebaut, zerlegt, gereinigt & wieder eingebaut
Ölwanne mit Dirko HT rot drangepappt und 2 Tage trocknen lassen
die ausgelaufenen 5,6L Subaru-Getriebeöl mit neuem Subaru aufgefülllt
Batterie angeklemmt
Dann hatte ich recht hartnäckig den P0700 und den P0817 (KEIN P0705!!!), welche sich erst nicht löschen lassen wollten...
Nochmal Batterie abgeklemmt und danach x-mal den Fehler gelöscht, dann war endlich Ruhe.

Mein Auto hat es schon immer gehasst wenn die Batterie abgeklemmt wurde, spätestens Tags drauf hat man dann nen P0700 minimum....

Seit dem 12. hat er keine Mucken mehr gemacht, wo der Fehler am Schluß minimum 3x am Tag aufgetreten war das ich nicht mehr starten konnte

Zu meiner Beruhigung habe ich keine Späne in der Ölwanne gefunden, nur feinster Metallabrieb in normalem Maß, ich vermute das dieser auch zu den Problemen beiträgt im Schaltblock...












PS: Dirko HT hat nur Probleme sobald Benzin ins Spiel kommt, wie jedes Silikon

PPS: Der Spritfresser muss trotzdem baldmöglichst einem Mitsubishi Outlander Plug-In Hybrid MY2020 weichen, ich fahre zu viel Innerorts und Kurzstrecke...

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 2 318

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 20. August 2019, 14:40

Ich hoffe das es so bleibt :-)
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."