Du bist nicht angemeldet.

shiz0

SC+ Mitglied

Beiträge: 95

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Südbaden

  • Private Nachricht senden

21

Samstag, 16. Dezember 2017, 10:52

.....leider ist dieses Forum für mich eine informelle Einbahnstraße und oft wird man auch noch blöd angeredet wenn man mal was sagt.
( obwohl ich ja vieles schwarz auf weiß habe - aber die meisten glauben halt was auf den Subaru-HP, Wikipedia oder sonst wo steht )
Darum schreibe ich nur noch belangloses Zeug, halte mich jetzt meist raus und mein Wissen für mich.

Ja gut, dann tu das. Kann dich ja keiner zwingen.
Aber warum bietest du es dann im Post vorher an ?(
Seltsame Einstellung und Verständnis von Community...
Grüße,
Hannes

Beiträge: 1 928

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

22

Samstag, 16. Dezember 2017, 12:20

@figure_of_disguise: Hallo Martin, meines Wissens nach schreibt Subaru den ATF Ölwechsel alle 60Tkm vor? So stehts bei mir (Outback BL/BP, 2005, 2,5) im Handbuch und so wurde es auf den letzten 220tkm gemacht. Hast Du da andere Infos zu?

teileklaus

Anfänger

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

23

Samstag, 16. Dezember 2017, 17:39

OK, so heute kamen die Filter per Motorrad geholt ( danke Alex) , hier an.
Der neue ATF Hydraulikfilter, der übrigens mit ca 22.- auch nicht viel teurer war als im Zubehör für 19,90€ , die beiden originalen Dichtringe für den/das Kraftstoff Filter ( der beim 3 liter 6 H übrigens nur im Tank verbaut ist, MJ 2001)
Ich hatte was gelesen ab 2004 solle der erst in den Tank gewandert sein, vorher im Motorraum.
@martin: In jedem Forum gibt es solche und andere. Das ist halt so, zumindest hatte ich hier meist hilfreiche und gute Antworten bekommen.
nun bin ich gespannt wann die beiden 3 Wege Ventile endlich kommen, damit ich das mal probieren kann. Ich hoffe nun nicht, dass der gelöste Dreck sich in Steuer Ventilen staut und die behindert, sondern dass alles schön in den Altölkanister aufgefangen wird.
Eine andere Version wäre ja über einen Ölfilteranschluss zu spülen. Das hieße den alten Hydraulikfilter auszuhöhlen und den Mittenanschluss durchs Filter herauszuführen und mit einem Schlauch oder Schnellverschluss zu versehen.
Dann die Filterhülle auch anzuschließen, was man mit einem angelöteten Nippel machen könnte. ( Hartlot )- Der Spülprofi hat da 20 verschiedene Adapter für viel Geld da mitgekauft mit seinem Spülset nach Tim Eckhard..
Aber wahrscheinlich ist das vom Spülerfolg ähnlich, wie außen über die Schläuche.
Danke an alle Poster und Gruß Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »teileklaus« (16. Dezember 2017, 17:45)


Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 17. Dezember 2017, 13:49

Hallo,

@figure_of_disguise: Hallo Martin, meines Wissens nach schreibt Subaru den ATF Ölwechsel alle 60Tkm vor? So stehts bei mir (Outback BL/BP, 2005, 2,5) im Handbuch und so wurde es auf den letzten 220tkm gemacht. Hast Du da andere Infos zu?


...ja im Handbuch steht viel drinnen - meine Erfahrung ist, der Erstbesitzer lässt den Ölwechsel während der Garantie noch machen - aber dann gerät das in Vergessenheit - wer lässt denn nen Getriebeölwechsel am Schalter machen.

Das auto kann ja schon froh sein, wenn der Besitzer mal nach dem Ölstand schaut.

Im ersten Post von Klaus waren von ca. 200TKm die rede - dann wär der letzte Wechsel theoretisch bei 180TKm gewesen - dann von 177TKm dann wär ja noch ein bißchen luft zum nächsten.

.....das Fluid sollte also noch ordentlich aussehen - ist es schwarz, dann passt es zu meiner oben dargestellten Geschichte!

LG

teileklaus

Anfänger

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

25

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 22:47

soderle, nachdem endlich das SU5 ATF Fluid angekommen ist, hab ich heute die beiden Leitungen zum Kühler getrennt und ein Klarsichtschläuchlein dazwischenmontiert, um zu sehen w o rausgefördert wird.
Dann mit Motorlauf ( vorher natürlich warmgefahren) auf der einen Seite dunkelrotes ATF rausgepumpt und auf der anderen Seite neues hellrotes in gleicher Menge reingepumpt.
Dann den Altölbehälter geleert und das gleiche noch mal bis fast gleiches Öl rauskam.

Das Neuöl natürlich vorgeheizt, falls irgendwo ein Thermostat die Hitze brauchen sollte, zum Öffnen.
Dann Probefahrt und Ölstandskontrolle in P. ich denke obere Markierung bei Heiß?
Noch mal nen halben L über den Peilstab nachgefüllt, eigentlich hätte die gleiche Menge reichen sollen, wenn Subaru vorher auf Max war.
Einen außenliegenden Ölfilter habe ich nicht gefunden, und die Dichtmasse an der Ölwanne lässt vermuten, dass die auch beim letzten Ölwechsel nicht weg war.

Aus Zeitnot, hatte ich die heute auch nicht abbauen und wieder mit Dichtmasse anbauen wollen.
Nun bin ich gespannt ob sich das Schaltverhalten nochmal bessert.
Gruß Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »teileklaus« (22. Dezember 2017, 09:49)