Du bist nicht angemeldet.

Jimbo

Anfänger

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 27. November 2010

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 25. Mai 2015, 21:42

Dieser Beitrag ist schon alt, aber ich möchte wegen meiner Frage keinen neuen Tread anfangen:
Beim Impreza XV Schalter ist der AWD super geregelt. Alle Räder haben vortrieb egal was ist. Reifenverschleiß ist 100% identisch vorne und hinten. Vorne evtl. ein Tick mehr vom bremsen / lenken......
Beim OBK Lin. finde ich das der sich wie ein Fronttriebler fährt. Weiß zufällig Jemand ob das umzustellen geht, auf immer 50/50 AWD.
Gruß

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jimbo« (25. Mai 2015, 21:53)


oli73

Anfänger

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 24. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 29. Mai 2015, 09:13

Ein interessantes Thema. Ich hatte mich für einen Impreza/Legacy 2,0R aus 2005-2006 interessiert. Ich war der Meinung dass hier einen normales Mitteldifferential verbaut ist, welches die Kraft im Normalfall 50:50 verteilt. Ist dem nicht so?

XDSubi

Schüler

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 26. Juni 2014

Wohnort: Nähe Lindau (Bodensee)

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 29. Mai 2015, 17:48

Hi @oli73: ,

Allrad Systeme

Welches Allradsystem verbaut ist, kommt somit auf dein gewünschtes Getriebe an (Hand oder Automat).

Gruß.
Subaru Forester 2.5 XT, 230 PS, 2006
Renault Twingo 1.2, 75 PS, 2008
http://www.spritmonitor.de/de/user/Sebi_J.html

freeman303

Fortgeschrittener

Beiträge: 376

Registrierungsdatum: 2. November 2006

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 29. Mai 2015, 22:17

Gibt es eigentlich irgendwo eine Liste, wo die Antriebsverteilung (VA:HA) für die unterschiedlichen bisher gebauten Modelle mit MT-Getriebe aufgelistet sind?

So wie ich die vorhergehenden Infos lese, sind die älteren AT-Modelle mit Subaru eigentlich nur Fronttriebler mit angehängtem Hinterradantrieb. Also kein echter Allrad.

Primotenente

Fortgeschrittener

Beiträge: 346

Registrierungsdatum: 17. Juli 2010

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

25

Samstag, 30. Mai 2015, 00:55

Liste nicht direkt, aber das Thema wird immer mal wieder diskutiert.

Z. B. hier: Meinungen zum ESP/VDC im Legacy Automatik

Viel Spass bei der Lektüre. ;)

Jimbo

Anfänger

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 27. November 2010

  • Private Nachricht senden

26

Montag, 1. Juni 2015, 19:17

Kraftverteilung SUBARU AWD

Hallo Zusammen,
finde ich echt super das meine Frage soviel Diskussionsstoff liefert. Ich habe bei meinem Subi Hädler mal nachgefragt wie sich das verhält mit dem 4WD.
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zitat:
............. beim Schaltgetriebe liegt eine starre Verteilung des Allradantriebs
von 50 : 50 vor, beim Automatikgetriebe / auch beim CVT / liegt die
Verteilung je nach Bedarf zwischen 90% vorne und 10% hinten bis 10%
vorne und 90% hinten.

Also auch 80 : 20 / 81 : 19 / 67 : 33 ..... aber es ist immer ein
perm. Allrad 100 : 00 gibt es bei Subaru nicht.
Ausnahme wäre
der BRZ 100% Hecktriebler oder der Trezia 100% Fronttriebler..............
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Aber ich finde es doof wenn mal ein Rad vorne zum rutschen anfängt bei sinnigem anfahren. Zwar nur kurz, aber es rutscht. Habe das beim Abbiegen aus dem Stand festgestellt an Kreuzungen 90° z.B. ( ca. 60 - 70% Gaspedalstellung )
Beim Impreza XV 6 Gang gab es das nicht. Voll draufgelatscht und dann kam auch volle Leistung (da blinkte dann schonmal die ESP Lampe :-)
Ich meine das der Impreza G3 Diesel einen Tick Hecklastig ausgelegt ist/war?
Mein jetziger OBK Diesel Lin. TYP: BM/BRS ist wohl sehr Frontlastig ausgelegt in der Grundeinstellung? Oder kommt das evtl. von der 20cm Bodenfreiheit? Ist ja mehr wie beim Impreza.
Das Fahrwerk vom OBK ist voll SUPER!!! Genau wie es sein soll. Ich würde sagen ähnlich in der härte wie KONI rot bis gelb, irgendwas dazwischen. :thumbsup:

XDSubi

Schüler

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 26. Juni 2014

Wohnort: Nähe Lindau (Bodensee)

  • Private Nachricht senden

27

Montag, 1. Juni 2015, 21:43

Hallo @Jimbo: ,

laut Subaru Global passt die Aussage deines Händlers wohl soweit. Dachte immer die Automatikmodelle haben eine reine Kupplung statt nem Mitteldifferential. So kann man sich täuschen.
Aber laut der Auflistung hast du mit der frontlastigen Auslegung recht (60/40).
Übrigens schruppt in engen Kurven und bei Nässe auch mein Handschalter kurz mit dem kurveninneren Vorderrad bevor dann die LSD ihre Arbeit verrichten. ESP hab ich noch nicht.

Gruß vom Bodensee.
Subaru Forester 2.5 XT, 230 PS, 2006
Renault Twingo 1.2, 75 PS, 2008
http://www.spritmonitor.de/de/user/Sebi_J.html

Jimbo

Anfänger

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 27. November 2010

  • Private Nachricht senden

28

Montag, 1. Juni 2015, 22:00

Hallo @XDSubi,

ja das ist schon blöd. Aber ich muß sagen das beim Impreza XV Schalter, bei Regenwetter auch schonmal ein Rad aber hinten ein wenig durchrutschte mit gleichzeitigem ESP Eingriff. Ich muß jeden Tag hier in GAP an so einer blöden Kreuzung links abbiegen und da kommt man immer sehr schlecht raus. Dann muß man schonmal etwas mehr drauftreten um doch nach einiger Zeit mal Heimzukommen......
Da rutscht der OBK Lin halt dann schonmal vorne durch, obwohl der Bock über 1,6 Tonnen wiegt!
Schöne Grüße aus GAP.........

carsten70

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Registrierungsdatum: 28. Februar 2010

Wohnort: Sauerland

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 2. Juni 2015, 10:14

Schalte mal das VDC aus. Dann sollte das besser gehen fürs Abbiegen.

Grüße,
Carsten

Dimce

Fortgeschrittener

Beiträge: 210

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

30

Sonntag, 18. März 2018, 15:58

SUBARU sagt:

"Automatikgetriebe (Lineartronic)
Die Antriebskraftverteilung zur Hinterachse erfolgt über eine hydraulisch betätigte und elektronisch überwachte Allradkupplung (Lamellenkupplung).
Das Getriebesteuergerät regelt die Kraftverteilung zwischen den Achsen stufenlos und in Abhängigkeit von den Fahrbedingungen.
Prozentuale, stufenlose Antriebskraftverteilung zwischen Vorder- und Hinterachse: 80 % : 20 % bis maximal 50 % : 50 %

Schaltgetriebe (5-Gang / 6-Gang)
Die SUBARU-Schaltgetriebe verfügen über ein Mittendifferenzial mit integrierter Viskosperre, das die Antriebskraft gleichmäßig (50:50) auf beide Achsen verteilt.
Bei auftretenden Drehzahlunterschieden zwischen den Achsen sperrt die Viskosperre das mittlere Differenzial selbsttätig und stufenlos. "

Bei Automatik sind hinten also minimum immer 20 Prozent aktiv!

Jimbo

Anfänger

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 27. November 2010

  • Private Nachricht senden

31

Dienstag, 20. März 2018, 21:44

Hallo Zusammen,

ich finde die Startübersetzung sehr miserabel gewählt! Auch wenn es 90/10 oder 80/20 VA/HA ist. Ich habe ein 4x4 Auto, dann sollen auch alle 4 Räder gleich angetrieben werden. Bei Mercedes geht das doch auch. Ich finde es nicht sicher wenn sich der Antrieb während der Fahrt ändert. Wenn ich grad in einer Kurve bin und dann die Hinterräder auf einmal mehr kraft bringen. Ich find 50% VA/HA viel besser. Habe bei Subaru schon angefragt wegen Allradantrieb umprogrammieren, machen/wollen die nicht tun!
Die Anderen schummeln ja noch mehr. Die machen 100% vorne und hinten wird dann zugeschaltet bei Gripverlust vorne!
Beschiss!!!
Da ist Subaru schon besser.
Das Getriebesteuergerät sollte eh besser Programmiert werden. In Kurven schaltet die Linertronik nicht rauf! Drehzahl ganz oben, Geschwindigkeit bleibt gleich, erst auf der Geraden wird dann wieder hochgeschaltet.
Evtl. gibt es ja bald ein Softwareupdate für die Automatik........

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 21. März 2018, 09:48

Keine Sorge. Sie Subaru-Ingenieure wissen schon, was sie machen. Lenkwinkel, Gaspedalstellung, Schlupf, Steigung - diverse Kompenenten flißen in die Kraftvertelung mit ein und sorgen für die beste und sicherste Verteilung. Eine leichte Frontbetonung der Antriebskraft macht das Fahrverhalten in der Regel etwas berechenbarer.

Bei meinem Suzuki Vitara war die Kraftverteilung immer 50:50. Im Winter auf Gläte fuhr sich das Teil ziemlich zickig. 50:50 = stabilste Straßenlage - so einfach ist das nicht....

patGT

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 3 502

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Luzern, Schweiz

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 21. März 2018, 11:33

Eine leichte Frontbetonung der Antriebskraft macht das Fahrverhalten in der Regel etwas berechenbarer.


Nicht ganz einverstanden. Eine leichte Frontbetonung der Antriebskraft macht das Fahrverhalten in der Regel für den Normalfahrer leichter beherrschbar. Sogar ein reiner Hecktriebler ist grundsätzlich berechenbar in seinem Fahrverhalten, aber halt bei weitem nicht so leicht zu beherrschen...
MY13 BRZ
MY09 Legacy BPS 3.0R Executive S 6-MT

Beiträge: 2 194

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 21. März 2018, 12:24

Eine leichte Frontbetonung der Antriebskraft macht das Fahrverhalten in der Regel etwas berechenbarer.


Nicht ganz einverstanden. Eine leichte Frontbetonung der Antriebskraft macht das Fahrverhalten in der Regel für den Normalfahrer leichter beherrschbar. Sogar ein reiner Hecktriebler ist grundsätzlich berechenbar in seinem Fahrverhalten, aber halt bei weitem nicht so leicht zu beherrschen...


Damit bin ich ganz und gar nicht einverstanden. Ich halte mich eher für einen Normalfahrer und der frontlastige Allrad des Outback BL/BP mit der 4EAT fährt sich schlicht schei*e. Ständig Antriebseinflüsse in der Lenkung, man merkt deutlich, daß vorne schon Schlupf auftritt, bevor er hinten dann vehement schiebt. Da reicht schon 1x abbiegen auf feuchtem Asphalt. Wenn es richtig glatt ist, rutscht er erst vorn, dann keilt er hinten aus. Lustig aber nicht angenehm. Manchmal, wenn man nicht damit rechnet auch stressig...

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 263

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 21. März 2018, 12:40

Ich red' ja auch eher von BR und BS und nicht vom Alteisen....

Da merkt man beim Abbiegen auf feuchten Asphalt nüscht.

kampfruderer

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 11. März 2014

Wohnort: Stade

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 21. März 2018, 13:32

@Silver007: +1 (Legacy BM/BR mit CVT)
kein Rutschen, keine Antriebseinflüsse, kein ESP-Eingriff, auch wenn's mal schnell gehen muß

carsten70

Fortgeschrittener

Beiträge: 361

Registrierungsdatum: 28. Februar 2010

Wohnort: Sauerland

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 21. März 2018, 13:59

Hallo,
BM/BR:
Ich finde auch, dass beim Anfahren ruhig etwas mehr an den Hinterrädern anliegen könnte.
Vorallem aber mit Anhänger, sehr oft haben die Vorderräder Schlupf beim beherzten Beschleunigen aus dem Stand.
Ansonsten alles gut damit. Fährt wie auf Schienen, auch durch Kurven.