Du bist nicht angemeldet.

chris4

Anfänger

  • »chris4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2019

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 25. Juni 2020, 12:08

Lüftungsmöglichkeit - Heckklappe halb-offen?

Hallo Zusammen,


derzeit suche ich eine gute (sichere) Möglichkeit meine Heckklappe am Outback (Bj2015) bisschen offen zu lassen.

In meinem Duster hatte ich Lufty installiert
www.lufty.eu
für den Outback haben sie aber nicht den passenden Verschluss.

Welche Ideen gibt es?
Ich möchte den Wagen abschließen und meinen Hund im Fahrzeug lassen, dabei soll neben den bisschen geöffneten Fenstern auch durch die Heckklappe die Luft ziehen


danke für Tipps
chris

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 153

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 25. Juni 2020, 12:46

und meinen Hund im Fahrzeug lassen
Das ist ein NoGo, selbst mit etwas geöffneten Fenstern und Heckklappe. Tu das deinem Hund nicht an.

berndi

SC+ Mitglied

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 8. Januar 2013

Wohnort: Kreis Waldshut

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 25. Juni 2020, 14:49

Das Auto wird sich nicht abschliessen lassen wenn die Heckklappe nicht im Schloss ist. Willst du den Heckklappenriegel überlisten ?

chris4

Anfänger

  • »chris4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2019

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 26. Juni 2020, 06:27

Das Auto wird sich nicht abschliessen lassen wenn die Heckklappe nicht im Schloss ist. Willst du den Heckklappenriegel überlisten ?


Nö, bei Lufty gibt es dieses Tool, das ist fahrzeugspezifisch angepasst, es ist eine Verlängerung vom Schloss zum Haken und bei meinem Dacia war das genial, Heckklappe war damit verriegelt, Alarmanlage usw alles in Funktion, aber an der Klappe war ein ca 10 cm großer Spalt und gute Lüftung. Damit konnte ich auch ganz korrekt fahren ;)
Leider hat Lufty das für meinen Outback nicht vorrätig :|
aber vielleicht hat jemand eine Alternative?

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 2 109

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 26. Juni 2020, 11:20

Zitat

Damit konnte ich auch ganz korrekt fahren
Ich weiß nun nicht, ob es hier im speziellen Fall bei der relativ modernen Abgasreinigung (MY15) noch wirklich zu solchen Problemen kommt,
möchte aber vorsichtshalber für andere nicht unerwähnt lassen (im OpenLoop, also unter Last, wird selbst ein MY15 deutlichst CO rauswerfen):
Durch den Sog am Heck gelangt Abgas in den Innenraum. Selbst in geringer Konzentration reichert sich das geruchlose CO langsam an im Blut an und kann zu Vergiftungen und "Ausfällen" führen.
Daher würde ich nie freiwillig längere Strecken mit geöffneter Heckklappe zurücklegen und wenn unvermeidbar (Transport) immer für besonders gute Belüftung sorgen ...

Zitat

Giftige Abgase können in den Innenraum gelangen, wenn die Heckklappe geöffnet ist. Das kann zur Bewusstlosigkeit, Kohlenmonoxidvergiftung, Unfällen und schweren Verletzungen führen.
Um das Eindringen giftiger Abgase zu verhindern, immer mit geschlossener Heckklappe fahren.
Wenn in Ausnahmefällen mit geöffneter Heckklappe gefahren werden muss, ist Folgendes zu tun, um das Eindringen giftiger Abgase in den Fahrzeuginnenraum zu reduzieren:
Alle Fenster und das elektrische Panorama-Ausstell- und Schiebedach schließen.
Umluftbetrieb ausschalten.
Alle Luftaustrittsdüsen in der Instrumententafel öffnen.
Gebläse auf die höchste Gebläsestufe schalten.

Andere Hersteller schlagen vor, in diesem Fall auch die Fenster zu öffnen.
An der Stelle sind sie sich offenbar nicht ganz einig.



Erläuterungen1
Erläuterungen2
enjoy the flight !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matze383« (26. Juni 2020, 11:36)


chris4

Anfänger

  • »chris4« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2019

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 26. Juni 2020, 13:22

Zitat

Damit konnte ich auch ganz korrekt fahren
Ich weiß nun nicht, ob es hier im speziellen Fall bei der relativ modernen Abgasreinigung (MY15) noch wirklich zu solchen Problemen kommt,
möchte aber vorsichtshalber für andere nicht unerwähnt lassen (im OpenLoop, also unter Last, wird selbst ein MY15 deutlichst CO rauswerfen):

]


danke für den Hinweis, das wäre auch nix für eine lange Strecke, das habe ich bisher mal gemacht im Wald auf paar Hundert Meter

White Hatch

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 278

Registrierungsdatum: 1. August 2017

Wohnort: Köln

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 26. Juni 2020, 14:05

Nicht zu vernachlässigen. Bei geöffneter Heckklappe und längerer Standzeit, Kofferraum Beleuchtung ausschalten. Batterie kann entladen werden.
Spreche aus leidvoller Erfahrung.

berndi

SC+ Mitglied

Beiträge: 425

Registrierungsdatum: 8. Januar 2013

Wohnort: Kreis Waldshut

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 26. Juni 2020, 22:59

@White Hatch: (und alle Mitleser) Umrüstung auf LED-Kofferraumbeleuchtung hilft. Da kann das Licht über 1 Tag lang an sein (aus Erfahrung)... oder noch mehr - hab's nicht ausgerechnet.

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 329

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 29. Juni 2020, 12:14

Das ist ein NoGo, selbst mit etwas geöffneten Fenstern und Heckklappe. Tu das deinem Hund nicht an.

Sehe ich auch so. Ein Hund hat im Sommer nichts allein im Auto zu suchen.

Beiträge: 2 630

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 29. Juni 2020, 12:52

Oft muss ein Hund allein im Auto bleiben. Das betrifft garantiert nicht den normalen Hundehalter, aber bei Arbeits-, Jagd- und Diensthunden geht es oft nicht anders und da muss dann eine solide Lüftungsmöglichkeit vorhanden sein. Das Fahrzeug und Hund nicht in der prallen Sonne stehen ist selbstverständlich.