Du bist nicht angemeldet.

1

Samstag, 2. November 2019, 18:02

Outback 2019 RDKS anlernen

Moin,

hat es schon jemand geschafft seine Winterräder im RDKS anzulernen? Meine Schrader Ventile mag mein Outback 2019 nicht automatisch erkennen, obwohl der 2019er das ja an sich können soll.

Liebe Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »FerrisBueller« (3. November 2019, 12:38)


eckhard

Fortgeschrittener

Beiträge: 323

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 2. November 2019, 20:05

Moin
Ich habe auf meinem 19er andere Felgen/Reifen. Der Händler hat mir die Schrader Sensoren von Subaru eingesetzt. Hat damit alles selbstständig funktioniert. Die Sensoren von 17er oder auch vom 18er Outback sind andere, und funktionieren nicht.

3

Sonntag, 3. November 2019, 12:41

Moin Eckhard,

danke für deine Antwort. Hasst du zufällig die genaue Modellbezeichnung deiner Schrader Sensoren?

Grüße

eckhard

Fortgeschrittener

Beiträge: 323

Registrierungsdatum: 24. Juli 2016

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 3. November 2019, 20:06

Nein, habe ich nicht, da der Händler die wie gesagt, bei Subaru bestellt hat, um genau das Problem was Du jetzt hast zu vermeiden.

IKR

Profi

Beiträge: 859

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 4. November 2019, 15:37

Vor etwa drei Jahren wurden hier im Forum diese Sensoren bei Subaru-Fahrzeugen als sehr gut klonbar empfohlen:

Schrader EZSensor 20

6

Montag, 4. November 2019, 15:55

Danke Eckhard und IKR für eure Info. Mittlerweile hab ich ne Rückinfo von Subaru:

Einmal müssen die Winterräder mit dem Codes der Sommerräder versehen werden. Wenn dies geschehen ist, können die Räder ohne weiteres anlernen umgesteckt werden. Das Codieren muss der Händler (o.ä.) einmalig machen.


Btw.: Schrader Ventil Art.Nr. 3076 sind bei mir verbaut und laut Schrader sind das die korrekten Ventile für Modelljahr 2019.

forever 4x4

Schüler

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 13. November 2016

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 25. August 2020, 20:31

Sorry, ich bin absolut neu in dieser Materie. Könnt ihr mich mal aufklären? :rolleyes:
Wir haben einen Outback Sport X (MY19) mit 18" Räder. Als Winterräder würden uns 17" genügen.

Der Freundliche hat uns das so erklärt...
1. Wir kaufen original Subaru-Räder >> ich kann die Räder selber wechseln, und die Sensoren werden erkannt.
2. Wir kaufen uns "irgendwelche" Räder aus dem Handel >> dann müsste ich bei jedem Räderwechsel in´s Autohaus, damit die Sensoren geclont werden können (Kosten dafür ca. 17€).

Ist das so korrekt?
Wir werden uns sehr wahrscheinlich keine Original-Felgen kaufen.

Snoopy242

Schüler

Beiträge: 134

Registrierungsdatum: 3. Januar 2018

Wohnort: Falkensee

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 26. August 2020, 08:36

Bei meinem 2018er XV hab ich Original Subaru Winterkompletträder genommen. Auf Hinweis meines Autohauses hab ich bis Ende September gewartet, da es dann bei Subaru immer Angebote dafür gibt. Die Radsensoren wurden dann in der Werkstatt geklont und ich habe seitdem den Wechsel immer ohne Probleme selbst gemacht. Im freien Handel hab ich keine günstigeren Kompletträder gefunden! Angeblich könne die freien Reifenhändler auch klonbare Sensoren verbauen. Ob es bei solchen Exoten wie Subaru dann problemlos mit der Programmierung klappt... Man weiß es nicht und ich hatte keine Lust auf Experimente.
Hätte es bei meinen Rädern Probleme gegeben, müsste sich mein Händler bei der Inspektion damit rumschlage bzw. umsonst jedes Jahr die Räder neu anlernen. ;)

axolotl

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 19. Juli 2013

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 20. März 2021, 23:49

Grüezi an allen,

habe ich ein Outback MY 2020 erworben.
Die passenden Sensoren von Schrader sind die Art.Nr. 3076 und die sind die korrenten Ventile auch fürs Modelljahr 2020.
Es gibt auch programmierbaren Versionen wie z.B EZ-sensor, Nummer 2200-GO1. Weiter Infos auf catalogue.schradertpms.com/de-DE/subaru/outback/2018-01_2019-08.html

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »tnp« (21. März 2021, 08:55) aus folgendem Grund: link repariert


Beiträge: 150

Registrierungsdatum: 20. Juli 2015

Wohnort: Osthessen

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 22. September 2022, 13:24

Moin,
hat es denn jetzt schon einer geschafft seine Räder mit den Sensoren Schrader 3076 alleine am 19'er Outback anzulernen?
Oder muss man immer noch zum Subaru Händler? Eigentlich sollte das selbstständige Erkennen ja der entscheidende Vorteil vom 2019'er Modell sein.

James.B.

Anfänger

Beiträge: 3

Registrierungsdatum: 22. Januar 2023

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 23. Januar 2023, 11:44

Hallo liebe SUBARU Familie,
Ich fahre seit 30 Jahren SUBARU und war immer sehr zufrieden damit, außer normalem Verschleiß hatte mein SUBI mir nie Probleme gemacht,,,,,, aber jetzt muckt mein SUBI OB 2,5, Bj. 2017. Ich weiß, ihr werdet mich jetzt zuschütten mit Hinweisen das es schon massenhaft Antworten bezüglich des Temas RDKS im Forum gibt. JA, gibt es,,,,, aber alle Antworten passen irgendwie nicht auf meinen SUBI OB???
Es fängt schon damit an das ich nicht erkennen kann ob ich ein direktes oder indirektes RDKS habe….. ihr werdet jetzt natürlich lachen und denken ,-)) HÄÄÄ ????
Aber es ist wirklich nicht einfach. Mein Bordcomputer besitzt keine Druckanzeige im Display, im Menü gibt es keinen Punkt „Fahrerassistent“
(wie in vielen Threads beschrieben) Mein OB hat nicht diese RDKS Taste, weder in der Mittelkonsole noch links im Tastenblock. Meine Reifenventile sehen aus wie ganz normale Gummiventile, (kein Metall Schaft, keine Muttern außen sichtbar) Messungen mit dem Auslese Gerät an allen 8 Rädern sagen „ALLE BATTERIEN LEER“ es gibt an allen 8 Rädern absolut keine Rückmeldung. Die Sommerräder mit denen ich bis zum Herbst gefahren bin machten den Sommer über KEINE Mucken, auch nach dem Wechsel auf die Winterreifen gab es zwei Monate lang keine Probleme,,,, aber jetzt brennt die RDKS Leuchte ständig und lässt sich nicht löschen. Da ich immer wieder (auch hier im Forum) gelesen habe das DIREKTE RDKS immer den aktuellen Druck im Bordcomputer anzeigen und es bei mir aber diese ANZEIGE gar nicht gibt, bin ich davon ausgegangen das ich ein indirektes System habe. Dagegen spricht natürlich das ein indirektes System im Stand keine Meldung machen kann, da keine Radumdrehung stattfindet???????