Du bist nicht angemeldet.

Dimce

Schüler

  • »Dimce« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 19. Juni 2018, 08:14

Wenn Journalisten mal 5min ein Auto fahren dürfen ...

... kommt mitunter sowas nichtssagendes heraus :thumbdown: n-tv

Habe ich jetzt was verpasst?

Zitat

"Der Motor ist mit einem Partikelfilter versehen ..."

Gab

Profi

Beiträge: 816

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 19. Juni 2018, 09:38

Wieso? Ist doch soweit o.k. der Test.
Partikelfilter für Benziner ist bekannt, ob jetzt der Outback einen braucht für die neue Abgasnorm weiss ich nicht. Aber wenn es danach geht findeste in jedem Test irgendwelche kleinen Fehler

Beiträge: 101

Registrierungsdatum: 6. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 19. Juni 2018, 11:03

Naja, wirklich ok ist der Bericht nicht, dafür sind einfach zu viele Fehler drin. Hätte sich der Autor mit dem Wagen befasst, wüsste er, dass der Outback mit seinem herkömmlichen Saugrohreinspritzer sowas wie einen Partikelfilter nicht nötig hat, um die aktuellste Abgasnorm einzuhalten. Weiterhin wüsste er dann, dass es EyeSight schon seit Jahren im Outback gibt und das nix neues ist, was jetzt im neuen Modelljahr dazukam. Und der neue Kühlergrill sollte eigentlich jedem sehenden Autojournalisten auffallen, der sticht doch sofort ins Auge.

Achja, hätte er die Ausstattungsliste gelesen, würde er den Preis auf keinen Fall als üppig bezeichnen, bekommt man dafür doch noch nichtmal einen vergleichbaren Seat Leon Xperience.

Mal wieder ein sehr schlecht recherchierter Artikel eines deutschen Journalisten über einen japanischen Wagen, aber das kennt man ja seit Jahrzehnten.

Dimce

Schüler

  • »Dimce« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 19. Juni 2018, 12:05

Wieso? Ist doch soweit o.k. der Test.
Partikelfilter für Benziner ist bekannt, ob jetzt der Outback einen braucht für die neue Abgasnorm weiss ich nicht. Aber wenn es danach geht findeste in jedem Test irgendwelche kleinen Fehler



Braucht er nicht. Erfüllt/Hat die 6dtemp ohne. Auch das CVT Gelaber ist nicht nachvollziehbar.
Und den „eigenen Testverbrauch“ als Maßstab anzusetzen ist auch ziemlich unsachlich.

Gab

Profi

Beiträge: 816

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 19. Juni 2018, 12:26

Naja, ich hab schon schlimmere Tests gelesen. Da muss man jetzt schon sehr kleinlich sein.
O.k dann keinen Partikelfilter, auch egal. Besser so rum als anders................

6

Dienstag, 19. Juni 2018, 13:34

https://www.adac.de/infotestrat/umwelt-u…mp/default.aspx

Wir immer aktuell gehalten vom ADAC und ist für "Volkswagen" (D) im Verhältnis zu Subaru (J) ein Armutszeugnis.
Subaru Impreza 2.5 WRX Wagon MY07 -----> 07/2011 - 07/2015
Subaru Legacy 3.0R spec.B Wagon MY07 ---> 07/2015 - ???????
-----------------------

berndi

Fortgeschrittener

Beiträge: 318

Registrierungsdatum: 8. Januar 2013

Wohnort: Kreis Waldshut

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 19. Juni 2018, 15:56

@da Commanda: Kann ich nur zustimmen. Leute, die sich nicht ein bisschen mit dieser Materie beschäftigen, werden schon ein bisschen verar....
Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Was ich dann aber nicht verstehe: Wenn doch die Motoren vom alten Typ "Sauger" die neueste Abgasnorm schaffen, warum entwickelte Subaru in letzter Zeit die DI, womit man sich das Problem "Partikel" wieder ins Haus holt????


Ich muss sagen, der Outback ist derzeit wirklich ein super gelungenes, "vernünftiges" und zukunftsfähiges Auto. :love:

DrHouse2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2014

Wohnort: Vogtland

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 19. Juni 2018, 18:24

https://www.adac.de/infotestrat/umwelt-u…mp/default.aspx

Wir immer aktuell gehalten vom ADAC und ist für "Volkswagen" (D) im Verhältnis zu Subaru (J) ein Armutszeugnis.



Naja ob die Liste wirklich so zutreffend ist 8) https://www.heise.de/newsticker/meldung/…an-4072158.html

Albjäger

Anfänger

Beiträge: 24

Registrierungsdatum: 8. Mai 2018

Wohnort: Schwäbische Alb

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 19. Juni 2018, 18:51

https://www.adac.de/infotestrat/umwelt-u…mp/default.aspx

Wir immer aktuell gehalten vom ADAC und ist für "Volkswagen" (D) im Verhältnis zu Subaru (J) ein Armutszeugnis.
Na ja, wie man es sieht. In Summe aller dort gelisteten Fahrzeuge geben aktuell die Japaner im Vergleich zu den deutschen Hersteller (siehe BMW, Mercedes, Opel ..) aber das traurigere Bild ab. Volkswagen ist eben nicht alles ( sagt einer ganz neutral, der neben einem VW auch zwei Japaner fährt) :tschuess:

J O

Anfänger

Beiträge: 9

Registrierungsdatum: 9. August 2017

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 19. Juni 2018, 21:27

Witzig ist, dass Toyota den GT86 mit Euro 6d-Temp anbietet, Subaru aber den baugleichen BRZ nicht.
Zusammenfassend kann man denk ich sagen, dass die europäischen Hersteller ihre Hausaufgaben gemacht haben, außer die gesamte VAG (Porsche, Seat und Skoda haben bis jetzt gar nix!) und Fiat (Jeep gehört ja leider dazu).
Möglicherweise sehen asiatische und amerikanische Hersteller keine Priorität für Europa, weil sie woanders ganz andere Märkte haben.

Grüße
WRX STI Sport MY2017

11

Mittwoch, 20. Juni 2018, 12:27

https://www.adac.de/infotestrat/umwelt-u…mp/default.aspx

Wir immer aktuell gehalten vom ADAC und ist für "Volkswagen" (D) im Verhältnis zu Subaru (J) ein Armutszeugnis.



Naja ob die Liste wirklich so zutreffend ist 8) https://www.heise.de/newsticker/meldung/…an-4072158.html


Verstehe deinen Einwand nicht, was haben die "älteren" dicken 3.0 Diesel aus dem A6/A7 jetzt mit den top aktuellen 3.0 Dieseln von Audi aus der ADAC-Liste zu tun ?(
Subaru Impreza 2.5 WRX Wagon MY07 -----> 07/2011 - 07/2015
Subaru Legacy 3.0R spec.B Wagon MY07 ---> 07/2015 - ???????
-----------------------

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 634

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 20. Juni 2018, 16:09

Was ich dann aber nicht verstehe: Wenn doch die Motoren vom alten Typ "Sauger" die neueste Abgasnorm schaffen, warum entwickelte Subaru in letzter Zeit die DI, womit man sich das Problem "Partikel" wieder ins Haus holt????

Zum einen geht es um den Ausstoß von Ruß, Feinstaub, Stickoxyde usw. und zum anderen von CO².

Je höher der Verbrauch desdo höher der CO²-Ausstoß. Also versucht man den Verbrauch durch Technik wie Direkteinspritzung zu reduzieren.
Da aber widerum hat den Nachteil das Schadtstoffe wie Ruß, Feinstaub, Stickoxyde sich erhöhen. Direkteinspritzer sparen zwar Benzin aber blasen mehr Feinstaub/Ruß zum Auspuff raus als Diesel. Die haben ja immerhin einen geschlossenen Partikelfilter. Benzin-Direkteinspritzer haben das (noch) nicht.

Da aber ab Sep. 2019 die neue Abgasnorm Euro-6d-temp für alle Neuwagen gilt und die Direkteinspritzer und Turbomotoren diese Norm ohne Filter nicht schaffen, sind die Hersteller gezwungen neue Motoren mit Filter und damit verbundene Änderungen an den jeweiligen Fahrzeugchasis zu entwickeln. Neuwagen mit Euro-6b können ab 01.09.2018 nicht mehr zugelassen werden.
Deswegen bekommt wir von Subaru Japan z.Zt. nur noch Fahrzeuge mit normalen Saugrohreinspritzern geliefert. Also den Impreza/XV 1.6 und den Outback 2.5. Beide keine Direkteinspritzer.
Ansonsten kann man nur noch die Fahrzeuge kaufen die bereits auf deutschem Boden stehen (Lagerbestand) und bis 09/2018 angemeldet werden können.

Im Moment sind die normalen Saugrohreinspritzer die saubersten Motoren, aber wenn dann ab 2020 der angekündigte CO²-Grenzwert von 95g/km in Kraft tritt dann werden auch die gewöhnlichen Saugmotoren ein Problem bekommen, trotzdem sie die Euro-6d-Norm erfüllen. Sie schaffen die CO²-Grenze nicht. Ebenso die Direkteinspritzer. Ausser die Motoren verbrauchen nur noch 4,1 L/100 km. Das wird aber ohne elektrische Unterstützung (Hybrid) nicht gelingen. Oder wir fahren nur noch Kleinwagen mit 60 PS.
Andreas

[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/161553.html][IMG]http://images.spritmonitor.de/161553_5.png[/IMG][/URL] LPG Autogas

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »vonderAlb« (20. Juni 2018, 16:29)


Dimce

Schüler

  • »Dimce« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 20. Juni 2018, 22:49

.... wobei sich die CO2 Geschichte eher auf die Steuer auswirkt/auswirken wird (da globales Problem - Erderwärmung), während die Feinstaub/Ruß-Geschichten über die Umweltplakette geregelt werden (da hauptsächlich lokales Problem - Städte/Ballungsräume).

Im übrigen erfüllen ab Sommer die Mazda skyactiv Motoren auch die 6dtemp (ohne Filter), obwohl sie Direkteinspritzer sind. Aber diese Motoren sind ja ohnehin derzeitiges High-End bei den Benzinern.

DrHouse2010

Fortgeschrittener

Beiträge: 244

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2014

Wohnort: Vogtland

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 21. Juni 2018, 07:17

https://www.adac.de/infotestrat/umwelt-u…mp/default.aspx
Wir immer aktuell gehalten vom ADAC und ist für "Volkswagen" (D) im Verhältnis zu Subaru (J) ein Armutszeugnis.

Naja ob die Liste wirklich so zutreffend ist 8) https://www.heise.de/newsticker/meldung/…an-4072158.html

Verstehe deinen Einwand nicht, was haben die "älteren" dicken 3.0 Diesel aus dem A6/A7 jetzt mit den top aktuellen 3.0 Dieseln von Audi aus der ADAC-Liste zu tun ?(


Mein Fehler, ich hatte nicht in der Tabelle auf das Datum der Markteinführung geschaut.

fuchsi

SC+ Mitglied

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Wohnort: Gevelsberg

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 21. Juni 2018, 09:03

.... wobei sich die CO2 Geschichte eher auf die Steuer auswirkt/auswirken wird (da globales Problem - Erderwärmung), während die Feinstaub/Ruß-Geschichten über die Umweltplakette geregelt werden (da hauptsächlich lokales Problem - Städte/Ballungsräume).

Im übrigen erfüllen ab Sommer die Mazda skyactiv Motoren auch die 6dtemp (ohne Filter), obwohl sie Direkteinspritzer sind. Aber diese Motoren sind ja ohnehin derzeitiges High-End bei den Benzinern.


Die Mazda Skyaktiv Motoren sind auch Saugrohreinspritzer keine Direkteinspritzer, meine Frau fährt einen CX3 Skyaktiv und das ist definitiv kein Direkeinspritzer.
Auch 3-Zylinder machen Spaß (Triumph Trophy 1200SE) Spritverbrauch [url]https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/890340.html[/url]

16

Donnerstag, 21. Juni 2018, 09:22

https://www.adac.de/infotestrat/umwelt-u…mp/default.aspx
Wir immer aktuell gehalten vom ADAC und ist für "Volkswagen" (D) im Verhältnis zu Subaru (J) ein Armutszeugnis.

Naja ob die Liste wirklich so zutreffend ist 8) https://www.heise.de/newsticker/meldung/…an-4072158.html

Verstehe deinen Einwand nicht, was haben die "älteren" dicken 3.0 Diesel aus dem A6/A7 jetzt mit den top aktuellen 3.0 Dieseln von Audi aus der ADAC-Liste zu tun ?(


Mein Fehler, ich hatte nicht in der Tabelle auf das Datum der Markteinführung geschaut.


Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Alles gut, kann Jedem mal passieren... :tschuess:


@vonderAlb: Sehr schön zusammengefasst - besten Dank dafür - jetzt blick ich auch endlich einmal wieder durch. 8o
Subaru Impreza 2.5 WRX Wagon MY07 -----> 07/2011 - 07/2015
Subaru Legacy 3.0R spec.B Wagon MY07 ---> 07/2015 - ???????
-----------------------

Dimce

Schüler

  • »Dimce« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 133

Registrierungsdatum: 11. März 2018

Wohnort: Bad Saarow

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 21. Juni 2018, 20:52



Die Mazda Skyaktiv Motoren sind auch Saugrohreinspritzer keine Direkteinspritzer, meine Frau fährt einen CX3 Skyaktiv und das ist definitiv kein Direkeinspritzer.


Also unser Mazda 3 ist ein Direkteinspritzer und die anderen skyactiv (Direkteinspritzung ist ja ein Merkmal dieser Motorengeneration) auch.
z.B. CX3
Oder hier (sogar mit Hinweis auf 6dtemp ab 07/18 )

Müsst ihr wohl ein Sondermodell haben ;)

Dieser Beitrag wurde bereits 4 mal editiert, zuletzt von »Dimce« (21. Juni 2018, 21:07)


fuchsi

SC+ Mitglied

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 8. Oktober 2017

Wohnort: Gevelsberg

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 22. Juni 2018, 09:22



Die Mazda Skyaktiv Motoren sind auch Saugrohreinspritzer keine Direkteinspritzer, meine Frau fährt einen CX3 Skyaktiv und das ist definitiv kein Direkeinspritzer.


Also unser Mazda 3 ist ein Direkteinspritzer und die anderen skyactiv (Direkteinspritzung ist ja ein Merkmal dieser Motorengeneration) auch.
z.B. CX3
Oder hier (sogar mit Hinweis auf 6dtemp ab 07/18 )

Müsst ihr wohl ein Sondermodell haben ;)


Schau mal hier:
https://www.focus.de/auto/fahrberichte/f…id_4548921.html
oder hier:
https://www.welt.de/motor/news/article16…azda6-G165.html

Die 6d-temp wird erst bei den Modellen die ab Herbst 2018 auf dem Markt kommen dieses haben, da kann es sein das diese Direkteinspritzer sind. Das Fahrzeug meiner Frau ist BJ2016 und definitiv ein Sauger.
Die Mazda 3 der neuen Modelgeneration haben geänderte Motoren.
Auch 3-Zylinder machen Spaß (Triumph Trophy 1200SE) Spritverbrauch [url]https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/890340.html[/url]

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fuchsi« (22. Juni 2018, 09:57)


frederic

Anfänger

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 22. Juni 2018, 09:52

das ist ein Fehler im Artikel.
da wird etwas durcheinandergebracht.
Es gibt Saugmotoren und Aufgeladen Motoren - bezieht sich heute darauf wie die Luft in den Motor kommt
Und es gibt Saugrohreinspritzung und Direkt Einspritzung. - wie das Benzin in den Verbrennungsraum kommt. - Einspritzdüse sitzt im Saugrohr(Ansaugrohr vor dem Zylinder) oder Direkt - Düse sitzt im Brennraum des Zylinders

Alle Skyactiv Motoren sind Direkteinspritzer

Silver007

Fortgeschrittener

Beiträge: 215

Registrierungsdatum: 19. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 22. Juni 2018, 11:07

...und laufen meiner Meinung nach weder besonders geschmeidig noch kräftig. Ich bin von den modernene Mazda-Maschinen eher enttäuscht. Vielleicht trauere ich aber auch nur den alten Honda-Zeiten hinterher, als die Motoren noch seidenweich und schnell hochdrehen konnten. Da warte ich dann doch lieber auf die ersten Filter in den Turbomotoren. Hatte das Vergnügen, kurz hintereinander einen Mazda 3 (165 ps) und einen neuen Honda Civic mit 1.5er Turbo zu farhen. Was für ein Unterschied...