Du bist nicht angemeldet.

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 15. Mai 2007

Wohnort: MH

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 6. Juni 2018, 23:14

Ich habe jetzt zum zweiten mal am Subi den Zahnriemen gewechselt und 200.tkm auf dem Tacho.
Ich habe immer auch die Ventile eingestellt und das ist etwas tricky.

Nur den ZR selber kann jede Schrauberbude im eingebauten Motor wechseln.
Die Wapu ist immer noch die erste und die meisten Umlenkrollen.
Subaru hat aber damals Umlenkrollen mit nur einem Kugellager verbaut. Die sind schnell hin, die hört man aber weit vor einem totalausfall schon jaulen.

Ich bin davon überzeugt, dass der Höhe Preis beim Freundlichen inkl. Ventile einstellen ist.
Die einfachen Schrauber machen das nicht und sind natürlich günstiger.

Grüße, Andreas

Beiträge: 2 047

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 7. Juni 2018, 07:30

Ist das denn ein LPG Fahrzeug? Sonst ist doch Ventilspiel korrigieren gar nicht vorgesehen?

Nadja

Anfänger

  • »Nadja« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 31

Registrierungsdatum: 19. März 2012

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 7. Juni 2018, 09:37

Nein, ganz normaler Benziner.

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 15. Mai 2007

Wohnort: MH

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 7. Juni 2018, 20:11

Bei normalem Benzinbetrieb und den nicht gehärteten Ventilsitzen ist eine Korrektur bei allen 105.000km vorgesehen.
Bei beiden grossen Inspektionspunkten musste ich die Auslassventile einstellen.
Sie waren rund 0,1mm zu eng.

Viele scheuen die Arbeit und lassen es drauf ankommen, müssen aber mit Defekten am Kat und an dem Agr rechnen.

Da ich es als gelernter Schrauber kann, halte ich die Inspektionspunkte ein und hatte bisher nur wenig Probleme zwischendurch.

Jeder so wie er mag.

Grüße Andreas