Du bist nicht angemeldet.

teileklaus

Anfänger

  • »teileklaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 18:24

Vorstellung und Wasserproblem Rückleuchte Outback 3,0 H6

Hallo Ich bin KFZ ler im Ruhestand und mache normalerweise BMW Motorräder auch Tuning usw. Gerade richte für einen Freund einen Forester( edit: Outback) 6H 2001 mit ca 200 000 km her, der viele Probleme hat, aber es lohnt sich.
Bremsen quitschen , Koppelstange abgerissen usw kein Problem, aber

Da suche ich zB hinten an der Heckklappe beim Leuchtenband einen Wassereintritt..
Angeblich könne man laut Forum das auch abdichten. Die Dichtungen sehen neu aus, aber das Wasser läuft direkt aus dem Lampenträger...
Wo ist die Stelle, oder brauche ich für 548.- € eine ganz neue Einheit? Gibt es so was gebraucht?
Um ein paar Tips wäre ich dankbar.
Gruß Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »teileklaus« (9. Dezember 2017, 08:14) aus folgendem Grund: falschen FZ Typ angegeben, sorry


freeman303

Fortgeschrittener

Beiträge: 330

Registrierungsdatum: 2. November 2006

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 7. Dezember 2017, 20:08

Seit wann gab es einen Forester mit H6 Motor?

In DE wurden die meines Wissens nicht angeboten.

Beiträge: 1 928

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 8. Dezember 2017, 09:27

H6, Bj.2001 und Leuchtenband an der Heckklappe, hier wirds wohl um einen Outback oder Legacy gehen. Beim Leuchtband kann ich leider nicht helfen.

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

4

Freitag, 8. Dezember 2017, 11:57

.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »figure_of_disguise« (2. Januar 2018, 23:59)


Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 113

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 8. Dezember 2017, 12:10

.....sicher ein Tippfehler - Klaus meint sicher SH.

Aber ein Forester SH ist mit Sicherheit nicht Modelljahr 2001! :prophezei:

Forester 6H 2001 mit ca 200 000 km

@teileklaus:
Sicher, dass es um einen Forester geht? Nicht um einen Outback bzw. Legacy aus 2001?


Gruß
Stephan

teileklaus

Anfänger

  • »teileklaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 8. Dezember 2017, 15:33

Hallo,

.....sicher ein Tippfehler - Klaus meint sicher SH.

Schön dich hier zu sehen Klaus - war auch im K1200RS Forum aktiv - hab aber keine Zeit mehr und jetzt ne K1300GT.....

Fährst deine R1200 noch?

LG
Hallo oute dich mit Namen, kerle. :-) Die K fahrer sind die schlimmen Raser und die R Fahrer die Guten haha. Ja die 139 NM ist fett, hab noch was dran zu pollieren. 3500 km Gardasee war super. Gerade mache ich eine Big Bore DOHC 104,46 mm Wössner, bin schon ganz zappelig wann die Zyl kommen... Ziel frühe 135 NM / 125 PS scheint erreichbar. Also wer bist du, Kerle?

Also guut es ist ein Outback , Dann bitte ich einen freundlichen MOD das Thema in Outback zu verschieben.
Also was kann ich tun, außer alles neu?
Gebrauchte Leuchtenbänder sind nicht so verbreitet?
Gruß Klaus

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »teileklaus« (8. Dezember 2017, 15:40)


heinbloed26

Anfänger

Beiträge: 51

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2015

Wohnort: Siegen

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 8. Dezember 2017, 17:11

Hallo,

Zitat

Also was kann ich tun, außer alles neu?

ich habe mal gelesen, dass Leute das Leuchtband mit Silikon oder Ähnlichem abgedichtet haben. Angeblich hat das ganz gut funktioniert. Man muss dann natürlich im Rahmen der Möglichkeiten "pfuschen" und dann ist es auch dicht.

Gruß

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 8. Dezember 2017, 19:00

Hallo Klaus,
das Thema mit den undichten Leuchbändern ist "alt wie der Wald". Ein angebohrener Mangel. Auf der langen Strecke gibt es immer irgenwo einen Riss. Du kannst also nicht verhindern, dass es reinläuft.
Das Wasser sammelt sich dann in den Rückleuchten und wenn die Heckklappe hoch machst, kommte es aus den Lampenfassungen rausgelaufen.

siehe Feuchte Heckklappe beim Outback H6-3.0, MY 2000 die beiden alten Beiträge dazu sind leider verschollen.

Dort steht dass ich es mit kleinen Löchern gelöst habe, so kann das Wasser wieder raus :D =) 8). Wenn du also von unten schräg mit einen 2mm Bohrer die Löcher setzt ist Ruhe.
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

teileklaus

Anfänger

  • »teileklaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 8. Dezember 2017, 19:58

Hallo Gerald, danke den nicht funktionierenden Link hatte ich schon mal bemüht.
Du hast also von Unten in die Leuchten reingebohrt, nur wo?

Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 113

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 8. Dezember 2017, 22:26

Also guut es ist ein Outback , Dann bitte ich einen freundlichen MOD das Thema in Outback zu verschieben.

Erledigt.
Und gleich den Titel noch ein bisschen "getunt".

siehe Feuchte Heckklappe beim Outback H6-3.0, MY 2000 die beiden alten Beiträge dazu sind leider verschollen.

Nein sind sie nicht (mehr). :zwinker:


Gruß
Stephan

teileklaus

Anfänger

  • »teileklaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 8. Dezember 2017, 22:44

Ok dem Super Moderator Stephan Dank für das Wiederfinden der Links. Und ordnen mit leichtem Tuning zum Outback.. Ja so ein 3 Liter könnte auch 300 PS machen..
Dann werde ich mich ans 3 mal ausbauen und Bohren machen. Ich hoffe dass mein Silikon um die Dichtungen den Ausbau noch ermöglicht.

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 8. Dezember 2017, 23:38

Klaus, nicht ausbauen !!!
Du bohrst von außen,

Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

teileklaus

Anfänger

  • »teileklaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 9. Dezember 2017, 08:11

Guten Morgen,
gut danke Gerald, aber das muss unsichtbar von außen bleiben, also werde ich doch lieber an den Stellen von unten bohren wollen.
Und mal probieren wie das aussieht, wenn man oben zum Scheibengummi dicht macht.
Ich denke, damit müsste man auch optisch leben können.
Gruß Klaus

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 9. Dezember 2017, 19:55

Klaus, die feinen Risse waren bei mir nicht nur direkt am Scheibengummi, sonder auf der ganzen Fläche !
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

teileklaus

Anfänger

  • »teileklaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 10. Dezember 2017, 20:12

Ja klar aber die feinen Risse bekommt ja nicht dicht denke ich. Das Silikon oben soll ja das hineinlaufen von Oben stoppen und die Löcher das Ablaufen nach außen ermöglichen, wenn doch was reinkommt, oder?
Dienstag geh ich noch mal dran.

teileklaus

Anfänger

  • »teileklaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

16

Dienstag, 12. Dezember 2017, 14:06

so nun hab ichs wieder weg, oben sind breite Risse zu sehen. nun alles Trocknen.
derweil will ich die Zündkerzen ersetzen, was ist das für ein verbauter Dreck!
mit allen möglichen kurzen Verlängerungen 3/8 Zoll und Halbzoll und die Zündspulenstecker fast nicht mehr einzufädeln, da fällt einem nach ner halben Stunde schon die Hand ab..
1 h für 3 Kerzen und Unterschutz weg gebraucht! Von oben wird es nicht besser sein.
Die Gewinde gehen auch warmgefahren nicht leicht ... Da denkt man gleich ist die beim Aufmachen schon abgerissen!

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 595

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

17

Dienstag, 12. Dezember 2017, 14:31

Ich weiß nicht wie es beim H6 aussieht, aber bei meinem alten Legacy BE/BH gab es im Bordwerkzeug einen passenden langen Zündkerzenstecker (ein Steckschlüssel) der dann mit dem Radmutterschlüssel gedreht wurde !
siehe hier Beitrag 11 Subaru Outback 2,5 BL/BPS Bj.2007 LPG Ruckeln Zündkabel tauschen
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Beiträge: 1 928

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

18

Dienstag, 12. Dezember 2017, 14:53

Von oben wird es nicht besser sein.


Aber klar doch. Luftfilter und Batterie raus, dann ist genug Platz für den Kerzenwechsel. Ein Magnetheber ist auch sinnvoll.
Aber wenn man lieber von hinten durch den Auspuff an die Kerzen ran will... 8)

Siehe auch: Spark Plug

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Kartoffelbrei« (12. Dezember 2017, 14:58)


teileklaus

Anfänger

  • »teileklaus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2017

  • Private Nachricht senden

19

Samstag, 16. Dezember 2017, 18:44

So das Leuchtenband ist bei der Fügestelle mit Scheibenkleber abgedichtet.
Links war das Plasik innen gebrochen, man konnte an der Fügestelle in die Lampe sehen!
Dann außen schön wie der Fliesenleger mit Krepp oben und unten wegen der Biegung mit Isoband abgeklebt und ne klarsicht Silikonfuge gemacht. Auch rechts und links PU kleber.

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1513446429.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »teileklaus« (16. Dezember 2017, 18:50)


Ähnliche Themen