Du bist nicht angemeldet.

Beiträge: 2 118

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 13. Oktober 2017, 07:52

Hey Leute,
hab auch den Brief bekommen. 2-3 Stunden Arbeitszeit steht da, man solle aber einen Tag einplanen.


Ich hatte gestern ein Gespräch mit dem Händler/ Werkstatt. Das ganze Amaturenbrett incl. Mittelkonsole muß raus, die 2-3h sind so nicht zu halten. Er hat mich auch darum gebeten, den Wagen in dem Bereich auszuräumen. Möchte nicht wissen, was die da schon gesehen haben, immerhin kann sich in 13 Jahren ja ein schönes Biotop bilden.
Nun frag ich mich, wenn da sowieso schon alles zerlegt ist...gleich eine Grundreinigung der Lüftung/Klima mit beauftragen?
Oder den Kram selber abholen und auswaschen?

OutSub

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 12. September 2017

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 15. Oktober 2017, 11:15

Moin!

Hier auch. Termin werde ich in den nächsten Tagen mal machen.


Grüße
Marco

Samski

Fortgeschrittener

  • »Samski« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 11. April 2014

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 15. Oktober 2017, 20:15

Ach ja.. Ich habe nich so richtig drauf geachtet, nun wo ich das Armaturenbrett etwas geputzt habe, bemerkte ich nen langen Riss, der vom Navi hoch geht.
Danke Takata! Ich rauf mal morgen in der Werkstatt nach und frag mal wie das sein kann.

Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 277

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

24

Dienstag, 17. Oktober 2017, 21:48

Den Thread gibts 2x, kann man die ev. zusammenführen?

Erledigt.


Gruß
Stephan

volker-legacy

Anfänger

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 12. Oktober 2016

Wohnort: Velbert

  • Private Nachricht senden

25

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 20:38

moin moin,

ich habe den Brief auch erhalten.
FIN .....5986

Ich denke, ich werde noch ne Weile mit dem Austausch warten.
So wie ich das verstehe wirds nicht sofort nötig sein, oder?

Viele Grüße vom Höhendorf Witzhelden
volker

Wuhi

Anfänger

Beiträge: 47

Registrierungsdatum: 16. Februar 2014

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

26

Mittwoch, 18. Oktober 2017, 22:56

Hallo Legacyfahrer,

ich werde es bald machen lassen.
Es besteht die Explosionsgefahr, dadurch Beschädigung am Auto oder Verletzung der Insassen.

Die Frage ist warum erst jetzt in D, in Japan ist dieser Rückruf schon im Juli 2014 . . . . . . komisch.

Schöne Grüße,
Wuhi

daniel666

Anfänger

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 22. Juli 2014

Wohnort: Landkreis Börde

  • Private Nachricht senden

27

Samstag, 21. Oktober 2017, 11:22

Hallo Zusammen,

Bin schon eine Weile registriert, und nun melde ich mich auch einmal.
Habe vor ca. 2 Wochen die Einladung bekommen Legacy, Bj. 12/2004, 2,0. Die Endziffer 8918.
Meine Werkstatt sagt, Dauer ca. 5 Stunden. Termin frühestens im Dezember.

Gruss daniel666

2Xtreme

Schüler

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 7. Juli 2014

  • Private Nachricht senden

28

Donnerstag, 26. Oktober 2017, 08:45

Wir haben auch diesen besagten Brief bekommen aus Flensburg.

Die Subaru-Werkstatt meinte, dass lediglich das Armaturenbrett angelöst wird. Dass es komplett raus muss, davon war nicht die Rede. Kann ich mir auch nicht vorstellen, an den Beifahrerairbag muss man doch auch so ran kommen!?

Legacy BP von 2005

daniel666

Anfänger

Beiträge: 14

Registrierungsdatum: 22. Juli 2014

Wohnort: Landkreis Börde

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 27. Oktober 2017, 17:02

Also meine Werkstatt sprach von Ausbau samt Armaturen, also komplett. War vielleicht auch ein bisschen dramatisieren mit bei. Aber schon möglich, dass es so ist. Hab schon eine Träne im Auge.

diablo

Fortgeschrittener

Beiträge: 283

Registrierungsdatum: 25. November 2013

Wohnort: Osthessen

  • Private Nachricht senden

30

Mittwoch, 8. November 2017, 17:22

So,gestern hab ich den Brief auch bekommen.
Legacy 2.0R , Bj 07 . Endziffer : 0578

Wenn wirklich das Amaturenbrett raus muss dann hoffe ich mal,das nach dem Einbau alles wieder da sitzt wo es soll und es nicht überall knarzt. Das Ding hat sich jetzt 10 Jahre lang schön im Auto eingelebt...

Hätte gerne einen Forester XT als Leihwagen für den einen Tag... ;)

2Xtreme

Schüler

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 7. Juli 2014

  • Private Nachricht senden

31

Mittwoch, 8. November 2017, 18:55


Wenn wirklich das Amaturenbrett raus muss dann hoffe ich mal,das nach dem Einbau alles wieder da sitzt wo es soll und es nicht überall knarzt. Das Ding hat sich jetzt 10 Jahre lang schön im Auto eingelebt...


Diesen Gedanken habe/hatte ich auch. Wenn die das ganze Cockpit raus reißen, das kriegt man nie wieder so eingebaut, wie es war. Entweder haste Spaltmaßen, die so vorher nicht waren und/oder es knarzt hier und da. Wie du schon sagst, die Teile sind seit 10 Jahren oder länger an ein und derselben Stelle.

Aber bei mir hat die Werkstatt gesagt, sie lösen das Armaturenbrett nur an, was immer das heißt. War zwar nicht dabei, aber ich hab nicht den Eindruck, dass die bei uns das Armaturenbrett raus genommen hatten.

MaxNice

Schüler

Beiträge: 170

Registrierungsdatum: 24. Februar 2013

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

32

Mittwoch, 8. November 2017, 22:57

Bei mir heute auch Post:
Outback 2,5i BJ 07

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 900

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

33

Mittwoch, 8. November 2017, 23:25

bei mir kam heute auch der Brief
OBK 08/07
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Beiträge: 851

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 8. November 2017, 23:34

Wie lange ist das gültig? D.h. kriege ich das auch kostenlos in zwei Jahren gemacht?

Mir eilt es nicht und auch habe ich keine Lust auf eine knarzende Front im Auto, wenn ich bedenke, was man alles beim Austausch verbocken kann.
- Impreza 2.0 RX MY99 125PS Sedan - ca. 270.000km
- Legacy IV 3.0 Spec. B MY08 245PS 6-MT Wagon - ca. 120.000km

patGT

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 3 481

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Luzern, Schweiz

  • Private Nachricht senden

35

Donnerstag, 9. November 2017, 09:27

Würde mir da keinen Kopf machen, sofern eine gute Werkstatt die Arbeiten ausführt.
Bei meinem Legacy wurde es vor 2 Monaten gemacht. Keinerlei Nachwirkungen/Geräusche etc.
MY13 BRZ
MY09 Legacy BPS 3.0R Executive S 6-MT

Gab

Profi

Beiträge: 862

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 9. November 2017, 11:35

Wie lange ist das gültig? D.h. kriege ich das auch kostenlos in zwei Jahren gemacht?

Mir eilt es nicht und auch habe ich keine Lust auf eine knarzende Front im Auto, wenn ich bedenke, was man alles beim Austausch verbocken kann.


Steht das in dem Schreiben nicht drin?
Das ist eine Pflicht es machen zu lassen, kein Rat.

Also haste eigentlich keine Wahl

37

Donnerstag, 9. November 2017, 12:26

Am Di. ist das Schreiben nun auch bei mir eingegangen - Fzg. Daten siehe Signatur, Endziffer: tbn.

Ich warte erstmal noch etwas ab mit der ganzen Aktion, "ich" bin damit jetzt seit >10 Jahren auf der Straße unterwegs, da wird es wohl nicht auf ein paar Wochen ankommen? :huh:


da Commanda out ^^
Subaru Impreza 2.5 WRX Wagon MY07 -----> 07/2011 - 07/2015
Subaru Legacy 3.0R spec.B Wagon MY07 ---> 07/2015 - ???????
-----------------------

Beiträge: 851

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 9. November 2017, 15:38

Das ist eine Pflicht es machen zu lassen, kein Rat.

Doch es ist nur ein Rat.

Das Schreiben kam nicht vom KBA, sondern von Subaru Deutschland (normalerweise hätten die nicht mal meine Adresse, wenn ich sie dort mit Absicht nicht hinterlegt hätte).

Der im Ausland bekannte und belächelte vorauseilende Gehorsam der Deutschen verursacht Manchen beim Lesen des Schreibens scheinbar schon fast einen Orgasmus.

Wenn es Pflicht wäre, wovon kein Wort im Schreiben steht, düfte der Problemverursacher hier das Fahrzeug abholen, einen Ersatz zur Verfügung stellen und wieder repariert zurück bringen. Denn ich habe das Problem nicht verursacht.

Auch hat nicht jeder min. einen halben Tag Zeit, um auf das Fahrzeug zu verzichten, weil der Hersteller seine Mängel berichtigen muss, nur weil man wieder mal den günstigsten Zulieferer für die Airbag-Sprengladung auswählen musste.

Wie lange ist schon bekannt, dass Takata diese Probleme mit den Airbags hat? Seit mehreren Jahren. Und jetzt schreiben sie mich an und ich soll rennen? Ich glaube kaum.
- Impreza 2.0 RX MY99 125PS Sedan - ca. 270.000km
- Legacy IV 3.0 Spec. B MY08 245PS 6-MT Wagon - ca. 120.000km

Beiträge: 2 118

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

39

Freitag, 10. November 2017, 08:15

Dann schau nochmal auf das Schreiben. Unten ist ein eingerahmtes Feld in dem steht:

Zitat

Hinweis des Kraftfahrt-Bundesamtes: Sie erhalten mit diesem Schreiben eine wichtige Information.............Das Kraftfahrt-Bundesamt hat dieses Schreiben im Auftrag des Herstellers versandt.......


An Deinem Fahrzeug liegt ein erheblicher Mangel für die Verkehrssicherheit vor und nach Ablauf einer Frist erlischt die Betriebserlaubnis, wenn der Austausch nicht vorgenommen wird...Dann hast Du einen schönen großen Briefbeschwerer in der Einfahrt zu stehen...

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

40

Freitag, 10. November 2017, 09:49

Fakten zum Thema Rückruf...

Moin @kawakawa:

Vielen Dank für Deinen Post #38 - Du hast heute für viel Heiterkeit bei unserer Frühstückspause gesorgt :lolaway: - und ein Tag, an dem gelacht wurde, ist bekanntlich kein verlorener Tag :gutso:

Zu den Fakten:

Das Produktsicherheitsgesetz verpflichtet die Hersteller, Produkte mit Sicherheitsmängeln zurückzurufen und zu überarbeiten. Bei jedem Mangel muss der Hersteller das KBA informieren. Besteht ein akutes Sicherheitsrisiko für die Verbraucher, wird die Rückrufaktionvom KBA überwacht. Sofern der Hersteller sich weigert eine Rückrufaktion durchzuführen, kann der Rückruf vom KBA angeordnet werden.

Ernste Gefährdungen liegen per Definition vor, wenn sich das Auto durch den Defekt nicht mehr lenken oder kontrollieren lassen könnte oder dadurch das Unfallrisiko erhöht ist, was in diesem Fall wohl unstrittig gegeben ist.

Bei Sicherheitsmängeln muss der aktuelle, beim KBA gemeldete Eigentümer schriftlich informiert werden: Die Adresse ermittelt der Hersteller über interne Datenbanken oder das Kraftfahrtbundesamt.

Bringst Du das Auto nicht zur Werkstatt, ist es möglich, dass das Fahrzeug aufgrund des Sicherheitsrisikos nicht mehr legal gefahren werden darf = erlöschen der Betriebserlaubnis, Stillegung von Amts wegen. Nur wenn der Mangel kein Sicherheitsrisiko darstellt, bist Du nicht verpflichtet, das Auto zur Werkstatt zu bringen.

Nur innerhalb der Herstellergarantie oder der Sachmängelhaftung von zwei Jahren muss der Händler für die Reparaturkosten aufkommen. Sind diese Fristen abgelaufen, besteht kein rechtlicher Anspruch auf eine kostenlose Reparatur. In den meisten Fällen werden die Reparaturkosten vom Hersteller dennoch übernommen weil die Hersteller sich so vor möglichen Schadensersatzforderungen oder Imageschäden schützen können. (Ausser man ist die Weltfirma VW [klick mich ] - Post #73 :klatsch: )

Auch wenn die Modifikation / der Austausch von Teilen mehrere Tage in Anspruch nimmt, hat der Verbraucher keinen Rechtsanspruch auf ein Leihfahrzeug oder weitere Ersatzleistungen.
Bist Du, eine andere Person oder Sachgegenstände durch den Mangel zu Schaden gekommen, hast Du evtl. einen Anspruch auf Schadensersatz. Die Höhe des Schadensersatzes muss durch ein Gericht festgelegt werden, sofern Du Klage eingereicht hast.

Der Halter des KFZ ist rechtlich für den sicheren Betriebszustand seines Fahrzeuges verantwortlich. Daher würde ich mich nie nur auf den Hersteller verlassen, sondern selber prüfen , ob das jew. Fahrzeug von einem Rückruf betroffen und welcher Art diese ist, sofern eine entsprechende Rückrufaktion öffentlich wird.
Dieses gilt auch dann, bevor man ein Auto gebraucht gekauft hat = Nachweis der durchgeführten Modifikation vorlegen lassen. 8)
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Zurzeit sind neben dir 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher