Du bist nicht angemeldet.

subaru_aw

Fortgeschrittener

  • »subaru_aw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 29. Januar 2017, 12:26

Osram LEDriving Fog im Legacy 2013 blinkt bei angeschlossenen Batterieladegerät

Hallo,

durch die Kälte der letzten Wochen und ständiges fahren von Kurzstrecken, dabei oft Sitzheizung, Heckscheibenheizung usw. an, habe ich gemerkt, dass meine Batterie nicht mehr so gut geladen wird wie üblich. Deshalb habe ich über Nacht ein Batterieladegerät angeschlosssen. Heute früh, als ich das Laderät wieder abklemmen wollte, stellte ich fest, dass mein Tagfahrlicht ständig an und aus ging. Also kein schnelles Blinken, sondern ca. 5 Seknden an dann 10 Sekunden aus... . Es scheint aber nichts kaputt zu sein. TFL und Nelscheinwerfer funktionieren wie immer.
Hatte dieses Problem auch schon jemand?

subaru_aw

svk

Schüler

Beiträge: 78

Registrierungsdatum: 4. November 2010

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 29. Januar 2017, 16:06

sagt mir nix, bekommt vermutlich das steuergerät durch das angeklemmte ladegerät das signal "auto is an" aber nicht die sonstigen signale von der zündung > fehlermeldung

laut kabelplan gehen 2 Leitungen an minus von batterie > ne schwarze und ne braune > mal testen ob es hilft evtl. die braune (gibt vielleicht signal) abzuklemme



mein steuergerät war jetzt nach 3,5 jahre kaputt > nebellicht ging nicht mehr an > bekam ne neue steuergerät auf garantie

subaru_aw

Fortgeschrittener

  • »subaru_aw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 29. Januar 2017, 17:15

sagt mir nix, bekommt vermutlich das steuergerät durch das angeklemmte ladegerät das signal "auto is an" aber nicht die sonstigen signale von der zündung > fehlermeldung


Beim nächsten Laden nehme ich einfach die Sicherung vom Dauerplus der TFL heraus. Dann sollte das auch funktionieren ohne das die TFL blinken.

Zur Sicherheit habe ich eine Mail an Osram geschickt und das Problem beschrieben. Die Antwort gebe ich später hier bekannt.


subaru_aw

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »subaru_aw« (29. Januar 2017, 17:27)


subaru_aw

Fortgeschrittener

  • »subaru_aw« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 199

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2013

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 30. Januar 2017, 20:22

Hallo,

habe heute schon die Antwort von Osram bekommen:

"Guten Morgen Herr W_____,

das von Ihnen beschriebene Blinken kommt von der erhöhten Bordspannung durch das Ladegerät und einer zweiten Einschaltbedingung des LEDriving FOG - allerdings nur bei bereits vollgeladener Batterie.
Technisch absolut kein Problem und auch für das Produkt nicht schädlich.
Um dies zu umgehen können Sie die rote Leitung zur Batterie and das Zündungsplus anschließen.

Bei weiteren Fragen dürfen Sie sich gerne an mich wenden."

subaru_aw

Goldfinger

Schüler

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 8. April 2005

Wohnort: Fischbach-Oberraden

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 2. März 2018, 13:53

Moin,
bin gerade beim googeln zum Thema "Tagfahrlicht und Ladegerät" auf diesen älteren Beitrag gestoßen. Dazu kurz meine Erfahrungen
a. Legacy III, mein alter Goldie mit Nachrüst-Tagfahrlicht ebay/China: Licht geht beim Anschluss des Ladegeräts dauerhaft an. Lösung: Fliegende Sicherung ziehen
b. mein alter Pickup Opel Campo mit einem anderen Nachrüst-Tagfahrlicht ebay/China: wie oben
c. mein aktueller Pickup Nissan Navara mit Osram LEDriving Fog: ebenfalls wie oben

Bei allen Fahrzeugen gingen die Lampen allerdings bereits kurz nach dem Anschluss der Ladegeräte dauerhaft an und nicht erst, wie Osram schreibt, bei vollgeladener Batterie.
Ich tippe daher, die elektronischen Steuergeräte werden durch die erhöhte Spannung irritiert.

Gruß Gerd

RedBull

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 611

Registrierungsdatum: 21. April 2015

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 2. März 2018, 15:51

Ich kenne das nur vom Motorrad. Led Standlichtlampe rein und diese leuchtet ganz leicht, wenn das Motorrad an ist und das Licht ausgeschaltet ist.
Eure Theorie mit der erhöhten Spannung tifft auf meinen Fall zu.

Bei dem Problem an euren Autos mit Ladegerät ist es für mich nicht 100%ig nachvollziehbar. (Mein) Ladegerät läd in der Ladephase mit 13,8 - 14,5 Volt. Das entspricht der Bordspannung bei laufendem Motor durch das Laden der Lichtmaschine.
Demnach müssten eure Tagfahrlichter auch bei ausgeschaltetem Licht und laufendem Motor die selben Probleme machen.
Sinn macht das Ganze nur, wenn eure Ladegeräte mit mehr Spannung laden, als es die Lichtmaschine tun würde, oder nicht? :gruebel:

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 2 020

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 2. März 2018, 18:34

Die Tagfahrleuchten hängen offensichtlich direkt an der Batterie und werden primär über die Ladespannung der Lichtmaschine gesteuert und da liegt die Bordspannung bei laufendem Motor meist über 13,6V.
D.h. bei einem Ladevorgang durch ein Ladegerät gehen die Leuchten ab ihrer eingestellten Schwellenspannung (z.B. 13,6V) von einem laufenden Motor aus und fangen an zu leuchten.
Fällt die Ladespannung (weil z.B: das Ladegerät den nötigen Strom nicht liefern kann, oder abhängig vom Ladezyklus), dann sinkt die Spannung der Batterie trotz Ladegerät wieder ab, fällt unter die Schwellenspannung und die Leuchten gehen wieder aus. Der Zyklus beginnt dann auf ein neues.
Oder die Ladespannung fällt nicht zu tief, dann bleiben die TFL oberhalb des Schwellwertes eben dauerhaft an und gehen ggf. erst nach dem Ladeende aus (Erhaltungsladung wird vermutlich nicht ausreichen).
Es kann auch sein, dass der Ladevorgang aufgrund der Last gar nicht beendet wird oder die Batterie nicht ordentlich geladen wird, weil die TFL zuviel Strom verbrauchen.
Daher der Rat, die TFL oder die Batterie für den Ladevorgang mittels Ladegerät am besten abklemmen.
enjoy the flight !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matze383« (5. März 2018, 18:26)


Ähnliche Themen