Du bist nicht angemeldet.

Subaru93

Fortgeschrittener

  • »Subaru93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 4. Januar 2005

  • Private Nachricht senden

81

Mittwoch, 5. Oktober 2016, 16:46

Ja habe extra auf der Heimfahrt von der Arbeit nachgeschaut.
Bei meinem dänischen Reimport sind es 23.

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 551

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

82

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 03:10

@Subaru93:

Vielen Dank!

  • »figure_of_disguise« wurde gesperrt

Beiträge: 757

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

83

Sonntag, 23. Oktober 2016, 10:14

Hallo,

.....soviel ich weis (kann mich auch irren) sind bei Fahrzeugen mit Eyesight nur eine Reifengröße zugelassen, das hängt wohl irgendwie mit der Kalibrierung des Systems zusammen.

Schaut mal in euer COC was da drinsteht - würde mich echt interessieren!

LG

Beiträge: 82

Registrierungsdatum: 20. Juli 2015

Wohnort: Osthessen

  • Private Nachricht senden

84

Sonntag, 23. Oktober 2016, 19:56

.....soviel ich weis (kann mich auch irren) sind bei Fahrzeugen mit Eyesight nur eine Reifengröße zugelassen, das hängt wohl irgendwie mit der Kalibrierung des Systems zusammen.

Schaut mal in euer COC was da drinsteht - würde mich echt interessieren!


Also bei meinem Outback Sport stehen nur die 225/60 R 18 als Bereifung in der COC
Ich fahre aber trotzdem im Winter 225/65 R 17!
Habe die benötigten Unterlagen vom Händler bekommen, dann damit nochmal kurz zum TÜV und alles war gut!
Eysight funktioniert genauso wie mit den 18 Zöllern

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 551

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

85

Donnerstag, 3. November 2016, 01:39

@Subaru93:

Wie würdest jetzt nach einiger Zeit das Thema Eyesight beurteilen?
Ist eher ein nettes Zusatzfeature (nice to have) aber nicht zwingend nötig? Oder ist es ein MUST-HAVE Feature welches du nicht mehr missen möchtest
oder ist es gar nervig und du nutzt es garnicht oder schaltest es sogar aus?

Subaru93

Fortgeschrittener

  • »Subaru93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 4. Januar 2005

  • Private Nachricht senden

86

Samstag, 5. November 2016, 22:02

Hallo Drischnie,

ich war eine Woche mit dem Outback im Urlaub und kann daher erst jetzt antworten.
Zu Deiner Frage:
Beim Autokauf habe ich zunächst nicht unbedingt auf das EyeSight geschielt- es war einfach dabei,also ein Nice-to-have.
Mittlerweile würde ich nicht auf das System verzichten wollen. Es gibt kein entspannteres Fahren.
Meine 1.250km heute bin ich überwiegend komplett mit EyeSight gefahren. Geschwindigkeit und Abstände werden übers Lenkrad reguliert.
Nervig ist das Piepen bei Erfassung des vorderen Fahrzeugs. Dies habe ich aber abgestellt-auch den Spurwechselwarner deaktiviere ich ab und zu,da bei unsauberer Fahrweise das Piepen nervt.
Verbesserungswürdig ist das harte Eingreifen des Systems. Bei Spurwechsel des Vordermanns in den eigenen Sicherheitsabstand geht mir das EyeSight zu stark in die Eisen,da ja der konfigurierte Abstand plötzlich nicht mehr stimmt. Hier sollte noch etwas optimiert werden.
In Italien im Urlaub hat das System aber auch schon zwei Kollisionen vermieden,als ich plötzlich Querverkehr hatte-hat perfekt funktioniert.
Als Fazit kann ich Dir sagen,dass es sehr nützlich ist- ich bin aber auch eher der entspannte Fahrer,der im Verkehr "mitfließt"- dafür ist das System sehr geeignet,da der Tempomat sehr gut mit dem EyeSight zusammenspielt- im Grunde muss ich nur lenken.
An Deiner Stelle würde ich eine ausgiebige Testfahrt machen. Das aktuelle EyeSight ist in den neueren Modellen(2017) meinen Informationen nach noch weiter optimiert worden.
Was genau da optimiert wurde,kann ich leider nicht sagen.
Grüße aus Stuttgart

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 551

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

87

Dienstag, 8. November 2016, 08:32

@Subaru93:

Danke für die Antwort.
Hat deiner eigentlich beheizbare Sitze hinten?? Laut Internet-Infos soll der aktuelle Summit das haben, die deutschen Modelle aber nicht. Kann das jemand bestätigen?

Subaru93

Fortgeschrittener

  • »Subaru93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 4. Januar 2005

  • Private Nachricht senden

88

Dienstag, 8. November 2016, 10:52

Hi,
ja meiner hat in der Summit Version beheizbare Sitze hinten,auch 12 Boxen von Harman Kardon

drischnie

SIGTC Arbeitskreis Teile

Beiträge: 8 551

Registrierungsdatum: 28. November 2001

Wohnort: Hamburg

  • Private Nachricht senden

89

Dienstag, 8. November 2016, 11:17

Ok und kann jemand bestätigen das die "deutschen" Modelle die Heizung hinten nicht haben?

Art.R.

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 20. Juni 2016

  • Private Nachricht senden

90

Dienstag, 8. November 2016, 17:20

Nein, haben sie nicht. Habe den Outback Sport und keine Sitzheizung hinten. Kann man auch nicht dazu bestellen...

JI111

Anfänger

Beiträge: 38

Registrierungsdatum: 5. Januar 2011

  • Private Nachricht senden

91

Dienstag, 8. November 2016, 21:19

Hallo,

ich kann die Ausführungen von Subaru93 zum EyeSight nur bestätigen.

Wir haben es beim Kauf "mitgenommen", mittlerweile bin ich davon aber so angetan, dass ich auch "extra" dafür zahlen würde.
Besonders der adaptive Tempomat ist einfach klasse und wirkt sehr entspannend.
Natürlich könnte man das selber alles noch was besser, da man ja auch vor das nächste Auto schauen kann und so z.B. noch etwas früher Gas wegnehmen kann.
Der Komfortgewinn wiegt das aber bei weitem auf, meine Frau und ich sind begeistert, und auch der ein oder andere Bekannte fing schon an zu grübeln, warum ein deutsches Auto so viel teurer,und eigentlich kaum/nicht besser ist.

Subaru93

Fortgeschrittener

  • »Subaru93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 4. Januar 2005

  • Private Nachricht senden

92

Samstag, 31. Dezember 2016, 14:51

So, diese Woche war der 30.000 km Service fällig.
Folgendes wurde gemacht:
- Wechsel Luftfilter, Pollenfilter
- Öl und Ölfilter wechseln (HELIX Ultra 5W30)
- Wechsel der Bremsflüssigkeit
- Scheibenklar mit Frostschutz
- Mechanikerarbeit...

Kostenpunkt 330€
Finde den Preis angemessen.
Auto fährt absolut perfekt. Keinerlei Probleme oder Beschwerden.

Grüße und einen guten Rutsch

Subaru93

Fortgeschrittener

  • »Subaru93« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 4. Januar 2005

  • Private Nachricht senden

93

Dienstag, 11. Juni 2019, 21:56

Hallo zusammen,

in der Zwischenzeit sind nun 2,5 Jahre vergangen und ich fahre meinen Outback MY2015 noch immer. Mittlerweile sind 55.000km auf der Uhr und bis auf Öl und Filter sind nur vordere Bremsklötze gewechselt worden.
Der Outback wird nun weniger bewegt,da ich nun einen Dienstwagen besitze und nach einem Mercedes C250d 4matic nun einen C300 fahre.
Diesen werde ich Ende Februar 2020 abgeben und habe mich dazu entschlossen keinen weiteren Dienstwagen mehr zu bestellen (jährlich ein neuer). Sollte sich die jahrliche Fahrleistung berufsbedingt wieder erhöhen,ist ein Wagen eine Überlegung wert.
Was ich in meiner Daimler- Zeit gelernt habe:

- privat würde ich mir keinen Mercedes (zumindest keine C-Klasse) kaufen
- Mercedes deutlich lauter
- der Daimler ist ein Autobahnschrubber - ich fahre deutlich aggressiver und unentspannter,als mit dem Outback
- außerplanmäßige Werkstattaufenthalte bei einem Neuwagen (10.000km)
- sehr laut
- NAG3 Getriebe oftmals mit einer Gedenksekunde. Schaltet nicht hoch,oder nicht runter. Beim Anfahren an eine Ampel oftmals ruckelig
- Mittelkonsole gerissen bei Schlaglochdurchfahrt auf der Autobahn
- sowohl der C250d als auch der C300 sind absolute Schluckspechte
- wird immer billiger verarbeitet,Grate an Plastikteilen
- fehlender Allrad beim C300

Positiv
- Prestige 8|
- 6,1s von 0 auf 100km/h
- viele Extras,die nun der 2019er/2020er Outback auch hat
- tolles Navi
- Top Speed abgeriegelt bei 250km/h

Ich freue mich wieder vermehrt auf den Outback und kann subjektiv sagen,dass dort das Preis-/Leistungsverhältnis passt.
Für mich ist der Outback nach nun 1,5 Jahren Mercedes C-Klasse Ausflug das bessere Auto.

Viele Grüße

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Subaru93« (11. Juni 2019, 22:07)