Du bist nicht angemeldet.

Bloubak

Anfänger

  • »Bloubak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 14. Juni 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 26. Juni 2004, 19:18

Zweimassenschwungrad ... Geräusche abstellbar?

Hallo,

sicher für viele von Euch Legacy-Fahrern/Fahrerinnen ein bekanntes Thema ... das Zweimassenschwungrad quietscht beim Hochdrehen des Motors aus Idle.

Meines im MY00 Legacy GL wurde nach ca. 25,000km auf Garantie gewechselt, das neue hat dann ca. 25,000km tapfer stillgehalten und fiept seitdem munter vor sich hin.

Habe mir von meinem Händler sagen lassen, Subaru macht in der Beziehung auch innerhalb der Garantie nichts mehr ... meine ist mittlerweile eh abgelaufen.

Im Forum finde ich zum Thema Dual-mass Flywheel keine jüngeren Beiträge. Deshalb Frage an Euch: kann man die Geräusche irgendwie abstellen oder heisst die einzige Alternative "raus damit und neu ..."?

Würde mich freuen, wenn irgendjemand Infos liefern könnte.

Danke und Grüsse ...


DirkHMeier

Fortgeschrittener

Beiträge: 395

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2002

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 27. Juni 2004, 22:33

Servus.....

"Würde mich freuen, wenn irgendjemand Infos liefern könnte."

Also ich würde mich freuen, wenn du mal ein bisschen was darüber schreiben könntest, habe noch nie was davon gehört.... Hast du schriftliche Infos, oder einen Link? Worum gehts da überhaupt?

Gruß&Danke

Dirk



ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 921

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 28. Juni 2004, 10:41

Hallo,
ich glaube mein Legacy 2,5GX MY00 40TKM macht das gleiche !!!
Dachte schon mein Zahnriehmen bzw. irgendwelche Rollen / Agregate unter den Riemen quietschen, aber es kommt irgendwie mehr von Motorende.

Also wer was dazu weiss, bitte. bitte posten.
Gibt es damit ein Problem oder ist das nur ein störendes Geräusch


Gruß Gerald

Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Bloubak

Anfänger

  • »Bloubak« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 14. Juni 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 28. Juni 2004, 21:26

Also ... manchmal permanent im Leerlauf, bei jedem zügigen Gasgeben aus der Leerlaufdrehzahl und manchmal auch beim Gangwechsel im Fahren zwitschert das Zweimassenschwungrad kurz auf - akustisch störend, weil das nicht gerade "souveräner Boxer-Sound" ist, aber technisch nach Auskunft SD nicht bedenklich. Beim ganz langsamen Gasgeben aus Idle hört man nix ... aber wann macht man das schon :-)

O-Ton SD/Friedberg auf meine Mail-Anfrage im Winter 2001/2002:

"Bei der Reklamation des Zweimassenschwungrades handelt es sich um Geräusche, die bei den Ausgleichsbewegungen im Inneren des Schwungrades entstehen. Das Geräusch hat jedoch keinen Einfluss auf die Wirkungsweise der Schwingungsdämpfung oder die Fahrsicherheit des Fahrzeugs."

Das Thema ist bei SD also hinreichend bekannt. Bei meinem MY00 wurde das DMFW auf Garantie im Winter 01/02 getauscht ... dann wurden es wohl so viele wiederkehrende Fälle, das irgendwann damit Schluss war, meinte mein Subaru-Meister.

Die Geräusche stellen offensichtlich keinen Defekt dar, sondern sind konstruktiv bedingt und treten nach einigen 10,000km Laufleistung auf.

Soweit mein Kenntnisstand ... ich war nun einfach mal neugierig, ob jemand weitergehende Infos bzw. <u>doch</u> ein Rezept hat, wie man das abstellen kann und/oder welche Erfahrungen Ihr diesbezüglich mit SD gemacht habt.

Viele Grüsse

Hubert


ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 921

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 29. Juni 2004, 07:27

@Hubert

Danke für die Information, scheint ja eher nicht gefährlich zu sein.
Werde meine Werkstatt mal anfragen, mache mir jedoch keine Hoffnungen auf eine Garantieregelung.
Mein Wagen ist halt schon 4 Jahre alt.

Gruß Gerald

Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

  • »CarstenB« wurde gesperrt

Beiträge: 1 667

Registrierungsdatum: 16. Februar 2003

Wohnort: Deutschland, NRW, Siegen

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 29. Juni 2004, 11:45

War da nicht mal was, dass da ein neues Kommen sollte? Bekannter von mir hatte das Problem mal und dem wurde mitgeteilt, dass das Problem bekannt sei und ein neues in Entwicklung wäre...


ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 921

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Juni 2004, 10:56

Hallo,
ich habe zu dem Thema heute früh mit meiner Werkstatt gesprochen.
Problem ist gut bekannt und hat eine konstruktive Ursache:
Das Schwungrad ist elastische angekoppelt (irgendwelche Federn)und sitzt neben der Kupplung, der Kupplungsabrieb kommt nun an die Federn/Schwungrad und dann quitscht es.
Eine echte Abhilfe gibt es nicht, das es durch die Konstruktion bestimmt ist .
Es ist aber nicht gefährlich .
Meine Werkstatt macht bei allen Arbeiten an der Kupplung eine kleine "Sonderbehandlung" mit Reinigung und anschließend Graphitpaste an den Federn. Je nach Laufleistung und Kupplungsbeanspruchung kann es wieder kommen.
Man räht jedoch ab, deswegen extra das Getriebe abzubauen, da bei jedem Ausbau des Getriebe die Kardanwelle usw. abgebaut werden muß, und es nie wieder alles genauso drann kommt wie vorher.

Ich werde mit dem Thema wohl jetzt leben müssen


Gruß Gerald




Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Boxererzi

Anfänger

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

Wohnort: Thum

  • Private Nachricht senden

8

Montag, 17. Januar 2011, 11:57

Hallo Leute, hab am freitag erst meinen Legacy abgeholt beim Händler, da war nix zu hören und seit Samstag quietscht dieser auch, wie beschrieben im Standgas und beim schnellen hochdrehen. Ist da was über die Gebrauchtwagengaratie zu machen? Habe nämlich in diversen Peugeot/Citroenforen was gefunden das wenn man ewig so fährt die Teile auch auseinanderfallen könnten und das Getriegegehäuse etc. beschädigen können.
Wir rasen nicht, wir fliegen tief!!!


2001er Outback H6 3.0
2002er WRX

Swiss

Profi

Beiträge: 685

Registrierungsdatum: 28. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 17. Januar 2011, 14:24

Ich werde mit dem Thema wohl jetzt leben müssen

So ist es, man muss solange damit leben, bis Subaru konstruktiv Mal was dagegen macht. Ich hatte das jeweils nach ca 80'000 km bei einem 2l und einem 2.5 L (MY 04). Ein Händler hat mir erzählt, es könne alles auseinanderfallen. Ein anderer Händler sagte, es sei nur lästig, passieren werde nichts. Habe mich fürs weiterfahren entschieden, auch mit Hängerbetrieb und es hat gehalten. Ein Austausch ist sicher sinnvoll, wenn die Kupplung gewechselt werden muss.

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 921

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 17. Januar 2011, 22:56

musikalisches Schwungrad

Hallo Boxererzi,
du hast den Beitrag wieder hochgeholt. Ich habe damals schon richtig gelegen. Mein Legy MY99 mit 161tkm und mein OBK MY07 mit 42tkm quitschen beide :huh: :S =)

Gruß Gerald
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

gsi93

Schüler

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 25. September 2009

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 18. Januar 2011, 05:10

Gut, dass es hochgeholt wurde, das "vogelgezwitscher" habe ich auch und meine Vermutung lag auf Klimakompressor- also dass der beim gasgeben immer en Stück mitdreht obwohl aus...

Neja, solange nichts passieren kann ist ja alles in "bester" Ordnung :)

Boxererzi

Anfänger

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 12. Januar 2011

Wohnort: Thum

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 18. Januar 2011, 09:00

Also kann man weiterfahren? Ich werde mal schauen ob ich über die Gebrauchtwagengarantie was tun kann. Gibt es eventuell ein Bild vom ZMS?
Wir rasen nicht, wir fliegen tief!!!


2001er Outback H6 3.0
2002er WRX

Swiss

Profi

Beiträge: 685

Registrierungsdatum: 28. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 18. Januar 2011, 11:05

Gibt es eventuell ein Bild vom ZMS?

Wer googelt der findet (meistens).

http://www.mercateo.com/p/472S-032%282d%…4_7106_407.html =)

Auf Google Bildersuche gibts massenhaft Material.

gsi93

Schüler

Beiträge: 56

Registrierungsdatum: 25. September 2009

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 18. Januar 2011, 20:24

Ist ja ein Schnäppchen... :D

Woidl

Profi

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 18. Januar 2011

  • Private Nachricht senden

15

Dienstag, 18. Januar 2011, 21:01

Es ist bedingt abstellbar. Die Dämpfer in dem Schwung bekommen auf den Zapfen Luft und müßten mit Bronzebuchsen versehen werden. Dann wäre Ruhe. Ich bin schon am probieren ob man das 2-Massen nicht durch ein Normales ersetzen kann. Wenn man das 2-Massen zerlegt und nicht wieder so zusammenbaut (mit Markierungen) kann man´s eh wegschmeißen weil´s komplett gewuchtet wird.

16

Donnerstag, 20. Januar 2011, 17:43

Da das Zweimassenschwungrad exakt die gleichen Maße hat, wie eines ohne Schwungmassen, kann es einfach durch ein normales Schwungrad ersetzt werden...
Grüße
Chris

Woidl

Profi

Beiträge: 864

Registrierungsdatum: 18. Januar 2011

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 20. Januar 2011, 22:08

.. von den Maßen ist´s mit schon klar aber ob ich dann die alte Mitnehmerscheibe hernehmen kann ist mir noch nicht klar. Druckplatte ist klar aber die Mitnehmerscheibe müßte dann die mit den Torsionsfedern vom 2,2er sein. Ich müßte es mal an einem ausprobieren dem das Gezwitscher mächtig auf den Sack geht und der so nen Test mitmacht. Selber fahr ich nur 2,2er und kenne das Problem nur aus der Werkstatt. Da wurden die Schwungs auf Garantie gewechselt und ich hab mit den "alten" experimentiert. War aber auch keine Lösung auf Dauer oder zu aufwändig (gedrehte Bronzebuchsen).

Gruß Woidl

WRX- driver

Anfänger

Beiträge: 16

Registrierungsdatum: 12. Dezember 2006

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 20. Januar 2011, 23:29

Mann kann ohne Probleme auf ein Einmassenschwungrad zurückrüsten mann kann einfach eine schwungrad eines älterem Legacy einbauen inkl Kuplungssatz kenne Garagen wo das schon Massenhaft gemacht haben ohne Probleme! :thumbsup:

Schwungräder bekommst auch auf den Autoabbruch . :D

19

Montag, 24. Januar 2011, 16:00

Genau das habe ich gemeint, danke WRX-Driver... :rolleyes:

Legacy III

Anfänger

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 26. Dezember 2011

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 16. Februar 2012, 10:50

Probleme mit Zweimassenschwungrad (ZMS / DMFW) Reparatur? Tausch?

Hallo,Habe einen Lagacy BE/BH Kombi 2,5L mit Gasanlage.

PROBLEM:

Habe einige Zeit nach dem Kauf als auch schon Klar war dass das Getriebe einen Schaden hat gehört dass das ZMS Quitscht.

Als ich das alte Getriebe ab Hatte konnte ich Das ZMS (am Außenkranz der Sekundären Masse gemssen) 2-4 cm hin und her drehen und zwar mit dem kleinen Finger also null Wiederstand + Quitschen.

Wollte es mal Ausbauen aber von 8 Schrauben hatte ich 7 Los die Letzte war plötzlich rund. Habe Dann das andere Getriebe eingebaut und fahre jetzt erstmal so rum.

FRAGE:

Wie viel bewegung ist zwischen den beiden Massen im Normalen Betrieb etwa beim anfahren? Nicht etwa nur 2-4 cm? Das würde ja bedeuten alle Federn völlig außer Funktion und das kann ich mir nicht ganz vorstellen...

Wie schlimm ist es? Gut ich kann rumfahren und es nervt Lediglich. Ist so ein Teil schon mal außeinander geflogen? Wie Sieht es mit den schwingungen aus? Werden die Kurbelwellen Lager in Mitleidenschaft Gezogen? Gleitlager sind ja nunmal extrem empfindlich.

Was nun? Kann Man es zerlegen ist ja genietet Aufbohren und Später neue rein? Aber kann man da drinnen nochwas retten?

Laut Subaru Werkstattbuch Sind nur die Modelle für Europa mit ZMS ausgeliefert worden alle anderen mit üblicher bauweise. Wo bekomme Ich ein Einmassen Schwungrad her? Welche Passen und Kupplung brauche ja dann eine mit Torrsionsfedern.

Hat einer nen Tipp Für die Runde Schraube? Habe da an Ausbohren gedacht...

Ach und wenn ich Hier schon nen Aufsatz schreibe. Ab und Zu stellt mein Tacho (Tripzähler+Uhr) sich auf 0 wenn ich den Blinker betätige.

Würde mich über eure Ratschläge freuen.