Du bist nicht angemeldet.

knie

Anfänger

  • »knie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 28. April 2018, 14:40

Erster Subaru... der Levorg verführt

Mahlzeit liebe Community,

nach nun einigen Monaten überlegen und hier im Forum lesend, habe ich mich zwischen vielen Fragen gequält - wird es wieder ein Skoda oder doch etwas anderes... Subaru?

Aktuell fahre ich einen Fabia 2 1.2 TSI und der neue Octavia 3 FL überzeugt mich nicht (Optik/Infotainmentsystem/alles kostet extra usw.).

Bisher sprechen gegen den Levorg nur "Kleinigkeiten":
- 1.6l mit angeblich hohem Verbrauch (Fahrweise/Streckenprofil)?
- CVT Automatik

Ihr kennt das sicherlich, man fährt jeden Tag direkt am Händler vorbei und es steht einsam seit Monaten ein Levorg auf dem Hof. Gestern also getraut und mit dem Händler in ruhe gesprochen, großer fehler ^^
Wir haben unser Gespräch im Levorg geführt, nach fast einer Stunde wollte ich nicht wirklich aussteigen... Ich finde die Verarbeitung und Ausstattung sehr ansprechend und hochwertig, daher habe ich gleich einen Termin für eine Probefahrt vereinbart.

Was gibt es beim Levorg grundsätzlich zu beachten bzw. gibt es die ersten Langzeitberichte von eurer Seite? Worauf sollte ich den Händler vor dem Kauf ansprechen?
Das Objekt der Begierde ist ein 2017er Levorg Dark-Gray Metallic mit EyeSight mit ca. 2.500km und wurde lt. Händler nur von Ihm selber bewegt, da keine potentiellen Kunden für den Wagen (wollen alle bei uns Forester / XV). Der Preis wäre noch an meiner Schmerzgrenze, aber er ist jetzt 1 Jahr alt und steht fast nur (gestern war alles mit Spinnennetzen überwuchert und die Bremsscheiben haben ordentlich Flugrost angesetzt).
Wie findet Ihr den Preis bzw. das angebotene Fahrzeug? Steht übrigens keine 5min von meiner Haustür entfernt ^^

Vorab besten Dank für eurer Feedback!!

PS: Die Probefahrt ist am 03.05.2018 reserviert und da es meine erste Fahrt mit Automatik ist, kommt der Händler mit.
Subaru Levorg GT-C MY17

Tom_

Anfänger

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 10. Juli 2017

Wohnort: Bergheim Glessen NRW

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 28. April 2018, 18:21

Schickes Auto!

Machst nix falsch mit. Fahre Ihn und nach der Probefahrt willst Ihn haben :-)

olf

Fortgeschrittener

Beiträge: 264

Registrierungsdatum: 10. September 2011

Wohnort: Marburg

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 28. April 2018, 19:29

Hi, ich stande vor der gleichen Entscheidung: LEvorg oder Octavia.
Beide probe gefahren, Levorg gefiel mir schon optisch besser, Ausstattung auch besser, alleine wieder Allrad da ich ja auch vorher Subaru gefahren habe.
Aber um meiner Frau den Gefallen zu tun, Octavia auch Probe gefahren.
War der 1.4...joa, Ausstattung quasi nicht vorhanden bis auf das DAB+ Radio alles identisch wie ihr Beetle den meine Frau vorher hatte.
Zum Vergleich mim Levorg, etwas mehr Platz im Octavia, das wars auch schon, alles VAG Typisch halt :D
Daheim alles durchgerechnet, Versicherung, Steuer, ect und zu dem Entschluss gekommen:
Auch wenn der Levorg über die Jahre etwas teurer ist, die Ausstattung und den Fahrspaß macht das wieder wett. Außerdem fährt momentan gefühlt jeder zweite bei uns Octavia oder Insignia, was früher eher Passat war.
Entscheidung getroffen ;)

Hoffe das hilft dir weiter :)

gruß Flo

SL289

Anfänger

Beiträge: 22

Registrierungsdatum: 20. Januar 2016

Wohnort: Arzgebirg

  • Private Nachricht senden

4

Samstag, 28. April 2018, 19:31

Der größte Fehler ist die Probefahrt! Danach bekommst du das Fahrzeug nicht mehr aus deinem Kopf! ;)

Micska

Anfänger

Beiträge: 52

Registrierungsdatum: 22. Februar 2018

Wohnort: 58300 Wetter (Ruhr)

  • Private Nachricht senden

5

Samstag, 28. April 2018, 19:34

Hallo,

Ich bin auch nur aus Zufall, dann aber spontan zu meinem neuem subaru XV gekommen.
Bin sehr begeistert, jetzt am Wochenende auch die erste längere Tour, mit eyesight und CVT...,sehr entspanntes fahren und auch zügig genug.

Viel Spaß bei der Probefahrt
Gruß Micha

Richy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 836

Registrierungsdatum: 7. Juni 2008

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 28. April 2018, 20:51

...seit 35.000km begeisterte Levorg-Besitzer! Ist unser Familien und Reiseauto, parallel zum STi.
2015 Levorg GT Sport
2002 Impreza WRX STi
=>

MAD_LE

Fortgeschrittener

Beiträge: 241

Registrierungsdatum: 3. November 2014

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 28. April 2018, 23:05

Kann dir den Levorg auch nahe legen. Er begleitet mich schon seit zwei Jahren und 50tkm. Sehr zuverlässiges Auto.

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 29. April 2018, 00:16

Vor ca. einem Jahr stand ich vor der Entscheidung ..... nun es ist damal ein Levorg Sport geworden, erste Generation also ohne EyeSight.
Im Forum wirst du von mir auch viele kritische Themen finden, aber grundsätzlich ein sehr schönes, komfortables (bei glatter Straße) und individuelles Auto.
Einiges betrifft generell dem modernen Trend ...Start/Stopp, Batteriemanagement...fehlende Agilität berechenbare Dosierbarkeit durch das CVT, Turbo neue Abgasnomen.

Als Cruiser gut zugebrauchen, wer zügig unterwegs sein will, kann es auch, aber dann säuft er und man sollte genug Abstand nach vorn haben, um seinen eigenen Stil zu fahren. Das schnelle Umschalten zwischen Beschleunigen und Abbremsen mag er nicht.

Zum erwähnten Angebot ein Vergleich bei Mobile https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/searc…ay=KW&scopeId=C zeigt das der Preis gerade so o.K ist. Für mich wäre er als Comfort-Model definitv zu teuer. Jedoch bin ich auch 500km weiter gefahren um eien passenden zu finden. Das muss jeder selber entscheiden.
Es hängt auch davon ab, ob der Händler dir insgesamt ein Paket macht.
- Winterreifen auf original Felgen ?
- ertser Service ist fällig nach 12Monaten !
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

knie

Anfänger

  • »knie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 29. April 2018, 11:24

Vorerst besten Dank für die ersten Rückmeldungen!

Allesin allem scheint es also nichts groß gegen das Angebotene Fahrzeug zu sprechen.

@ampel2 Preislich habe ich in unserer Region nicht wirklich etwas günstigeres gefunden, aber das Thema mit dem "Paket" würde von mir noch angesprochen werden.
Es sind ja nicht nur die Winterräder offen, sondern als Service ein frischer TÜV und der erste Service, ebenso noch die Ummeldung.
Subaru Levorg GT-C MY17

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 778

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 29. April 2018, 16:27

Ich denke TÜV ist noch kein Thema, der hat ja noch als Neuwagen bis 2020 Zeit.
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

Davejazz

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 16. Januar 2018

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 29. April 2018, 21:28

Hallo Gemeinde,

Wir haben seit August 2017 dem Levorg, neu gekauft.
Paar Gedanken:
-
1. Der Verbrauch ist echt sehr hoch! Unter 8 Liter kommst du kaum, wenn du Gas gibst wird ca 11!! Liter!!!
2.Du musst den ganzen Eyesight-Dings gern haben! Ich habe es mir gedacht ich werde es lieben, aber ich hasse es! Sehr ärgerlich dass es nur Adaptives-Tempomat gibt, somit das cruisen auf der Autobahn ist eine Katastrophe! - das ist meine Meinung meine Frau liebt Eyesight!
3. 0w20er Öl braucht die Kiste! - vergiss es!!! Nimm 5w30 a3, mit 0w20 gibt es sehr grosse Probleme.
4. Der Wagen hat 5 Jahre Garantie. Wenn man nach 5 Jahren Probleme hat mit dem Motor mit der Getriebe oder mit Eyesight, na dann... ich möchte das nicht wissen wie viel das alles kostet (kosten wird).
Das waren jetzt alles die Negative-Sachen.
+
1. Unglaublich auffällig und sehr individuell! Ca. wie ein Panamera oder sowas, da der Wagen sehr selten zum sehen ist!
2. Allradantrieb ist großartig, der beste auf dem Markt!
3. Unglaublich ruhig und leise, sehr bequem.
4. Super Größe, nicht zu groß und nicht zu klein.
5. Super Ausstattung
6. Querverkehr-Assistent ist super.
7. Super Preis-Leistungs Verhältnis
Sowas ca.
Wenn Du Fragen hast frag ruhig!
Lg Dave

knie

Anfänger

  • »knie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 29. April 2018, 22:05

Ja, das mit dem Öl habe ich schon indirekt erfahren. Der Händler meinte, dass er wohl keine 0W Ölsorten verwendet.
Wegen der Wartunges- und Reparaturkosten nach der Garantie, sein wir mal ehrlich, sind andere Marken auch nicht immer günstig... gerade wegen den ganzen Zusatzaustattungen. Schlimmer noch, bei anderen muss man die zusätzliche Garantie noch extra erwerden und bei Subaru sind gleich 5 Jahre enthalten!
Sollte man je nach Fahrleistung doch noch mehr wollen, kann man beim Levorg für ca. 500€ eine 3 Jahre Anschlussgarantie kaufen.
Subaru Levorg GT-C MY17

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2013

Wohnort: Niederösterreich

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 29. April 2018, 22:33

@Davejazz

Dan nutze doch einfach den normalen Tempomat. Musst ja nicht Mit dem Adaptiven fahren

Mfg

knie

Anfänger

  • »knie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 4. Mai 2018, 08:56

Moin Zusammen,

die Probefahrt liegt nun hinter mir und auch ein Gespräch von über 2 Stunden, zwecks Finanzierung usw.

Kurz gesagt, ich will den Levorg haben!

Nun eine Fachfrage zum Thema "Scheibentausch-/reparatur", lt. Händler kann das nur Subaru selber durchführen. Grund: Das EyeSight muss auf die neue Scheibe vermessen und angelernt werden. Stimmt das?
Hintergrund ist meine Versicherung, wo ich bei einem kompletten Austausch einer Frontscheibe nur 75€ selber zahlen muss (egal was der Austausch kostet)... Dies ist natürlich nur mit einer Werkstattbindung/Partnerwerkstatt möglich und Subaru ist keine Partnerwerkstatt meiner Versicherung.
Subaru Levorg GT-C MY17

Beiträge: 163

Registrierungsdatum: 19. Dezember 2013

Wohnort: Niederösterreich

  • Private Nachricht senden

15

Freitag, 4. Mai 2018, 09:03

Hallo. Ja das eye sight muss komplett neu angelernt werde beim Scheiben tausch. Ob das andere Werkstätten können ohne Passende Software bezweifle ich etwas

Mit freundlichen Grüßen Michael

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 3 483

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 4. Mai 2018, 09:06

Moin Zusammen,

die Probefahrt liegt nun hinter mir und auch ein Gespräch von über 2 Stunden, zwecks Finanzierung usw.

Kurz gesagt, ich will den Levorg haben!

Nun eine Fachfrage zum Thema "Scheibentausch-/reparatur", lt. Händler kann das nur Subaru selber durchführen. Grund: Das EyeSight muss auf die neue Scheibe vermessen und angelernt werden. Stimmt das?
Hintergrund ist meine Versicherung, wo ich bei einem kompletten Austausch einer Frontscheibe nur 75€ selber zahlen muss (egal was der Austausch kostet)... Dies ist natürlich nur mit einer Werkstattbindung/Partnerwerkstatt möglich und Subaru ist keine Partnerwerkstatt meiner Versicherung.


Empfehlung: Grab Dich mal in die Versicherungsbedingungen Deiner Versicherung ein. Meistens ist es bei Tarifen mit Werkstattbindung so, dass man trotzdem zu seiner Markenwerkstatt gehen kann und dann eine überschaubaren Aufpreis zahlt - z.B. 10% vom Rechnungsbetrag oder doppelten Selbstbehalt. Das ist ggf. bei nem Scheibentauisch für ~1000€ überschaubares Geld, Du kannst Deine Versicherung weiternutzen und bei sonstigen Blechschäden immer noch in die Partnerwerkstatt vom Versicherer...

Vielleicht löst das das Problem ja schon.
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby,
- Nichtsubaru-Alltag: '17 Suzuki Swift +
'90 Mitsubishi Galant EXE

knie

Anfänger

  • »knie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 4. Mai 2018, 10:04

Ja, bei nicht besuch der Partnerwerkstätten (ATU oder Carglass) wäre bei mir dann die doppelte Selbstbeteiligung fällig (600€).

Zur info, habe eben beim Händler das GO gegeben und den Kauf angestoßen. 26.250€ inkl. der 1. Inspektion (es gibt dann 5W40 und lt. Händler mit voller Garantie) und Anmeldezirkus.
Subaru Levorg GT-C MY17

Messier45

SC+ Mitglied

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

Wohnort: Dessau-Rosslau

  • Private Nachricht senden

18

Freitag, 4. Mai 2018, 10:24

Na dann kann ja Pfingsten kommen zum Einfahren. Gratulation zur Entscheidung.
Mit dem Forester ist man nie auf dem Holzweg

knie

Anfänger

  • »knie« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 23. August 2017

Wohnort: Eisenhüttenstadt

  • Private Nachricht senden

19

Freitag, 4. Mai 2018, 10:34

Danke!

Das Einfahren wird speziell, da ich am 10.05. zu einer Hochzeit fahre. Sind dann gleich die ersten 1.500km (hin und zurück) Langstrecke.
Subaru Levorg GT-C MY17

Messier45

SC+ Mitglied

Beiträge: 155

Registrierungsdatum: 16. Juli 2017

Wohnort: Dessau-Rosslau

  • Private Nachricht senden

20

Freitag, 4. Mai 2018, 10:52

Russland oder Atlantik? Passt doch, da kannst Du ihn gleich auf herz und Nieren prüfen. Ich habe meinen Forri auch von einem 500 km entfernten Händler abgeholt, das hat Spass gemacht.
Mit dem Forester ist man nie auf dem Holzweg