Du bist nicht angemeldet.

OldFaithless

Anfänger

  • »OldFaithless« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 22. Januar 2024

Wohnort: Main Kinzig Kreis

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 10. Februar 2024, 16:07

gebrauchter XV 1.6 mit einigen Problemen

Hallo, Gemeinde,

ich habe mir als Zweitwagen (für Fahrten in Wald und Feld) einen gebrauchten XV 1.6 mit 84 kW Ez 5/2017 Schlüsselnr. 7106/ACS000146 mit 5-Gang-Schaltgetriebe Trend-Ausstattung zugelegt. Für unwegsames Gelände habe ich ein Ersatzrad gekauft und wollte es in die Kofferaummulde legen. Kurzerhand den Styroporeinsatz rausgenommen, da standen ca. 0,4 Liter Wasser in der Mulde. Die kleine Verkleidung hinten links rausgenommen, da fand sich eine größere Pfütze. Oberhalb davon bei den rückwärtigen Elektrokabeln war es definitiv feucht. Mir schien das alles noch sehr frisch zu sein, bin gestern Abend im Regen gefahren. Ich schraubte das Rücklicht ab, aber dahinter sah es sehr unauffällig aus. Hat jemand das gleiche Problem schon mal gehabt?


Von Beginn an blinkt die Start-Stopp-Kontrollleuchte. Gibt es hier einen heißen Tip?


Die Trend-Ausstattung ist ja eher mager, nicht mal ein Tempomat vorhanden (was besonders dann nervt, wenn man mal im Hängerbetrieb herumzuckelt). Deswegen war ich überrascht, an der Heckklappe eine Kamera vorzufinden. Wie kann man das Kamerabild vorne aktivieren? Habe eher das Gefühl, dass dieses Feature nicht zur Verfügung steht.


Zu bemängeln wären vielleicht noch eine ausgeprägte Anfahrschwäche, und dass das Ersatzrad nicht mal vom Durchmesser in die Kofferraummulde passt, geschweige denn von der Höhe.
Ansonsten hat das rustikale Fahrgefühl durchaus seinen Charme.


Viele Grüße aus Hessen :tschuess:

Beiträge: 903

Registrierungsdatum: 8. März 2016

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 10. Februar 2024, 17:10

Bzgl. Wassereinbruch:

Wenn du nicht erkennen kannst, wo es herkommt, leg dich mal mit Taschnlampe in den Kofferraum und lass jemanden mit einem Wasserschlauch das Auto abduschen.

War es klares Wasser? Sonst fiele mir noch ein abgerutschter oder gebrochener Schlauch der Scheibenwaschanlage ein.

Bzgl. Start-Stop:

Was sagt die Anleitung zum blinkenden Symbol? Ich vermute, dass ein Fehler vorliegt, der S/S verhindert. Hilft wohl am ehsten mal den Fehelrspeicher auszulesen.

Bzgl. Kamera: Eigentlich braucht man da nichts aktivieren, die geht an, wenn man den Rückwärtsgang einlegt. Das Bild wird entweder im Radiodisplay, im Display auf dem A-Brett oder im Rückspiegel dargestellt. Ich vermute aber, dass es bei dir eine nachgerüstete Kamera ist und die Empfangseinheit wieder ausgebaut wurde. Oder es wurde ein anderes Radio eingebaut.

IKR

Profi

Beiträge: 902

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 11. Februar 2024, 15:23

Ich habe den gleichen XV 2017 wie du gefahren von 2017 bis 2023. Zum Wassereinbruch kann ich nichts sagen, habe so etwas nie erlebt.

Ein Blinken des Symbols für das Start/Stop-System kenne ich nicht. Wenn das System ausgeschaltet war, erschien ein entsprechendes gelbes Symbol in der Anzeigetafel. Das blinkte aber nicht.

Ein normaler Reifen passt nicht in die Reifenmulde im Kofferraum, nur ein sogenanntes Notrad. Die Daten eines solchen Notrades für deinen XV 2027 findest du in meinem Beitrag #4 in diesem Thema.
Ein komplettes Notrad für deinen XV findest du auch hier bei Autonotrad.de. Dort habe ich das Notrad für meinen jetzigen XV 2023 1,6 Trend gekauft. Das alte aus dem XV 2017 passte wegen größerer Bremsscheiben nicht auf meinen jetzigen XV.
Bis jetzt habe ich das Notrad bei meinen beiden XVs nicht gebraucht. Aber in den Jahren zuvor habe ich mit meinen Forestern (die hatten immer ein vollwertiges Reserverad) schon Reifenpannen gehabt, bei denen ein Reifenspray überhaupt nicht geholfen hätte. Wenn du also viel in Wald und Feld fährst, ist zumindest ein Notrad immer zu empfehlen.

Eine serienmäßige Kamera gab es nicht für die Ausstattung Trend des XV 2017, es muss sich also um eine nachträglich eingebaute Kamera handeln.

Noch ein Ratschlag: Wenn du, wie du schreibst, viel in Wald und Feld fährst, ist unbedingt ein metallener Motorunterschutz und Differentialschutz zu empfehlen. Der serienmäßige Motorunterschutz aus Plastik bricht schon nach der ersten, noch nicht mal besonders heftigen Berührung von unten - eigene Erfahrung mit meinem ersten Subaru, einem Impreza.

Beiträge: 699

Registrierungsdatum: 27. November 2004

Wohnort: Büren/NRW

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 11. Februar 2024, 17:58

Hallo,

ich hatte auch schon mal Wasser in den Mulden. Da gibt es Entwässerungs-/Belüftungsschläuche rechts und links, deren Öffnung am Unterboden gerne mal durch Dreck verstopfen. War bei mir zwar kein Impreza, sondern Outback, aber das Prinzip dürfte gleich sein.

Gruß Michael
Kia Sportage 1,6 T-GDI AT MY 2020 EZ 06/20 mit Prins VSI 3 DI LPG

Outback 6 Sport X grau 2,5i AT EZ 10/19 seit 10/21 mit Prins VSI 2 LPG
Fährt überwiegend die Frau, ab und zu ich. Und siehe oben... ;-)

OldFaithless

Anfänger

  • »OldFaithless« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 22. Januar 2024

Wohnort: Main Kinzig Kreis

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 11. Februar 2024, 20:02

Vielen Dank für die Antworten,

dass keine Rückfahrkamera verbaut ist, deckt sich mit der damaligen Preisliste. Dann gehe ich mal davon aus, dass man mir einen größeren Heckschaden verschwiegen hat, bei dem dann möglicherweise eine neue Heckklappe mit Kamera drankam.

Über die metallenen Motor- und Differentialschützer habe ich auch schon sinniert.

Jetzt erst mal sehen, ob der Wassereintritt gestoppt werden, kann. Falls nicht, möchte ich den Wagen eigentlich nicht behalten. Morgen habe ich Inspektionstermin...

Viele Grüße