Du bist nicht angemeldet.

Laros

Anfänger

  • »Laros« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 18. Juni 2023

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 22. September 2023, 14:23

@muzzer:

Zitat

Ich denke nicht, dass sich der Verschleiß großartig erhöht.
Ich weiß nicht, wie der Motor in meinem Fahrzeug bei der Start-Stopp-Funktion gestartet wird.

Generell läßt sich folgendes behaupten:
1. Irgendein Gerät im Fahrzeug muß bei aktivierter Start-Stopp-Funktion den Motor starten. Das bedeutet, daß dieses Gerät belastet wird. Der Maß der Belastung kann geringfügig oder erheblich sein. Aber die Belastung ist da.
2. Falls das Gerät, welches den Motor startet, nicht dauerhaft mit dem Motor verbunden ist, sondern über eine Ankopplungseinrichtung für den Startvorgang mit dem Motor verbunden wird und nach dem start getrennt wird, dann ist auch diese Ankopplungseinrichtung belastet.
3. Die Einrichtung, welche die Energie für den Startvorgang bereitstellt (die Starterbatterie), ist auch belastet.

Ich muß die Fahrzeugreparaturen aus eigenen privaten Mitteln bezahlen. Die Tatsache, daß der Motor manchmal dauernd für wenige Sekunden gestoppt wird und anschließend wieder gestartet wird, ist für mich nicht zufriedenstellend. Deshalb möchte ich die Start-Stopp-Funktion bei Bedarf gern deaktivieren.

Beiträge: 903

Registrierungsdatum: 8. März 2016

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 22. September 2023, 14:46

Und genau das kannst du nicht und wirst du nicht können. Es ist einfahc nicht mehr vorgesehen, dass du als Fahrer da irgendwie eingreifen kannst.

Zumal es ja kein einfaches Start-Stop ist, was an der Ampel den Motor ausmacht und wieder startet. Beim E-Boxer geht der Motor ja auch während der Fahrt aus, wenn du rollst oder springt gar nicht erst an, wenn du langsam anfährst und nur schleichst.

Früher bei VW gab es die Möglichkeit, über Software und Laptop in die Steuerung einzugreifen und die Parameter zu verändern. Da gab es z.B. ein Temperaturfenster das besagt, die Start-Stop-Automatik soll nur bei Temperaturen von -10-+35 Grad funktionieren. Das konnte man abändern und sagen, sie soll nur bei Temperaturen von +50-+60 Grad Aussentemp. funktionieren und schon war SSA quasi deaktiviert, weil diese Bedingungen nie eintraten.

Ob das bei Subaru auch geht, keine Ahnung. Aber ich habe mal gelesen, wenn man auf "Sport" schaltet, bleibt der Verbrenner immer an. Evtl. wäre das für dich eine Lösung, wenn auch sicher keine zufriedenstellende.

IKR

Profi

Beiträge: 902

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 22. September 2023, 15:58

Ich hab's schon einmal an anderer Stelle geschrieben, Weil's aber zum Thema passt, hier noch einmal:
Start Stop Eliminator

Für meinen XV 1,6 2023 habe ich mir dieses Teil bei Amazon in den USA bestellt. Laut Beschreibung passt es auch für den Forester 2018 bis 2023, sofern denn überhaupt ein Schalter für die Start-Stop-Einrichtung vorhanden ist. Der Einbau ist einfach,geht recht schnell und braucht keine Vorkenntnisse. Lediglich bei dem Steckanschluss für die Sicherung sollte man sich nicht an das Video halten, sondern einfach den noch leeren Steckanschluss unten rechts auf der Sicherungstafel nehmen.


Für den Outback und den Forester gibt es laut Amazon USA auch ein Gerät, das aber teurer ist und auch anders aussieht. Ich vermute, dass es statt des originalen Schalters eingesetzt wird. Es muss natürlich ein Schalter vorhanden sein.
Auto Start Stop Eliminator for Subaru Forester Legacy Outback,

Beiträge: 903

Registrierungsdatum: 8. März 2016

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 22. September 2023, 16:00

Aber es geht ja hier um den E-Boxer, der gar keinen Schalter mehr hat.

IKR

Profi

Beiträge: 902

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 22. September 2023, 16:19

Richtig.
Aber es lesen hier auch Mitglieder und Interessierte mit, die noch keinen E-Boxer fahren. Soweit ich es verstanden habe, fehlt der Schalter bei den E-Boxern auch erst seit diesem Jahr 2023.

Beiträge: 903

Registrierungsdatum: 8. März 2016

  • Private Nachricht senden

26

Samstag, 23. September 2023, 09:42

Nee nee, die E-Boxer haben tatsächlich seit Marktstart keinen Schalter mehr für Start-Stop. Einzige Möglichkeit ist das Umschalten auf "Sport", wenn der Verbrenner dauerhaft laufen soll.

Ich meine, bei aktiviertem X-Mode läuft der Motor auch dauerhaft mit, aber das ist ja für den normalen Fahralltag eher unwichtig.

Subarav

Schüler

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 6. April 2020

Wohnort: Crimmitschau

  • Private Nachricht senden

27

Samstag, 23. September 2023, 10:08

Hallo IKR,
habe wegen dem StartStop Eliminator den Hersteller und einen weiteren Händler in den USA angeschrieben. Beide sind sich unsicher ob dieses Teil funktioniert. In den USA schon, Europa sprich Deutschland hat eine andere Software.

IKR

Profi

Beiträge: 902

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

28

Sonntag, 24. September 2023, 15:46

Wenn dein Outback noch die manuelle Taste zum Ausschalten des Start-Stop-Systems hat, sollte das bei Amazon USA angebotene Gerät funktionieren. Sowohl das Gerät für meinen XV wie auch wohl das für den Outback kehrt lediglich die Funktion des Schalters um, d.h. bei eingebautem Gerät ist Start-Stop beim Start des Motors direkt ausgeschaltet. Drückst du den Schalter, ist Start-Stop wieder eingeschaltet - wie gesagt genau umgekehrt zur normalen Funktion.
Wenn du aber die Ausschaltfunktion als Symbol irgendwo im Menü des Mittelbildschirms hast, kann das Gerät natürlich nicht funktionieren wegen des Fehlens eines reellen Schalters.

Vielleicht fragst du wegen der Angelegenheit mal bei Subaru Deutschland nach.
Obwohl, dort wirst du wahrscheinlich als Antwort bekommen, wenn du keinen Schalter hast, dass das Fehlen des Schalters so modellmäßig vorgesehen sei und man könne deshalb keine andere Auskunft geben.
So ist es mir zweimal ergangen, als ich bei meinem XV 2017 und auch bei meinem jetzigen XV 2023 nach einem Notrad gefragt habe. Das Notrad für den 2023 habe ich dann über einen Anbieter bekommen, der für viele Marken Noträder anbietet.
Aber als ich für das Notrad meines XV 1,6 2023 mit den regulären Subaru Teilenummern die Befestigungsschraube, die Haltescheibe und den Styroporeinsatz für Wagenheber usw. für das Notrad (ist alles einschließlich Notrad in einem amerikanischen XV/Crosstrek vorhanden) über den Händler bei Subaru Deutschland bestellt habe, kam die Antwort, man könne diese Teile nicht liefern. :evil: 2017 war das noch möglich. :hmmm:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »IKR« (24. September 2023, 16:08)


Subarav

Schüler

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 6. April 2020

Wohnort: Crimmitschau

  • Private Nachricht senden

29

Sonntag, 24. September 2023, 21:27

mein Outback ist Baujahr 06/2023 mit dem großen Display. Da gibt es keinen Schalter mehr.

DerWoDaSo

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2023

  • Private Nachricht senden

30

Donnerstag, 8. Februar 2024, 20:22

Hallo,

wir fahren einen XV Bj 2019 mit Schalter für die Start-Stopp-Automatik - der ist immer an. Ich habe durch Zufall rausgefunden (und ist reproduzierbar) beim Bremsen bis Stillstand , kein vorwärts-ziehen, "leichtes Halten" läßt den Motor weiterlaufen, drück ich etwas fester die Bremse geht der Motor aus. Ist wie ein eingebauter Schalter der bei mehr oder weniger Druck entsprechend sensibel schaltet. Vielleicht ist das ein verstecktes Feature in allen Fahrzeugen mit St.St. Automatik.?

Grüße
Tobias

Beiträge: 903

Registrierungsdatum: 8. März 2016

  • Private Nachricht senden

31

Donnerstag, 8. Februar 2024, 20:26

Das ist nichts Neues und auch so üblich, auch herstellerübergreifend.

Man kann damit steuern, dass das Auto z.B. bei einem kurzen Halt am Stopschild nicht ausgeht.

laberlaber

Schüler

Beiträge: 104

Registrierungsdatum: 9. April 2019

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

32

Donnerstag, 8. Februar 2024, 21:52

Hallo,

wir fahren einen XV Bj 2019 mit Schalter für die Start-Stopp-Automatik - der ist immer an. Ich habe durch Zufall rausgefunden (und ist reproduzierbar) beim Bremsen bis Stillstand , kein vorwärts-ziehen, "leichtes Halten" läßt den Motor weiterlaufen, drück ich etwas fester die Bremse geht der Motor aus. Ist wie ein eingebauter Schalter der bei mehr oder weniger Druck entsprechend sensibel schaltet. Vielleicht ist das ein verstecktes Feature in allen Fahrzeugen mit St.St. Automatik.?

Grüße
Tobias


Na das ist ja mal ne Neuigkeit...

Subarav

Schüler

Beiträge: 122

Registrierungsdatum: 6. April 2020

Wohnort: Crimmitschau

  • Private Nachricht senden

33

Freitag, 9. Februar 2024, 06:37

habe alle netten Ratschläge schon ausprobiert. Dazu gehören: leichtes Bremsen, Blinken, simulieren dass ein Anhänger dran hängt, Klimaanlage nicht auf Automatik, usw.
Funktioniert bei allen Neueren nicht mehr. Ich kann immer nur vom Baujahr ab 01/2023 reden. Nicht Erstzulassung, sonder ab 01/2023 kamen einige Änderungen aus Japan.Was davor funktionierte kann ich nicht sagen.
Was funktioniert, aber mit böser Fehlermeldung: Stecker an Batterie abziehen (hier wird der Ladezustand wohl überwacht um StartStop zu aktivieren und Stecker von Motorhaubenkontrolle. Hier dachte ich, es kommt nur die Fehlermeldung,
dass die Haube offen steht....nein Dick und Fett kommt die Fehlermeldung "StartStop ist deaktiviert".
Meine Autowerkstatt sagte, dass bei den neuen Hybriden gar nicht mehr die Möglichkeit über einen Touch-Knopf gibt, es zu aktivieren. Unmöglich dieser ganze Umweltsche.....

Beiträge: 903

Registrierungsdatum: 8. März 2016

  • Private Nachricht senden

34

Freitag, 9. Februar 2024, 08:42

Das stimmt. Bei den Hybriden kann man da nichts mehr deaktivieren.

Da ist man völlig der Entscheidungsfindung des Autos ausgeliefert, wann der Motor läuft und wann nicht.