Du bist nicht angemeldet.

der-boxer

Anfänger

  • »der-boxer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 20. Mai 2020, 11:26

Impreza GD als Alltags- und Wintergefährte

Hallo zusammen,

ab kommenden Herbst soll ein Impreza GD meinen Fuhrpark als zuverlässiger Winter- bzw. Alltagsgefährte bereichern.
Am besten passen würde dann ein Kombi mit dem größten lieferbaren Saugmotor. Meines Wissens war das immer ein 2,0l, aber eben in unterschiedlichen Ausbaustufen.
Was mir auch noch wichtig ist, daß ich mir einen dieser "richtigen" Subaru dafür zulegen möchte, also noch von der guten alten Sorte mit dem bekannten UEL-Sound.
Dazu gleich die erste Frage:
- Welcher 2l Motor wäre dann der richtige? (es gab ja meines Wissens nach den 125PS`er und den 160PS`er)

Den GD gab es ja in drei verschiedenen Ausführungen:
Typ A-B (Bulleye)
Typ C-E (breitere Scheinwerfer)
Typ F-G (dreigeteilter Kühlergrill)

Welche Variante wäre im Bezug auf die technische Ausbaustufe; möglicher anfälliger Elektrik; Probleme wegen "zugestopften Antrieb" um EU-Norm zu erreichen; und vor allem Rost (hinterer Radlauf) eurer Meinung nach die empfehlenswerteste?

Ich freue mich auf eure Antworten.
Gruß Marko

Gab

Profi

Beiträge: 1 381

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 20. Mai 2020, 12:22

Ich persönlich finde richtig geilen Sound haben die original alle nicht. Und mit Sportauspuff klingen alle gut ;-)
Denke mal soundtechnisch meinst du aber eher die alte Version mit 125PS.
Also Modelle bis 2005.

Mit Bezug auf Elektrik, Abgasnorm etc. ist natürlich ein altes Modell "besser" . In Bezug auf Rost, ist ein möglichst neues Modell zu bevorzugen (logischerweise, wegen weniger Zeit zum gammeln).


Ich persönlich würde immer ein möglich neues Modell aus dem jeweiligen Budgetbereich kaufen. Reparaturen und Defekte kannste überall haben. Beim Gebrauchtwagen entscheidet der Pflegezustand


Edit: Bei Subaru ist das Problem des sehr kleinen Marktes. Man findet quasi nie seinen Wunsch Gebrauchtwagen ohne Abstriche zu machen.
Also muss man sehen was es so gibt und was einem davon am meisten zusagt.

der-boxer

Anfänger

  • »der-boxer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

3

Mittwoch, 20. Mai 2020, 13:39

Ja, ist mit schon klar, daß ich soundmäßig mit einem einigermaßen brauchbaren Sportauspuff etwas nachhelfen muss, um das gewünschte Ergebnis zu erzielen.
So ungefähr stelle ich mir das vor:
https://www.youtube.com/watch?v=8fDNIbF5-2c


Zum Motor:
Dann hat also der 2,0R mit 160PS keinen UEL-Krümmer mehr?
DER hier soll aber ein 2,0R sein und klingt eigentlich auch nach UEL...
https://www.youtube.com/watch?v=_cW7FDDSC48


Vom Modelltyp her würde mir eigentlich der GD F-G am besten gefallen. Aber wie du schon geschrieben hast, ist das Angebot mit brauchbaren "Kandidaten" nicht besonders groß.
Thema Rost:
Haben eigentlich alle GD-Modelle Probleme mit Rost im Bereich des hinteren Radlauf, oder betrifft das aus Erfahrung hauptsächlich eine bestimmte Baujahresgruppe?

Gab

Profi

Beiträge: 1 381

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 20. Mai 2020, 13:59

Das Krümmerdesign hat sich immer mal geändert. Die alten haben auch nahezu gleichlange Rohre und klingen trotzdem bolleriger.
Da kannste nicht nach gehen, der Boxermotor selbst macht schon den Klang.

Also wie gesagt, nen Gebrauchtwagen nach dem Krümmerdesign auszuwählen ist schon sehr, naja, ungewöhnlich.

Wenn dir die neueren besser gefallen, dann kauf doch keinen alten.............
Rost betrifft natürlich prinzipiell alle, glaube da wurde nichts grundlegendes verbessert.
Alles halt alte Kisten, die je nach Pflege aussehen...

der-boxer

Anfänger

  • »der-boxer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 20. Mai 2020, 16:32


Also wie gesagt, nen Gebrauchtwagen nach dem Krümmerdesign auszuwählen ist schon sehr, naja, ungewöhnlich.

Klar. Könnte man so denken... :whistling:
Natürlich steht die Subaru-typische Zuverlässigkeit und ein ordentlicher Gesamtzustand erstmal im Vordergrund.

Ich habe nämlich eine Zeit lang hin- und her überlegt, welches günstige, aber trotzdem schöne "Alltagsross" mich künftig begleiten könnte.
Und weil ich kein großer Freund der heute so modernen Downsizing-Motoren bin und vor allem mir keine "Plage" ins Haus holen möchte, die nur wegen diesen heutigen Abgasnormgedöns mit Katalysatoren und anfälliger Elektronik zugestopft ist, sind die guten alten "Boller-Subaru" eingefallen. :thumbup:

Unser Nachbar hatte Anfang der 2000er mal so einen Impreza und ein Kumpel hatte damals einen Legacy. Und beide hatten diesen wunderschönen Subaru-Boxer-Sound.
Wenn einmal im Leben das Trommelfell mit solch einer Melodie verwöhnt wurde, dann vergißt man das nicht mehr - und irgendwann kommt dann das berühmte: "HABEN-WILL..." :rolleyes:

der-boxer

Anfänger

  • »der-boxer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 20. Mai 2020, 16:44

Was mir gerade noch im Bezug auf die SOHC-Motorengeneration bis 2005 eingefallen ist:
- Ist die Version mit 125PS die stärkste Saugervariante dieser Motoren (Impreza EU-Modell bzw. DE-Modell)?

stingray

Super Moderator

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 16. März 2004

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 20. Mai 2020, 19:03

Was mir gerade noch im Bezug auf die SOHC-Motorengeneration bis 2005 eingefallen ist:
- Ist die Version mit 125PS die stärkste Saugervariante dieser Motoren (Impreza EU-Modell bzw. DE-Modell)?


Jep, den 160 PS Motor gibt es erst ab 2006 im Hawk


Durch Leidenschaft lebt der Mensch durch Vernunft existiert er nur!

der-boxer

Anfänger

  • »der-boxer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

8

Donnerstag, 21. Mai 2020, 10:49

Danke für die recht gute Übersicht der verschiedenen Modelle. :thumbsup:

Ich will nochmal kurz auf den oben genannten Legacy meines Kumpels zurückkommen:
Ich weiß zwar nicht mehr, was für ein Motor er damals drin hatte aber ich meine mich zu erinnern, daß es ein 2000er Modell war. Und eben mit einen wunderschönen "Boller-Sound".
Da Subaru seine 4-Zylinder Boxer ja auch Modellübergreifend eingebaut hat, müsste es doch bestimmt auch bei den älteren Legacymodellen irgendwann um 2005/2006 diese Umstellung auf die DOHC-Boxer gegeben haben, richtig?
Und die 2,0l SOHC Motoren müssten ja dann die gewesen sein, die auch im Impreza drin waren.
Laut Wiki gab es beim Legacy aber auch eine 2,5er Version, sowohl beim Modell BE, als auch beim Modell BL. Gab es bei diesen 2,5er Motoren auch eine Umstellung von SOHC mit UEL-Krümmer auf DOHC mit EL-Krümmer?

stingray

Super Moderator

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 16. März 2004

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

9

Donnerstag, 21. Mai 2020, 12:07

Der Unterboden ist bei Sauger und Turbo Impreza der gleiche, daher sind auch die Aufhängungspunkte der Abgasanlage gleich, daher bietet es sich an am Sauger nach dem Hauptkat die Turbo Abgasanlage zu montieren.
Das sieht optisch besser aus als das Original Rigatoni Rörchen und klingt auch besser allerdings ist das Boxerbollern nicht so markant :prophezei:

index.php?page=Attachment&attachmentID=6731

Durch Leidenschaft lebt der Mensch durch Vernunft existiert er nur!

Gab

Profi

Beiträge: 1 381

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 21. Mai 2020, 15:11

Gab auch 97 schon DOHCs.
Du sprichst vom Impreza und den gibts nicht als 2.5er hierzulande.
Als US Modell schon.
Wie auch immer, setz dich mal etwas mit den Modellen auseinander und kümmer dich nicht um die Krümmerform.

der-boxer

Anfänger

  • »der-boxer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

11

Donnerstag, 21. Mai 2020, 17:06

OK, danke. Das mit dem Legacy war ja nur so als "Randinfo" für mich.

@stingray: Ist interessant zu wissen, daß die Abgasanlagen von Turbo und Sauger ab Hauptkat gleich sind. Für den WRX bzw. den STI gibt es natürlich ein viel größeres Angebot an schönen Anlagen. Und wenn das dann eine Sportanlage mit ganz normaler E-Nummer ist, dann ist das für den TÜV auch in Ordnung.

Ich habe mir heute mal diverse Onlineangebote von Modellen der Baureihe "Blobeye", also alles diese 2,0GX Modelle angeschaut. Vor allem habe ich mal auf die bekannte Problematik mit dem Rost am hinteren Radlauf geachtet. Und siehe da:
Bei nahezu allen Angeboten, die einigermaßen verkaufsfähige Bilder eingestellt hatten, sieht der hintere Radlauf mehr oder weniger problematisch aus. :traurig:


Ich weiß aber, daß es zumindest beim Turbo mal eine Änderung der hinteren Radläufe gab.
Galt das nur für den WRX bzw. den STI oder hat man das ab 2005 bei allen GD-Modellen verbessert?
DAS meine ich:


HÄÄÄÄ???? :confused:
Bild einfügen scheint hier nicht zu gehen....
Wie soll das mit dieser URL funktionieren????

stingray

Super Moderator

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 16. März 2004

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

12

Donnerstag, 21. Mai 2020, 18:41

Ist interessant zu wissen, daß die Abgasanlagen von Turbo und Sauger ab Hauptkat gleich sind


Na ja ganz plug and play passt das nicht wegen dem anderen Rohr Ø aber das kann man passend machen

Du meinst das da

Das gibt es nur beim STI ab 2005 weil dieser 20 mm mehr Spurweite hat und einen anderen Lochkreis der Felgen 5x114,3 alle anderen haben 5x100 das nennt sich Widetrack STI

Aber diese aufgesetzten Teile sind auch immer ein Hort für Straßendreck und Feuchtigkeit dort entsteht dann längerfristig Rost

Durch Leidenschaft lebt der Mensch durch Vernunft existiert er nur!

der-boxer

Anfänger

  • »der-boxer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 16. Juni 2015

  • Private Nachricht senden

13

Samstag, 23. Mai 2020, 10:12

Ja, genau das meinte ich.

Dann ist das mit dem Radlauf aber leider so, wie ich befürchtet hatte. Nur eine aufgesetzte Verbreiterung für einen veränderte Spurweite.
Bleichseitig blieb also alles beim alten...


Da ja nach meiner Recherche mind. 3/4 aller GD-Subarus von diesem Rostproblem betroffen sind, wäre interessant zu wissen, ob es wenigstens brauchbare originale Radlauf-Einschweißteile seitens Subaru gibt?
Und wo wir gerade bei leidigen Rost-Thema sind:
Welche Karosseriestellen sind denn auch noch häufiger von Rostfraß betroffen?
(hatte mal was von Federbeindomen gelesen...)

bozzl

Schüler

Beiträge: 117

Registrierungsdatum: 27. Januar 2016

  • Private Nachricht senden

14

Samstag, 23. Mai 2020, 15:59

Radläufe gibts beim Partner Subie-savers. Ansonsten auf Rost an Endspitzen und der Todesgriffstelle achten.

stingray

Super Moderator

Beiträge: 441

Registrierungsdatum: 16. März 2004

Wohnort: Baden-Württemberg

  • Private Nachricht senden

15

Samstag, 23. Mai 2020, 23:21

Ecken am Radlauf, der Schwellerfalz unten und die Wagenheberaufnahmen

Durch Leidenschaft lebt der Mensch durch Vernunft existiert er nur!

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 145

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 24. Mai 2020, 00:25

Frontmaske, besonders die untere Quertraverse