Du bist nicht angemeldet.

Crieves

Anfänger

  • »Crieves« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 10. April 2018

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 25. April 2018, 22:17

Winterfelgen XV MY 2018

Hallo Leute,

hier sind ja schon einige mit dem neuen XV unterwegs. Die, die nicht mit Allwetter unterwegs sind, plagt sicher der gleiche Gedanke.

Ich möchte für meinen noch ein paar Euros verschleudern für nen Satz Winterfelgen.

Ja, ich weiß, es ist gerade mal Frühling. Aber wenn die Auswahl noch gering ist, kann die Suche und damit die Entscheidung länger dauern.

Da ich einen XV in dark blue habe, würde ich gern was Schwarzes oder noch lieber was Goldenes draufziehen wollen, wenn mgl. winterfest.

Ich hab noch nicht das Richtige gefunden.

Was habt ihr für den Winter geplant? Postet, was das Zeug hält, wenn ihr was findet.

Leider teilte mir Subaru mit, dass die im Internet von der Tokyoer Motorshow vorgestellten XV Adventure-Felgen in schwarz auf dem gelben XV nicht offiziell zugelassen werden.

Also, welche Felgen und welche Reifen werdet ihr im Winter aufziehen?

klafe

Anfänger

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 26. April 2018

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. April 2018, 21:18

Also ich hab von meinem Händler welche bekommen sind 17" in Silber. Kann Dir morgen sagen welcher Hersteller und Reifen. Hab vom Händler mit ABE bekommen.

Gruß aus dem Schwarzwald
Gruß aus dem Schwarzwald KLaus

Crieves

Anfänger

  • »Crieves« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 10. April 2018

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 28. April 2018, 18:41



Ich hatte mich ja in die hier verkuckt, sehen genial aus mit dem All Terrains aber auf Nachfrage sagte man mir, dass die nur zur Show aufgezogen wurden und keine Freigabe für den neuen XV haben.

Und die All Terrain sehen nur gut aus, aber bekommen schlechte Kritiken.

Macflei65

Anfänger

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 13. März 2018

Wohnort: Ziemlich im Westen

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 3. Mai 2018, 20:44

Ich hätte am liebsten die Originale mit Winterreifen. Scheinen aber zu teuer. Eventuell passen ja auch die Originale vom Modell der 1. Generation. Werde mal. Mit AH Wingenter ins Gespräch treten. Mal sehn was die sagen
Zum ersten mal Subarueigner

Crieves

Anfänger

  • »Crieves« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 10. April 2018

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 2. Juli 2018, 20:47

erste Generation soll nicht passen meinte mein Händler

zweilinkszweirechts

Fortgeschrittener

Beiträge: 523

Registrierungsdatum: 11. März 2006

Wohnort: Schwobaländle

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 3. Juli 2018, 20:52

Der SJ-Forester hat genau die Felgen drauf wie der gelbe Adventure-XV. Allerdings in silber.

Die alten XV und der noch aktuelle Forester SJ haben ET48, der neue XV ET55. Da müßte man mal ein Rad probeweise montieren, sollte aber problemlos passen. Mit einer Eintragung wäre man auf der sicheren Seite.

For-XV

Anfänger

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 25. April 2018

Wohnort: Unterfranken

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 15. Juli 2018, 12:08

Mit den Felgen scheint es wirklich schwierig zu werden.

Wollte mir eigentlich den Vredestein Quatrac 5 Ganzjahresreifen aufziehen lassen - allerdings war die Suche nach Felgen, egal ob Alu- oder Stahlfelgen, bisher vergeblich.

fragnix

Anfänger

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 1. März 2018

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 24. Juli 2018, 19:21

Inzwischen gibt es ja einige Alufelgen mit ABE für den XV G5. Besonders aufgefallen sind mir:

ATS StreetRallye, 7,5 x 18 ET48, racing-schwarz (reifen.com): die ABE für den G5 beinhaltet unter anderem die Grösse 245/50R18 und damit breitere Reifen bei fast gleicher Höhe. 156,- pro Felge, und schick / Subaru geeignet finde ich sie auch. Zudem im Dreck nicht superempfindlich, da die Speichen nicht auf dem Rand aufliegen. Einen Blick wert. Ich habe nur Probleme, AT Reifen in 245/50R18 zu finden...

Autec Wizard, 7.0 x 16 ET 40, Gunmetal matt (felgenoutlet.de): 16 Zoll! Was da für Gummi rauf kann... Leider habe ich keine ABE oder Größenliste gefunden. Ich habe mal dort angefragt. Ist bisher die einzige 16, die mir untergekommen ist. Subaru-like im Aussehen, leider etwas empfindlicher. Und wozu 16 Zoll, wenn nicht AT Reifen drauf? Vielleicht erlauben sie ja 225/75R16 :love:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »fragnix« (24. Juli 2018, 19:26)


For-XV

Anfänger

Beiträge: 28

Registrierungsdatum: 25. April 2018

Wohnort: Unterfranken

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 25. Juli 2018, 17:08

Die ATS Street Rallye sind schicke Felgen und würden wohl auch für den Quatrac 5 passen - danke für den Tipp!

16 Zoll wäre mir aber definitiv zu schmal...

fragnix

Anfänger

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 1. März 2018

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 26. Juli 2018, 18:07

Die Antwort ist zur Autec ist da:

Laut Gutachten dürfen folgende Reifendimensionen mit der gewünschten Felge kombiniert werden:

215/65 R16
215/70 R16
225/65 R16
235/60 R16

https://www.felgenoutlet.de/files/bxml/e…88/00292382.pdf

215/70 R16 bringt 2 mm mehr Luft unter's Auto. Mit entsprechenden AT Reifen noch einmal einen halben Zentimeter. Für Matschfahrer ist so etwas wichtig ;-)

Insgesamt hatte ich mir mehr von der 16" erhofft. 215 ist ja sogar schmaler als Serie...

Crieves

Anfänger

  • »Crieves« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 10. April 2018

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 14. August 2018, 11:50

dann musst du dir überlegen, ob 2mm in der Höhe so tragend sind, dass du in der Breite drauf verzichtest.

Ich überlege noch an den originalen 17er weiß aber
a - nicht welche Reifengröße und
b - welchen Reifen. Ich brauche keinen AT, hätte den nur gern wegen der Optik. Aber brauchen werde ich nen echt guten Schnee und Wasser-Reifen

Crieves

Anfänger

  • »Crieves« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 26

Registrierungsdatum: 10. April 2018

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 24. August 2018, 09:28

Wie sind eigentlich AT-Reifen im Gegensatz zu Winterreifen?
Besser in Schnee und Eis und Wasser aber schlechter in Abrollkomfort, Trocken und Sprit?
Hat da wer Erfahrung?

fragnix

Anfänger

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 1. März 2018

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 24. August 2018, 10:16

Im Schnee können AT Reifen eventuell noch mithalten, aber in quasi allen anderen Disziplinen sind AT Reifen im Winter einem Winterreifen deutlich unterlegen.

Bei hat es im November und im Februar mal ein paar Tage mit Schnee, und sehr selten Eis. Da ist mir der Reifen egal; ich fahre auch mit guten AT im Winter. Wenn es aber richtigen Winter gibt, dann sollten die AT runter, auch wenn diese 3PMS gekennzeichnet sind. Ein guter Winterreifen, z.B. Nokian (die Nordländer kennen sich mit Winter aus...) ist massiv besser als jeder AT Reifen.

Ich könnte mir vorstellen, dass die neuen, "blended" AT Reifen wie ein Grabber AT3 aufgrund der zusätzlichen Rillen etwas besser wintertauglich sein könnten als die Klassiker BFG T/A KO2.

Alfons82

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 3. Juni 2018

Wohnort: Lahn-Dill-Kreis

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 12. September 2018, 12:14

Winterkompletträder XV 2.0i

Moin Moin,

Habe so langsam mal angefangen Winterkompletträder-Angebote ein zu holen für meinen XV. Ich fahre einen 2.0i mit 225-55-R18 Serienbereifung. Der 1.6i hat 225-60-R17 Serienbereifung. Ich würde sehr gerne die 225-60-R17 Variante als Winterkomplettrad fahren. (Klar finde ich die 18" Zöller besser aussehen, aber fürn Winter finde ich 17" Zoll besser)

War vorhin bei meinem Reifenhändler des Vertrauens wo ich seit Jahrzehnten schon Kunde bin. Er ist fest der Überzeugung, dass ich nur die 18" Zöller fahren darf, weil die Schlüsselnummer das so hergibt. Bei allen Online Konfiguratoren ist das auch so, wähle ich aber die 1.6i Variante aus,
so habe ich die gewünschte Reifengröße von 225-60-R17. Ich kann mir nicht vorstellen, dass der 1.6i und der 2.0i so verschieden sind, das ich die 17" Zöller nicht auf meinem 2.0i fahren darf.

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht ??

Mit besten Grüßen

danielD

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 1 641

Registrierungsdatum: 27. Januar 2002

Wohnort: 3 LänderEck SaarLorLux

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 12. September 2018, 12:56

Gute Seite

Hallo Freunde,

für alle die nicht unbedingt die originlen Felgen haben wollen,
kann ich die Seite

Felgen

empfehlen.

Dort gibt es einen 3D Konfigurator, der auch den XV im Programm hat und man kann nach Felgengrösse/ Zulassung/ Preis filtern.

Auch Kompletträder gibt es dort.
Ich selbst habe dort schon bestellt und kann mich nicht beklagen.

Gruß
Daniel

IKR

Fortgeschrittener

Beiträge: 521

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 12. September 2018, 13:56

Ich kann mir nicht vorstellen, dass der 1.6i und der 2.0i so verschieden sind, das ich die 17" Zöller nicht auf meinem 2.0i fahren darf.

Frag doch mal bei Subaru Deutschland an, ob man den 2,0 auch mit 17er Felgen fahren darf und welche Reifengrößen dann darauf erlaubt sind. SD müsste das wissen.
Wäre auch interessant zu erfahren, warum der 1,6 Mj. 2018 serienmäßig 17er Felgen hat und der 2,0 Mj. 2018 18er Felgen.
Beim Vorgängermodell sind sowohl für den 1,6 wie für den 2,0 beide Felgengrößen erlaubt.

E-Mail-Adresse: kundendienst@subaru.de

Alfons82

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 3. Juni 2018

Wohnort: Lahn-Dill-Kreis

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 12. September 2018, 17:37

@ danielD und @IKR, vielen Dank für den Tipp!!

Habe vorhin mit Subaru Deutschland telefoniert, und habe jetzt klare Infos zu diesem Thema.
Also, Subaru Deutschland hat für die 2018er Modelle XV und Impreza, Alukompletträder mit ABE zusammengestellt. Für den XV auch in der Reifengröße 225-60-R17. Somit darf auch der 2.0i 17" Zöller auch fahren. Die Felgen gibt es wohl auch in anderen Farben. Näheres dazu soll der Händler wissen. Werde die nächsten Tage mal beim Händler vorbeischauen.

Mit besten Grüßen,

IKR

Fortgeschrittener

Beiträge: 521

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 12. September 2018, 18:40

Ich möchte die Komplettangebote von SD nicht schlechtreden, aber diese Komplettangebote sind - sagen wir es mal höflich - ziemlich hochpreisig. Das hat mir sogar mal ein Subaruhändler bestätgt, der darum solche Komplettangebote von SD nur auf ausdrücklichen Wunsch eines Kunden besorgt.

Geh mal zu einem Reifenhändler deines Vertrauens und frag dort, was der für ein ähnliches, qualitativ gleichwertiges Komplettangebot für 17er Felgen mit ABE verlangt.
Meine Erfahrungen: Immer preiswerter!

Oder schau mal auf der von danielD verlinkten Seite von Wheelscompany nach Komplettangeboten für 17er Felgen mit ABE.

danielD

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 1 641

Registrierungsdatum: 27. Januar 2002

Wohnort: 3 LänderEck SaarLorLux

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 13. September 2018, 10:31

Hallo Freunde,

@IKR: Das hat ja nichts mit schlechtreden zu tun, man hat ja auch nichts zu verschenken.

Vor allem, wenn es irgendwann mal darum geht, den Wagen wieder zu verkaufen oder so, gibt es für die OEM Felgen
meiner Erfahrung nach keinen Cent mehr als für Felgen aus dem Zubehör.

Dann müssen sich die Räder immer am Zubehörmarkt messen.

Gruß
Daniel

Beiträge: 890

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 13. September 2018, 18:29

Moin Zusammen
...man hat ja auch nichts zu verschenken.
Auch ich finde: über Geschmack lässt sich nicht streiten, über den Preis der doch recht überteuertern "Original"Felgen schon. Das ist aber kein Subaru-typisches Phänomen, das ist bei anderen FZ-Marken nicht anders und z.T. noch deutlich heftiger. Damit verdient der jeweilige KFZ-Hersteller halt richtig Geld: z.T. sind vergleichbare Felgen bis zu vier mal so teuer wie die des Felgenproduzenten der den jeweilgen FZ-Hersteller beliefert.. Hinzu kommt noch, dass ich mir dann die Decke aufziehen lassen kann, die ich möchte - und im Zweifelsfall gebe ich das "mehr" an Geld lieber für besseres Gummi aus 8)

Vor allem, wenn es irgendwann mal darum geht, den Wagen wieder zu verkaufen oder so, gibt es für die OEM Felgen
meiner Erfahrung nach keinen Cent mehr als für Felgen aus dem Zubehör.
Meine Erfahrung ist: bei FZ bis um die drei Jahre gibt es je nach Zustand auch der Decken noch brauchbar Kohle für die WR, es sei denn, es sind Exoten in Styling oder Farbe oder sind von Schneeketten, Bordsteinen und/oder mangender Pflege ramponiert; wobei ausser bei besonderen Felgen der deutlich höhere Aufpreis der "Original"-Felgen nicht wirklich entsprechend prozentual honoriert wird. Bei FZ ab fünf Jahre ist das mehr oder weniger ne kostenlose Zugabe für den Gebrauchtwagenkäufer: der Verkäufer ist da meist in der deutlich schwächeren Position, da es die Felgen dann meist nicht mehr neu gibt und er sie nicht mal alternativ getrennt vom FZ bei ihBäh incl Versandkosten mehr vernünftig bezahlt bekommt und meist das Gummi ja dann auch schon alt oder ziemlich abgefahren ist.
Von daher würde ich ausser bei Spezialfällen auch immer zu einer vernünftigen OEM-Felge mit KlonVentilen raten gemäss der alten Weisheit: der kfm Verlust ist automatisch duch den EK gedeckelt :zwinker:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain