Du bist nicht angemeldet.

Macflei65

Anfänger

  • »Macflei65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 13. März 2018

Wohnort: Ziemlich im Westen

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 13. März 2018, 16:24

Kaufentscheidung

Hallo Leute,
zunächst möchte ich mich mal vorstellen.
Ich bin ein 52 jähriger Familienvater vom schönen Niderrhein. Vor zwei Wochen hat sich unser Spanischer Kombi gedacht, ich gebe mal den Geist auf, nachdem man mir ein Softwareupdate übergebügelt hat. Zunächst zersemmel ich mal einen Injektor und wenn mein Besitzer den dann kostenaufwändig ersetzt hat hau ich auch noch das AGR in die Tonne.
Da hat er die Rechnung aber ohne den Wirt gemacht. Ein Sportkollege ist Subaruhändler und da ich eigentlich immer schonmal ein „echtes Allradauto“ fahren wollte, bin ich kurzerhand bei ihm vorbei und habe den neuen XV Probe gefahren. Und zwar den 1.6 und den 2.0.
Nun stehe ich vor der schweren Entscheidung welche Motovariante es denn sein soll.
Ich fand, das der 1.6 ausreichend für den Stadt und Überlandbetrieb ist. Allerdings dauert es auf der BAB schon ein Weilchen bis derXV mal auf Touren so um die 140 kommt. Aber es geht. In der Regel bin ich eher ein Mitschwimmer und weniger der linke Spur Besetzer.
Was meint ihr, oder besser welche Argumentation gäbe es denn für den 2.0?
Schließlich liegt er ja knapp 2 K über dem 1.6.
Gibt es hier schon 1.6 Fahrer die Zufrieden sind?
Danke und allseits gute Fahrt
Gerd
Zum ersten mal Subarueigner

Snoopy242

Anfänger

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 3. Januar 2018

Wohnort: Falkensee

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 13. März 2018, 17:40

Den 1.6 gibt es auch als Trend. Da ist eigentlich alles Wesentliche an Ausstattung drin. Vor allem hat er nicht diese furchtbare Dachreeling! Da spart man gegenüber dem 2.0er sogar über 4.000 €!
Ausserdem ist der 1.6er KEIN Direkteinspritzer. Ich hab den 1.6 Trend in schwarz Anfang Januar bestellt. Kommt leider erst Anfang Juni.

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 735

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 13. März 2018, 18:41

Stimmt der 2,0 ist ein Direkteinspritzer somit wäre es für mich klar: 1,6l.
Vorallem verbraucht der 2,0l trotz Direkteinspritzung mehr als der 1,6l, somit bringt es kaum was. Nur schlechtere Abgase.

Ha.Ha.Ha.

Schüler

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 28. Februar 2018

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 13. März 2018, 19:16

....ich denke, dass letztlich im Alltag der 1.6er mehr verbraucht, weil man ihn ständig "fordern" muss.

ampel2

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 787

Registrierungsdatum: 18. September 2002

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 13. März 2018, 23:51

Also wenn mehr als gemütlicher Stadtverkehr ansteht, nimm den 2L Motor
Gruß Gerald

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten !!! :rolleyes: "Birsctihe Frshocer hbaen haruesgfnuedn, dass es eagl ist, in whlecer Rhieenfgloe die Behsucbatn eenis Wtores sheten, slognae der etsre und ltetze Bhsucbate am rhitirgcn Pltaz sehten."

frederic

Anfänger

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 14. März 2018, 06:56

ich würde auch den 2L nehmen.

den 1,6L würde ich eventuell nehmen, wenn viele Kurzstreckenfahrten dabei sind.

wie viele KM fährst du denn täglich?

und wie ist dein Fahrprofil? Anteil Stadt, Landstraße, BAB in Prozent?

Macflei65

Anfänger

  • »Macflei65« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21

Registrierungsdatum: 13. März 2018

Wohnort: Ziemlich im Westen

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 14. März 2018, 08:21

Danke für die Hilfe, Leute!
Die Entscheidung ist gefallen. Ich bestelle den 2.0. Einerseits hat er mich bei der Probefahrt auf der BAB mehr überzeugt, andererseits habe ich so immer auch noch etwas Reserve wenn ich mal mit 4 Personen und Gepäck unterwegs bin.
Danke nochmals.
Zum ersten mal Subarueigner

Outlander

Fortgeschrittener

Beiträge: 302

Registrierungsdatum: 14. Februar 2016

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 14. März 2018, 08:44

Moin
Das ist eine gute Entscheidung,es gibt nix schlimmeres in einem beladenen Auto zu fahren was nicht vorwärts kommt.

Der 1,6 l sollte auch bei Belastung mehr verbrauchen und der 2 l Motor mehr für längere Strecken geeignet,Glückwunsch zum Allradantrieb Subaru

Ha.Ha.Ha.

Schüler

Beiträge: 76

Registrierungsdatum: 28. Februar 2018

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 14. März 2018, 09:02

Glückwunsch...gute Entscheidung!

frederic

Anfänger

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 9. März 2011

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 14. März 2018, 09:45

Super richtige Entscheidung den 2L Motor zu nehmen. :thumbsup:

Viel Spass mit dem schönen XV 8)

IKR

Fortgeschrittener

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 14. März 2018, 11:08

Zwar ist die Entscheidung beim Themenstarter für den 2,0l schon gefallen aber ich bin mit dem 1,6l Motor in meinem XV 2017 völlig zufrieden.

Und das sage ich, obwohl mein voriger Subaru ein Forester SH 2010 mit 2,0l Motor war. Ich vermisse die fehlenden 34 PS des 1,6 im Vergleich zu den 150 PS des 2,0 überhaupt nicht.
Da der 1,6 mittlerweile eingefahren ist, habe ich seine Höchstgeschwindigkeit mittels Navi auf der Autobahn getestet und siehe da, auf ebener Autobahn ohne Gegen- oder Rückenwind erreicht er mehr als die in den Papieren angegebenen 179km/, nämlich 186 km/h.
Und für's Beschleunigen beim Überholen auf der Landstraße reicht der 1,6 auch, da man ihn bis 6500 U/min hochdrehen darf.

Nun war der SH 2,0 ein Schalter und der XV 1,6 ist es ebenso.
Wie das jetzt beim XV mit den nur noch erhältlichen automatischen CVT-Getrieben ist, weiß ich nicht.

Übrigens hat der XV 1,6 2017 mit Schaltgetriebe noch die geniale Untersetzung, die ich bei den Steigungen in unserem Jagdrevier nicht missen möchte. Das war sogar der Hauptgrund, vom Forester 2,0 zum XV 1,6 zu wechseln, da es einen aktuellen Forester mit Untersetzung nicht mehr gibt.

Im Verlgeich zum 2,0 l Motor des Foresters verbraucht der 1,6 l Motor des XV mindestens 1,5 l weniger auf 100 k m bei gleicher Fahrweise wie vorher mit dem Forester.

Was mich am aktuellen 2,0 l Motor des XV ebenfalls etwas bedenklich stimmt ist die Tatsache, dass es nun ein Direkteinspritzer ist. Was man so hört, wird man nach den Dieselmotoren die Direkteinspritzer "aufs Korn nehmen" bezüglich blauer Plakette und eventueller Fahrverbote.