Du bist nicht angemeldet.

F4r3l

Anfänger

  • »F4r3l« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 22. September 2014

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 11:26

Probefahrtbericht mit dem XV Lineartronic

Hi,

ich habe in letzter Zeit viel hier im Forum gelesen und mich informiert. Eigentlich wollte ich mir einen Forester kaufen, jedoch sind die Autos gebraucht nicht gerade in großer Stückzahl zu finden.
Da Subaru derzeit die Aktion mit den 3.000€ hat, habe ich mir überlegt mir evtl. diesbezüglich einen neuen XV zu kaufen.
Also habe ich einen Termin zur Probefahrt gemacht und diese gestern vollzogen und wurde völlig enttäuscht.

Also von der Ausstattung und von der Verarbeitung her muss ich sagen gefällt mir das Auto sehr gut, auch die Form finde ich sehr zeitgemäß aber das ist ja Geschmackssache.

Ich bekam vom Händler den Schlüssel vom XV 1,6 einfachste Ausstattung. Also rein und ab gehts (oder auch nicht).
Also hier wird die Lineartronic gelobt. Was soll ich sagen ich habe mich gefragt wo die 115PS in dem Auto hin sind, die CVT bringt sie jedenfalls nicht auf die Reifen.
Ich habe hier auch die Beiträge gelesen, das man das CVT mit dem Gasfuß bestimmen kann, auch das stimmt in meinen Augen nicht, ob ich wenig Gas gebe oder viel, das CVT weiß einfach nicht was es machen soll, so kam es mir vor.

Also bin ich wieder zurück zum Händler gab Ihm die Schlüssel und sagte das Auto mit der Automatik ist für mich nichts.
Er meinte es liegt vllt. daran das es der Wagen mit der kleinen Maschine ist und gab mir daraufhin den Schlüssel von einem XV mit der 2.0 Maschine den ich dann mal fahren sollte.
Na gut dachte ich mir es kann ja nur besser werden. Rein in das Auto und was soll ich sagen, der Wagen hat schon einen besseren Anzug aber das gelbe vom Ei ist es in meinen Augen auch nicht.

Nun erklärt mir doch mal bitte was Ihr alle so gut daran findet, seit ihr alle noch keine andere Automaten gefahren ?
Ich bin in meinem Leben bis auf den Subaru einmal einen Toyota RAV 3te Generation Benziner Bj. 2011 gefahren, und was soll ich sagen wenn ich bei dem RAV Gas geben habe dann fährt das Auto auch los so wie ich es erwarte.
Ob Subaru langfristig gesehen mit dem Lineartronic Freude haben wird, muss man sehen vllt. liegt es ja auch nur an mir.

Für mich hat sich das Thema Subaru und Automatik leider erledigt und meine Suche nach einem Automatik Auto geht weiter.

skylark

Fortgeschrittener

Beiträge: 346

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Waldenburg

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 14:48

Hallo,

ich weiß ja nicht, was du von dem Auto erwartet hast. Ich hatte schon den Großen und auch den kleinen XV als Lineartronic als Werkstattersatzwagen. OK, mit einem 2,5er Outback können Sie nicht mithalten, aber lahm waren Sie beide nicht. Den kleinen fährt jetzt meine Mutter, so zufrieden war sie, obwohl sie nur testen sollte ob ihr eine Automatik gefallen würde.

Hast du vielleicht einfach zu viel erwartet? Mal beim Beschleunigen auf den Tacho geschaut? Vielleicht ging der Wagen ja besser, als er sich angefühlt hat? In die Sitze drückt es einen nicht, geht halt einfach nur vorwärts.



Viel Glück bei deiner Suche
Endlich wieder Sterne unterm Hintern. :thumbsup:

F4r3l

Anfänger

  • »F4r3l« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 22. September 2014

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 17:03

Ich bin mit keinerlei Erwartungen ran gegangen.

Auf den Tacho habe ich auch geschaut, und musste eben feststellen, das der Wagen sehr laut wurde und sich die Geschwindigkeitsanzeige in Zeitlupe von 40km/h auf 60km/h bewegte.

Wie gesagt im Gegensatz zum Benziner RAV kein Vergleich.

BlackGT00

Fortgeschrittener

Beiträge: 260

Registrierungsdatum: 31. Juli 2013

Wohnort: Schweiz, Emmental

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 18:30

Ich bin letztens ein 2.0 Automat des XV gefahren, und war ehlich gesagt überrascht, die automatik arbeitet zügig, und muss nicht erst "die Gänge sortieren" ... Klar ist es nicht ne Rennmaschine aber läuft nicht schlecht - finde ich.
Halt ne umgewöhnung das die Drehzahl beim beschleunigen irgendwo oben hängen bleibt haha

Kieler

Fortgeschrittener

Beiträge: 525

Registrierungsdatum: 25. Juni 2012

Wohnort: Ludwigslust

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 9. Oktober 2014, 21:14

Seit Ostern 2014 haben wir einen 2,0 XV mit Lineartronic. Bis jetzt knapp 8'000km gefahren & mein Fazit ist wirklich positiv. Es geht zuegig voran, nur halt oberhalb der 150km/h Marke "fehlt" es an Power, aber mehr Dampf geht schließlich immer :D & als Sportwagen ist der XV nun wirklich nicht gedacht worden. Die LT reagiert schnell & sicher, Stoerungen waren bisher nicht zu beklagen. Einzig die konstante Drehzahl des Motors beim Beschleunigen ist ( war ) am Anfang gewoehnunsbeduerftig. Beim Spurt bin ich mit meinem OBK auf 100km/h nicht wirklich viel schneller als der XV. Allerdings waehre mir der 1,6 L schon von den Eckdaten zu lahm, Schalter oder LT spielt dabei keine Rolle.

Den besten Vergleich hatte ich gestern: neuer Volvo V40 T3 Automatik, knapp 4'400km runter: die AT schaltete teilweise viel zu spaet hoch beim Beschleunigen ( Motor jaulte bereits an der Drehzahlgrenze ), beim Langsamfahren totales Untertouren bis kurz vorm abwuergen - die AT schaltete einfach nicht runter. Fazit: die Volvo-AT, zumindest beim besagtem Modell, ist 'ne sehr schlechte Wahl & kein Vergleich zur Lineartronic des XV.


Gruß Kieler

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Kieler« (11. Oktober 2014, 18:34)


Subiklaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Registrierungsdatum: 18. November 2008

Wohnort: Nienburg

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 10. Oktober 2014, 13:58

Ich hatte den XV mit 1,6l Motor und Automatik eine Woche als Ersatzwagen, weil mein vorheriger Outback (mit Automatik, Wandler) mit kaputter Gasanlage nicht einsatzfähig war. Ich war nicht sonderlich begeistert. Die Kiste kam einfach nicht vom Fleck. Und die Automatik? Irgendwie "lebte" das Auto nun nicht mehr. Keine Schaltvorgänge mehr spürbar. Irgendwie passt die Kombi CVT mit 1,6l Motor nicht (kann jeder anders sehen).
Jedenfalls hätte ich lieber ein Schaltgetriebe für den neuen Outback gehabt. Gab es aber nicht. Und jetzt bin hochzufrieden mit dem Ding. Selbst in kurvenreichen Strecken ist die Automatik beim Beschleunigen schneller als ich mit den Paddeln. Wir hatten jetzt im Urlaub einen VW Sportsvan (neue Version vom Golf+) mit DSG. Würde ich nie tauschen. Und den alten Wandler habe ich längst vergessen.
Kleiner Nebeneffekt: Der neue Outback mit CVT braucht fast einen Liter (!) weniger Sprit als der Alte mit dem Wandler. Und die Bedingungen haben sich nicht geändert.

Ich würde mir daher über die Automatk in Verbindung mit dem 2,0 l Motor keine großen Gedanken machen. Die ist o.K.

Broesel

Anfänger

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 10. Oktober 2014, 16:48

Vom Prinzip her ist das LT Getriebe das Beste was es gibt.
Wenn da nun so ein 1,6 l Motor dran hängt ist beim beschleunigen nicht viel.
Der 2 l ist da schon anders aber richtig spaß machen erst die 2,5 l oder 2,0 dit Motoren.
Jedes AT Getriebe macht kein Spaß wenn der Motor kein Drehmoment auf der Brust hat.
Fahr mal nen 2008 Impreza 1,5 l mit AT und Klima an und versuch am Berg zu beschleunigen.
Etwas gewöhnen muss man sich schon das die Drehzahl nicht steigt beim Beschleunigen und deshalb git es ja noch Fahrstufen bzw werden diese simuliert.
Man kann die Übersetzung ja stufenlos ändern aber damit kommen viele Fahrer nur schwer zurecht.

Ricola

Anfänger

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 6. August 2005

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 11. Oktober 2014, 17:32

Hallo.

Wir fahren den 1.6 mit Lineartronic seit ca. 20 000 km.
Ich habe bewusst den kleineren Motor gewählt.
Die Lineartronic möchte ich nie mehr tauschen.
Die Motorleistung genügt für unsere Bedürfnisse voll und ganz. das ist natürlich vieles Ansichts und Gewöhnungssache.
Die Lineartronic verlangt meiner und der Ansicht vom Händler eine etwas andere Fahrweise.
Wir sind auch schon über viele Alpenpässe gefahren, da kann mit dem Verkehr problemlos mitgehalten werden.
Wenn ich das Fahrzeug mehrheitlich in der Alpenregion einsetzen würde könnt der 2.0 Motor sicher sinn machen.
Ich fahre beruflich auch mit herkömmlichen Automatikfahrzeugen. Meiner Meinung nach ist der Fahrkomfort der Lineartronic einzigartig.
Die Laufruhe des Boxermotors braucht auch keinen Vergleich zu fürchten.

Gruss Ricola

F4r3l

Anfänger

  • »F4r3l« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 22. September 2014

  • Private Nachricht senden

9

Samstag, 11. Oktober 2014, 19:15

Wie gesagt jeder Mensch hat andere Ansprüche und Gewohnheiten und für mich ist die CVT Variante nichts, man ließt ja auch in verschiedenen Testberichten das die CVT einfach zu lahm ist.

Arne78

Schüler

Beiträge: 115

Registrierungsdatum: 4. April 2011

Wohnort: Bad Salzuflen

  • Private Nachricht senden

10

Samstag, 11. Oktober 2014, 20:47

Ich hab einen XV 2,0 Lineartronic ..... ich will keinen MT mehr haben :D
Wie schon öfter im Forum zu lesen ist, sollte man seine Fahrweise an die Lineartronic "anpassen" .... auch sollte man die CVT nicht mit einer konventionellen Automatik vergleichen.
Beim Beschleunigen geht der XV besser wie mein alter Impreza 2,0 Sport MY2011 (den meine Freundin fährt)..... schon öfter getestet.
Ein weiterer Vorteil iss, der XV brauch im Durchschnitt 1L weniger.

Subiklaus

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Registrierungsdatum: 18. November 2008

Wohnort: Nienburg

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 12. Oktober 2014, 14:01

Wenn ich den Beitrag von Ricola lese, muß ich natürlich zugeben, dass ich vom Outback direkt auf den 1,6l XV umgestiegen bin. Mir kam das dann schon ziemlich zäh vor und ich hatte das auf die Automatik geschoben.
Ich fahre Automatikautos seit den 70er Jahren. Zuerst die von meinen Eltern: Benz, Opel, Peugeot, dann die Subis Forester (fand ich furchtbar) und 2 mal Outback. Dazu hin und wieder mal für eine Woche eine A-Klasse und zuletzt eben den VW.
Die CVT im jetzigen Outback ist die bisher beste Automatik, die ich bisher kennengelernt habe. Das man mit dem Gasfuß "schaltet" ist doch schon immer so gewesen. Bei dieser braucht man eigentlich gar nichts zu machen. Einfach nur fahren.

Henning2013

Anfänger

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 2. April 2013

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

12

Sonntag, 26. Oktober 2014, 18:52

Schaltpaddel benutzen

Die stufenlose Automatik ist tatsächlich etwas zäh. Rechtzeitig mit dem linken Paddel schalten und dann erst gas geben. Wunder sind etwas anderes aber dann merkt man auch die Leistung. Vielleicht doch noch einmal probieren.

carsten70

Fortgeschrittener

Beiträge: 364

Registrierungsdatum: 28. Februar 2010

Wohnort: Sauerland

  • Private Nachricht senden

13

Dienstag, 28. Oktober 2014, 14:21

Hallo
was erwartet ihr von einem 1,6er Sauger? Das Dingen wiegt um 1400 kg.
Ob nun 80 oder 115 PS, das liegt doch nicht am CVT, dass der nichts vom Teller zieht. Bei einem Schalter wäre das nicht wirklich besser, der braucht dann auch Drehzahl.
Es ist nur ein kleiner 1600er, ohne Kompressor, ohne Turbo, dafür aber schön auf Euro5 eingestellt, damit dem kleinen der letzte Funken Spritzigkeit genommn wird.
Grüße,
Carsten

TomSTI2011

Fortgeschrittener

Beiträge: 466

Registrierungsdatum: 10. Juli 2011

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 28. Oktober 2014, 14:51

Hallo
was erwartet ihr von einem 1,6er Sauger? Das Dingen wiegt um 1400 kg.
Ob nun 80 oder 115 PS, das liegt doch nicht am CVT, dass der nichts vom Teller zieht. Bei einem Schalter wäre das nicht wirklich besser, der braucht dann auch Drehzahl.
Es ist nur ein kleiner 1600er, ohne Kompressor, ohne Turbo, dafür aber schön auf Euro5 eingestellt, damit dem kleinen der letzte Funken Spritzigkeit genommn wird.
Grüße,
Carsten


Endlich bringt's mal einer auf den Punkt ;).

klumpjo

Schüler

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 10. April 2013

Wohnort: Belgien

  • Private Nachricht senden

15

Sonntag, 2. November 2014, 14:04

Hallo,

ich besitze einen Forester 2 liter Sauger mit der aufwendigeren Lineartronic (S und I Einstellung, Schaltpaddel am Lenkrad) und bin vor dem Kauf dieses Autos einen 2 liter Diesel Tiguan mit DSG probegefahren und auch einen Ford Kuga mit DSG. Die aufwendigere Lineartronic verhält sich nach meinem Empfinden häufig wie eine normale Automatik. Bei sehr starkem Gaspedaldurchtreten fühlt es sich wie beim Kick-down an und bei sehr wenig Gaspedal und Gaspedalheben hat man sogar das Gefühl einen Gangwechsel zu spüren wie bei einer normalen Automatik. Nur bei mittlerem Gaspedaldrücken fühlt man so etwas wie einen "Gummibandeffekt" (Motor verharrt bei gleicher Drehzahl und das Beschleunigen kommt durch Veränderung der Übersetzungsverhältnisse zustande). Insgesamt fand ich die Lineartronic im Vergleich zur DSG sehr gut und habe dann das Auto auch gekauft. Soweit ich mich erinnere gibt es beim XV allerdings nur die einfache Lineartronic sowie beim Basis Forester und die ich also nicht kenne.

Grüsse,

Johannes

Beiträge: 945

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

16

Sonntag, 2. November 2014, 15:54

Was die EURO Normen an Leistung kosten, darüber habe ich mich auch mit meinem Werkstatt-Meister unterhalten. Er verglich den SVX H6 mit dem Legacy MY09 H6. Trotz fast gleichen Motors liegen zwischen beiden Fahrzeugen Welten zwischen.

Aber ich habe noch ein extremeres Beispiel:

Ich habe einen Imprezs 2.0 RX sauger mit 125 PS, Leergewicht von unter 1200 kg und Baujahr 99, also kaum eine besondere Schadstoffnorm. Reicht gerade für die grüne Plakette.

Dann habe ich einen Legacy Spec. B 3.0 6-Zylinder mit 245 PS (also doppelte PS-Zahl), mit einem Leergewicht von um die 1500 kg, Baujahr 08 und EURO4 glaube ich.

Ob man es glaubt oder nicht. Wenn ich Landstraße fahre und den Legacy in jedem Gang bis ca. 3500 UPM drehe (normale Fahrt eben), komme ich mit dem Impreza locker hinterher und muss den Impreza in den Gängen auch nicht höher drehen!

So viel zum Thema. Ohne irgendwelche Schadstoffnormen, müsste der Legacy im Vergleich zum Impreza eine Rakete sein! Man bedenke das Fahrzeug hat lediglich ca. 300 kg mehr gewicht, dafür aber die doppelte (!) Leistung.

Natürlich, auf der Autobahn mache ich den Impreza mit dem Legacy problemlos platt. Auch im 6 Gang bei 160 km/h wenn man da Vollgas gibt, drückt es noch einen leicht in den Sitz. Das kann der Impreza nicht. Allerdings, um dem Legacy die Leistung abzuverlangen, muss man ihn drehen. Erst ab 4000 UPM merkt man, dass man mehr als gefühlte nur 150 PS hat. Aber unterhalb der 3500 bis 4000 UPM Marke geben sich beide Fahrzeuge nichts.