Du bist nicht angemeldet.

Iverson

Anfänger

  • »Iverson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 6. März 2017

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 6. März 2017, 20:08

Forester MY03 Motor läuft unruhig

Hallo an alle….
Subaru Forester Baujahr 2003, Laufleistung 82.000 km seit 23.000 km auf LPG ,2.0 L mit Automatikgetriebe

Seit 1 Monat läuft der Motor sehr unruhig. Das merkt Man am besten wenn sich das Auto im Leerlauf befindet oder wenn ich auf eine rote Ampel auffahre und stehen bleibe.
Es ist egal ob der Wagen auf Benzin oder LPG läuft und es ist egal ob der Motor warm oder kalt ist.
Das ganze Auto ist am Wackeln und ich habe das Gefühl der Motor springt gleich raus. Ansonsten zieht der Wagen gut und es ist während der Fahrt auf der Autobahn usw. nicht zu merken.
Mein erster Ansatz (was ich auch von einem Mechaniker als Tipp bekam) war es die Zündkerzen zu wechseln. Beim Tausch der Kerzen, bemerkte ich das sich im Zündkerzenstecker öl befand. Daraufhin habe ich alles saubergemacht und die Kerzen gewechselt. Die alten Zündkerzen waren noch OK und es war auch kein Öl auf denen zu sehen. Nach dem Wechsel lief der Wagen viel besser. Das dauerte aber nur ca. 2 Tage bis die ganze Sache wieder von vorne losging. Zum besseren Verständnis habe ich ein Bild vorbereitet.





Jetzt meint der Mechaniker, er muss das ganze Gehäuse abnehmen (wo die Zündkerzen sind) und die Zündkerzendichtungen tauschen.
Meine Frage lautet, könnte es die Ursache sein warum der Wagen so unruhig läuft? Hat jemand eine andere Idee warum das Auto so unruhig im Leerlauf läuft?

Ich bin für jeden Tipp und jede Hilfe dankbar

quadahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 529

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 6. März 2017, 20:13

das kann vieles sein. das auto ist ja auch nicht mehr der jüngste.
es können die zündkabel sein, würde ich allemal austauschen (nur gegen originale, gibt schn einige berichte hier darüber) luftfilter, lmm.......
wann ist denn der zahnriemen getauscht worden?

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 556

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 6. März 2017, 20:59

Es ist bezüglich des Öl-austrittes in das Kerzenloch nur schlicht der Ventil-Deckel/ Kopf-Deckel abzunehmen und die je 2 darunter befindlichen (gummi-)dichtunggen für wenig Geld (vom Subi-Händler)
zu ersetzen.

Ist eine bekannte Erscheinung im Übrigen.

Zusätzlich -insbeondere nach 23 Tkm LPG-Betrieb-: Natürlich Ventil-Spiel prüfen.

Aber was sag´ich: Über die :s_forensuche: und das LPG-Unterforum kann man sich über xxxx-anlaloge Beiträge hermachen und bildet sich dann sein eigenes Wissen.

Iverson

Anfänger

  • »Iverson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 6. März 2017

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 14. März 2017, 09:38

Hallo zusammen,

ich war gestern beim Subaruguru..... Die Ventile sind Ok sagt er. Was er geprüft hat und festgestellt hat ist, das der Wagen zu fett auf LPG Betrieb eingestellt ist. Das Kennlinienfeld-Diagramm war damit total durcheinander. Er hat alles resetet und mich gebeten die LPG Anlage neu einstellen zu lassen. Auto läuft aber ziemlich gut wenn er warm ist. Nachmittags als ich nach Hause fahren wollte und der Motor kalt war, wieder das gleiche Spiel. Dabei geht der Drehzahlbereich in Stand auf 1.500 Umdrehungen,fällt wieder , der Motor rüttelt sich,fängt sich ein, Drehzahl springt auf 2.000 Umdrehungen und wieder das gleiche.....Irgendwann ist er dann ruhig aber ich merke das der Motor nicht 100% rund läuft. Es ist so als ob jemand ganz leicht am ganzen Auto rüttelt....Das war nicht so...
Nach dem Besuch bei Subaru, lief er die ganze Zeit auf Benzin.Somit war das Diagramm ok.

Jemand eine Idee?


Danke

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 556

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 14. März 2017, 09:47

Hallo zusammen,

ich war gestern beim Subaruguru..... Er hat alles resetet und mich gebeten die LPG Anlage neu einstellen zu lassen....Jemand eine Idee?
Danke


Eine Idee :kratz: : Tu´s doch einfach, was Dir vom "Guru" geraten. :guteidee:

Du könntest hier dann noch sagen, wer der Hersteller der LPG-Anlage ist.

Beiträge: 1 928

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 14. März 2017, 09:52

NAch dem Reset bist Du nur noch auf Benzin gefahren?
Dann ist nicht die LPG Anlage schuld, sondern der Wurm sitzt woanders. Zündkabel schon getauscht?

Iverson

Anfänger

  • »Iverson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 6. März 2017

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 14. März 2017, 15:58

Wie Kartoffelbreis schon schreibt, ich glaube es auch nicht das die Gasanlage schuld ist da ich ja nur auf Benzin gefahren bin.... Nein habe ich nicht getauscht. Könnte es auch der LMM sein ?

redtshirt

Anfänger

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2015

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 14. März 2017, 17:44

hört sich für mich eher nach Drehzahlsensor/regler an.

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 556

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 14. März 2017, 17:48

.... da ich ja nur auf Benzin gefahren bin....


Genau dies war aus dem Post #4 nicht schlüssig zu entnehmen, so dass selbst eine perfekt eingestellte Gasanlage dem Problem
nicht abhelfen dürfte. Gleichwohl sollte sie natürlich auch perfekt eingestellt sein.

Iverson

Anfänger

  • »Iverson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 6. März 2017

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 14. März 2017, 22:49

Er kommt wieder in die Werkstatt, ich halte euch auf dem Laufenden. Danke

Iverson

Anfänger

  • »Iverson« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5

Registrierungsdatum: 6. März 2017

  • Private Nachricht senden

11

Samstag, 25. März 2017, 19:58

Hallo zusammen,

kurzes Feedback an alle. Das Auto habe ich wieder und es waren die Ventile. Nachdem alles eingestellt wurde, läuft das Auto wieder.

Vielen Dank für eure Unterstützung!

Baumschubser

Super Moderator

Beiträge: 6 118

Registrierungsdatum: 28. Mai 2007

Wohnort: Haldensleben

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 23. Juni 2017, 00:26

kurzes Feedback an alle. Das Auto habe ich wieder und es waren die Ventile. Nachdem alles eingestellt wurde, läuft das Auto wieder.

@Iverson:
Hast du nicht 10 Tage zuvor folgendes geschrieben?:

ich war gestern beim Subaruguru..... Die Ventile sind Ok sagt er.


Gruß
Stephan

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 607

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

13

Freitag, 23. Juni 2017, 10:58

ich war gestern beim Subaruguru..... Die Ventile sind Ok sagt er.

Was ist denn das für ein Guru? Hat er durch Hand auflegen die Diagnose gemacht oder hat er, wie es sich für einen guten Mechaniker gehört, das Ventilspiel ordentlich gemessen?

Unruhiger Motorlauf im Leerlauf ist typisches Verhalten bei fehlendem Ventilspiel. Eine Weile gelingt es der Motorsteuerung die Abgaswerte noch zu korrigieren aber irgendwann ist die ECU damit am Ende, die Kennfelder laufen aus dem Ruder (zu fett) und der Motor schüttelt sich. Das sollte eine erfahrener Mechaniker aber wissen, ein Guru vermutlich aber nicht.
Andreas

[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/161553.html][IMG]http://images.spritmonitor.de/161553_5.png[/IMG][/URL] LPG Autogas