Du bist nicht angemeldet.

Roman_FU

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 29. Juni 2017

Wohnort: 10115 Berlin

  • Private Nachricht senden

21

Freitag, 30. Juni 2017, 10:39

Danke Kartoffelbrei,

... ich habe mich missverständlich ausgedrückt , es ist eine elektronische Additiv-Dosiersystem eingebaut- 500 ml Additive pro 4000 km - ob das gut ( genug) ist, kann ich nicht sagen! ?(
Die Kerzen sind auch NGK Iridium :rolleyes: ( habe es gerade nachgeschaut, was ich damals gekauft habe). PCV und die Drosselklappe wurden gereinigt .
AGR- das muss ich also auch checken!




So weit ist das klar!


Nun, die eigentliche Frage:


Wie groß ist die Warscheinlichkeit, dass im schlimmsten Fall, wenn die Ventile gemacht werden sollen, doch die Vibrationen nicht verschwinden...?


Einer, der erfahrene Subaru-Meister( hat schon über 400 Motoren instandgesetzt ) behauptet- beim 2.0 R ist das unmöglich.... :eek: !!!


Hat jemand schon das hinter sich? Und wie findet er die Vibrationen danach ...? Gibt es was zu bemängeln?







p.s. Kartoffebrei, ich bin beruflich 3 mal die Wochen in Zeuthen unterwegs. Würden Sie einen erfahrener Blick auf mein Motor werfen wollen...? Werde mich natürlich revanchieren :) !



Beiträge: 1 928

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

22

Freitag, 30. Juni 2017, 11:06

@Roman_FU: Wenn der Verdacht auf zu geringes Ventilspiel besteht, würde ich das prüfen lassen. Auch wenn es ev. nicht die Ursache für die Vibrationen ist. Bei zu geringem Ventilspiel besteht durchaus die Gefahr eines kapitalen Motorschadens.

P.S. hast eine Email von mir.

vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 607

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 30. Juni 2017, 11:25

:) JF1BP5LM46G044834

Das hilft ja schon mal weiter. Also, was haben wir denn da. Dröseln wir mal die VIN auf.

JF1 = Hersteller FHI (ist ja klar)
B = Typ LEGACY
P = Kombi
5 = Hubraum 2.0 L AWD
L = LHD (Linkslenker)
M = Motor und Getriebe DOHC MFI 5MT mit Zweigruppengetriebe
4 = Antriebsart Permanenter AWD mit Zweigruppengetriebe
6 = Modelljahr 2006
G = Herstellungsort FHI (Gunma)
Rest = Seriennummer

Leider keine Info über den Motor da die Motornummer fehlt.

Soweit wir wissen ist es also ein DOHC-Motor. Vermutlich nicht mit speziellen Gas-Ventilsitzen ausgestattet (gibt es erste seit Mitte 2006, also ab Modelljahr 2007), daher ist eine regelmäßige Ventilspielkontrolle (alle 30.000 km) unbedingt notwendig.

Eine Additivierung ist also unbedingt notwendig um den erhöhten Verschleiß der Ventilsitzringe im Gasbetrieb zu verhindern. Die Flashlube-Flasche ist dafür aber nicht optimal. Eine sequentielle Additivierung (jeder Zylinder einzeln) ist die beste Lösung.
Wenn bei der BRC-Gasanlage das BRC-eigene Additivsystem G2000 Valve-Gard zum Einsatz kommt ist das ausrteichend, denn mit diesem System werden alle Zylinder einzeln versorgt.

Seit 2 Monate spüre ich Vibrationen( leichte bis mittlere Stärke im Lehrlauf) sowohl mit Benzin, als auch mit Gas, und leichtes Drehzahlspiel beim erster Start

Das zeigt dass das Problem nicht nur im Gasbetrieb vorhanden ist. Erst mal sollte im Benzinbetgrieb alles normal laufen bevor man die Ursache im Gasbetrieb sucht.
Mein Rat. unbedingt das Ventilspiel kontrollieren. Wenn das Spiel zu gering ist unbedingt korrigieren auch wenn der Mechaniker meint das dadurch die Vibrationen nicht verschwinden. Dann ist das Problem an anderen Stellen zu suchen. Aber solange das Ventilspiel nicht stimmt sind alle Bemühungen umsonst.

Ich kann mir nicht vorstellen das ein erfahrener Subarumechanik schon über 400 Motoren instand gesetzt hat. Soviele Schäden gibt es nicht mal in ganz Deutschland.
Andreas

[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/161553.html][IMG]http://images.spritmonitor.de/161553_5.png[/IMG][/URL] LPG Autogas

Roman_FU

Anfänger

Beiträge: 4

Registrierungsdatum: 29. Juni 2017

Wohnort: 10115 Berlin

  • Private Nachricht senden

24

Freitag, 30. Juni 2017, 11:59

das ist mir schon klar- Ventilspiel überprüfen lassen!

Ich kann mir nicht vorstellen das ein erfahrener Subarumechanik schon über 400 Motoren instand gesetzt hat. Soviele Schäden gibt es nicht mal in ganz Deutschland.
Da hast du Recht, aber..... Da wo ich herkomme(Osten) ist rappelvoll mit Subarus im Moment ( viel Schrott natürlich dabei aus - Italien, Schweiz, Östereich, Deutschland)... Der Meister ist seit 20 J. dabei, und in der Tuning-Szene sehr aktiv gewesen.... Hat richtig Ahnung davon. In jeden Fall könnten die Zahlen stimmen, aber das ist jetzt nicht die Diskussion wert....

Möchte mich für meine ,,technische Unerfahrenheit" entschuldigen- bin Musiker... ^^ und seit 3 J. schon Subarufan :love: !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Roman_FU« (30. Juni 2017, 12:32)


vonderAlb

Erleuchteter

Beiträge: 9 607

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2001

  • Private Nachricht senden

25

Dienstag, 4. Juli 2017, 22:37

Möchte mich für meine ,,technische Unerfahrenheit" entschuldigen- bin Musiker... ^^ und seit 3 J. schon Subarufan :love: !

Da gibt es nichts zu entschuldigen. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen und ich musste auch erst 60 Jahre alt werden und davon 20 Jahre lang mit Subarus fahren, bis ich mir das Wissen angeeignet habe mit dem ich hier rumprotzen kann.
Frag mich mal was zu Musikinstrumenten und du hast einen stotternden Deppen vor dir stehen.
Und noch was: Wer nicht fragt bleibt dumm. Und es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten.
Wir, bzw. ich versuche so wenig wie möglich dumme Antworten zu geben.
Hab Nachsicht mit uns/mir. Manches wissen wir/ich auch nicht und bei manchen/vielen Dingen müssen wir ein wenig im Nebel rumstochern.
Der Wille zu helfen zählt.
Andreas

[URL=http://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/161553.html][IMG]http://images.spritmonitor.de/161553_5.png[/IMG][/URL] LPG Autogas