Du bist nicht angemeldet.

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 964

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 28. Januar 2016, 16:21

Runeflingers weißer Subaru Brumby - Vorbereitungen (Bring back the Brumby)

*Platzhalter für Kaufbilder*
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Dieser Beitrag wurde bereits 13 mal editiert, zuletzt von »Runeflinger« (24. Juni 2019, 14:08)


Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 964

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 28. Januar 2016, 16:28

*Platzhalter für Importschilderung*
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 964

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 28. Januar 2016, 16:33

Schon mal vorab eine Frage zur Konservierung.

@LJ: Aus dem Forum hat mir empfohlen, den vorderen Unterfahrschutz, div. Schutzbleche etc. zu verzinken, idealerweise auch Vorder- und Hinterachsteile, Getriebehalterungen etc.

- Ich weiß nicht, ob ich in der Nähe nen bezahlbaren verzinker finde. Werkstatt hat parallel pulverstrahlen ins Spiel gebracht.
Schätzt Ihr pulvern wesentlich schlechter als verzinken ein? Hat jemand Erfahrung mit Preisdifferenz Pulvern / Zinken, wenn man keinen Kumpel hat?

- Dafür müssten natürlich Achsteile runter. Nun will sich meine Werkstatt nicht für die ungewisse Dauer von Pulvern o. Verzinken eine Hebebühne blockieren lassen. Hat jemand Erfahrung mit Gestellen, die man unter einen Oldie schnallen kann, um ihn ohne Achsen rangierbar zu haben? Ich meine auf Preis, Transportierbarkeit, Größe, etc.?

Danke,

Gruß Runeflinger
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Planetwheel

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 6. Januar 2007

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

4

Donnerstag, 28. Januar 2016, 22:33

Hallo Sören,

habe gerade Querlenker, Stabi und Kleinteile der Vorderachse (nicht beim Subi..) Gelbverzinken lassen. Sehr günstig. 20 ,- Euro.
Strahlen ist nicht nötig, jedoch darf keine Farbe o. ä. drauf sein. Ich habe diese vorher mit Flex und Zopfbürste entfernt.

Vorteil gegenüber pulvern ist sicherlich das evtl. zukünftiger Rost sichtbar ist, nicht unterm beschädigten Pulverlack unbemerkt weitermachen kann...


Viele Grüße

Matthias
Planetwheel

memrider

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 530

Registrierungsdatum: 2. Februar 2009

Wohnort: Festung Altmark

  • Private Nachricht senden

5

Donnerstag, 28. Januar 2016, 23:08

Da ich vom Fach bin,kleiner Hinweis !
Beim Gelbverzinken hast du so eine geringe Deckschicht,da brauchst du nur 2 mal raufpinkeln ,dann fängt sie schon wieder an zu rosten.
Beim Feuerverzinken wird das Teil in flüssigem Zink

l getaucht, und wird dich überleben. Und wenn du dann noch das verzinkte Teil pulvern oder mit Plastefarbe spritzt oder streichst ist das optimal .

Bei Fragen bitte noch mal fragen.
gruß memrider
Ich glaub ,ich hab ein Loch im Tank !

XT-Turbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 6. August 2007

Wohnort: Rhein/Main-Gebiet

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 29. Januar 2016, 02:30

Moin!
Zuerst mal Gratulation zu neuesten Zugang im Automuseum! ;)
Und wieder ein Rechtslenker :D .


Die Behandlung der Teile würde ich vom aktuellen Zustand und vom geplanten Verwendungszweck abhängig machen.
Wenn das Fahrzeug nur im Sommer bewegt wird gibt es auch gute Lacke/ Beschichtungen, die sehen nahezu original aus und bringen ohne Streusalz auch Schutz für Jahrzehnte.
Bei wirklich gutem Zustand des Unterbodens würde ich bei einem "Museumsstück" den Unterboden nur gründlich reinigen und mit transparentem Wachs versiegeln. Da bleibt am meisten vom Original-Zustand erhalten und man sieht, falls sich was drunter tut. Bei einem Sommerfahrzeug hält das sicher Ewig, ich hab bei mir so Wachs seit ~15Jahren im Motorraum (Fett verbietet sich da wegen Temperatur und Sauerei) und da reicht der Schutz trotz Wintereinsatz auch.

- Ich weiß nicht, ob ich in der Nähe nen bezahlbaren verzinker finde.
Müsse möglich sein, in Seenähe röstet doch alles im Zeitraffer.
Werkstatt hat parallel pulverstrahlen ins Spiel gebracht.
Was ist den das?
Ich kenne nur Pulverbeschichtung = Pulver-Lack oder wie man das sonst nennt.

Schätzt Ihr pulvern wesentlich schlechter als verzinken ein?
Das ist völlig was anderes. Pulverbeschichtung ist eine Art Lack, aber extrem kratz und schalgfest.
Wenn die durch ist gammelt es darunter fürchterlich und man sieht es nicht, weil die Beschichtung drüber ist. Die ist so flexibel, dass die erst einreißt, wenn der Rost drunter schon richtig übel ist (wie das bei Unterbodenschutz auch oft der Fall ist).
Die Achsteile würde ich damit allein nicht machen, weil ich stark bezweifele, die Teile montieren zu können, ohne die Beschichtung zu beschädigen. Allein schon beim anziehen der Schrauben wird sich die Beschichtung durch die Flächenpressung lösen. (Ich habe ein Fahrrad mit gepulvertem Rahmen, da ist das leider auch so. :fluch: )
Die Stabis sollten übrigens ab Werk pulverbeschichtet gewesen sein, da hast du ein Beispiel wie das aussieht. Der dürfte neuwertig aussehen, ausser da, wo mal jemand aufgesetzt ist, ...

Eine Feuerverzinkung ist kathodischer Rostschutz und schützt auch, wenn ein Kratzer drin ist. Dann nimmt der Abtrag an der Zink-Opferschicht halt minimal zu.
Prinzipiell schützt die Zinkschicht alle edleren Metalle, die elektrischen Kontakt mit dem Verzinkten Teil haben. Also theoretisch auch angrenzende Teile, ob das in der Praxis am Auto klappt bezweifele ich aber ;) .
Der Abtrag ist auch der Grund, warum man eine Galvanische Verzinkung (gelb, schwarz, oder welche Farbe auch immer) am Unterboden vergessen kann. Da ist die Zink-Schicht einfach viel zu dünn und sofort weg. Die Schrauben, Stabi-Halterungen usw. waren ja auch ab Werk mal gelb verzinkt und das hat nicht lang gehalten. Da ist die minimale Verzinkung des Abschirmbleches vom ESD sogar besser.
Allerdings kann man nicht alles feuerverzinken, für Schrauben ist die Schicht zu dick.
Bei Federn könnte es Probleme wegen der Temperatur geben, nach dem Zinkbad mit 450°C ist die Wärmebehandlung futsch, da konnte ich aber noch nicht finden, ob das ein Problem ist.

Hat jemand Erfahrung mit Preisdifferenz Pulvern / Zinken, wenn man keinen Kumpel hat?
Die Preise fürs Feuerverzinken sind lächerlich. Die berechen meist anhand der angelieferten Stahlmenge und das sind dann ein paar Cent pro kg. Man denke nur an die vielen verzinkten Geländer, das ist wirklich nicht teuer.
Das Problem wird eher sein, einen Betrieb zu finden, der sich mit dem "Kleinkram" abgibt.
Zu Preisen bei den Pulverbeschichtungen hatte ich mal angefragt. Da nannte man mir für einen Fahrrad-Rahmen deutlich mehr als @LJ für das Strahlen und Feuerverzinken der Teile seiner L-Serie gesagt hat.

l getaucht, und wird dich überleben. Und wenn du dann noch das verzinkte Teil pulvern oder mit Plastefarbe spritzt oder streichst ist das optimal .
:thumbup:
Wobei man da mit der Wahl von Lack/ Grundierung etwas aufpassen muss, was die Haftung auf dem Zink angeht.

GC8 Fahrer

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 595

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Wohnort: Halberstadt OT.Schachdorf-Ströbeck

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 29. Januar 2016, 07:52

Rollgestell am besten selber bauen. Stabile Schwerlasträder besorgen (mindestens 2 sollten lenkbar sein) ein paar Meter Stahlrohr und zusammenschweißen. Ich hatte vor drei Jahren einen Oldie zurecht gemacht, Achsteile nackig gemacht, gesandstrahlt und im Anschluß schwarz glänzend gepulvert. Der Wagen wurde täglich gefahren Sommer wie Winter jetzt nach 3Jahren sind die Achsteile wieder stark angerostet zumindest die Oberfläche. An einem SVX habe ich das gleiche versucht (Schön Wetter Auto/ Eisdielen Auto) dort sehen die gepulverten Teile wie neu aus. Bei dem nächsten Fahrzeug wird vorher alles verzinkt und nach 3Monaten Standzeit gepulvert damit die verzinkten Teile ausgasen können. Die Preise halten sich in Grenzen es wird nach Kilo abgerechnet, Pulver bekommt man im Internet in verschiedenen Farben und Gebindegrößen aber vorher mit dem Beschichter absprechen ob dieses Pulver zu seinem System passt.

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 964

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

8

Freitag, 29. Januar 2016, 10:42

Soweit schon einmal vielen Dank - dann sehe ich Laienhobbyist also als Goldrandlösung, den Wagen auf ein selbstgebautes Gestell zu bringen und dann in Ruhe die Fahrwerksteile und Bleche abzubauen und die Sachen zum Feuerverzinken zu bringen...

Wird bloß spannend, ob das rechtzeitig vor ersten Rostangriffen gelingt, derzeit ist noch keine Hebebühne in der Schrauberwerkstatt, und mit Wagenhebern wird das sicherlich nix...

Alternativ beim Freundlichen, wobei ich erst noch einen finden muss, dessen Bühne ich so lange belegen kann... :-/
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

STI_Berlin

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 142

Registrierungsdatum: 24. November 2014

  • Private Nachricht senden

9

Freitag, 29. Januar 2016, 13:21

Welchen Durchmessed sollten die Rohre in etwa haben damit sie eine ausreichende Traglast gewährleisten? Hat da jemand Erfahrungen?

Grober Richtwert in meiner Umgebung wen's interessiert, sind ca 75€ pro 100kg fürs Feuerverzinken (gemessen wohlgemerkt nach dem verzinken) - damit ihr nen groben Richtwert für die Preise habt.

Was mich interessieren würde: wie ist das beispielsweise bei der Radnabe? Geht das überhaupt zu verzinken, da ja hier danach wieder das Radlager eingepresst werden muss?

Edit: wäre für die Traglast nicht ein Vierkantrohr am geeignetsten?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »STI_Berlin« (29. Januar 2016, 14:19)


Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 964

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

10

Freitag, 29. Januar 2016, 13:50

Welchen Durchmessed sollten die Rohre in etwa haben damit sie eine ausreichende Traglast gewährleisten? Hat da jemand Erfahrungen?


Dem schließ ich mich an. Ist das typisch ein einfaches Rohrviereck mit Dreiecksverbindungen an den Ecken, an das unten die Rollen und oben Auflagepunkte / Halter kommen, oder komplizierter?
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

GC8 Fahrer

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 595

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Wohnort: Halberstadt OT.Schachdorf-Ströbeck

  • Private Nachricht senden

11

Freitag, 29. Januar 2016, 14:30

Rohrviereck 40x40mm, 2-3mm stark . Ich versuche zeitnah ein Bild einzustellen wie ich es bei meinem Wagen gemacht habe. Als Beispiel zum Ideen finden.
Und ein Dreieck aufmachen das Stabilität rein kommt

http://de.share-your-photo.com/img/21af0d84a6.jpg

http://de.share-your-photo.com/img/057855f970.jpg

http://de.share-your-photo.com/img/be9361970b.jpg

http://de.share-your-photo.com/img/7b9c92ca2a.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »GC8 Fahrer« (29. Januar 2016, 15:51)


LJ

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 4. März 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

12

Freitag, 29. Januar 2016, 21:00

Eine Möglichkeit wäre es auch sich einen Schlacht-Wagen (kann auch ein Kombi oder Turismo sein) und davon die Achsen und Fahrwerksteile verzinken zu lassen und dann in den Brat umbauen. Damit spart man sich die lange Blockade einer Bühne.
Folgende Teile lassen sich verzinken (Beispiel L-Serie)




Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 964

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 3. Februar 2016, 15:26

Nach Transportangebot und Draft Bill of Lading [edit:] ist sollte der Brumby auf der Salome unterwegs sein - siehe diese tracking-Info

Wie für vehicle carrier üblich ein potthässlicher Pott, aber immerhin vergleichsweise jung.

Der war jetzt aus Amerika kommend schon in Brisbane - wenn alles glatt gelaufen ist, sollten 1,2 Tonnen Brumby also schon an Bord und aus der prallen Sonne raus sein. [edit] Dafür in salzgeschwängerter Seeluft :/.
Ich harre aktuell noch der Zusendung des Bill of Lading.

Während der zwei Monate Transportzeit [Edit: ETA 10.April] kann ich mir dann noch aussuchen, ob ich dem Brumby den Transfer Bremerhaven -> Kiel auf eigener Achse zutraue, oder ihn lieber für 285€ liefern lasse.

Hafenhandling und Einfuhrabwicklung kommen 315€.
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Runeflinger« (4. Februar 2016, 19:04)


Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 964

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

14

Dienstag, 16. Februar 2016, 15:33

Ich muß mal schieben, der ist in den Abos schon auf S.3, das ist so umständlich beim vessel-tracking ;)

Oh, und @GC8 Fahrer:
Hast Du die Kanteisen mit der Karosse verbunden (wie/wo?) oder liegt die nur auf (obwohl nur 1 Stütze pro Achse + Dreiecksholm)?
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

GC8 Fahrer

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 595

Registrierungsdatum: 3. Oktober 2008

Wohnort: Halberstadt OT.Schachdorf-Ströbeck

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 3. März 2016, 15:14

Ich habe meine Profile direkt an den Punkten angeschraubt wo die Achsträger original befestigt waren. Ich rolle die Karosse auf die Bühne, schraube mein Gestell ab und befestige die originale "Achse" wieder. Sollte das bei dir nicht gehen würde ich einen stabilen Träger im Bereich des Unterbodens suchen und dann ein Stahlprofil (vielleicht als U) nehmen, das man das Chassie "reinstellen" kann.

Hirnke

Schüler

Beiträge: 106

Registrierungsdatum: 15. Oktober 2015

Wohnort: Berlin

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 9. März 2016, 01:51

@Runeflinger: ist denn dein Brat/Brumby schon angekommen?
Wenn ja bitte Bilder, Bilder und mehr Bilder.
Der Hirnke

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 7 065

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 9. März 2016, 17:03

@Runeflinger: ist denn dein Brat/Brumby schon angekommen?
Wenn ja bitte Bilder, Bilder und mehr Bilder.
Der Hirnke



...das hängt denn doch in ganz erster Linie davon ab, ob die hässliche Salome überhaupt noch schwimmt. Das weiß man ja nie heutzutage ...

18

Mittwoch, 9. März 2016, 17:30

@Runeflinger: ist denn dein Brat/Brumby schon angekommen?
Wenn ja bitte Bilder, Bilder und mehr Bilder.
Der Hirnke



...das hängt denn doch in ganz erster Linie davon ab, ob die hässliche Salome überhaupt noch schwimmt. Das weiß man ja nie heutzutage ...


So hässlich finde ich das weiß/grüne RoRo Vessel nun auch wieder nicht, wie ihr als tut... :P
Subaru Impreza 2.5 WRX Wagon MY07 -----> 07/2011 - 07/2015
Subaru Legacy 3.0R spec.B Wagon MY07 ---> 07/2015 - ???????
-----------------------

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 964

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 9. März 2016, 17:45

@Runeflinger: ist denn dein Brat/Brumby schon angekommen?
Wenn ja bitte Bilder, Bilder und mehr Bilder.
Der Hirnke



...das hängt denn doch in ganz erster Linie davon ab, ob die hässliche Salome überhaupt noch schwimmt. Das weiß man ja nie heutzutage ...


Also Salome dümpelt ja seit einer guten Woche (und hoffentlich immer noch) im großen Funkloch namens Pazifik umher. Morgen oder übermorgen sollte es langsam wieder Kontakt mit Küstenfunk geben... *hoffhoff*

ETA 15.4., falls unverändert.
Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

munif

Anfänger

Beiträge: 40

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2010

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 9. März 2016, 18:08

hallo,
mit verzinken ist natürlich endgeil !!
Gruß
Stefan

Zurzeit ist neben dir 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher