Du bist nicht angemeldet.

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 042

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

41

Mittwoch, 20. August 2014, 16:59

So, heutiger Werkstattbesuch brachte weitere Ergebnisse:

- Mittelkonsole:
Die Ursache für das Mittelkonsolengefrickel ist geklärt :hmmm:
Nachdem der XT das übliche Fernlichtschalterproblem hatte, wurde mit Extraleitungen an einer Billiglösung rumgefrickelt. Nun wurde über die Mittelkonsole Klappmotor und/oder Fernlicht angesteuert. Details tbd (ich ahne schlimmes wie abgeknipste Stecker usw.)
Daraus folgen 2 Nachrichten:
- Gute Nachricht: der zweite Klappscheinwerfer ist nun auch draußen 8o
- Schlechte Nachricht: Beide Klappscheinwerfer fahren nicht wieder ein :pinch:

Das wird wohl ein Fall für das Werkstatthandbuch und lange Wochenenden, wenn das wirklich für den Vorfacelift ist (hoffentlich mit Schaltplänen)...

- (Luft-)Federung:
Der Kompressor für die Luftfederung tut (!)
Gute Nachricht: Bei eingeschalteter "Hoch"-Stellung hat der Kompressor brav gepumpt, und die Federbalge (-bälge?) halten die Luft. :thumbsup:
Schlechte Nachricht: Bei normaler Stellung gibt es weiter Fehlermeldungen, obwohl offensichtlich der Kompressor tut und die Technik mechanisch funktioniert. :confused:
Was kann dat nun sein?
Im übrigen kommt man sich vor wie auf einem Trampolin, da hat irgendwas dämpfendes es absolut hinter sich... :(

Antrieb:
Im Standgas fängt der Turbo an zu drehen, aber der XT wurde weiterhin nur auf dem Hof rangiert. Bei Kaltstart wurde von etwas schlechter Gasannahme berichtet... :/
Mal sehen, ob er sich fängt, wenn er erst mal am Freitag (hoffentlich) 30km zur Hohlraumversiegelung absolvieren und sich ein bisschen wiedereinfahren konnte mit frischem Luft- und Benzinfilter und Sprit...

Neu hat er darüberhinaus jedenfalls schon mal:
- Wasserpumpe, Thermostat, Kühlwasser
- Zahnriemen, Rollen, Motoröl (NICHT Flachriemen, falsch angeliefert :/ )

Getriebe- und Diff-Öl und Bremsflüssigkeit wurde noch nicht gemacht, nach der Hohlraumversiegelung und Vorsorge muss ich aber auch erst mal auf mein Konto schauen, mal sehen wie es dann weitergeht.
Ein schneller TÜV ist jedenfalls noch nicht in Sicht. Neben den Dämpfern ist auch noch ein neuer Endtopf fällig, da habe ich Krass-Rost grob übersehen, der vorhandene ist undicht.
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

XT-Turbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 6. August 2007

Wohnort: Rhein/Main-Gebiet

  • Private Nachricht senden

42

Donnerstag, 21. August 2014, 02:10

- Mittelkonsole:
Die Ursache für das Mittelkonsolengefrickel ist geklärt :hmmm:
Nachdem der XT das übliche Fernlichtschalterproblem hatte, wurde mit Extraleitungen an einer Billiglösung rumgefrickelt. Nun wurde über die Mittelkonsole Klappmotor und/oder Fernlicht angesteuert. Details tbd (ich ahne schlimmes wie abgeknipste Stecker usw.)
Daraus folgen 2 Nachrichten:
- Gute Nachricht: der zweite Klappscheinwerfer ist nun auch draußen 8o
- Schlechte Nachricht: Beide Klappscheinwerfer fahren nicht wieder ein :pinch:
Der Schalter, am Paddel, der die Scheinwerfer ausfährt ist nicht zufällig rein gedrückt?

Habt ihr mal die Lichthupe probiert?

Das wird wohl ein Fall für das Werkstatthandbuch und lange Wochenenden, wenn das wirklich für den Vorfacelift ist (hoffentlich mit Schaltplänen)...
Das geht, so viele Kabel sind das nicht, die es sein können.

- (Luft-)Federung:
Der Kompressor für die Luftfederung tut (!)
Gute Nachricht: Bei eingeschalteter "Hoch"-Stellung hat der Kompressor brav gepumpt, und die Federbalge (-bälge?) halten die Luft. :thumbsup:
Schlechte Nachricht: Bei normaler Stellung gibt es weiter Fehlermeldungen, obwohl offensichtlich der Kompressor tut und die Technik mechanisch funktioniert. :confused:
Was kann dat nun sein?
Kann er Luft ablassen? Das müsste man auch hören.

Wenn man bei eingeschalteter Zündung einen Wagenheber unter eine Achse stellt und etwas (~3-4cm) hoch pumpt, sollte er nach einer Weile anfangen Luft abzulassen.
Falls das nicht passiert, hängt es am Ablass-Magnetventil. Eventuell hängt das nach der Standzeit einfach.

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 042

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

43

Donnerstag, 21. August 2014, 23:19

Jungfernfahrt

So, heute konnte ich 2x Arbeitsweg mit roten Kennzeichen absolvieren, bevor er morgen zum Konservieren geht. Ich habe mir nicht alle Schalterstellungen und Auswirkungen genau gemerkt, da es jeweils regnete, ich noch mit dem Licht udn Intervallwischer probierte, und ich nach langer Zeit wieder einen Linkslenker hatte - das hat mich dann doch recht beansprucht. Eindrücke:

- Mann, ist das eine Sänfte - erst recht, wenn man STI-Fahrwerk (Forri) bzw. KW V3 (Spec C) gewohnt ist. Aber kann ich mich gewöhnen. Geiles Opa-Auto. Wenn der Rest der Federung bald tut, lass ich das glaub ich so bis zum Gammel der Balge.
- ab 80 fängt es an zu vibrieren. Ich unterstelle mal Standplatten bei den Reifen, dem widme ich mich nur wenn das bei neuen Reifen weiter auftritt. Schneller will ich aktuell eh noch nicht fahren, denn:
- Die Reifen haben gefühlt Schubkarrenqualität (und das Profil sieht auch genauso aus). Im Fronttriebmodus konnte ich noch im dritten Gang bei nasser gerade Straße durchdrehen...
- Beim Vibrieren (ab 80 s.o.) wackelt der Innenspiegel in Wagenlängsrichtung. Ist die Halterung dann kaputt oder ist das normal?
- Etwas Gasannahmeprobleme hat er, wenn auch nicht stark. Das ist auch ein Fall für später und nach dem Wechsel der Kerzen (keine Ahnung, welche und wie alte da drin sind).
- Licht funktioniert bis auf das Einklappen. Der Klappscheinwerferschalter bringt irgendwie keine Reaktion (wurde betätigt).
- Bei jeglichem eingeschalteten Licht ist der Tacho dunkel. Ich habe aber erst bei Anleitungslektüre vom Bright-Regler (GC8/GF8-Fahrer: nicht Schalter) gelesen. Da muss ich noch mal probieren morgen.
- Nach dem Aussteigen bei abgestelltem Motor hat er noch etwas Luft aus der Federung abgelassen (@XT-Turbo:) - also ein gutes Zeichen. Morgen werde ich noch während der Fahrt sehen, was sich mit dem Normalschalter tut.
- Allrad tut auch; vernehmbares Klacken bei Kraftschluss, Kontrolleuchte leuchtet, und das Diff bestätigt mit leidem Sirren. Hoffentlich noch normal. Denke aber, ich werde im Alltag meist als Fronttriebler fahren, also keine eilige Baustelle, wenn zu laut.
- Die Heckscheibenheizung hat eingeschaltet keine leuchtende Kontrolleuchte. Entweder der Bright-Regler (nicht: Schalter) regelt auch die Warnlampen (s.o.), oder da ist die Birne defekt.
- Laut Anleitung braucht er 96 (!) Oktan. Tankdeckelinnenaufkleber (Quelle unbekannt) verlangt Super 95. Welche Spritqualität verlangt zum Vergleich das Handbuch eines deutschen XT, kann jemand kurz helfen?

Zusammenfassend ist derzeit noch Hoffnung mit der Federung udn die Balge OK. Ich erinnere nicht genau die Einzelheiten von der Regenfahrt heute, habe morgen auf langweiligen 30km Bundesstraße sicher etwas mehr Ruhe.

Gruß Runeflinger
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

XT-Turbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 6. August 2007

Wohnort: Rhein/Main-Gebiet

  • Private Nachricht senden

44

Freitag, 22. August 2014, 01:58

- Beim Vibrieren (ab 80 s.o.) wackelt der Innenspiegel in Wagenlängsrichtung. Ist die Halterung dann kaputt oder ist das normal?
Das hatte ich noch nicht :) .
Evtl. ist nur die Schraube locker, die das ganze Teil am Dach hält?

- Nach dem Aussteigen bei abgestelltem Motor hat er noch etwas Luft aus der Federung abgelassen (@XT-Turbo:) - also ein gutes Zeichen. Morgen werde ich noch während der Fahrt sehen, was sich mit dem Normalschalter tut.
Vielleicht hat sich ein händender Niveau-Schalter in den Dämpfern bei der Fahrt ja wieder gelockert.

- Allrad tut auch; vernehmbares Klacken bei Kraftschluss, Kontrolleuchte leuchtet, und das Diff bestätigt mit leidem Sirren. Hoffentlich noch normal. Denke aber, ich werde im Alltag meist als Fronttriebler fahren, also keine eilige Baustelle, wenn zu laut.
Der Wagen hat kein Mitteldiff. Ein gewisses Geräusch bei eingelegten 4WD ist da normal.
Ist auch Abhängig vom Abnutzungsgrad der Reifen, besonders wenn der auf den beiden Achsen deutlich unterschiedlich ist.

- Die Heckscheibenheizung hat eingeschaltet keine leuchtende Kontrolleuchte. Entweder der Bright-Regler (nicht: Schalter) regelt auch die Warnlampen (s.o.), oder da ist die Birne defekt.
Das muss die Birne sein, die Kontrollampen werden normal nicht geregelt.

- Laut Anleitung braucht er 96 (!) Oktan. Tankdeckelinnenaufkleber (Quelle unbekannt) verlangt Super 95. Welche Spritqualität verlangt zum Vergleich das Handbuch eines deutschen XT, kann jemand kurz helfen?
Ich fahre schon immer Super 95 und seit es das gibt E10.
Das reicht völlig, ich hatte noch nicht einmal, dass man was von Klopfen bemerkt hätte.

Das Super mit 96 ROZ war wohl eine alte deutsche Norm oder das Euro Super, was mal eingeführt werden sollte.
Da geistern diverse Angaben im Netz herum, was wirklich Stichhaltiges ist mit bislang nicht untergekommen. Also, wenn da jemand was gefunden hat...

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 042

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

45

Freitag, 22. August 2014, 10:36

So, längere Fahrt, neue Werkstatt (die zum Hohlraumkonservieren).

Sie bestätigt: Unterboden altersentsprechend Top. Flugrost wird abgekratzt, Matsche drüber, dann sollte Ruhe im Karton sein.

Inzwischen auch offiziell: Wagen wurde komplett nachlackiert und mindestens die Beifahrertür auch gespachtelt.

Kaltstart mag er nicht so sehr, das war heute morgen bei arktischen +14 Grad doch sehr unrund :hmmm: .

Bright-regler brachte keine Hilfe, Tacho bleibt bei eingeschaltetem Licht dunkel :/

Da "High"-Stellung der Luftfederung, bright-Regler, Heckscheibenheizung und Beleuchtung gleichermaßen problembehaftet und sämtlich am linken Schalterhorn sind, vermute ich dort inzwischen größeren Murks.

Wenn er nächste Woche zurückkommt, ist wohl erst mal Garage und eine Runde Cockpitpflege sowie Elektrik-Fehlersuche angesagt... mal sehen wie schnell das geht.

TÜV lässt sich mit Rückmeldung wegen der erforderlichen Papiere auch Zeit.
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Runeflinger« (22. August 2014, 11:37)


XT-Turbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 6. August 2007

Wohnort: Rhein/Main-Gebiet

  • Private Nachricht senden

46

Samstag, 23. August 2014, 00:49

Kaltstart mag er nicht so sehr, das war heute morgen bei arktischen +14 Grad doch sehr unrund :hmmm: .
Das ist nicht typisch.

Der Stecker vom Thermofühler gammelt gerne, weil sich Wasser drin sammeln kann.
Reinigen mit Kontaktspray und Konservieren mit Kontaktfett hilft da.
Das Teil sitzt zwischen Turbo und Drosseklappe auf der "Wasser-Brücke". Ist ein Messingteil mit weissem Stecker.

Bright-regler brachte keine Hilfe, Tacho bleibt bei eingeschaltetem Licht dunkel :/

Da "High"-Stellung der Luftfederung, bright-Regler, Heckscheibenheizung und Beleuchtung gleichermaßen problembehaftet und sämtlich am linken Schalterhorn sind, vermute ich dort inzwischen größeren Murks.

Wenn er nächste Woche zurückkommt, ist wohl erst mal Garage und eine Runde Cockpitpflege sowie Elektrik-Fehlersuche angesagt... mal sehen wie schnell das geht.
Da würde ich erstmal empfehlen auf den Originalzustand zurück zu bauen und dann mal weiter sehen.
Dabei auch darauf achten, dass getrennte Kabel wieder sorgfältig verbunden und Isoliert werden. Entweder Quetschverbindern oder Löten und Schrumpfschlauch.
Lüsterklemmen und Isolierband führen im Auto garantiert irgendwann wieder zu Problemen :burn: .

LJ

Fortgeschrittener

Beiträge: 172

Registrierungsdatum: 4. März 2003

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

47

Samstag, 23. August 2014, 18:31

Servus!

Was lässt du für eine Rostkonservierung machen?

Lg Felix

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 042

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

48

Montag, 25. August 2014, 09:25

Servus!

Was lässt du für eine Rostkonservierung machen?

Lg Felix


Hi, sorry für die späte Antwort, Familienbesuch bei Partnerin...

Vom Prinzip her werden die am Unterboden Flugrost entfernen, den Unterboden mit einem dunklen Schmodder konservieren (evtl. Wachs), dessen Markennamen ich nicht kenne, ferner werden die ein paar Innenraumteile, Radhausschalen (eher nicht beim XT) oder anderes abklipsen, um mit einer Sonde zu den Hohlräumen zu kommen, um dort eine heiße Flüssigkeit einzusprühen, die dann zäh wird und wie Sau klebt... hab ich im verkleidungslosen Spec C-Kofferaum bereits erfolgreich an der Jacke meiner Freundin ausprobiert :S (der Spec C ist genauso konserviert).

Ob das jetzt "Original"-Mike Sanders Fett ist oder was vergleichbares, weiß ich nicht. Mir wurde die Werkstatt von einem Forumsbekannten empfohlen, und di ehat jetzt meine 3 Autos konserviert. Langzeitergebnisse oder -reinfälle kann ich nicht berichten, da ich die Autos alle <2Jahre im Besitz habe...

Gruß Runeflinger
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

XT-Turbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 6. August 2007

Wohnort: Rhein/Main-Gebiet

  • Private Nachricht senden

49

Dienstag, 26. August 2014, 02:36

Ob das jetzt "Original"-Mike Sanders Fett ist oder was vergleichbares, weiß ich nicht.
Wenn es geschmolzen wird, muss es eigentlich Fett sein und da kenne ich nur Mike Sanders und TimeMax.
Laut diverser Tests sollen die von der Wirkung vergleichbar sein.

... interessieren tät mich das aber doch, was es ist :whistling: .

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 042

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

50

Mittwoch, 27. August 2014, 22:11

Aaalso

Auto ist zwar noch nicht wieder da, aber schon die Rechnung der Konservierung. Demnach wurden verwendet:
"1 Liter Hohlraumversiegelung HV400"
"0,5 Liter Korrosionsschutz-Öl"
"4,5 Liter Unterboden-Wachs"
"0,2 Liter OWATROL Öl, Farb-Kriechöl"

Ist das für jemanden schon aussagekräftig? Scheint meist nur eine Typ-Bezeichnung, keine Markenbezeichnung zu sein.

Inkl. Heißwäsche und 9AW Roststellen am Unterboden vorbehandeln knapp 500€, etwas mehr als erwartet.

Jetzt erst mal Zwangspause, fast der Kaufpreis wurde inzwischen an Werkstätten gelatzt (Gangbarmachen von Bremsen + Klappscheinwerfer, Öl-/Kühlwasserwechsel, Wechsel der WaPu / Rollen / Riemen kostete inkl. Rollen (Rest angeliefert) über 800€ (!). Da ist noch eine Nachfrage fällig, ob die doch die allgemeine Sichtung mit reingerechnet haben...

Gruß Runeflinger
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

XT-Turbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 6. August 2007

Wohnort: Rhein/Main-Gebiet

  • Private Nachricht senden

51

Donnerstag, 28. August 2014, 03:10

"1 Liter Hohlraumversiegelung HV400"
Das müsste die von Teroson sein.
Die, oder einen Vorgänger, hatte ich vor dem Mike-Sanders-Fett auch drin.
Auf Flächen ist das Zeug ganz gut. (Innenseite der Motorhaube, Spritzwand, Kofferraum, ... )
Beim Falzrost hat es bei mir nicht viel gebracht, daher dann auch der Wechsel zum Fett.

Und 1 Liter scheint mir arg wenig, Ich hab bestimmt 2 oder 3 Dosen a 1l gebraucht.
Da wurden bestimmt nicht alle Hohlräume gemacht, da sollte man evtl. mal nach haken.

Ich hab auch den Autobild Hohlschutz-Test wieder gefunden, da ist das Zeug auch drin: http://www.afripix.de/Rostschutz.pdf

"0,5 Liter Korrosionsschutz-Öl"
Wird Fluidflm oder was vergleichbares sein.
Wahrscheinlich zur Vorbehandlung der Hohlräume?

"4,5 Liter Unterboden-Wachs"
Leider keine Marke, ich tippe aber auch auf Teroson.
Ich kenne von denen das schwarze Wachs für den Unterboden. Das macht auf den Blechen echt eine gute Arbeit.
An den Kanten und Falzen kamen aber immer wieder Rostansätze. Seit ich die lokal nachgefettet habe ist da aber endllich Ruhe.

"0,2 Liter OWATROL Öl, Farb-Kriechöl"
Das ist ein Rostversiegler (nicht vom Begriff "Öl" täuschen lassen).
Ich hab gute Erfahrungen damit, nicht nur am Auto. Sehr universell, einfach und unkritisch zu verarbeiten.
Normalerweise wird der unter Kunstharzlack verwendet, unter dem Unterboden-Wachs ist es auch eine gute Wahl.

Inkl. Heißwäsche und 9AW Roststellen am Unterboden vorbehandeln knapp 500€, etwas mehr als erwartet.
Das Material allein liegt aber schon bei ~120€ und es einigermaßen sauber vorzubereiten dauert schon....

Ich weiss jetzt nicht, was das beauftragt war. Aber wie sich das von der Liste her liest, dürfte das eine anständige Unterboden-Behandlung sein. Was den Hohlraumschutz angeht, bin ich eher skeptisch.
Für ein Sommerfahrzeug ist da jetzt kein akuter Handlungsbedarf, aber man sollte es doch im Auge behalten und regelmäßig kontrollieren. (besonders die Schweller von innen.)

Solltest du bei Gelegenheit die Hohlräume nochmal ansehen lassen wollen, der Michael Sander da selbst hat seine Werkstatt in Elmshorn.

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 042

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

52

Donnerstag, 28. August 2014, 09:43

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
@XT-Turbo: Gibt es auch einen Bereich in dem Du KEINE umfassenden Kenntnisse hast? :anbet: Zündungsprobleme, bei Dir nicht verbaute Nachrüstteile in allen Varianten, Konservierung... überall ausführliche fundierte Beiträge! 8o Wird ja langsam unheimlich, Deine Sachkunde...
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

XT-Turbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 6. August 2007

Wohnort: Rhein/Main-Gebiet

  • Private Nachricht senden

53

Freitag, 29. August 2014, 03:18

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Nun, ich hab den Wagen inzwischen schon deutlich länger als der Erstbesitzer, da ist mir halt schon so einiges passiert.
Das Auto ist auch schon seit längerem mit zu einem Hobby geworden und ich sammle also schon seit einigen Jahren alles, was ich unter die Finger bekomme.
... dann hatte ich auch mal eine Ausbildung in die Richtung, also keine Sorge :) .

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 042

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

54

Samstag, 30. August 2014, 01:11

So, das Schrauberherz hüpft:

Nicht nur, dass der Wagen seine zweiten 40km ohne neuerliche Mängel mit moderat unrundem Lauf überstanden hat... nun sind auch die Handbücher in der Wohnung und gesichtet:

ich habe netterweise überlassen bekommen
- das allgemeine L Serie- und XT-Handbuch MJ86, Teile 1-6
- Subaru Serie L: Ergänzung 1986 für KfZ mit Kat
- das XT-Handbuch MJ 85 (Abweichungen von L-Serie
- die XT Reparasturhandbuch-Ergänzung 1989 (nur Abweichungen gegenüber 1987).
- das XT 85 Flatrate Manual (mit Werkstatt-Zeiten für diverse Reparaturen)
...alles in Original Subaru-Ordnern, sehr guter gebundener Zustand nur mit ein paar Werkstattfingerabdrücken.

- und das reguläre Handbuch des XT aus dem Handschuhfach auf englisch.

Jetzt fehlt nur noch die Werkstatt mit Werkzeugen und Lager.. :whistling:


(@XT-Turbo: Dein Postfach ist voll, sonst hättest Du das auch als PN bekommen...)
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Runeflinger« (30. August 2014, 02:07)


Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 042

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

55

Sonntag, 7. September 2014, 18:29

Wegen Elternbesuchs geht es wohl frühestens in 2 Wochen weiter (außer mit ein bißchen Teilesuche)....

Hab bis dahin noch einmal ein Foto von seinen zarten 2 Ausflügen im Straßenverkeh2 gefunden... aus der Ferne macht er auch schon jetzt was her :whistling:

"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 042

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

56

Montag, 8. September 2014, 23:48

Heute morgen hat mich dann doch noch der TÜVer zurückgerufen.

Gute Nachricht: Mit den Angaben von den Plaketten kann er die zum Typschlüssel hinterlegten Varianten so weit eingrenzen, dass vom Schalter nur einer übrigbleibt. Erspart dan teure Datenblätter zu kaufen.
Schlechte Nachricht: Entgegen Prospekt hat der dann weitere 5, zusammen 205 km/h Vmax. Schlecht dehalb, weil das mit vorgeschriebener Reserve dann Reifen bis 240 Vmax erfordert, bei 200 eingetragenen km/h hätten noch die mit VMax 210 gereicht. Erwartetes Ergebnis: Für mein Sommerauto muss ich mangels Verfügbarkeit von 13 Zoll-Reifen mit VMax 240 nun wohl Ganzjahresreifen mit niedrigerem VMax-Aufkleber fahren. Die technisch sicherere Lösung, Sommerreifen mit VMax-Aufkleber 210 für meinen Sommerwagen verbietet der schlaue Gesetzgeber. Dem TÜVer sind die Hände gebunden, der darf das nicht technisch einschätzen und genehmigen ... und darf wieder weiter in der Grube sein Studium nutzen, um an Endschalldämpfern zu rütteln...

:cursing:
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

tnp

Club Vorstand

Beiträge: 2 460

Registrierungsdatum: 7. September 2007

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

57

Donnerstag, 11. September 2014, 21:44

Limitier entweder elektronisch oder -in dem Alter warscheinlich legal - per Gasanschlag.

Cu
Jan
Hamma am Mopped immer so gemacht, ging gut.
So sehe ich als Clubmitglied aus.
Dies ist meine Vorstands-/Moderatorenstimme.

XT-Turbo

Fortgeschrittener

Beiträge: 379

Registrierungsdatum: 6. August 2007

Wohnort: Rhein/Main-Gebiet

  • Private Nachricht senden

58

Dienstag, 16. September 2014, 01:59

Ich muss meine Aussage korregieren:
Michelin hat den Reifen wieder im Programm, jetzt aber unter Michelin Classic: Michelin XDX.
Den Preis zu schreiben ist zwecklos, würde eh keiner glauben, also bitte selber googlen :D.

Limitier entweder elektronisch oder -in dem Alter warscheinlich legal - per Gasanschlag.
Ein Drehzahlbegrenzer, der die Zündung unterbricht, dürfte die beste Lösung sein.
Da verliert man im normalen Betrieb nichts.

Ich hab so Module zum Nachrüsten schon im Rennsport-Zubehör gesehen. Da müsste man aber vorher besser mal mit dem TÜV-Mann sprechen.

Eventuell gibt es aber noch die Möglichkeit einer Unbedenklichkeitsbescheinigung des Herstellers für H-Reifen.
Da müsste man mal anfragen, keine Ahnung, ob die sich darauf einlassen.

Sollte es doch auf die Ganzjahresreifen hinaus laufen:
Ich hab derzeit die Vredestein drauf und bin recht zufrieden damit.
Im Sommer jedenfalls VIEL besser als normale Winterreifen.

TeVator

Anfänger

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 29. Mai 2008

Wohnort: Gengenbach

  • Private Nachricht senden

59

Dienstag, 16. September 2014, 06:25

Michelin hat den Reifen wieder im Programm, jetzt aber unter Michelin Classic: Michelin XDX.
Den Preis zu schreiben ist zwecklos, würde eh keiner glauben, also bitte selber googlen :D.
Hab ich gemacht. Und Du hast recht :rolleyes:

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 042

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

60

Donnerstag, 18. September 2014, 00:36

ja ist denn scho Weihnacht?

Ich habe ein Ersatzteilpaket bei ebay geschossen, in dem deutlich mehr drin war als erwähnt...

Ich habe nicht die Nadel im Heuhaufen gefunden, scheinbar ist die Nadel sogar aus dem Hauhaufen rausgehüpft und hat mich gepiekt:

Denn dabei war scheinbar eine komplette pre-facelift Schaltereinheit (die Hörnchen li+re mit Licht-und Scheibenwischerschaltern nebst Blinkerhebel) mit EINRASTENDEM Fernlichtschalter
*tanzt in der Wohnung*

Ich muss natürlich ncoh schauen, ob der auch elektrisch sauber tut, aber aus zweien mit 1x korrekter Mechanik sollte ichirgendwas zusammengefrickelt bekommen...

Ich geh ein bisschen den Rest putzen und bei gelegenheit gibt es dann Fotos des Fundes...
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Runeflinger« (18. September 2014, 10:00)