Du bist nicht angemeldet.

Nomad

Profi

Beiträge: 932

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

21

Sonntag, 28. Januar 2018, 17:03

Ruckt er bei dir im Leerlauf so unregelmäßig? Als ob einer der Zylinder kurz keine Lust hatte zu zünden?

Hochwald

Schüler

  • »Hochwald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

  • Private Nachricht senden

22

Sonntag, 28. Januar 2018, 17:12

Dieses wackeln/ruckeln habe ich im Leerlauf, ja.

Leehrlaufdrehzahl ist stabil aber trotzdem wackelt der ganze Forri leicht.

Wenn der Motor kalt ist und gestartet wird, ist das wackeln fast weg.

Ist der Motor jedoch auf Betriebstemperatur, ist das wackeln im Leerlauf wieder da, bei jedoch fast konstanter/stabiler Leerlaufdrehzahl.

Und ja, als ob ein Zylinder kurz keine Lust hätte zu zünden, aber dann halt permanent, bei warmen Motor und Leerlauf.

Richy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 862

Registrierungsdatum: 7. Juni 2008

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

23

Sonntag, 28. Januar 2018, 17:13

...woe alt sind die Zündspulen und hat Deiner auch den leidigen Getriebeneutralschalter, welcher zu Ruckeln unter Teillast führt?
2015 Levorg GT Sport
2002 Impreza WRX STi
=>

Hochwald

Schüler

  • »Hochwald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 28. Januar 2018, 17:30

Die Zündspulen sollten noch die Ersten sein.

Vielleicht hat eine einen Defekt davongetragen, denn als ich die Zündkerzen vor ein paar Wochen gewechselt habe, ist mir aufgefallen, daß ein Keramikkörper einer Zündkerze einen Längsriß hatte.

Wohl beim einbauen/festziehen (Vorbesitzer) verkantet und; "knack".

Ist mir auch passiert :pinch: , wo ich alle 4 gewechselt hatte, aber sogleich neue bestellt und nun sind alle 4 NGK`s neu und ordnungsgemäß drinn.

Keine Ahnung, ob ich einen Getriebeneutralschalter am Forri habe.

Müsste ich erst mal nach forschen.

Unter Teillast ist alles super und ruckelfrei.

Auch wenn ich bei laufendem Motor die Kupplung trete und kurze kräftige Gasstöße gebe, dreht der Motor schwunghaft und störungsfrei bis Ende-schwarzer-Drehzahlbereich.

Nur bei fahren und Vollgas, z.B. im 3. Gang bei 3800/4000 u/min da ruckelts.

Nomad

Profi

Beiträge: 932

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

25

Sonntag, 28. Januar 2018, 17:35

Hm, dann schließe ich mich mal dem Thema hier an, meiner macht das auch im Leerlauf. Es ist kein konstantes Ruckeln, sondern wirklich nur so hin und wieder...alle 5-10 Sekunden ruckt es kurz, aber man merkt nichts an der Drehzahl.
Aber an der Boost-Anzeige sieht man leicht, dass irgendwas ist, der Ladedruck (bzw. Das Vakuum, weil im Leerlauf) verändert sich minimalst.

Richy

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 862

Registrierungsdatum: 7. Juni 2008

Wohnort: Sachsen

  • Private Nachricht senden

26

Sonntag, 28. Januar 2018, 18:02

...les mal hier Link. Ich hatte ein ähnliches Problem und denke es werden mit hoher Wahrscheinlichkeit die Zündspulen sein. Ich würde nicht Sparen und alle 4 Stk neu machen.

Gruß Richy
2015 Levorg GT Sport
2002 Impreza WRX STi
=>

Beiträge: 13

Registrierungsdatum: 22. Februar 2018

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 29. Juni 2018, 20:46

Hey, ich krame diesen post mal wieder vor, weil ich das selbe problem mit meinem Forry habe.
Bei mir wurden bereits gewechselt: Zündkerzen und Spulen, Lambda-Regelsonde und der Getriebeneutralschalter.

Hat der TE die Einspritzdüsen gereinigt oder sie ersetzt?

Gruß

Hochwald

Schüler

  • »Hochwald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

  • Private Nachricht senden

28

Dienstag, 10. Juli 2018, 00:09

Hallo TheUniqueSuperb, leider konnte ich noch nix machen lassen.

Diesen Monat noch und den August, bin ich finanziell "ausgebucht".

Ab September werde ich erst in der Lage sein, dem ruckeln nachhaltig auf den Grund zu gehen.

Im Stand/Lehrlauf ruckelt er inzwischen nicht immer.

Scheint abhängig von der Motortemperatur zu sein.

Ab und an läuft er im Stand richtig schön sauber und manchmal "wackelt" er etwas, wie ein V8 der auf 6 Zylinder läuft.

Was er aber noch immer hat, ist; bei Vollgas zu rucken.

Nur wenn ich ihn "normal", bis an das Ende des schwarzen Drehzahlbereiches ausdrehen lasse ruckt nichts.

Nur bei Vollgas.



@gemeinde:

Danke an alle, die sich bisher hier eingebracht haben!

Ich melde mich wieder wenn es Ergebnisse gibt, auch wenn sie etwas lange auf sich haben warten lassen.

Im Allgemeinen macht der 2.5erXT aber mächtig Laune ob auf der Strasse oder im Gelände.

Obwohl ich schon einige schöne Autos hatte, ...den XT hoffe ich noch lange lange fahren zu dürfen.

Eine geile Karre!

Beste Grüße!

Hochwald

Nomad

Profi

Beiträge: 932

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

29

Dienstag, 10. Juli 2018, 11:01

Ich mach mal auch ein update, ich hatte ja auch ein Thema mit einem ruckenden Motor.

Nochmal als Fehlerbeschreibung:
Motor ruckt im warmen Leerlauf hin und wieder, als ob einer der Zylinder einmal aussetzt. Ladedruckanzeige sagt, dass der "Druck" in der Brücke genau beim Rucken von -0,5bar auf -0,4 schwankt.
Läuft unter Last recht sauber, keine Auffälligkeiten. Manchmal unter Teillast fühlt es sich an, als ob ein Zylinder kurz aussetzt irgendwo zwischen 3-4k rpm. Ladedruck sinkt kurz von 0,7bar (Maximaldruck beim SF5 STi) auf etwa 0,5.

Lösungen:
Das Problem mit den Aussetzern unter Teillast ging weg, nachdem ich die Kerzen getauscht hatte. Die vorher verbauten sahen optisch sauber aus, keine Verkokung, Verölung oder sonst was. Keinen Schimmer, wie alt die waren.

Das Rucken im warmen Leerlauf ist weg, seit ich die Zündspulen und Zündleitungen getauscht habe.
Diese Teile wurden verbaut:
Spulen: https://www.importcarparts.co.uk/parts-info?id=3523
Leitungen: https://www.importcarparts.co.uk/parts-info?id=3526
Die alten pinken STi(?) Leitungen waren schon...alt und haben z.B. an den Griffohren schon Risse gehabt.

Hochwald

Schüler

  • »Hochwald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 2. November 2018, 18:48

Moin Gemeinde!


Zwischenstand:

Heute war ich beim Turbozentrum Berlin und habe die 4 Einspritzdüsen / Injektoren abgegeben.

Sehr freundlich und kompetent, der Herr an der Annahme.

Sie werden dort gereinigt, geprüft und überholt.

O-Ringe werden in dem Zug auch gleich erneuert.

Prüfprotokoll (vorher - nachher) wird dann auch ausgehändigt.

Kommenden Montag kann ich sie voraussichtlich abholen.


Mit dem Ergebniß der Maßnahme muß ich mich noch etwas gedulden, da mein Forri gerade nicht unerheblich :D (Dämpfer, Federn, Domlager, PU`s , viele Unterbodenteile strahlen und pulvern, alle Öle, Kardanwelle/Mittenlager, Antriebsmanschette, ...) modifiziert/erneuert wird.

In ca. 2 Wochen sollte es dann Ergebnisse geben.

Gruß!
Hochwald


PS: Falls jemand 4 neue Zündspulen (evtl. nebst Zündkabel und pipapo) für einen 2.5er Turbo über hat (Forri SG 2004), würde ich mich über eine Nachricht sehr freuen!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hochwald« (2. November 2018, 19:03)


Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

31

Montag, 5. November 2018, 14:49

Moin Zusammen
Zwischenstand:

Heute war ich beim Turbozentrum Berlin und habe die 4 Einspritzdüsen / Injektoren abgegeben.

Sehr freundlich und kompetent, der Herr an der Annahme.

Sie werden dort gereinigt, geprüft und überholt.

O-Ringe werden in dem Zug auch gleich erneuert.

Prüfprotokoll (vorher - nachher) wird dann auch ausgehändigt.

Kommenden Montag kann ich sie voraussichtlich abholen.
..auch wenn mein seinerzeit geposteter link abhanden gekommen ist :whistling: hast Du den Weg dorthin gefunden :thumbup: - bin gespannt, wie das Ergebnis ist :)
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Hochwald

Schüler

  • »Hochwald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

  • Private Nachricht senden

32

Montag, 5. November 2018, 18:47

@SubiBear:

... ich kann`s kaum abwarten!
Bin total hibbelig.

Heute war noch nix.
Evtl. sind sie morgen fertig zum abholen.
Dauert ja auch noch etwa 2 Wochen bis ich den Forri wieder starten kann.

Habe heute sämtliche Vorderachs-Teile (Träger, Querlenker, Streben, Stabi, ...) vom Freundlichen abgeholt und sie zum strahlen/pulvern gebracht.
Morgen wahrscheinlich alle Hinterachsteile.
Danach alle Hohlkörper der Achsteile mit Owatrol spühlen, dann PU`s rein und alles wieder festemachen.
Dann noch diverse "Kleinigkeiten" :hmmm: und dann kann ich den Zündschlüssel wieder rumdrehen.
Halbe Restauration ist das!

Gruß!
Hochwald

Hochwald

Schüler

  • »Hochwald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

  • Private Nachricht senden

33

Dienstag, 6. November 2018, 19:38

Moin Gemeinde!

Zwischenstand:

Heute konnte ich die Einspritzdüsen vom Turbozentrum abholen.
Wieder war man bei der Übergabe sehr freundlich und erklärte mir alles sehr detailliert.
Wirklich sehr kompetent und engagiert die Herrschaften! Das muß man mal gesagt/geschrieben haben.

Und Tatsache ..... wie vermutet, hatte eine Einspritzdüse rumgezickt.
Durchflußmenge nicht akzeptabel und wich zu stark von den anderen 3 ab.
Gemisch, in dem einen Zylinder dem zu folge zu mager.
Das kann natürlich zu unliebsamen Begleiterscheinungen (ruckeln, Überhitzung, ...) führen und auch die Lamdasonde bekommt bzw. misst nicht die Werte wie herstellertechnisch angedacht.

Zwar laufen, wenn man peniebel ist, alle 4 Einspritzdüsen nicht perfekt, aber nach der Säuberung sind die Werte immerhin wieder auf einem akzeptablen Niveau.
Bei Gelegenheit werde ich wohl alle 4 erneuern.
Forri hat jetzt umme 155.000km runter.
Falls also noch jemand 4 passende OEM Düsen in petto hat, würde ich mich über eine Nachricht sehr freuen.

Ich versuche mal ein Bild des Prüfprotokolls mit anzuhängen.
Düse " 3 " ist jene welche eine zu geringe Durchflußmenge gehabt hat.
Sie hängt zwar immer noch etwas hinterher, aber zumindest besser als vorher.

Die 3-stelligen Zahlen in der Tabelle, bei: "Menge bei statischer Drehzahl" sind die gemessenen Durchflußvolumen in ccm (cm3).

Gruß!
Hochwald

ick flippe aus ... in jedem anderen Forum isses einfacher n Bild hochzuladen.
dann eben nich.
Sorry!

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Hochwald« (6. November 2018, 19:49) aus folgendem Grund: Bild vergessen


Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

34

Mittwoch, 7. November 2018, 09:15

Moin Zusammen
Heute konnte ich die Einspritzdüsen vom Turbozentrum abholen.
Wieder war man bei der Übergabe sehr freundlich und erklärte mir alles sehr detailliert.
Wirklich sehr kompetent und engagiert die Herrschaften! Das muß man mal gesagt/geschrieben haben.

+1 :!: Ehre, wem Ehre gebührt! :thumbup:

Magst Du uns sagen, was Du gezahlt hast?
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Hochwald

Schüler

  • »Hochwald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 7. November 2018, 18:42

@SubiBear:

116,- € regulär + 4,- € für die Kaffeekasse.

...isses wert!


Gruß!
Hochwald

Beiträge: 958

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

36

Donnerstag, 8. November 2018, 08:42

@Hochwald:
116,- € regulär + 4,- € für die Kaffeekasse.

...isses wert!
..absolut :thumbup: - und von mir ein extra :thumbsup: für die Spende ins Schwein! :dafuer:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

Hochwald

Schüler

  • »Hochwald« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2017

  • Private Nachricht senden

37

Donnerstag, 8. November 2018, 08:52

ich versuchs nochmal:





also nochmal:
"Menge bei statischer Drehzahl" sind die gemessenen Durchflußvolumen in ccm (cm3).

Nächste Woche Mittwoch ist Forri wieder zusammengebaut und auch die 4 Injektoren wieder an ihrem Platz und angeschlossen.

Bin gespannt wie Hulle, ob die anfänglich beschriebenen Symptome etwas gelindert sind.

Gruß!
Hochwald

Dieser Beitrag wurde bereits 7 mal editiert, zuletzt von »Hochwald« (8. November 2018, 09:19)