Du bist nicht angemeldet.

shiz0

SC+ Mitglied

  • »shiz0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Staufen im Breisgau

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 5. Dezember 2017, 01:23

Forester SF S-Turbo MY99 Automatik LPG goes WRX(+)

Hallo zusammen!
Ich wollte mich, meinen zukünftigen Forry und die dazugehörigen Projektpläne mal der Community noch kurz vorstellen.

Ich bin Hannes, Baujahr '86 und wohne in Südbaden in Staufen, ~20km südlich von Freiburg im Breisgau (DE).
Kenne das Forum noch von früher, als ein Freund von mir STI Fahrer war habe ich manchmal heimlich hier mitgelesen. :D
Irgendwo müsste ich vielleicht auch noch ein paar Bilder von zwei DynoDays beim Koch haben, glaube 2009/2010...

Ein Freund von mir hat im Betreff genanntes Fahrzeug vor der Presse gerettet und mir freundlicherweise vermacht. :thumbsup:
Im Anhang ein paar Bilder vom Urzustand. Sieht nach ca. fünf Jahren Standzeit schon fast nach "Scheunenfund" aus. :D
Zum Glück stand er zwar draußen, aber trocken.
Es ist wie schon eingangs erwähnt ein S-Turbo MY99 170PS Automatik und hat eine KME Diego3 LPG Anlage verbaut.
Ich hatte eigentlich die Info, dass ein Ventilsitzring am dritten Zylinder defekt wäre (aufgrund LPG) und er warm nur auf drei Töpfen laufen würde....
»shiz0« hat folgende Dateien angehängt:
Grüße,
Hannes

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »shiz0« (5. Dezember 2017, 01:48)


shiz0

SC+ Mitglied

  • »shiz0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Staufen im Breisgau

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 5. Dezember 2017, 01:46

Am Samstag kommten wir ihn mal waschen, nach Innen holen und warm laufen lassen.
Wir haben eigentlich die ganze Zeit darauf gewartet, dass ein Zylinder aussteigt, wegen dem LPG Problem.
Aber naja die Info war wohl falsch, läuft prima. Aber das fragliche Ventil ist am Limit und wenn sich der Ring nochmals setzt heißt es Motorschaden.
Auf jeden Fall sieht er dank der kleinen Wäsche doch schon vieeel besser aus.
Als nächstes ging es auf die Hebebühne...
»shiz0« hat folgende Dateien angehängt:
Grüße,
Hannes

shiz0

SC+ Mitglied

  • »shiz0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Staufen im Breisgau

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 5. Dezember 2017, 02:05

... auch von unten sieht er echt TOP aus. :!:
Nichteinmal ne Achsmanschette ist durch. Federbeine quasi neu.
Hätten wir nicht gedacht und freut mich natürlich umso mehr. Lediglich Querlenker, Antriebswellen, Kardan, Achsträger und Bremsen haben Rost angesetzt, aber alles nur oberflächlich.
Nach einer kleinen Runde mit der roten Nummer sind auch die Bremsen wieder frei. Scheiben und Beläge beides ebenfalls TOP.
Motor schnurrt vor sich hin und Getriebe schaltet butterweich. 8)

Somit wird diese oder nächste Woche erstmal HU gemacht, dann Zahnriemen und sämtliche Flüssigkeiten gewechselt und dann kann ich ihn spätestens anfang Januar sogar direkt anmelden.
Meine fahrende Baustelle (Fiat Marea 2.0 20v) kann ich dann los werden und komme sogar diesen Winter noch in den Genuss einer Sitzheizung. 8o

Auch ist dadurch klar, dass die Basis sehr gut ist und sich entsprechend der Aufbau des Fahrzeugs lohnt.
Ich möchte ihn wieder richtig fit machen und Stück für Stück aufbauen incl. LPG Festigkeit.
An der Stelle auch vielen Dank an Marc Farkas von LPG Rallye Team für das nette Gespräch und die Tips :!:

Und da es Daily Driver und Familienkutsche wird, mit Haltbarkeit und Zuverlässigkeit als oberste Priorität. Wenn möglich möchte ich mich die nächsten 100tkm+ nur um die übrlichen Verschleißteile kümmern müssen. :thumbup:

Geplante Mods u.a.:

- Leistung ca. 300 Pferdchen, +/- 50, großes Powerband ist wichtiger, da man sich bei Automatik die Schaltdrehzahlen nicht aussuchen kann
- Um die 400NM, um die 4EAT nicht zu töten. Ein Umbau auf STI 6MT wäre momentan dann doch etwas übertrieben
- Neuer Block mit Innereien, die sich dabei eher Langweilen
- Bearbeitete Zylinderköpfe, mit hochfesten Ventilsitzringen und Ventilen für den LPG Betrieb, wenn man schon dabei ist eventuell gleich übermaß und etwas porten
- Größeren Lader, wahrscheinlich Custom TD04 (TD04HL-15T von JDM 2.0 WRX?)
- K-Sport Gewindefahrwerk
- Dicke Stabi(s) (mindestens hinten) und Endlinks
- Powerflex Strongflex Buchsen
- Große Bremsen rundrum WRX oder STI Brembo
- Großer LLK, ebenfalls (Newage) WRX oder STI
- Größere Hutze
- Krümmer, Uppipe
- Downpipe und AGA 3"
- Benzinpumpe
- Düsen, evenutell dann E85 bei nicht-LPG Betrieb
- Breitbandlambda, AGT, Öltemp, Getriebeöltemp, etc. Sensoren/Anzeigen
- BRC LPG Anlage statt der KME, da man sie besser abstimmen kann
- Vielleicht noch Mods an der 4EAT wie angepasster Wandler und Schaltschiebergehäuse, aber vorerst eher nicht.
- Zusätzlichen Kühler für das AT Getriebeöl
- Neue Versiegelung für den Unterboden, der alte Unterbodenschutz blättert ab
- Alles, was ich jetzt natürlich noch vergessen habe...

Tips und Anmerkungen zum Vorhaben selbstverständlich sehr gerne gesehen. Auch sind mir noch einige Details unklar, Fragethreads dazu folgen bald. :D :tschuess:
»shiz0« hat folgende Dateien angehängt:
Grüße,
Hannes

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »shiz0« (12. Dezember 2017, 11:57)


Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 8. November 2010

Wohnort: Bayern

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 5. Dezember 2017, 11:43

ustom TD04
was meinst du mit Custom Td04??

shiz0

SC+ Mitglied

  • »shiz0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Staufen im Breisgau

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 5. Dezember 2017, 13:44

Es gibt neben dem WRX Serien TD04 (TD04L-13T) noch mindestens 3 andere Versionen, mit größerem Verdichter- oder Turbinenrad, oder beidem.
Auch dazu bald noch ein separater Post. :)
Grüße,
Hannes

Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 543

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 5. Dezember 2017, 15:22

Tolles Proyekt hast du da!

TD04 ist die Turbinengröße, 13T steht für die größe und form des Verdichterrades!
Den Turbo würde ich nicht nehmen, denn du wolltest doch ein großes Powerband, das Ansprechverhalten vom stock td04 vom Gt/wrx ist OK, wenn du aber ein größeres Verdichterrad verwendest wird das Ansprechverhalten schlechter! Warum also kein VF24?

Powerflex wäre mir zu teuer, habe bei VA Strongflex drinnen und ich hab bis jetzt keine Geräusche und es ist viel Billiger!

Hält die Automatik überhaupt diese Leistung aus???

Beiträge: 1 892

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

7

Dienstag, 5. Dezember 2017, 16:00

Schon mal den Todesgriff versucht?


Weitere Infos zum SF

Phili_pp

Fortgeschrittener

Beiträge: 438

Registrierungsdatum: 12. April 2011

Wohnort: Österreich, Wien

  • Private Nachricht senden

8

Dienstag, 5. Dezember 2017, 16:44

Hast du noch ein Bild vom Motorraum bzw genauer vom Wasserkühler?

Ich hab für meinen (SF5 Facelift STI) ein Kühlerleitblech gekauft allerdings passt das nicht. Scheint nur für das Prefaceliftmodell zu sein, wie deines was sich bei der Suche bisher auch bestätigt hat.
Nun hat man mir aber gesagt das es noch einen Unterschied zwischen JDM Prefacelift und dem Rest der Welt gab, eben genau beim Wasserkühler.

shiz0

SC+ Mitglied

  • »shiz0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Staufen im Breisgau

  • Private Nachricht senden

9

Dienstag, 5. Dezember 2017, 21:12

Tolles Proyekt hast du da!

Dankeschön! Freu mich auch wie Bolle drauf! :D
TD04 ist die Turbinengröße, 13T steht für die größe und form des Verdichterrades!
Den Turbo würde ich nicht nehmen, denn du wolltest doch ein großes Powerband, das Ansprechverhalten vom stock td04 vom Gt/wrx ist OK, wenn du aber ein größeres Verdichterrad verwendest wird das Ansprechverhalten schlechter! Warum also kein VF24?

Ja wird es leider etwas. In den Ami Foren heißt es allerdings, dass mit dem 19T sich der Spool nur minimal verändert, dafür aber oben heraus mehr geht, bzw. ihm eben nicht ganz so schnell die Puste aus geht. ?(
Ich würde mich sehr ärgern, wenn ich beim Kickdown dann im "heiße Luft" Bereich landen würde.

Ich muss das Verhalten der 4EAT nochmal genauer studieren, aber als ich neulich gefahren bin, war das so:
Wenn am nur etwas das Gaspedal drückt oder anfährt schaltet sie z.B. von 1 in 2 und landet bei knapp 2.5k rpm. Wenn man bei z.B. 50 km/h etwas mehr Gas gibt landet man so zwischen 3 und 3.5k rpm, bei Kickdown auch mal höher.
Wenn man durchbesachleunigt liegt die obere Schaltdrehzahl bei 6.2k rpm.
D.h. ich bräuchte einen Lader, der ab knapp 2.5k anfängt zu drücken und aller spätestens bei 3k Zieldruck hat, den dann aber auch bis min. 5.5k hält. Und das macht der TD04 denke ich eher nicht, oder (mit den weichen Forry Nocken erst recht nicht)?
Deswegen dachte ich z.B. an einen Hybrid mit 19T Verdichter.
Ein Kompromiss wird es in irgend einer Art immer werden, die Eierlegende Wollmilchsau gibrt es leider auch bei Ladern nicht... :pinch:

VF24 wäre evtl. schon interessant, habe ich aber halt keinen gefunden, sind wohl eher selten. Ich hätte halt schon gerne was, für das man im Zweifelsfall auch Ersatz bekommt.
Ich habe als Einflussmöglichkeiten noch die Nockenwellen, da neuer Motor kann ich mir das ja aussuchen. Auch könnte ich natürlich doch einen angepassten Wandler fahren, der schliesst später um eben das Lag eines größeren Laders auszugleichen.
Wenn ich hier so lese: http://www.xcceleration.com/turbos.htm
Könnten VF34/35 mit genug Flow durch geportete Köpfe/Krümmer/Uppipe auch grade noch gehen. Dann aber am besten in Verbindung mit nem Wandler. Der sollte nämlich am besten kurz vor dem Punkt mit dem höchsten Drehmoment voll schließen.
VF 35 ist auch Preislich interessant. Generalüberholt aus UK ~650€. VF34 minimum 1k.

Wie gesagt ich teste das nochmal genauer wenn er angemeldet ist, aber so sehr viel Auswahl werde ich wohl nicht haben... ich nehme aber natürlich gerne Vorschläge und Anregungen entgegen, MUSS mich aber auch einfach nach der Automatik richten.

Wer Dynos hat von Forrys oder WRX mit diversen Ladern immer her damit, auch gerne per PN oder Mail. Das würde mir bestimmt sehr bei der Auswahl weiter helfen.

Powerflex wäre mir zu teuer, habe bei VA Strongflex drinnen und ich hab bis jetzt keine Geräusche und es ist viel Billiger!

Toller Tip! Die kannte ich gar nicht. Vielen Dank! :thumbup:

Hält die Automatik überhaupt diese Leistung aus???

https://www.subaru-community.com/subaru-…eistungslimit/?
Man sagt ihr nach, sie sei stabiler, als das 5MT. Bei den Amis fahren sie die im Serienzustand mit teils deutlich über 400NM. Mit gemischten Erfolgen, aber es kommt immer sehr darauf an, wie man sie behandelt.
Zusätzliche Kühlung ist wohl wichttig. Gutes Öl und verkürzte Wechselintervalle.
Beim Telefonat mit http://www.importperformancetrans.com/ wurde mit ab ca. 300PS ein anderer Wandler und "Valve Body" (Schaltschiebergehäuse? Ventilgehäuse?) empfohlen...
Falls es was größeres als ein TD04 wird denke ich da auch ernsthaft drüber nach. Beides zusammen kommt aber nochmal auf rund 1600€ bis es dann hier ist.


Schon mal den Todesgriff versucht?

Jetzt mach mir keine Angst hier! :cursing:
Nein... danke die natürlich für das Hinweisen auf die Schwachstelle, wird gecheckt!


Hast du noch ein Bild vom Motorraum bzw genauer vom Wasserkühler?
Ich hab für meinen (SF5 Facelift STI) ein Kühlerleitblech gekauft allerdings passt das nicht. Scheint nur für das Prefaceliftmodell zu sein, wie deines was sich bei der Suche bisher auch bestätigt hat.
Nun hat man mir aber gesagt das es noch einen Unterschied zwischen JDM Prefacelift und dem Rest der Welt gab, eben genau beim Wasserkühler.

Meinst du vom Radiator vorne? Mache dir gerne Bilder. Welcher Teil interessiert dich denn genau?
Grüße,
Hannes

Nomad

Profi

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

10

Dienstag, 5. Dezember 2017, 21:29

Hat dein Forry eigentlich auch einen Power-Knopf am Gangwahlhebel? Oder war das was Forester STi exklusives?
Der verändert wohl den Schaltzeitpunkt auf etwas später unter Vollgas, d.h. das Getriebe hält die Gänge etwas länger.

Ich werds mal bei meinem genauer untersuchen, ob sich das SF STi Getriebe anders verhält als ein normales 4EAT.
Und vor allem, wie viel Unterschied der Power-Schalter ausmacht.

shiz0

SC+ Mitglied

  • »shiz0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Staufen im Breisgau

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 5. Dezember 2017, 23:47

Den Knopf habe ich auch.
Beim kurzen Test neulich ist mir der spätere Schaltzeitpunkt aufgefallen. Für mehr war bei der kleinen Testrunde leider keine Zeit. Im Kürze dann.

Klugsch**** Modus an:
Welches MY ist dein Forry? STi Forrys gab es AFAIK erst ab 2004. Die JDM SF Turbo Forrys mit ~250PS(?) hießen S/tb oder T/tb.
Klugsch**** Modus aus. :D

Wieviel Leistung hat deiner eingetragen? Evtl. hätte ich großes Interesse an einer Kopie deines Scheins.
Ich möchte nämlich versuchen, meinen Umbau eintragen zu lassen incl. Leistung und wenn es die Karosserie mit WRX Technik mit 260PS Serie belegbar gab ... :rolleyes: ;)
Grüße,
Hannes

quadahrer

Fortgeschrittener

Beiträge: 516

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 08:08

den power knopf hatte sogar mein 125 ps non-turbo sf.

Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 543

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 10:33

Ich hab wie es aussieht was nicht mitbekommen?

Dein Forester mit 170PS müsste doch den TF35 Turbo haben der kleiner ist als der Td04?! Warum vergleichst du dann die Drehzahlen?

Ganz klar das oben nichts mehr kommt hat ja auch "nur" 170 PS bei 100 PS mehr was mit nem normalen Td04 + bissel Abgasanlage+LLK+forester spezifischen tuning möglich ist siehts bestimmt anders aus.
Natürlich erreicht man die Leistung hauptsächlich durch mehr Ladedruck mit einem mapping!

Außerdem sind 5500U/min nicht wirklich hoch da hält sich der Luftbedarf des Motors noch in Grenzen.

In meinen Gt hab ich nen Newage WRX LLK drinnen man muss da schon einiges anpassen aber er ist WIRKLICH besser und billig gegenüber STI LLK!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Gt-Cube« (6. Dezember 2017, 10:50)


shiz0

SC+ Mitglied

  • »shiz0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Staufen im Breisgau

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 11:29

Wir haben hier ein Missverständnis... Der TF035 Serien Lader ist natürlich ausser Konkurrenz.
Der hat seinen Zieldruck, was Serie aber auch nur ~0.6 Bar oder so sind, schon bei glaube ich irgendwas um die 1500rpm.
Um die 4k rpm kommt nochmal ein kleiner Schub. Aber nicht vom Lader, sondern weils ein 16v ist. Das fährt sich im Prinzip wie mein Marea 2.0 20v Sauger..

Es geht hier ausschließlich nur darum, welchen Lader ich auf den neuen Motor schrauben werde. Ich lese halt nur überall, dass der WRX TD04 zwar gut spoolt, ihm aber obenraus deutlich die Puste aus geht.


Die 5.5k rpm waren nur ein grobes Minimalbeispiel, es dürfen sehr gerne auch bei 6k noch 1 -1.2 bar anliegen. Vor dem Schalten etwas reduzieren kann man dann immernoch.
Vielleicht mache ich mir ja auch völlig unnötig nen Kopf, aber ich kann halt nur lesen, da mir die Erfahrungswerte fehlen. :confused:

Schreibe nachher einen erfahrenen Tuner an, auch wegen Motorbau und Kopfbearbeitung. Vllt. kann der mir ja auch helfen, eine gute Kombination aus Nocken und Lader zu wählen.

Der LLK ist dann z.B. vom 2.0 WRX ab 2001? Was wäre mit nen 2001/2002 STI LLK? Kostet halt 2-4 mal so viel.
Grüße,
Hannes

Nomad

Profi

Beiträge: 767

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 13:56

Welches MY ist dein Forry? STi Forrys gab es AFAIK erst ab 2004. Die JDM SF Turbo Forrys mit ~250PS(?) hießen S/tb oder T/tb.


SF5 S/tb STi ist die komplette Bezeichnung. 240PS, BJ 2000, aber noch V1 mit Coilpack, der V2 sieht nahezu genauso aus, hat aber Coil-on-Plug.

Der @Phili_pp hat den SF5 S/tb STi Type M II, also Version 2 mit Handschalter, soweit ich mich gerade richtig erinnere.

shiz0

SC+ Mitglied

  • »shiz0« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Staufen im Breisgau

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 14:55

Ok cool, wieder was gelernt! :D :thumbsup:
Grüße,
Hannes

Phili_pp

Fortgeschrittener

Beiträge: 438

Registrierungsdatum: 12. April 2011

Wohnort: Österreich, Wien

  • Private Nachricht senden

17

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 16:51

@Nomad: genau ja.

@shiz0: einfach nur ein Bild von vorne vom Motorraum reicht mir schon :)

Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 543

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

18

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 16:54

Ja meinte ab 2001.
Natürlich ist der Sti LLK besser aber auch schwerer, man muss dann aber beim Impreza und wahrscheinlich auch beim Forester mehr anpassen wie Klimaleitungen

Die Drehmomentkurve ist von einen Wrx Hatch mit 2,5l und man weiß nicht was er gemacht hat am Auto ich würde sagen es ist ein schlechter Vergleich!
Natürlich geht dem Turbo bei mehr Hubraum auch schneller die Puste aus!

Ein besserer Turbo wäre für mich interessanter als die Köpfe zu bearbeiten und vergiss nicht die Automatik schluckt einiges an Leistung und Sportlichkeit!
Du musst auch wegen der Verdichtung aufpassen meines wissens hat der Forester eine höhere als die Impreza Turbo.

Phili_pp

Fortgeschrittener

Beiträge: 438

Registrierungsdatum: 12. April 2011

Wohnort: Österreich, Wien

  • Private Nachricht senden

19

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 17:54

die Anpassung lohnt sich aber! Wenn dann würde ich aber gleich auf den 08 STI LLK gehen +einen guten Airsplitter basteln der auch dicht ist und direkt anströmt

Gt-Cube

Fortgeschrittener

Beiträge: 543

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 6. Dezember 2017, 18:00

Passt der im Forester rein ja?
Wenn was scheuert oder aneckt lohnt sich das meines Erachtens nicht!
Oft passt dann auch die Domstrebe nicht!

Ich hätte für nen Sti LLK 150€ mehr zahlen müssen, wenn ich viel Rennstrecke fahren würde, hätte ich es gemacht aber das zusätzliche Gewicht brauch ich im Alltag und mal auf der Landstraße Spaß haben nicht!