Du bist nicht angemeldet.

J4m3s

Anfänger

  • »J4m3s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 19. Juni 2017

Wohnort: Reichershausen

  • Private Nachricht senden

1

Montag, 19. Juni 2017, 01:39

Fragen über Fragen zur vorbeugenden Wartung

Hi zusammen,

Ich bin seit kurzem glücklicher Besitzer eines Forester STurbo von 1998. :love:
Eigentlich komme ich aus dem VAG Lager und bin durchweg positiv über Qualität begeistert und hoffe ihn mit ordentlich Pflege noch lange am Leben halten zu können.
Da ich selbst mal Kfzler gelernt hab, wird vieles in Eigenregie gemacht bzw durch die Hilfe eines befreundeten KFZ Meisters der leider noch keine Subaru Erfahrung hat, sich aber schon drauf freut :D
Daher habe ich auch gleich einige Fragen die ihr mir hoffentlich beantworten könnt, ohne mich gleich zu erschlagen wenn etwas schon behandelt wurde, aber mit der Suchfunktion bin ich leider die letzten zwei Tage nicht warm geworden :S

1. Ich möchte gern vorsorglich bei aktuell 207.000km die Tassenstößel tauschen. Geht dies wirklich nur bei ausgebauten Motor? Auf den ersten Blick sieht es eigentlich nach ausreichend Platz aus um die Nockenwellen zu demontieren.

2. Wenn der Motor unbedingt raus muss, was würdet ihr empfehlen gleich noch zu machen? Zylinderkopfdichtung tauschen und dabei gleich Köpfe und Block planen zu lassen vom Motorbauer?

3. Gibt es am Motor irgendwelche Verschleißteile wie LMM, Zündpule, NW-Sensor oder ähnliches was gern kaputt geht und dem Motor schadet?

4. Macht es Sinn alle Flüssigkeiten zu ersetzen oder ist das nicht nötig (besonders Diff und Getriebe)?

5. Reicht es den Unterboden nochmals zu versiegeln oder sollten die Hohlräume auch nochmals konserviert werden? Aktuell habe ich lediglich Probleme mit den beiden hinteren Kotflügeln und ein wenig um den Heckscheibenwischer, der Rest ist Rostfrei und ich würde dies gern auch so erhalten.

6. Der Wagen soll gelegentlich zum Ziehen von Pferdeanhänger genutzt werden, macht es hier Sinn vorbeugend eine stärkere Kupplung zu verbauen da der gute dann von der Frau bewegt wird... ;(


7. Ich habe Modelle mit Tempomat gesehen, was auch das einzige ist was ich etwas vermisse und würde gern wissen ob man diesen nachrüsten kann.

8. Ist es möglich von einem Schlachter SF die Funkfernbedienung zu kaufen und auf meinen anzulernen damit ich noch weitere habe?


Vielen Dank Toni

Offroadeule

Schüler

Beiträge: 65

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

2

Montag, 19. Juni 2017, 10:14

Hallo,

also getreu dem Motto "Never change a running engine" würde ich den Motor nicht völlig zerlegen, wenn er danach im Alltags- oder Pferdeanhängereinsatz ist - just my two cents

Zu 7./8. Also der Tempomat ist selbst im 2004er SG noch ohne E-Gas und funktioniert über einen zweiten Gaszug. Mit Plug und Play ist da sicherlich nichts, kann mir vorstellen, dass die Umrüstung da recht teuer ist.

Zu 5. Diesem Thema solltest du DEFINITV deine Aufmerksamkeit schenken. Hab bei meinem 2004er SG damals beide Kotflügel hinten rausgetrennt und neue Reparaturbleche angefertigt und eingeschweißt (gibt es nur universal Bleche . leider) und die Schweller sahen nach der Demontage der Plastikverkleidungen auch nicht gut aus. Musste dort auch viel schweißen. Bei deinem SF kommt noch die Problematik mit dem TODESGRIFF dazu. Suche dazu mal im Forum.

Zu 6. Meine Ansicht ist, lieber ab und an mal eine Kupplung töten, also eine zu starke Kupplung, die das Getriebe viel stärker belastet.

Gruß Jona

J4m3s

Anfänger

  • »J4m3s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 19. Juni 2017

Wohnort: Reichershausen

  • Private Nachricht senden

3

Montag, 19. Juni 2017, 10:42

Offroadeule vielen Dank, das wusste ich garnicht mit dem Todesgriff. Werde zeitnah mal nachsehen und Notfalls ausbessern.
Kotflügel sind zum Glück bei mir nicht stark betroffen, dadurch wird es hoffentlich ausreichen das ganze ohne Reparaturblech beseitigen zu können.

Wenn es mit den Tempomat nicht klappt, ist das auch kein Weltuntergang für mich aufgrund dessen was er sonst so schönes zu bieten hat.

Gruß Toni

Kartoffelbrei

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 797

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 19. Juni 2017, 11:03

Ein Tempomat läßt sich einfach nachrüsten, der Waeco MS50 reicht schon.

J4m3s

Anfänger

  • »J4m3s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 19. Juni 2017

Wohnort: Reichershausen

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 19. Juni 2017, 11:26

Das hört sich Super an! Hast du den selbst verbaut oder Erfahrungen mit dem Gerät? Preis scheint Defenetiv fair aber ich mach mir etwas sorgen beim Einbau.

Kartoffelbrei

SC+ Mitglied

Beiträge: 1 797

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 19. Juni 2017, 12:21

Den hab ich natürlich selbst verbaut. War wirklich simpel. Tachosignal war beim Forester 9 / 1997 - Am Kombiinstrument, am 13 PIN Stecker, PIN 11, Kabelfarbe: grün / schwarz .

J4m3s

Anfänger

  • »J4m3s« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 19. Juni 2017

Wohnort: Reichershausen

  • Private Nachricht senden

7

Donnerstag, 22. Juni 2017, 11:32

Meiner hat leider auch das Leiden mit dem Todesgriff....
Hat zufällig jemand eine Empfehlung für eine Werkstatt in Großraum Bayern die sowas gut und "günstig" macht oder gibt es vielleicht sogar jemand im Forum der dass ganze gegen Bezahlung wieder hinbekommt?