Du bist nicht angemeldet.

sterzi

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Registrierungsdatum: 6. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

81

Mittwoch, 21. Mai 2014, 08:34

Bei Saugern mit HItachi ECU ist das umprogrammieren der ECU wohl nicht möglich.

rafa

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 21. Mai 2014

Wohnort: Sonniger Südwesten

  • Private Nachricht senden

82

Mittwoch, 21. Mai 2014, 10:42

Bei Saugern mit HItachi ECU ist das umprogrammieren der ECU wohl nicht möglich.
Ok, danke für die Info. Ich habe jetzt noch diesen anderen Thread gefunden, wo jemand den Flash erfolgreich gemacht hat: http://www.subaru-community.com/subaru-f…pe-deaktivieren
Es steht dort jedoch nicht drin, wie man den Hersteller der ECU herausfindet. Steht wohl auf der ECU bzw. kann man beim Auslesen aus den Logs herausfinden, nehme ich an?

sterzi

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Registrierungsdatum: 6. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

83

Mittwoch, 21. Mai 2014, 22:42

Im Beifahrer Fußraum nachschauen.
Wenn Du einen Sauger hast kannst Du Dir das aber wahrscheinlich sparen.
Wird Hitachi sein.

Das System söllt aber dennoch leicht zu überlisten sein.
Der Drucksensor in dem linken Ventil hat m.E. die Aufgabe das System zu überwachen.
Wenn das System aktiv ist, mißt er einen Überdruck. ECU merkt, das die Pumpe funktioniert.
Wenn er bei nicht aktivem System einen Überdruck meldet merkt die ECU ein festhängendes Ventil.
Jetzt muß man nur einen zu dem Systemzustand passende Spannung auf den Signal PIN von den 3 Anschlüssen geben und die ECU denkt, der ganze Schrott ist noch da.
Den Systemzustand AN/Aus kann man ja einfach an dem Ventilanschluß abgreifen. (Ventil /auf/zu)
Die Signalspannung wird wohl einmal nahe 0 oder 5 Volt sein und im anderen Zustand irgendwo dazwischen.

Die Verschlusskappen gibts für wenig Geld OEM. 14754AA050
An der einen Seite muß man wohl die Löcher etwas aufbohren.
http://forums.nasioc.com/forums/showthread.php?t=2371781

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »sterzi« (21. Mai 2014, 23:00)


rafa

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 21. Mai 2014

Wohnort: Sonniger Südwesten

  • Private Nachricht senden

84

Sonntag, 25. Mai 2014, 23:42

Hallo sterzi,

danke für die hilfreiche Antwort und die OEM Nummer. Es ist in der Tat ein Sauger.
Es sind mehrere Pins im Stecker des Ventils. Weisst du zufällig die Belegung?

sterzi

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Registrierungsdatum: 6. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

85

Montag, 26. Mai 2014, 09:02

Nein, kenne ich nicht.
Aber ggf hilft Dir das weiter.
http://www.iwsti.com/forums/how-install/…-removal-2.html
Da experimentiert auch schon jemand damit.
Scheinbar braucht man für den Zustand "Aus", ca. 200KOhm.
Zustand "AN" muß dann ein höherer Wert sein.

Mann könnte ja mal testen, ob bei warmgefahrenem Motor mit 200KOhm ein "Stuck Valve" Fehler gemeldet wird.
Mit so einem Wechslerrelais kann man dann die 2 unterschiedlichen Widerstände aufschalten. Als Steuerspannung die Ansteuerspannung vom Ventil nehmen.
http://www.reichelt.de/Miniaturrelais/FI…=Miniaturrelais

rafa

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 21. Mai 2014

Wohnort: Sonniger Südwesten

  • Private Nachricht senden

86

Montag, 21. Juli 2014, 22:26

Ok, ich bin jetzt insofern weiter gekommen, als dass ich mein Sekundärluftsystem ausbauen lasse. Soweit so gut.
Gibt es jemanden hier, der mir den Fehler aus der ECU rausprogrammiert?

*V6*

Schüler

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Wohnort: Biersdorf am See

  • Private Nachricht senden

87

Mittwoch, 23. Juli 2014, 20:49

Hallo,

ich hab das bei GP Performance machen lassen - problemlos !

Gruß Thomas

sterzi

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Registrierungsdatum: 6. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

88

Mittwoch, 23. Juli 2014, 21:26

Rafa hat nur halt einen Sauger mit Hitachi ECU.
Aber bei GP fragen kostet ja nichts.

Knoten

Fortgeschrittener

Beiträge: 187

Registrierungsdatum: 22. Mai 2014

  • Private Nachricht senden

89

Donnerstag, 24. Juli 2014, 00:36

Hallo,

ich hab das bei GP Performance machen lassen - problemlos !

Gruß Thomas


Was haste denn dafür gezahlt?
# Forester 2.0X SG Schalter [ MJ2007 ]

rafa

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 21. Mai 2014

Wohnort: Sonniger Südwesten

  • Private Nachricht senden

90

Donnerstag, 24. Juli 2014, 11:51

Ja würde mich auch interessieren was es bei GP gekostet hat.

an Stefan: Danke für das Angebot, vor ein paar Wochen hätte ich noch zugeschlagen ;) Aber es findet sich bestimmt jemand.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rafa« (24. Juli 2014, 11:57)


*V6*

Schüler

Beiträge: 81

Registrierungsdatum: 12. April 2008

Wohnort: Biersdorf am See

  • Private Nachricht senden

91

Freitag, 25. Juli 2014, 07:40

Guten Morgen,

ich hatte das komplett ( also Ausbau der Pumpe, Verschließen der Öffnungen, EcuTek und Ausprogrammieren ) machen lassen, daher kenne ich den Preis für "nur" Ausprogrammieren nicht - sorry.

Gruß Thomas

rafa

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 21. Mai 2014

Wohnort: Sonniger Südwesten

  • Private Nachricht senden

92

Freitag, 25. Juli 2014, 13:26

Ok, darf ich fragen was du für das Komplettpaket bezahlt hast? Von mir aus auch via PN.

Broesel

Anfänger

Beiträge: 19

Registrierungsdatum: 22. August 2004

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

93

Samstag, 26. Juli 2014, 08:45

Ihr wisst aber schon das ihr damit die Abgasnorm nicht mehr erfüllt wenn ihr die Sekundärlufteinblasung still legt, egal ist das nicht.

sterzi

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Registrierungsdatum: 6. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

94

Sonntag, 27. Juli 2014, 14:31

So, für die Bastfreunde unter uns.
Natürlich ohne Gewährleistung!!!
Wenn der Signaleingang der ECU relativ hochohmig ist, sollte das so klappen.
Ansonsten müsste man die Widerstandwerte noch anpassen.

http://www.directupload.net/file/d/3696/rrgy3qns_pdf.htm

rafa

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 21. Mai 2014

Wohnort: Sonniger Südwesten

  • Private Nachricht senden

95

Montag, 28. Juli 2014, 12:52

Ihr wisst aber schon das ihr damit die Abgasnorm nicht mehr erfüllt wenn ihr die Sekundärlufteinblasung still legt, egal ist das nicht.
So gesehen richtig. Nun überlege ich mir als Gegenüberstellung die Herstellungskosten (insbesondere der Umweltaspekt) eines kompletten Sekundärluftsystems, welches (in meinem Fall) alle 70.000 Kilometer gewechselt werden muss.
Wenn man mal schaut welchen Belastungen die Ventile des Sekundärluftsystems standhalten müssen, wird einem sofort klar warum es so oft defekt ist ;__;

rafa

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 21. Mai 2014

Wohnort: Sonniger Südwesten

  • Private Nachricht senden

96

Montag, 28. Juli 2014, 12:55

So, für die Bastfreunde unter uns.
Natürlich ohne Gewährleistung!!!
Wenn der Signaleingang der ECU relativ hochohmig ist, sollte das so klappen.
Ansonsten müsste man die Widerstandwerte noch anpassen.

http://www.directupload.net/file/d/3696/rrgy3qns_pdf.htm
Did you try it ;) ?

sterzi

Fortgeschrittener

Beiträge: 285

Registrierungsdatum: 6. Februar 2013

  • Private Nachricht senden

97

Montag, 28. Juli 2014, 20:50

Bisher funktioniert meine Pumpe ganz gut. :D
Daher kein Bedarf.

Aber warum sollte das nicht funktionieren?
Die Spannungen der beiden Funktionszustände gehen ja aus der Subaru Doku hervor.
Man muß Sie halt nur emulieren, dafür die mini Schaltung.
Ganz einfacher Spannungsteiler.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »sterzi« (28. Juli 2014, 20:59)


MachoGrande

Schüler

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 28. Juni 2013

Wohnort: Münster/Fürstentum Lippe

  • Private Nachricht senden

98

Montag, 4. August 2014, 19:45

Reparatur/Austausch beider Ventile kostete mich vor wenigen Tagen 411€ bei Subaru Vertragswerkstatt.

rafa

Schüler

Beiträge: 100

Registrierungsdatum: 21. Mai 2014

Wohnort: Sonniger Südwesten

  • Private Nachricht senden

99

Montag, 11. August 2014, 12:03

Ob man das Sekundärluftsystem jetzt ausbaut oder es in defektem Zustand drinen lässt => für das Rausprogrammieren der Fehlercodes aus der ECU gäbe es folgende Gründe:
a) um nicht dauernd ein CEL zu haben
b) um ein CEL zu haben, falls ein anderer, eventuell schwerwiegenderer Fehler auftritt
c) bestehen der HU

Ich hab jetzt eine Lösung, mit der ich (vorerst) ohne Eingriff in die ECU leben kann.
Habe ein ScanGauge installiert. Damit prüfe ich von Zeit zu Zeit, ob neue Fehlercodes hinzugekommen sind.
Ausserdem kann man es beim 2005er Impreza – wie der Zufall so will – optimal vor das Uhrgehäuse bauen. Ich habe die Uhr ausgebaut (Funkuhr ist eh im Radio integriert) um das Kabel zu verlegen.

Man kann sogar die Schale wo die Uhr drin ist so modifizieren, dass das Scangauge passgenau an Stelle der Uhr integriert ist (einfach mal im Netz suchen nach "clock pod impreza scangauge").

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »rafa« (11. August 2014, 13:11)


Oldie57

Anfänger

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 13. Mai 2015

  • Private Nachricht senden

100

Mittwoch, 13. Mai 2015, 17:18

Hallo allerseits,
auch bei mir macht die Sekundärluftpumpe Probleme bzw. ist ganz tot wie ich festgestellt habe. 60A-Sicherung war durch Pumpe hat Kurzschluß. Relais schalten super, aber die Ventile stehen auf P1410 - Stellung offen und schalten m.E. nicht.
Habe dann ein paar Euronen in ein Interfacekabel investiert, FreeSSm installiert und war guter Hoffnung das ganze einfach abschalten zu können. Verbindung über den OBD hat auch geklappt aberwie und wo
man das ganze Sekundärluftgedöns abschalten kann erschließt sich mir nicht.
Will doch nur, daß endlich die Motorleuchte ausgeht und der Tempomat wieder tut - ohne in die "30-Sekunden pro Fahrt-Pumpe" 1600 € investieren zu müßen.
Vielleicht kann mir hier einer weiterhelfen ?