Du bist nicht angemeldet.

Kenyon

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 23. April 2021

Wohnort: Volkers

  • Private Nachricht senden

61

Sonntag, 6. Juni 2021, 14:07

@tante_käthe: schau mal mein Instagram Profil

kenyon1967

an. Da findest du ein paar Bilder von unserem Forester mit Dachzelt.

Gruss aus der Rhön.

Bernd_1

Schüler

Beiträge: 80

Registrierungsdatum: 6. März 2006

  • Private Nachricht senden

62

Mittwoch, 12. Januar 2022, 16:36

Hallo zusammen,

hab auf einem Forester E-Boxer seit April 2021 bis Ende Oktober 2021 ein James Baroud Evolution in 200x140 montiert. Träger Thule mit den Stützfüßen welche ein Edelstahlband um die Reeling legen. Hab im Sommer 14 Tage am Stück in Frankreich gecampt und bin mehr als zufrieden. Das Teil ist in 5min auf-und abgebaut. Hab das Teil ca. 15.000km drauf gehabt bis nun der Winter kam. Der Mehrverbrauch ist ca 1L ,mehr aber auch nicht. Ich persönlich fahre max 120lm/h wenn ich das Teil auf dem Dach habe. Erstens wegen der Unfallgefahr und zweitens wegen der Versicherung und drittens wegen dem persönlichen Gefühl. Im Frühjahr wird es montiert und im Spätherbst kommt es runter. 2021 habe ich ca 50 Nächte drin verbracht. Die Hälfte mit der Frau. Wir waren in Europa zum Teil frei gestanden, zum Teil auf Campingplätze.
Man muss halt wissen was man will, entweder Luxus dann Wohnmobil oder sehr spartanisch mit dem Wurfzelt oder eine Stufe über dem Wurfzelt -Dachzelt (wobei unseres Luxus ist).
Das Auto muss halt gut organisiert sein, wobei wir echt nicht viel dabei haben. Gaskocher, Bialetti-Kaffeemaschine, Essen und Trinken, 2x 5l Frischwasser, 1x 60Ah AGM Zusatz, 2x Stühle Campwerk (sehr kompakt und gut), Klapptisch mit Bambuslatten(ebenfalls sehr kompakt), jeder eine Kleidungstasche und eine gemeinsame STofftasche für die Schmutzwäsche. Als Sonnenschutz ein Tarp (Motorvan Tarp von Queedo) das blitzschnell aufgebaut ist. Für das Freistehen ein Bivyloo (Campingtoilette) und Spaten um das Ergebnis zu entsorgen. Kühlung mittels Kompressorkühltasche Dometic CF18 (glaub bis -15°C).
Falls noch jemand Fragen hat , einfach melden.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Bernd_1« (12. Januar 2022, 16:45)


Waldschratt

Fortgeschrittener

Beiträge: 219

Registrierungsdatum: 14. September 2020

  • Private Nachricht senden

63

Mittwoch, 12. Januar 2022, 20:59

Interessant. Wie wird die Zusatzbatterie geladen?

Offroadeule

Fortgeschrittener

Beiträge: 418

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

64

Mittwoch, 12. Januar 2022, 22:44

Hab bei mir einen Ladebooster (Schaudt WA 1208 ) im Einsatz. Die gibts in mehreren Leistungsstufen. Hab mich für die kleinste entschieden, die schiebt zwar nur 8A max, aber damit kann ich einfach den Zigarettenanzünder nutzen und das in jedem Fahrzeug. Wenn man Kabel legen will, kann man auch die 30A Version nehmen.
Ladebooster brauchst du eben zur Stromstärken-Begrenzung, sonst schmilzt dir die Zuleitung, und um die Spannung auf >14V hochzuregeln. Die neuen Lichtmaschinen sind ja mittlerweile zu effizient :D