Du bist nicht angemeldet.

Dirk124

Profi

  • »Dirk124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 528

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

1

Samstag, 18. Juni 2022, 19:32

Forry SG Automatik: Reifen auf Vorder- oder Hinterachse

Hallo,

der jetzige Zustand der Bereifung ist: Hinten 7 mm, vorne 6 mm Profiltiefe.
Es kamen mal neue Reifen drauf, die wurden hinten montiert.

Soll ich das so lassen oder umstecken?

Wo haben wir mehr Verschleiß? Wahrscheinlich vorne?

Viele Grüße

Vielen Dank und viele Grüße,

Dirk

Dirk124

Profi

  • »Dirk124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 528

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

2

Samstag, 18. Juni 2022, 19:57

Wahrscheinlich tauschen, oder?
Die Diskussion hatten wir übrigens schon mal, habe ich gesehen

8)

Mart33

Fortgeschrittener

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 20. Dezember 2009

Wohnort: Halle

  • Private Nachricht senden

3

Samstag, 18. Juni 2022, 20:00

Der Verschleiß ist fast gleich auf beiden Achsen. Vorne nur minimal mehr. Deshalb empfiehlt Subaru auch den Wechsel von vorne nach hinten über Kreuz.

Reifen wechselt man beim Allrad übrigens keinesfalls nur auf einer Achse, zumindest wenn man sich seine Allradkupplung nicht zerschießen möchte. Eine kleine Toleranz gibt es zwar, aber auf Dauer ist das der Tod fürs Allrad.

Beste Grüße

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 645

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

4

Montag, 20. Juni 2022, 09:25

Deshalb empfiehlt Subaru auch den Wechsel von vorne nach hinten über Kreuz.
Aber bitte nur nicht laufrichtungsgebundene Reifen (wozu außer einige AT-/MT-Reifen wohl die wenigsten gehören) einfach über Kreuz umstecken! :prophezei:
Bei laufrichtungsgebundenen Reifen genügt ein Wechsel von VL nach HL, bzw. VR nach HR ca. alle 10.000 km, da muss man nicht anfangen, die Reifen umzuziehen. :zwinker:

IKR

Profi

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 20. Juni 2022, 13:03

Der Verschleiß ist fast gleich auf beiden Achsen. Vorne nur minimal mehr. Deshalb empfiehlt Subaru auch den Wechsel von vorne nach hinten über Kreuz.

Reifen wechselt man beim Allrad übrigens keinesfalls nur auf einer Achse, zumindest wenn man sich seine Allradkupplung nicht zerschießen möchte. Eine kleine Toleranz gibt es zwar, aber auf Dauer ist das der Tod fürs Allrad.
Beste Grüße


Es wurde hier im Forum schon wiederholt geschrieben, dass Subaru in der Vergangenheit angegeben hat, eine Differenz von 2% im Abrollumfang zwischen den aufgezogenen Reifen sei tolerierbar, dass also kein Schaden auftreten würde.
Mit einem Reifenrechner lässt sich feststellen, ob bei unterschiedlichen Profiltiefen der Reifen diese Toleranz überschritten wird.

Dirk124

Profi

  • »Dirk124« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 528

Registrierungsdatum: 15. Januar 2008

Wohnort: Wolfenbüttel

  • Private Nachricht senden

6

Samstag, 6. August 2022, 12:24

Verschleiß in der Mitte der Lauffläche

Hallo,
ich stelle fest, dass bei meinem Forry die Reifen in der Mitte der Lauffläche stärker abgefahren werden.
Also, die Messung zeigt: Außen 6 mm, innen 6 mm, in der Mitte 4 mm.

Das zeugt eigentlich von zuviel Reifendruck trotz Einhalten des empfohlenen Drucks.

Habt Ihr änliche Erfahrungen?

Viele Grüße

Dirk

Ähnliche Themen