Du bist nicht angemeldet.

Injen

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 354

Registrierungsdatum: 4. Februar 2015

Wohnort: Dresden

  • Private Nachricht senden

21

Donnerstag, 7. November 2019, 21:10

Moin!
Ungeachtet diverse Mechanikergesetze und Glaubensfragen zur Audi-Haltbarkeit: (den fand ich echt gut :D)

Ich halte nach wie vor sehr viel von der Stetoskop-Sache. Also einfach hinten die Achse aufbocken und mitm Schraubenzieher an den Achsschenkel halten. Das Griffende ans Ohr drücken. Wenn du das Rad auch nur ein paar Grad drehst, hörst du sofort ob da was im Argen ist. Grad im Vergleich rechts/links. Jeder mit nem halbwegs intakten Gespür für mechanische Geräusche kann da einschätzen ob das Wälzlager noch wälzt oder mürbt.
Gruß
Manuel

Legator

Fortgeschrittener

Beiträge: 293

Registrierungsdatum: 30. Mai 2018

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 7. November 2019, 23:34

Das is mal ein vernünftiger Vorschlag :)
Muss ich mir merken

Beiträge: 2 484

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

23

Freitag, 8. November 2019, 07:35

Aber nicht erschrecken, es ist nun wirklich nicht so, dass ein intaktes Lager geräuschlos arbeitet. Zum Vergleich ist das aber ein super Tip.