Du bist nicht angemeldet.

Nanopixel

Fortgeschrittener

  • »Nanopixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 21. Mai 2019, 22:59

Bremsscheiben - ist dieses Verschleißbild normal?

Ich weiß nicht wie lange diese Scheiben drauf waren, aber solange ich den Forester besitze, wurden sie nicht gewechselt. Das ist seit fünf Jahren / 65.000 km.
Die Außenseite sah schon nicht so schön aus, hatte ein paar Riefen und außen einen richtigen Rand, weshalb ich sie auch wechselte - aber die Innenseite, die man sonst ja im Prinzip nie zu gesicht bekommt, da dieses Schutzblech die Sicht versperrt, sah absolut grausam aus.
Seht selbst:
Außenseiten:
https://www.dropbox.com/s/76rb9r5xpe53z0….32.40.jpg?dl=0
Innenseiten:
https://www.dropbox.com/s/4rspfwwcvyk4xz….32.18.jpg?dl=0
Würde gern mal die Meinung von euch hören, ist das normaler Verschleiß oder deutet das auf irgendwelche Probleme hin?
Gruß
N

P.S. mit diesen Scheiben bin ich übrigens vor wenigen Monaten noch durch die HU gekommen.

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 952

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 21. Mai 2019, 23:13

Der Verschleiß ist unschön ich tippe auf schlechte Bremsscheiben und Klötzer. Hast aber mit ATE alles richtig gemacht.
Du nutzt die Handbremse und er stand auch mal länger stimmts?
Sind das richtige Löcher, denke da hätte der Prüfer die Plakette verwehren können.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Gt-Cube« (21. Mai 2019, 23:21)


Nanopixel

Fortgeschrittener

  • »Nanopixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 21. Mai 2019, 23:37

Ja hab ATE Scheiben genommen und Ferodo Beläge.
Der Wagen steht immer mal ein paar Tage oder übers Wochenende, ohne bewegt zu werden - aber nie wochenlang am Stück. Handbremse immer wenn ich abschüssig parken muss.
Ob man das Löcher nennen kann weiß ich nicht, es wirkt wie in die Scheibe rein gebrannt.
Finde es auch seltsam, dass sich diese Korrosion nicht mehr weg gebremst hat. So wie die Scheiben auf dem Bild aussehen, das war nicht nach wochenlangem rumstehen, sondern direkt nach der Demontage nach einer 25km Fahrt.

Gab

Profi

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 22. Mai 2019, 08:43

Sehen jetzt nicht aussergewöhnlich aus.
Keine Sorge.......

creative

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 903

Registrierungsdatum: 15. November 2009

Wohnort: Wegberg

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 22. Mai 2019, 09:11

Sehen nicht außergewöhnlich aus halte ich für untertrieben.
Die Bremse ist zum Bremsen da....nicht zum streicheln.
So ein Bremsscheibenbild habe ich bisher noch nie gehabt.

Brems mal ein wenig stärker, sodass sich die ganze Korrosion mal abschleift.

Gab

Profi

Beiträge: 1 119

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 22. Mai 2019, 09:35

Da muss er nichts mehr abbremsen, hat doch schon Neue drauf. Da käme auch nichtsmehr von runter.......
Frage war ob da irgendwo ein Defekt vorliegt das die Scheiben so aussehen. Antwort ist : Nein.
So sehen mindestens 80% der mir bekannten Original Foresterbremsen aus in der Altersklasse.

Nanopixel

Fortgeschrittener

  • »Nanopixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 22. Mai 2019, 09:49

Ich frage mich insbesondere, warum jeweils die Innenseiten so grausam aussehen.
In meiner naiven Vorstellung müsste gerade diese Seite doch blank sein, da von innen die Kolben drücken...
Innen kann doch niemals weniger Druck an den Belägen wirken als außen oder hab ich da nen Denkfehler?

Downforce

Anfänger

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2014

Wohnort: Bad Reichenhall

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 22. Mai 2019, 09:56

Bei meinem Forester sahen die Scheiben auch so aus und die gefahrenen km waren auch 65000. Vor allem Innen ist das Bild mit meinen identisch, würde ich als normal bezeichnen.

Gt-Cube

Profi

Beiträge: 952

Registrierungsdatum: 10. April 2015

Wohnort: Leipzig

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 22. Mai 2019, 10:08

In meiner naiven Vorstellung müsste gerade diese Seite doch blank sein, da von innen die Kolben drücken...

Das ist ne Interessante Frage die ich mir noch nie gestellt hab. Weil das bei jedem Auto so ist schließe ich ne Fehlkonstruktion aus.
Aber ich denke (weiße es nicht) die Außenseite ist sehr vor Dreck und Feuchtigkeit geschützt zb. bei Stahlfelgen, da sind ja wirklich nur keine Löcher drinnen. Innen hat man zwar das Ankerblech aber trotzdem kommt Dreck und Wasser eher an die Scheibe.
Die Theorie unterstützt meine Beobachtung an meinen Gt der nur Auf Alus unterwegs ist und meine Scheibe hat auch außen einen größeren Rostrand als deine. Je nachdem wie lange das Auto steht frisst sich ja der Rost rein und die Klötzer gehen ja nicht bis über die Bremsscheibenkante hinaus.

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 709

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 22. Mai 2019, 10:42

Weil das bei jedem Auto so ist schließe ich ne Fehlkonstruktion aus.
Das ist nicht bei jedem Auto so. Bei ner Festsattelbremse drücken die Kolben von beiden Seiten.

Beiträge: 683

Registrierungsdatum: 10. Februar 2010

Wohnort: Landkreis Bautzen/Kamenz

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 22. Mai 2019, 17:28

Zu vermuten ist auch, dass die Hersteller ab Werk nicht gerade das beste Material verbauen. Wenn mein SJ Diesel nach einer Regenfahrt in der Garage steht, rosten die Scheiben über Nacht so stark, dass die Beläge ohne Nutzung der Handbremse an den Scheiben festbacken. Muss leider sagen, DAS ist mir bei meinem früheren Audi nie passiert.

vg, Tino

tnp

Club Vorstand

Beiträge: 2 381

Registrierungsdatum: 7. September 2007

Wohnort: Essen

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 22. Mai 2019, 17:46

Ich frage mich insbesondere, warum jeweils die Innenseiten so grausam aussehen.

Weil sich innen die Feuchtigkeit aufgrund der Bleche besser hält.
So sehe ich als Clubmitglied aus.
Dies ist meine Vorstands-/Moderatorenstimme.

Holy_Moly

Anfänger

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 29. April 2019

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 23. Mai 2019, 09:50

Zu vermuten ist auch, dass die Hersteller ab Werk nicht gerade das beste Material verbauen. Wenn mein SJ Diesel nach einer Regenfahrt in der Garage steht, rosten die Scheiben über Nacht so stark, dass die Beläge ohne Nutzung der Handbremse an den Scheiben festbacken. Muss leider sagen, DAS ist mir bei meinem früheren Audi nie passiert.


Das ist bei moderneren Autos mittlerweile normal, das hat nicht unbedingt etwas mit der Qualität zu tun. Weichere Materialien für einen kürzeren Bremsweg. Dein Audi hatte sicherlich einen deutlich längeren Bremsweg.
Dieses "Rosten" haben fast alle Autos mittlerweile. Bei meinem Golf 7 setzten die Bremsscheiben schon beim Autowaschen "Rost" an. Dafür aber sehr guter und kurzer Bremsweg.

In der Garage würde ich sowieso nicht die Handbremse festknallen, da reicht locker ein eingelegter Gang --> Problem gelöst.

Wenn die Beläge ohne Handbremse festbacken, dann stimmt aber irgendwas nicht...

Gruß
Moly
Alltag: Subaru Forester STI (Facelift, 12/2005)
Spass: Mitsubishi Lancer Evolution 6 GSR (1999)
Stadt: Aprilia SR 50 (Tetsuya Harada 1998)
Arbeit: KTM Ultra Fun (Mountainbike 2018)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Holy_Moly« (23. Mai 2019, 09:56)


Swiss

Profi

Beiträge: 701

Registrierungsdatum: 28. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

14

Donnerstag, 23. Mai 2019, 10:36

Wenn die Beläge ohne Handbremse festbacken, dann stimmt aber irgendwas nicht...

Sorry, aber die Handbremse geht nicht auf die Scheibenbremse.
So schaut das aus: https://www.google.ch/search?q=feststell…f=1558600700567

Die Beläge "backen fest", weil die nasse Scheibe rostet.

Nanopixel

Fortgeschrittener

  • »Nanopixel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 205

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2012

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 23. Mai 2019, 13:52

Ja zum Thema Handbremse: Ich habs zwar nicht explizit erwähnt (ich dachte es geht aus den Bildern hervor), aber hier geht es um die Bremsen VORNE, nicht hinten (da sind ohnehin Trommeln).

Beiträge: 2 389

Registrierungsdatum: 16. Januar 2010

Wohnort: Zeuthen

  • Private Nachricht senden

16

Donnerstag, 23. Mai 2019, 15:02

Ich finde auch, die sehen völlig normal aus. Wenn die noch nicht in Verschleißmassnähe waren, hätte ich die noch nichtmal gewechselt. Einmal kräftig gebremst, dann hätte das Tragbild wieder gepasst. Montags, wenn der Wagen am WE nicht bewegt worden wär, sehen die dann wieder so aus. Bremsscheiben rosten bei feuchtem Wetter fast sofort.