Du bist nicht angemeldet.

Planschkuh

Anfänger

  • »Planschkuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 21. November 2017

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 12. April 2019, 11:36

SH 2010 Höher / Offroad / Spaß

Ich habe mir ja in den Kopf gesetzt aus meinem SH ein dezentes! Offroad Mobil zu bauen. Bitte keine Diskussion über Sinn oder Unsinn, das aus dem Forry keine G Klasse oder ein Landrover wird ist mir schon klar.

Folgendes steht auf dem Plan:
-Höherlegung
> Gibts etwas in Deutschland zu kaufen was der Tüv auch durchgehen lässt ? International scheinen wohl die Kits von ADF ganz gut zu gehen, aber wie schaut das in Deutschland aus ? Macht der Tüv da mit ?

-Andere Reifen
> Was passt denn auf die originalen Subaru Felgen ? Wie Groß geht das es am Ende im Zusammenspiel mit einer Höherlegung auch was ausschaut ? Und ja, man soll schon noch auf der Straße fahren können ohne sich wie in einem Panzer zu fühlen.

-Seilwindenstoßstange
> Gibts hier was ? So eine Subaxtreme wäre ja schon was feines allerdings wird hier der Tüv nicht mitspielen ?
> Hat jemand ne Winde an seinem Sh ? ARB und Co scheinen nix für Subarus zu haben ?

IKR

Profi

Beiträge: 658

Registrierungsdatum: 14. April 2009

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 12. April 2019, 13:27

Bezüglich der Reifen habe ich es hier schon öfter geschrieben:

Für den SH gibt es eine Liste (Excel-Datei) von Subaru Deutschland mit allen erlaubten Felgen und den jeweilig erlaubten Reifengrößen..
Wenn du mir per PN deine E-Mail-Adresse schickst, sende ich dir die Liste.

Um wie viel die Bodenfreiheit durch eine zugelassene Felge zusammen mit dem jeweilig erlaubten Reifen erhöht wird (oder erniedrigt, wenn gewünscht) , kann man durch einen Reifenrechner ermitteln.

Vor einigen Jahren hat das Autohaus Köhler Höherlegungen angeboten, die nicht eingetragen werden mussten. Ob die das heute noch machen, weiß ich nicht.

Planschkuh

Anfänger

  • »Planschkuh« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 34

Registrierungsdatum: 21. November 2017

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 14. April 2019, 17:20

Sonst noch jemand Ideen zur legalen Höherlegung?

Autohaus habe ich per Mail schon angeschrieben, bisher allerdings noch keine Antwort

Offroadeule

Fortgeschrittener

Beiträge: 177

Registrierungsdatum: 16. Juli 2016

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 14. April 2019, 18:15

Von der Idee mit der Seilwinde kannst du dich verabschieden. Stoßstangen aus USA oder Australien wirst du hier mit Sicherheit nicht eingetragen bekommen. Ne Sonderanfertigung wird dich soviel kosten, dass du es mit Sicherheit bleiben lässt :) - nen Forester ist halt kein Jimny, wo es Anbaukits in Hülle und Fülle gibt. Es ist auch gewichtstechnisch nicht unproblematisch so viel Extragewicht weit vor die Vorderachse zu packen. Dann nimm lieber nen Seilzug oder ne mobile Winde mit, die kannst du bei Bedarf vorne oder hinten einsetzen.

SGForry

Schüler

Beiträge: 129

Registrierungsdatum: 20. November 2017

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

5

Montag, 15. April 2019, 21:28

http://lmgtfy.com/?q=h%C3%B6herlegung+subaru+forester+SH

Erster Eintrag, Autohaus Schüppler.....sorry, aber ist das wirklich so schwer??
Ja der aufgerufene Preis ist extrem frech....

Die sind zumindest die einzigen die noch etwas anbieten.

Die Lift Kits von ADF bekommt man nicht eingetragen, mangels Gutachten.
Vergiss es einfach in Deutschland......suche dir ne holländische , französische Frau/Freundin/Freund/Verwandten und lass den Wagen dort zu dann steht dir (fast) alles offen.
Ich habe Gespräche mit dem TÜV Deutschland und TÜV Austria zwecks Import und Gutachtenerstellung zum EInbau eines ADF Kits durch.....als Privatmann unmöglich zu bezahlen. Diese bezogen sich nicht auf die ADF Kits sondern die von LP Aventure, denn diese sind die einzigen die eine Prüfung "ähnlich" der ECE durchgezogen haben. Sebst damit ist leider eine Erstellung eines Teilegutachtens zur Eintragung unmöglich, da der Hersteller (ADF,LP....,whoever) in Deutschland zur Erstellung eines TEilegutachtens einen Nachweis über die gleichbleibende Qualität der Fertigung nach ISO Standard liefern muss....... ;(

Von Seilwinden spreche ich besser gar nicht erst.....geht alles nur mit enormen finanziellen Aufwand.

Ich muss dich leider aller Illusionen in Deutschland zwecks Umbau des SH berauben......dabei gibt es so schöne Umbauten in USA, Canada, Australien..... :love:
Etwas höhere Reifen, siehe IKR , und die Distanzen von Schüppler sind das Maximum, legal.
Ehemaliger VersuchsWagen Fahrer....never again!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »SGForry« (15. April 2019, 21:43)


Beiträge: 858

Registrierungsdatum: 17. September 2015

  • Private Nachricht senden

6

Montag, 15. April 2019, 23:03

wenn du einen gutmütigen und technikaffinen tüvler hast und selber schweissen kannst, dann kannst du dir einen seilwindenhalter zurechtzimmern und eintragen lassen. wenn.....
solltest du es schaffen, den forry als zugmaschine eingetragen zu bekommen, dann wäre die montage eines gerätehalters nicht so das große problem. solltest.....