Du bist nicht angemeldet.

MiDu

Anfänger

  • »MiDu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 29. September 2016

Wohnort: Zürich

  • Private Nachricht senden

1

Freitag, 8. September 2017, 09:58

Komisches Geräusch

Ich habe seit ein paar Tagen beim starten am Morgen so ein komisches Geräusch im Motorraum. Hält knapp eine Minute an und hört dann wieder auf.
Aber nur am Morgen dh. beim ersten mal anlassen, danach nicht mehr. Leuchten auch keine Warnlampen oder so.
Habe dann mal nachgeschaut, tatsächlich, rechts vom LLK hat es so ein Teil das aussieht wie ein "Grillföhn" mit einem Schlauch zum LLK.
Das Ding geht an läuft knapp eine Minute und stellt dann wieder ab, rest vom Tag ist Ruhe.
Was ist das?? Und für was soll das gut sein?
Ach ja, ist ein Forester MY07 2.5T

Nomad

Profi

Beiträge: 715

Registrierungsdatum: 8. August 2011

Wohnort: Stuttgart

  • Private Nachricht senden

2

Freitag, 8. September 2017, 10:52

Schwarzer Grillföhn? Sieht ungefähr so aus?
https://www.teiledirekt.de/images/produc….21851.28.0.jpg

Das ist die Sekundärluftpumpe. Gibt es bei allen Fahrzeugen die mindestens EURO4 erfüllen. Hilft, den Kat schneller auf Betriebstemperatur zu bringen.

Alfahund

Schüler

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2009

Wohnort: Erkrath

  • Private Nachricht senden

3

Freitag, 8. September 2017, 12:03

Hallo,

dann plane schon mal eine neue Pumpe ein. Das kann jetzt noch einige Zeit so gut gehen, aber irgendwann ist Schluss und dann kommen die Störmeldungen.

Bei meinem 2.5 XT habe ich über die 285 TKM dreimal die Sekundärluftventile und zweimal die Pumpe erneuern dürfen.

Gruß K.

4

Freitag, 8. September 2017, 13:05

Hatten wir bei unserem auch.
Mein Tip:
Meld Dich mal bei den Mannen von der Delta Garage in Schlatt.
Wär ja vermutlich auch nicht so weit von Dir.

MiDu

Anfänger

  • »MiDu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 29. September 2016

Wohnort: Zürich

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 8. September 2017, 16:44

Ja genau so sieht das Dingens aus. Dh die Pumpe sollte man eigentlich gar nicht hören, oder? Sonst wäre mir das schon früher aufgefallen.
Reicht es die die Sekundärluftpumpe zu wechseln?
Danke für die Antworten

steffl1

Fortgeschrittener

Beiträge: 439

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 8. September 2017, 17:45

Du brauchst erstmal garnichts zu tun, die Pumpe läuft und macht was sie soll.
Manchmal geben die Lager der Pumpe auf oder sie fressen sich fest aufgrund von Feuchtigkeit und längerer Standzeit, dann wird aber auch ein Fehlercode angezeigt bzw die MIL geht an.
MY14 Subaru XV 2.0D
MY16 Ford Focus RS MK3 Mountune 380

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 309

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

7

Samstag, 9. September 2017, 09:54

Die Sekundär-Luftpumpe zu wechseln, sollte natürlich die Lösung bringen. Aber das wäre ein 4-stelliger Kostenfaktor. Abhängig von Deiner "Fingerfertigkeit", bzw. der "Bastelfreudigkeit" (D)einer
Werkstatt wäre auch eine "Reparatur" sinnvoller. aber bezüglich dieses Themas solltest Du Dich auch mal über die :s_forensuche: über diese >10-jährige Thematik einlesen, (wenn Du Lust dazu hast). :tschuess:

SubiBear

Fortgeschrittener

Beiträge: 385

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

8

Samstag, 9. September 2017, 16:52

Moin Zusammen
Du brauchst erstmal garnichts zu tun, die Pumpe läuft und macht was sie soll.
Manchmal geben die Lager der Pumpe auf oder sie fressen sich fest aufgrund von Feuchtigkeit und längerer Standzeit, dann wird aber auch ein Fehlercode angezeigt bzw die MIL geht an.
..das wäre auch meine Antwort gewesen - unabhängig vom Fabrikat.

Wieviel km hat Dein Forry jetzt 'runter?

Abhängig von Deiner "Fingerfertigkeit", bzw. der "Bastelfreudigkeit" (D)einer
Werkstatt wäre auch eine "Reparatur" sinnvoller.
....denn ich vermute, der Wagen hat ja schon einiges gelaufen, da sollte man schon wirtschaftlich denken: habe mit dem Forester bisher keine praktische Erfahrung, bei anderen Marken sehen wir einen kpl. Austausch der Pumpe wirklich als "letzte Lösung".
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

MiDu

Anfänger

  • »MiDu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 29. September 2016

Wohnort: Zürich

  • Private Nachricht senden

9

Montag, 11. September 2017, 11:39

Habe die entsprechenden Threads gefunden. Sehr aufschlussreich. Wenn ich das richtig Verstanden habe, gibts die Pumpe und die Ventile nur Orig. Subaru.Nix Aftermarket.
Kostet dann so in etwa 1103.46.-€ (Preis 2014) ohne Arbeit
In der Schweiz vermutlich wesentlich teurer.
Achja Km hat der Forester174t runter

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 11. September 2017, 22:26

Hier gibt's dazu nen seitenlangen Fred dazu! > Suche

Wenn die Pumpe hin ist, ist das meist ein Folgeschaden > Rückschlagventile undicht!

MiDu

Anfänger

  • »MiDu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 29. September 2016

Wohnort: Zürich

  • Private Nachricht senden

11

Dienstag, 12. September 2017, 13:07

Ist mir bekannt retserof, habe ich gestern auch erwähnt.

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

12

Dienstag, 12. September 2017, 20:21

Ich wollte auf folgendes hinaus:
Wie in dem Fred auch erwähnt, kann man je nach System auch ne Eigenkonstruktion in Erwägung ziehen.
Mercedes oder Opel Boschpumpen kosten im Zubehör keine 200.-, Die Ventile kann man wahrscheinlich auch adaptieren.

MiDu

Anfänger

  • »MiDu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 29. September 2016

Wohnort: Zürich

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 13. September 2017, 13:57

Ja habe ich gelesen. Hat das dann schon mal jemand umgesetzt? Du schreibst da "von nem älteren Mercedes oder Opel 6-Zylinder holen" was vestehst Du unter älterem?

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 13. September 2017, 14:20

Die Kräftigen, die ich meinte, sind für Omega B 2,5 / 3,0, W124 2,8 / 3,2 oder ähnliche. Da hatte ich aber gebrauchte im Sinn, die dürfen nicht mehr als 30.- kosten.
Auf ebay findest du praktisch alle verfügbaren neu und gebraucht, Suchwort: Sekundär-Luftpumpe / Sekundär-Luftventil

MiDu

Anfänger

  • »MiDu« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Registrierungsdatum: 29. September 2016

Wohnort: Zürich

  • Private Nachricht senden

15

Donnerstag, 14. September 2017, 12:36

Super Danke für den Tip. Dh. inder Art:
http://www.ebay.ch/itm/Sekundarluftpumpe…kMAAOSwB4NW1VQb
http://www.ebay.ch/itm/31881-OPEL-Sintra…4YAAOSwstJZS-Gj

Eine Frage noch, die Sekundärluftpumpe, vom Geräuschpegel her gesehen. Hört man die oder sollte man die gar nicht hören, wenn man im Fahrzeug sitzt?

Besten Dank

Beiträge: 642

Registrierungsdatum: 13. April 2012

  • Private Nachricht senden

16

Freitag, 15. September 2017, 00:20

Die Pumpen im Prinzip ja.
Wer sich die Kohle Sparen will / muß kommt um probieren nicht herum, sollte aber nicht so schwer sein.
12V haben alle, wenn die Leistung ähnlich ist, müßte es gehen. (siehe mein Motorumbau-Fred...)
Genauso bei den Ventilen, wenn das System und die Leistung stimmt, geht das mit selbstgemachter Adaption.

Hören sollte man die Pumpe während des Betriebs (laufender Motor) nicht!

Alfahund

Schüler

Beiträge: 77

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2009

Wohnort: Erkrath

  • Private Nachricht senden

17

Freitag, 15. September 2017, 13:40

So, ich habe mal nachgesehen,

das war im vergangenen Jahr:

Sekundärluftpumpe erneuert: Pumpe 742,50 €, Montage 20,70 €
Sekundärluftventile: 2 Stück 349,30 €, Montage 276,00 €

alles "Nettopreise"

Gruß K.

Ähnliche Themen