Du bist nicht angemeldet.

Thoddy200

Schüler

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 2. Februar 2016

Wohnort: Westküste Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

21

Montag, 29. Juni 2020, 14:13

Die Grafik passt ziemlich genau zu meinen Beobachtungen (Torque pro)

Regeneration dauert immer ziemlich genau 12:30 min.
Man muss nur den Startpunkt mitbekommen, damit man gemäß Uhrzeit weiß, wann man wieder Leistung hat zum Überholen oder so :-)

Den schnellsten Rußbeladungsabfall erreiche ich dabei bei kontinuierlichem Fahren im 5. oder 6. Gang bei knapp unter 2000Upm.
Innerorts an der Ampel die Leerlaufdrehzahl auf ca. 1300 hilft auch. (außer der Umwelt natürlich) :-)

ChainArts

Anfänger

  • »ChainArts« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 13. September 2019

Wohnort: Stockerau / Niederösterreich

  • Private Nachricht senden

22

Montag, 29. Juni 2020, 18:11

Die Grafik passt ziemlich genau zu meinen Beobachtungen (Torque pro)

Regeneration dauert immer ziemlich genau 12:30 min.
Man muss nur den Startpunkt mitbekommen, damit man gemäß Uhrzeit weiß, wann man wieder Leistung hat zum Überholen oder so :-)

Den schnellsten Rußbeladungsabfall erreiche ich dabei bei kontinuierlichem Fahren im 5. oder 6. Gang bei knapp unter 2000Upm.
Innerorts an der Ampel die Leerlaufdrehzahl auf ca. 1300 hilft auch. (außer der Umwelt natürlich) :-)


Genau das habe ich ebenfalls rausgefunden, im Stand bei ca 1300-1500 U/min sinkt der Soot-Gehalt kontinuierlich bis auf ~4% runter, dann steigt er bei mir wieder.

Leider dauert es nur ebenfalls ca 12:30min bis er wieder regenerieren muss. :whistling:
Seit neuestem klingt er wärend dem Regeneriern so, als hätt ich nicht mal nen DPF drin!
Des weiteren ist der meiste Soot zuwachs beim Runterschalten zum Motorbremsen.

Der früheste Termin in der Fachwerkstätte ist erst mitte August, also bis dahin weiter selber testen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ChainArts« (29. Juni 2020, 20:03)


Thoddy200

Schüler

Beiträge: 70

Registrierungsdatum: 2. Februar 2016

Wohnort: Westküste Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

23

Mittwoch, 1. Juli 2020, 08:14

Bei 40% Ascheladung ist der Abstand zwischen den Regenerationen in der Tat zu klein.
Wenn er Nebenluft zieht (LLK Verrohrung checken) hat das auch solche Effekte.

ChainArts

Anfänger

  • »ChainArts« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11

Registrierungsdatum: 13. September 2019

Wohnort: Stockerau / Niederösterreich

  • Private Nachricht senden

24

Sonntag, 19. Juli 2020, 19:16

So liebe Community,
Kleines update. Hab jetzt schlussendlich die Reißleine gezogen und hab den DPF mal entfernt und aufgeschnitten.
Der Filter war komplett schwarz und verkohlt. Also die "40% Aschebeladung" war auf jeden Fall falsch.

Habe, da ich das Auto brauche, den Filter ausgeräumt, wieder zugeschweißt und nur die Atrappe wieder eingebaut.
Jetzt ist die Frage, Tune machen lassen um wieder auf die 150PS zu kommen und den DPF deaktivieren oder einen von Ebay kaufen. (Kostet beides ca. 500€).

Habe ebenfalls in Erwägung gezogen mir ein VXDIAG mit SSM3 zu besorgen und mal versuchen, den DPF selbst zu deaktivieren.
Das Produkt

Würde das mit dem Boxer Diesel sprechen können?

Was meint Ihr dazu?

Ähnliche Themen