Du bist nicht angemeldet.

hupon1

Schüler

  • »hupon1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 21. September 2009

Wohnort: Schmalkalden

  • Private Nachricht senden

1

Mittwoch, 1. November 2017, 13:26

Schutzblech für "Turbo" beim Diesel

Hallo, bei meinem Forester Diesel (Bj. 2013) ist bereits das zweite Mal das "Schutzblech" (ich weiß nicht, ob das die richtige Bezeichnung dafür ist) für "Turbo" gebrochen. Mach jetzt immer Krach, muss erst bestellt werden und wird dann getauscht. Hatte jemand schon das Problem? Ich wollte nur wissen, ob das öfters auftritt. Bei diesem Forester bei ca. 90.000 km und jetzt bei ca. 150.000 km. Das erste Mal wurde das auf Garantie getauscht, mal sehen, ob jetzt auch.
Falls sich da jemand auskennt - ist das auf Materialschwäche zurückzuführen? Es ist bei normaler Autobahnstrecke passiert.

zweilinkszweirechts

Fortgeschrittener

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 11. März 2006

Wohnort: Schwobaländle

  • Private Nachricht senden

2

Mittwoch, 1. November 2017, 19:15

Das kommt öfter mal vor. Bis jetzt war an den Dieseln, die ich gemacht hab, das kleine Stückchen das abreißt, immer noch an der Schraube. Blech abschrauben, Stückchen anschweißen, Blech wieder anschrauben. Fertig.

driver 3er

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 395

Registrierungsdatum: 21. November 2010

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 5. November 2017, 12:26

Um welches Schutzblech handelt es sich da genau? Das große, L- förmige, welches am Turbo + Motorblock angeschraubt ist?

zweilinkszweirechts

Fortgeschrittener

Beiträge: 492

Registrierungsdatum: 11. März 2006

Wohnort: Schwobaländle

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 5. November 2017, 13:27

Ja, der Turbo hat nur ein Schutzblech. ;) An der unteren Schraube kann das Blech reißen, was aber leicht reparierbar ist. Man hört es laut und deutlich, wenn es defekt ist. :cursing:

hupon1

Schüler

  • »hupon1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 21. September 2009

Wohnort: Schmalkalden

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 5. November 2017, 15:27

"leicht reparierbar" ist relativ ;-) Ich habe z.B. kein Schweißgerät zu Hause ... Klar eine Werkstatt kann es relativ einfach reparieren, falls man an dieser Stelle so einfach schweißen kann - das kann ich nicht einschätzen. Es ist halt nur unangenehm, wenn es passiert, weil es dann kracht macht --- und eben was mich stützig macht ist, dass das schon das zweite Mal innerhalb von ca. 150.000 km passiert ist. Bei dem Vorgänger ist mir das auch schon mal passiert innerhalb der erster ca. 90.000 km ... komisch

hupon1

Schüler

  • »hupon1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 21. September 2009

Wohnort: Schmalkalden

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 5. November 2017, 15:29

hier Bild

hier ein Bild [img]http://www.bilder-upload.eu/show.php?file=d8efe8-1509892274.jpg[/img]

tschuldigung, aber ein Bild einfügen muss ich anscheinend noch lernen

http://www.bilder-upload.eu/show.php?fil…-1509892274.jpg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »hupon1« (5. November 2017, 16:09)


driver 3er

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 395

Registrierungsdatum: 21. November 2010

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 5. November 2017, 15:51

Okay, danke, also das große Hitzschutzblech.

Ich muss leider Widersprechen - die Turbos am Diesel haben mehrere Hitzsschutzbleche.
Das große L-förmige Hitzsschutzblech und dann ein paar kleinere.

Ich such nachher die Zeichnung raus.

LG

Tetra_Pak

Anfänger

Beiträge: 1

Registrierungsdatum: 5. November 2017

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 5. November 2017, 21:54

Ja, der Turbo hat nur ein Schutzblech. ;) An der unteren Schraube kann das Blech reißen, was aber leicht reparierbar ist. Man hört es laut und deutlich, wenn es defekt ist. :cursing:


Hey, kurze Frage, wenn das Schutzblech gerissen ist, ist dann ein scheppern zu hören, besonders wenn man fest aufs Gas steigt im dritten Gang bei ca. 1800-1900 Umdrehungen?

hupon1

Schüler

  • »hupon1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 21. September 2009

Wohnort: Schmalkalden

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 5. November 2017, 22:31

Tetra_Pak - ja, genauso war das bei mir, scheppern, und besonders deutlich bei ca. 1900 Umdrehungen.

SMeister

Fortgeschrittener

Beiträge: 486

Registrierungsdatum: 3. Januar 2011

Wohnort: NRW

  • Private Nachricht senden

10

Montag, 6. November 2017, 10:40

Mein Subihändler hat das letzte mal (2x bisher) das Blech geschweißt.

Hat mich 20,- € gekostet.

hupon1

Schüler

  • »hupon1« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 84

Registrierungsdatum: 21. September 2009

Wohnort: Schmalkalden

  • Private Nachricht senden

11

Montag, 6. November 2017, 11:02

SMeister - auch schon 2x passiert ... scheint also häufiger aufzutreten beim Boxer Diesel ... na ja, ich teste jetzt mal den Benziner im Outback, mal sehen, ob der auch so seine Macken hat ;-)