Du bist nicht angemeldet.

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

21

Mittwoch, 4. Oktober 2017, 18:40

Hallo,

......he Leute, was soll das ganze geschreibe hier?

Er hat den Wagen vor drei Monaten beim Händler gekauft - kann ihm doch wurst sein, was alles kaputt ist oder was das kostet - ist wohl ein versteckter Mangel der bei der Übergabe schon vorhanden war.

..........wenn die Werkstatt das nach zwei Versuchen nicht hinbekommt - weg mit dem Ding - das geht sonst nur an die Nerven!

Wieviel Km bei ihm drei Wochen bedeuten wissen wir immer noch nicht - also kann ihm auch keiner helfen......

Ich kann euch nur sagen, das mein nagelneuer Forester mit Motul 8100 ECO-Clean 0W30 auch das Kotzen bekam - jetzt mit Subaru Motul 5W30 alles wieder gut.

LG

mailbox

Schüler

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 25. Januar 2013

Wohnort: Wallhalben

  • Private Nachricht senden

22

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 09:36

Hallo,
bisher war ich auch der Meinung wie Subibear, die Drehzahl nicht länger unter 1800 zu halten bis, naja bis mein neuer mit CVT kam.
Das Getriebe hält die Drehzahl permanent unter 1800. Das Fahrzeug war ein Vorführer und hatte mit 12000km auch das Problem der Ölverdünnung.
Wurde von der Werkstatt aber ohne Probleme erledigt.
Bin mir allerdings nicht sicher, denn meinen SH Diesel hab ich immer mit ca. 2000upm gefahren und nie Probleme gehabt (bis auf die bescheidene Kupplung vielleicht). Mal schauen das Problem der Ölverdünnung sollte im Moment bei mir zumindestens behoben sein. Der nächste Subi wird bei mir auf jeden Fall kein Diesel mehr, auch wenn die Kombination Diesel CVT schon der Hammer ist.

Gruss Markus

SubiBear

Fortgeschrittener

Beiträge: 557

Registrierungsdatum: 30. Januar 2017

Wohnort: [Nord/West]Deutschland

  • Private Nachricht senden

23

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 10:22

Moin Zusammen

@mailbox:
Das Getriebe hält die Drehzahl permanent unter 1800. Das Fahrzeug war ein Vorführer und hatte mit 12000km auch das Problem der Ölverdünnung.
Wurde von der Werkstatt aber ohne Probleme erledigt.
:?: ...wie sah das konkret aus?


Der nächste Subi wird bei mir auf jeden Fall kein Diesel mehr, auch wenn die Kombination Diesel CVT schon der Hammer ist.
Sorry, kann ich nicht nachvollziehen..zumindest definitiv nicht beim aktuellen Outback ...hatte gerade dazu schon was an anderer Stelle geschrieben

Ich bin heilfroh, dass ich den OB als 2.5i Benziner habe.... :thumbsup:
"Immer wenn man die Meinung der Mehrheit teilt, ist es Zeit, sich zu besinnen."
© Mark Twain

PATxHARD

Anfänger

  • »PATxHARD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 18. September 2017

  • Private Nachricht senden

24

Donnerstag, 5. Oktober 2017, 23:09

Danke für eure Antworten.Habe gestern den Dpf rausgebaut da ich ihn leer machen wollte.Dann sah ich das der noch richtig gut aussah.Stand dann planlos unter dem Auto und überlegte was es sein kann.Hab mich dann versucht am Schlauch vom Turbo abzustützen und plötzlich fiel er ab.Problem also durch Glück gefunden.Zwei Subaru Händler haben es natürlich nicht gefunden,da sie den unterbotenschutz nicht entfernt haben.Ich leider 260 eu für nix bezahlt und trotzdem vorsichtshalber nochmal für 50 EU Öl gewechselt,da es evtl verdünnt war..... :cursing:

Subi-Lu

Fortgeschrittener

Beiträge: 259

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Urnshausen/Rhön Thüringen

  • Private Nachricht senden

25

Freitag, 6. Oktober 2017, 08:29

Danke für eure Antworten.Habe gestern den Dpf rausgebaut da ich ihn leer machen wollte.Dann sah ich das der noch richtig gut aussah.Stand dann planlos unter dem Auto und überlegte was es sein kann.Hab mich dann versucht am Schlauch vom Turbo abzustützen und plötzlich fiel er ab.Problem also durch Glück gefunden.Zwei Subaru Händler haben es natürlich nicht gefunden,da sie den unterbotenschutz nicht entfernt haben.Ich leider 260 eu für nix bezahlt und trotzdem vorsichtshalber nochmal für 50 EU Öl gewechselt,da es evtl verdünnt war..... :cursing:


Den Werkstätten würde ich das aber mitteilen.Ernsthaft!Das kann doch nicht sein.
Hoffentlich läuft dein Subi jetzt ordentlich.

Gruss Jörn!

mailbox

Schüler

Beiträge: 57

Registrierungsdatum: 25. Januar 2013

Wohnort: Wallhalben

  • Private Nachricht senden

26

Freitag, 6. Oktober 2017, 09:12

Moin,

die Werkstatt hat einen Ölwechsel vorgenommen, kostenlos.
Meine Aussage zur Diesel CVT Kombi bezieht sich auch eher auf das CVT. Einen 2.5 bin ich noch nicht gefahren und den XT gab es kein entsprechendes Angebot. Mir gefällt halt der Forester und ich bin mit dem SJ auch sehr zufrieden.
Den Kommentar von Subibear hab ich gelesen und kann ihn nicht ganz bestätigen denn meiner Erfahrung nach merkt man schon den Unterschied zum 150 PS Sauger...

Gruss Markus

PATxHARD

Anfänger

  • »PATxHARD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 18. September 2017

  • Private Nachricht senden

27

Freitag, 6. Oktober 2017, 10:01

Danke für eure Antworten.Habe gestern den Dpf rausgebaut da ich ihn leer machen wollte.Dann sah ich das der noch richtig gut aussah.Stand dann planlos unter dem Auto und überlegte was es sein kann.Hab mich dann versucht am Schlauch vom Turbo abzustützen und plötzlich fiel er ab.Problem also durch Glück gefunden.Zwei Subaru Händler haben es natürlich nicht gefunden,da sie den unterbotenschutz nicht entfernt haben.Ich leider 260 eu für nix bezahlt und trotzdem vorsichtshalber nochmal für 50 EU Öl gewechselt,da es evtl verdünnt war..... :cursing:


Den Werkstätten würde ich das aber mitteilen.Ernsthaft!Das kann doch nicht sein.
Hoffentlich läuft dein Subi jetzt ordentlich.

Gruss Jörn!
Ja hab die dann angeuren da ich nochmal hinfahren musste wegen auslesen.Hab auch gleich gesagt das ich keinen Pfennig mehr zahle,da ich schon 260 Eu umsonst bezahlt habe.Gott war ich Pissig.Vorallem bei dem Subaru Händler wo ich ihn gekauft habe riet mir den Dpf einzuschicken zwecks Reinigung. Hätte ich wieder 400 eu Bezahlt für nix.Sowas sollten Händler schon wissen.

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 7. Dezember 2008

  • Private Nachricht senden

28

Freitag, 6. Oktober 2017, 13:06

Hallo,

was Subibear da schreib stimmt beim Outback schon, da der 2.0 Diesel und der 2.5 Beziner in etwa die gleichen Fahrleistungen haben.

Aber bei nem Forester sieht das anders aus - auch hier haben 2.0D und 2.5i die gleichen Fahrleistungen - nur gibt's den 2.5i nicht in Deutschland.

Also fährt man den 2.0X und den 2.0D zur Probe - und das ist schon ein ganz schöner Unterschied.
Der 2.0DIT ist den meisten zu teuer.

.....also kaufen sich die meisten einen Forester Diesel, genau aus dem Grund hab ich das ja auch gemacht.
Hätte ich den 2.5i zur Auswahl gehabt, hätte ich wohl den genommen.

LG

Swiss

Profi

Beiträge: 665

Registrierungsdatum: 28. September 2004

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

29

Freitag, 6. Oktober 2017, 22:10

Ja hab die dann angeuren da ich nochmal hinfahren musste wegen auslesen.Hab auch gleich gesagt das ich keinen Pfennig mehr zahle,da ich schon 260 Eu umsonst bezahlt habe.Gott war ich Pissig.Vorallem bei dem Subaru Händler wo ich ihn gekauft habe riet mir den Dpf einzuschicken zwecks Reinigung. Hätte ich wieder 400 eu Bezahlt für nix.Sowas sollten Händler schon wissen.


Mein Gott, was sind das für Pfeifen! Da ist wirklich Hopfen und Malz verloren. :(

PATxHARD

Anfänger

  • »PATxHARD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 18. September 2017

  • Private Nachricht senden

30

Freitag, 6. Oktober 2017, 22:20

Ja hab die dann angeuren da ich nochmal hinfahren musste wegen auslesen.Hab auch gleich gesagt das ich keinen Pfennig mehr zahle,da ich schon 260 Eu umsonst bezahlt habe.Gott war ich Pissig.Vorallem bei dem Subaru Händler wo ich ihn gekauft habe riet mir den Dpf einzuschicken zwecks Reinigung. Hätte ich wieder 400 eu Bezahlt für nix.Sowas sollten Händler schon wissen.


Mein Gott, was sind das für Pfeifen! Da ist wirklich Hopfen und Malz verloren. :(
Ja leider wirklich so.Ich sage ja nichtmal was bei der ersten Zwangsregenartion,aber danach Ölwechsel und 3 Wochen später nochmal Ölwechsel war der Knaller!

Benschman

Schüler

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 12. Januar 2014

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

31

Samstag, 7. Oktober 2017, 20:24

Und ist jetzt alles wieder gut? Hat sich das vorher garnicht geäußert? Leistungsverlust, Turbopfeifen o.ä?
Ist das Teil eingerissen gewesen, oder was hats da genau gehabt?

PATxHARD

Anfänger

  • »PATxHARD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 18. September 2017

  • Private Nachricht senden

32

Sonntag, 8. Oktober 2017, 23:57

Und ist jetzt alles wieder gut? Hat sich das vorher garnicht geäußert? Leistungsverlust, Turbopfeifen o.ä?
Ist das Teil eingerissen gewesen, oder was hats da genau gehabt?
Die Schelle war einfach nicht festgeschraubt.Etwas Öl war an der Seite zu sehen.Leistung hat oft geschwankt wegen regeneration.Jetzt ist immer Leistung da und hoffe es bleibt so.Endlich mal spass mit dem Auto. Hätte den bald weg deswegen.

Benschman

Schüler

Beiträge: 143

Registrierungsdatum: 12. Januar 2014

Wohnort: Linz

  • Private Nachricht senden

33

Montag, 9. Oktober 2017, 08:53

Interessant, danke für die Rückmeldung. Zum Glück bist du draufgekommen.

Zwergnase

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 9. September 2017

  • Private Nachricht senden

34

Montag, 23. Oktober 2017, 10:10

Hi,
habe einen Forseter SJ Bj.2016/My2017 mit CTV und BD im Sep. diesen Jahres als Tageszulassung gekauft er hatte 25Km auf dem Tacho. Bin mit dem Fahrverhalten, bis jetzt 2300km, voll zufrieden und er kommt auch da hin wo ich mit meinem X-Trail nicht hin kam TOLLES Fahrzeug.
Jetzt zu meinen Beobachtungen wegen Regenerierung das PDF. Er hat jetzt 12x eine Abgeschlossene Reg., 6% Ölverdünnung und bis zum nächsten Ölwechsel 6700Km.Als ich ihn bekommen habe hatte er noch 13500Km bis zum Ölwechsel angezeigt.Der Russfüllung laut Torque bei normaler fahrt schwankt immer, mal wird es weniger mal mehr obwohl er nicht Regeneriert.Bei normaler fahr Regeneriert er so alle 75-100Km. Wenn er noch kalt ist geht die Russbeladung so ca. 10-15% zurück wenn er dann warm wird steigt sie wieder sehr schnell (ca.1% / km)an
Meine einfache Fahrstrecke ist ca.15Km Landstraße morgens und ca. 20Km abends zurück. Wenn ich mir die Ölverdünnung ansehe muss ich ja in 4-8 Wochen einen Ölwechsel machen. Das kann doch nicht sein, oder was sagt ihr dazu?
P.S.: Ich fahre seit dem ersten Tanken ARAL Ultimate Diesel.

Mister-Knister

Fortgeschrittener

Beiträge: 259

Registrierungsdatum: 28. Januar 2011

Wohnort: MV

  • Private Nachricht senden

35

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 14:45

Hallo Zwergnase,


du bist jetzt schon der zweite mir bekannte SJ-Fahrer, der einen BD mit CVT fährt und über sehr kurze Regenerationsintervalle klagt. Merkst du denn etwas davon oder fällt es dir nur auf, weil du Torque geöffnet hast?

Bei meinem SH schwankt die Ölverdünnung auch und liegt momentan bei 5%. Soweit ich weiß, wird diese jedoch nur berechnet. Verlängere ich mein Regenerationsintervall geht auch die Ölverdünnungszahl zurück. Letztens gerade beobachtet, von 6 auf 5% zurückgegangen.

Diese Restkilometer sind bestimmt auch nur berechnet und richten sich vielleicht auch nach dem Regenerationsabstand, genau weiß ich das aber nicht.

Da du ja im Prinzip einen neuen Forester hast, würde ich im Zweifel zu einem Subaru-Händler fahren. Vermutlich wird dir Subaru aber sagen, "dass dein Fahrprofil ungünstig ist"! :zwinker:


Ich fahre mittlerweile fast nur noch ohne Torque-App, die Werte haben mich immer richtig wütend gemacht. Offensichtlich ist es völlig normal, wenn der BD so oft regeneriert und solange keine Warnlampe angeht, muss das Boot das abkönnen.

Steigt die Russbeladung bei dir auch besonders beim Beschleunigen, wenn du eine Ortschaft verlässt und auf 100 beschleunigst?

Zwergnase

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 9. September 2017

  • Private Nachricht senden

36

Mittwoch, 25. Oktober 2017, 18:41

Hallo,
danke für die Antwort. Direkt merke ich nichts vom Regenerieren. Ich muss ja im Dezember zu Inspektion da ist er 1 Jahr alt, mal schauen ob der Fori vorher hin will wegen Ölwechsel.Heute hatte ich die 14 Regeneration und er steht noch bei 6% und 5700Km bis Ölwechsel. Die Russbeladung steigt eigendlich nur etwas beim Beschleunigen allerding steigt sie ziemlich rasch wenn ich ihn Berg ab rollen lasse. Berg auf geht dann die Russbeladung wieder 5-15% zurück. Was mir noch aufgefallen ist ist das er wenn er Regeneriert und ich gemüdlichem dahin cruise die Russbeladung nicht immer 100% abbauen kann bzw. auch noch Steigt und dann einfach abbricht. Ungünstig wäre es doch wenn ich so 3-5km Stadt fahre. 15-20km eine Strecke ist doch eigendlich OK :?: Die 1. Regeneration fand nach ca. 500km und die 2. nach ca 250km statt.

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Zwergnase« (26. Oktober 2017, 12:24)


PATxHARD

Anfänger

  • »PATxHARD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 18. September 2017

  • Private Nachricht senden

37

Mittwoch, 22. November 2017, 12:07

Hallo.Habe jetzt wieder die Ölverdünnung.Hat einfach geblinkt aus dem nichts. Dpf ist sogar von 65% auf 35% herunter,weil ja vor paar Monat der Turboschlauch nicht fest war.seitdem war auch alles gut ausser jetzt.schaue ich Öl nach ist es einmal 0,5 zuviel und dann wieder sind die 0,5 wieder weg.ich verstehs nicht mehr

Thoddy200

Anfänger

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 2. Februar 2016

Wohnort: Westküste Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

38

Donnerstag, 23. November 2017, 09:23

Hi,
habe einen Forseter SJ Bj.2016/My2017 mit CTV und BD im Sep. diesen Jahres als Tageszulassung gekauft er hatte 25Km auf dem Tacho. Bin mit dem Fahrverhalten, bis jetzt 2300km, voll zufrieden und er kommt auch da hin wo ich mit meinem X-Trail nicht hin kam TOLLES Fahrzeug.
Jetzt zu meinen Beobachtungen wegen Regenerierung das PDF. Er hat jetzt 12x eine Abgeschlossene Reg., 6% Ölverdünnung und bis zum nächsten Ölwechsel 6700Km.Als ich ihn bekommen habe hatte er noch 13500Km bis zum Ölwechsel angezeigt.Der Russfüllung laut Torque bei normaler fahrt schwankt immer, mal wird es weniger mal mehr obwohl er nicht Regeneriert.Bei normaler fahr Regeneriert er so alle 75-100Km. Wenn er noch kalt ist geht die Russbeladung so ca. 10-15% zurück wenn er dann warm wird steigt sie wieder sehr schnell (ca.1% / km)an
Meine einfache Fahrstrecke ist ca.15Km Landstraße morgens und ca. 20Km abends zurück. Wenn ich mir die Ölverdünnung ansehe muss ich ja in 4-8 Wochen einen Ölwechsel machen. Das kann doch nicht sein, oder was sagt ihr dazu?
P.S.: Ich fahre seit dem ersten Tanken ARAL Ultimate Diesel.


Klingt aber schon nach einem etwas ungünstigen Streckenprofil für einen Diesel. An nem normalen Arbeitstag wird der ja grad mal handwarm. Da wundert mich die Ölverdünnung nicht.
Scheinst aber nebenher genauso viel zu fahren, wie zur Arbeit, wenn ich mich nicht verkalkuliere. Bau längere Strecken ein. Bei 20km schaffste nach Kaltstart keine vollständige Regeneration.
2010 Legacy V Diesel Kombi Active

PATxHARD

Anfänger

  • »PATxHARD« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 25

Registrierungsdatum: 18. September 2017

  • Private Nachricht senden

39

Samstag, 25. November 2017, 11:52

Einfach wie ich alle 4 Wochen einen Ölwechsel machen dann läuft das Auto wenigstens super...

Zwergnase

Anfänger

Beiträge: 7

Registrierungsdatum: 9. September 2017

  • Private Nachricht senden

40

Montag, 27. November 2017, 07:18

Ja das könnte man machen, nur muss man ja irgend wie den Ölwechselzähler zurück setzen :(

Ähnliche Themen