Du bist nicht angemeldet.

Ste-joker90

Schüler

  • »Ste-joker90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 24. August 2011

Wohnort: Winterthur ZH, CH

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 7. November 2017, 17:50

Sti MY 12 Heizung heizt nur noch während dem fahren

Hallo Communty

Ich habe seit kurzen ein Problem mit meinem wrx sti 2012.
seit etwa einem Monat heizt die Heizung nur noch beim Fahren. Im standgas an der Ampel kommt nur noch kalte Luft bei warmen Motor. Erst nach dem der Motor eine Zeit lang warm ist kommt auch im Stand etwas wärme. Aber auch nur bei der Einstellung 27 Grad. Wenn ich runter drehe bis auf 22 Grad kommt wieder nur noch kalt. Motortemperatur (Wassertemperatur) verhält sich ganz normal, sie steigt im gleichem Tempo bis zum gleichen Ort (etwa bis zur Mitte). Ich habe dan den Service machen lassen 105t km, Wasserpumpe Zahnriemen.. u.s.w und gleich beide Termostate wechseln lassen. Das war der erste Gedanke meiner Werkstatt. Dannach war es wieder in ordnung oder ich dachte es, die aussen Temperaturen sind wieder gestiegen, 15 Grad plus. Jetzt bei 7 Grad ist das Problem wieder da.

Kennt das Problem vielleicht Jemand?

Ich danke Euch!

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 555

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 7. November 2017, 19:47

...also war das Kühlsystem "leer" -bzw. fast leer.
Dann wird das folglich eine Entlüftungs-Frage sein: Ein "Luftpolster" wird die Ursache sein. Lass´die Werkstatt "nachbessern".

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »daddy« (7. November 2017, 20:05)


Ste-joker90

Schüler

  • »Ste-joker90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 24. August 2011

Wohnort: Winterthur ZH, CH

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 7. November 2017, 22:37

Auch wenn ich es vor und nach dem Zahnriemen wechsel hatte? Müsste doch das Kühlsystem beim wechseln geleert und neubefüllt worden sein. Dan wäre es ziemlich pech vor und nach dem Wechsel Luft im System?

daddy

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 6 555

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2008

Wohnort: Landkreis Plön -Schleswig-Holstein-

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 8. November 2017, 08:32

"Nie" gibt es nie, allenfalls extrem selten, bzw. auch -wie womöglich bei Deinem Auto- "doppelt" selten.
Eine andere Erklärung als ein "Luftpolster" im System gibt es objektiv nicht.

Mich soweit hinauszulehnen, dass eine defekte Wasserpumpe durch eine defekte Wasserpumpe durch eine Werkstatt eingebaut wurde, geht denn doch zu weit.

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 936

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

5

Mittwoch, 8. November 2017, 15:32

Ausgleichsbehälten (vorne am Kühler) ist genügend gefüllt?
Bei kaltem Motor (z.B. morgens) mal in den oberen Kühlflüssgkeitsbehälter geschaut, dass da auch keine "Luft" drin ist?
Ansonsten mag ich noch die Zylinderkopfdichtung als mögliche Ursache des "Lufteintrags" ins Kühlsystem der Zwofünfers nicht ganz ausschließen ;)

Zitat

und gleich beide Termostate wechseln lassen
Wo hat der denn bitte ein zweites Thermostat??
enjoy the flight !

Ste-joker90

Schüler

  • »Ste-joker90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 24. August 2011

Wohnort: Winterthur ZH, CH

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 8. November 2017, 17:51

Muss ich morgen früh mal nachschauen ob im Ausgleichsbhälter genug drin ist. Meine Werkstatt hat mir das so gesagt mit dem zweiten Termostat. Einen für den grossen und einen für den kleinen Kreislauf.

Heute Morgen hatte ich das Problem wieder. Auf den nach hause weg nicht mehr aber erst nach dem der Motor einige Zeit in Betriebstemperatur war... komisch... habe heute einen Termin gemacht jedoch erst einen am 21. November bekommen. Mal schaue was und ob etwas dabei heraus kommt. Falls Jemand noch Ideen hat, nur zu.. :)

RedBull

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 444

Registrierungsdatum: 21. April 2015

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 8. November 2017, 19:52

Meine Werkstatt hat mir das so gesagt mit dem zweiten Termostat. Einen für den grossen und einen für den kleinen Kreislauf.

Das ist ja genau die Funktion von DEM Thermostat, zwischen dem großen und kleinen Kühlkreislauf zu schalten.
Nach so einer Aussage wäre ich das letzte Mal dort gewesen :D

Hier ein gutes Video dazu: https://www.mein-autolexikon.de/heizungklima/thermostat.html

la2

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 609

Registrierungsdatum: 24. November 2013

Wohnort: Baden Württemberg

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 8. November 2017, 20:01

Einen ähnlichen fall hatte ich schonmal da war die ZKD mal getauscht worden aber der Kühlkreislauf nicht gereinigt worden dann setzte sich Ölschlamm im Wärmetauscher ab.
Selber effekt wie bei dir nur das permanten dieser Zustand war nur bei erhöhter drehzahl war es warm in der lüftung.

Ich hatte dann denn Kreislauf merhmals gespült und dann war das wieder top.

Ste-joker90

Schüler

  • »Ste-joker90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 24. August 2011

Wohnort: Winterthur ZH, CH

  • Private Nachricht senden

9

Mittwoch, 8. November 2017, 21:29

Hallo Zusammen

Werde morgen nochmals in die Werkstatt fahren den habe gesehen dass es im motrorraum Kühlmittel versprizt hat. Ich habe keine ahnung woher es kommt aber alles von Richtug Behälter. Das Kühlmittel ist auch sehr weit über dem FULL bei warmen und bei fast kalten Motor. Sicher 5-6cm über dem FULL. Es tropft oder sprizz jetzt auch nichts auch bei einer langer fahrt nicht. War gerade den motor warm fahren. Der obere dick Kühlerschlauch wird warm der untere unter dem Kühlbehälter bleibt kalt.. ist das nicht so wen der Thermostat nicht öffnet? Sorry bin kein Experte. Der Lüfter schaltet zumal ein. Kein plan.. ?(

Ste-joker90

Schüler

  • »Ste-joker90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 24. August 2011

Wohnort: Winterthur ZH, CH

  • Private Nachricht senden

10

Mittwoch, 8. November 2017, 21:31

Ja und im Kühlmittelbehälter blubberts wen er heiss ist. Kein Kochen aber luftblasen.

Subi-Lu

Fortgeschrittener

Beiträge: 259

Registrierungsdatum: 6. Januar 2013

Wohnort: Urnshausen/Rhön Thüringen

  • Private Nachricht senden

11

Mittwoch, 8. November 2017, 21:47

Dann wird wohl mindestens eine Kopfdichtug durch sein.
Gruß Jörn

RedBull

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 444

Registrierungsdatum: 21. April 2015

  • Private Nachricht senden

12

Mittwoch, 8. November 2017, 21:58

Ja und im Kühlmittelbehälter blubberts wen er heiss ist. Kein Kochen aber luftblasen.
:cursing: das ist kein gutes Zeichen, in dem Fall tippe ich auch auf Zylinderkopfdichtung...
Würde auch den höheren Füllstand und Luft/Abgase im System erklären. Kannst du einen Ölfilm auf dem Kühlwasser im Behälter erkennen?

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 936

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

13

Mittwoch, 8. November 2017, 22:11

Tut mir leid, 3:0 für die ZKD :wacko:
enjoy the flight !

Ste-joker90

Schüler

  • »Ste-joker90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 24. August 2011

Wohnort: Winterthur ZH, CH

  • Private Nachricht senden

14

Mittwoch, 8. November 2017, 22:15

Nein kühlmittel ist sauber und klar. Am öldeckel hats ebenfalls nichts. Aus dem Auspuff kommt weder schwarzer noch weisser Rauch. Motorentemperatur wasser und Öl ganz normal. Überschreitet nie den normalen Wert. Ölstand oke kein verbrauch. Entweder war der Thermostat defekt und wurde getauscht aber beim Riemenwechsel wurde sch*** gebaut, nicht entlüftet, falsch befüllt oder die Kopfsichtung sagt gerade Good Bye. Ich werde euch auf dem laufenden halten.

la2

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 609

Registrierungsdatum: 24. November 2013

Wohnort: Baden Württemberg

  • Private Nachricht senden

15

Mittwoch, 8. November 2017, 22:28

Da öffnet das Thermostat nicht deshalb unterer Schlauch kalt

RalliArt

Schüler

Beiträge: 113

Registrierungsdatum: 12. Mai 2009

Wohnort: Schweiz

  • Private Nachricht senden

16

Mittwoch, 8. November 2017, 23:08

Hatte auch mal ein solches Problem. Wurde nur unter Last im Innenraum warm.
Prüf mal unter betriebswarmem Motor die beiden Leitungen zum Wärmetauscher an der Spritzwand.
Ist nur einer warm und der andere kalt, deutet das auf einen verstopften Wärmetauscher hin.

Kommen allerdings im Ausgleichsbehälter noch Luftblassen hoch, ist mit grosser Wahrscheindlichkeit auch die Kopfdichtung hin.

Gruss

subaru-wrx02

Anfänger

Beiträge: 37

Registrierungsdatum: 22. Januar 2011

Wohnort: Steinen SZ

  • Private Nachricht senden

17

Donnerstag, 9. November 2017, 00:02

Hallo
Mein STI 100'000km hatte die gleichen Symtome vor 2 Monate. Kühlmittelbehälter überlief und spritzte ganz Motorraum voll, Luftblasen aus dem Behälter.
Öltemperatur stieg um etwa um 20 Grad als normal, unter voll Last.
Kein weisser Rauch aus dem Auspuff. Zuerst wurde Kompression gemessen nichts negatives. Beide Kühlerdeckel wurden gewechselt, und Kühlsystem geprüft keine Abhilfe.
Schliesslich stellte sich heraus Kopfdichtung hin. :thumbdown:
Gruess

Ste-joker90

Schüler

  • »Ste-joker90« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 74

Registrierungsdatum: 24. August 2011

Wohnort: Winterthur ZH, CH

  • Private Nachricht senden

18

Donnerstag, 9. November 2017, 05:27

Da öffnet das Thermostat nicht deshalb unterer Schlauch kalt

Warum könnte das sein?

EJ20_Hawk

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 299

Registrierungsdatum: 8. Januar 2016

Wohnort: östl. Ruhrgebiet

  • Private Nachricht senden

19

Donnerstag, 9. November 2017, 07:02

Entweder wurde es falsch eingesetzt, ist defekt, oder blockiert.

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 936

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

20

Donnerstag, 9. November 2017, 09:26

Der Schlauchtest ist nur aussagekräftig, wenn das System ordentlich befüllt ist. Da du aber sogar schon Probleme mit der Heizung hast (hängt am kleinen Kreis) glaube ich nicht, dass du genug Wasser für den äußeren Kreis drin hast.
Also erstmal ordentlich Kühlwasser auffüllen, dann piano (damit es hoffentlich nicht wieder das Wasser rausdrückt) warm fahren, dann im Leerlauf warten bis der Kühlerlüfter richtig anspringt und erst dann sofort den unteren Schlauch prüfen. Wenn der Lüfter anspringt hat das Kühlwasser, das aus dem Motor kommt 96°C und der obere Schlauch sollte richtig heiß sein, nicht nur irgendwie ein bisschen "warm". Der untere Schlauch sollte dann deutlich warm sein.

Bei normaler, gleichmäßiger Fahrt (kein Rumheizen) hat das Kühlwasser nur ca. 85°C. Deshalb ist der Durchfluss zum großen Kreis deutlich kleiner und das wenige Wasser wird durch den Fahrtwind bei den gerade herrschenden niedrigen Außentemperaturen effektiv runtergekühlt. Deshalb ist ein Test gleich nach dem Anhalten wenig aussagekräftig.

In Ergänzung zum Video auf mein-autolexikon.de muss noch gesagt werden, dass "unsere" Thermostate im Gegensatz zum gezeigten einfacher aufgebaut sind und keine vollständige Umschaltung auf den großen Kreis alleine zulassen (es fehlt der untere Teil des Ventils). Das soll auch so sein, damit konstruktionsbedingt der kleine Kreis immer aktiv bleibt.
enjoy the flight !

Ähnliche Themen