Du bist nicht angemeldet.

AlexM5580

Mitglied im GT-Club

  • »AlexM5580« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 28. November 2017, 17:45

Verschleißteile Fahrwerk

Servus zusammen!

Bei meinem 02er WRX mir 205.000km ist eine Manschette der Lenkung gerissen. Um Sie zu wechseln muss wohl der Spurstangenkopf runter und danach das Fahrwerk neu vermessen werden.

Was würde sich in diesem Rahmen noch lohnen zu tauschen wenn ich sowieso zum Vermessen muss? Federbeine und Domlager sind neu.



Vielen Dank

Alex

Beiträge: 69

Registrierungsdatum: 15. Mai 2007

Wohnort: MH

  • Private Nachricht senden

2

Dienstag, 28. November 2017, 19:48

Es geht auch ohne Spureinstellung.

Auf der Lenkstange Panzertape kleben und mit einem Edding oben markieren.
Den Spurkopf auch mit einem Tapestreifen umwickeln und mit Eďding oben makieren.
Jetzt noch die Gewindegänge zählen zwischen Kontermutter und Bewundernde.
Kontermutter lösen. Lengstangenmakierung obenhalten und beim abschrauben der Spurkopfes die Umdrehungen zählen.

Gummimanschette wechseln und alles wieder aufschrauben.

Wenn nun die Makierungen wieder oben sind und die Gewindegänge stimmen ist die Spur genau wie vorher.

Oder Du holst dir das Spureinstellbrett von Gunson. Damit dann die Spur auch selbst eingestellt werden. Dauert nur etwas länger.

AlexM5580

Mitglied im GT-Club

  • »AlexM5580« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 28. November 2017, 19:53

Ja, dachte auch schon wenn ich die Mutter löse, wieder leicht andrehe und den Spurstangenkopf runter drehe, dann messen und genau so wieder zusammenbauen.

Denkst du ich bekomme den Spurstangenkopf gelöst ohne Ihn zu zerstören?

shiz0

SC+ Mitglied

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Südbaden

  • Private Nachricht senden

4

Dienstag, 28. November 2017, 19:59

Ja, dachte auch schon wenn ich die Mutter löse, wieder leicht andrehe und den Spurstangenkopf runter drehe, dann messen und genau so wieder zusammenbauen.

Denkst du ich bekomme den Spurstangenkopf gelöst ohne Ihn zu zerstören?


Das wird evtl. eher dass Problem...
Hab den neulich an (noch) meinem Marea gemacht. Bis der aus dem Achsschenkel draußen war war das Gummi fast komplett weg, das Gewinde kaputt und sowiso der Gewindeteil unten breiter als oben (vom klopfen). :D
War zwar ja eh ausgeschlagen, aber ich hätte ihn glaube ich auch nicht in einem Stück raus bekommen selbst, wenn ich gewollt hätte. :P
Grüße,
Hannes

AlexM5580

Mitglied im GT-Club

  • »AlexM5580« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

5

Dienstag, 28. November 2017, 20:04

So in etwa habe ich mir das vorgestellt :-)
Also am besten beide Köpfe neu, ist denk ich mal kein Luxus bei der Laufleistung, ansonsten noch was vor dem Spureinstellen?
Querlenker usw. kann man meines Wissens ja ohne tauschen bei Bedarf oder?

shiz0

SC+ Mitglied

Beiträge: 98

Registrierungsdatum: 17. November 2017

Wohnort: Südbaden

  • Private Nachricht senden

6

Dienstag, 28. November 2017, 22:05

Ohne neu zu vermessen meinst du? Das musst du IMHO ja eigentlich nur, wenn du Spurstange, Kopf, oder ein damit direkt verbundenes Teil tauschst und da gibt es ja AFAIK (ohne das Auto genau zu kennen) nur noch den Achsschenkel.
Aber ganz Hersteller- und Modellunabhängig kannst du natürlich vorher da unten mal alles ganz genau ansehen und auf ausgeschlagene Gelenke oder schlicht sichtbar alte Gummis/Buchsen an Stabis/Querlenker usw. prüfen.
Falls sich da was andeutet könnte man das natürlich gleich erledigen, wenn man eh schonmal dabei ist.
Grüße,
Hannes

AlexM5580

Mitglied im GT-Club

  • »AlexM5580« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 167

Registrierungsdatum: 4. Oktober 2005

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 29. November 2017, 16:11

Ich meine was sich anbietet wenn ich eh neu vermessen muss gleich mitzutauschen.
Hab die Stabihalter getauscht, mehr ist offensichtlich nicht kaputt..