Du bist nicht angemeldet.

Brutus_666

Anfänger

  • »Brutus_666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 20. August 2015

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 10. September 2017, 14:06

Gewindegröße Brembosattel hinten Impreza STI MY03

Hallo zusammen,

kann mir jemand sagen welche Gewindegröße die Sättel an der Hinterachse haben. Habe die vorderen mit Helicoils ausgestatten und möchte die hinteren gerne auch machen.

Grüße

2

Dienstag, 12. September 2017, 17:13

Ich schliesse mich an.

Fahrzeug STi08 Hatchback, auch hintere Brembo-Saettel. Ueber eine Bezugsquelle fuer einen Reparatursatz wuerde ich mich freuen und ueber das korrekte Drehmoment zum Anziehen der Serienschrauben des hinteren Bremssattels (ohne Helicoils).
Mein Haendler sagte mir nur kurz am Telefon, dass das von Subaru vorgegebene Drehmoment zu hoch sei, waere in der praktischen Anwendung auf Dauer kontraproduktiv.
Ahoi

ben_der

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 489

Registrierungsdatum: 24. November 2013

Wohnort: RT

  • Private Nachricht senden

3

Dienstag, 12. September 2017, 17:24

VA 19mm Schrauben - 110nm
HA 17mm Schrauben - 65nm

Gewindegrößen der vorderen und hinteren Schrauben hab ich grade nicht parat.

4

Dienstag, 12. September 2017, 17:36

@ben_der:

Danke schonmal :thumbsup:

Off Topic - Hab eine schoene Verkettung von ungluecklichen Zufaellen....
Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Druckverlust eines neuen Michelin PSS hinten von 0,1 Bar pro Tag. Zum Untersuchen beim Reifenonkel die Radschrauben geloest - ein Stehbolzen ging dabei kaputt (hatte ich schonmal an der Vorderachse und ziehe seitdem nur noch mit 100 NM an).
5 neue Bolzen + zugehoerige Radmuttern bestellt. Nun muss ich die Tage nochmal rein zum Tausch aller 5 Radbolzen (wenn schon denn schon alle erneuern).
Ich will nur vorbeugen, dass beim Loesen des Bremssattels oder bei der Montage nichts kaputt geht.

Trotz 3,5 Bar Druck und zweifachen Wasserbad + Spray zum Auffinden von Undichtigkeiten konnte keine Schadstelle gefunden werden.... Toll.....
Ahoi

5

Mittwoch, 13. September 2017, 06:39

Die Gewindegrößen sind M12x1,5 an der VA und M10x1,5 an der HA. Ab MY05 sind die Schrauben der VA Sättel länger als davor.
(Achtung, die WRX Sättel haben Feingewinde mit 1,25mm Steigung bei gleichen Durchmessern)

findet man ganz leicht über die :s_forensuche: mit den Suchbegriffen "brembo gewinde"

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Trotz 3,5 Bar Druck und zweifachen Wasserbad + Spray zum Auffinden von Undichtigkeiten konnte keine Schadstelle gefunden werden.... Toll.....

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Das Ventil und dessen Sitz wurden auch überprüft?
DOUBLEYOU ARE EGGS

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Elwood B.« (14. September 2017, 06:33)


6

Mittwoch, 13. September 2017, 11:58

@Elwood B.:

Danke :thumbsup: und mit der Forensuche hast Du recht.
Ich war nur in Eile und habe einen Anschlusstermin mit dem Subaru nächste Woche und kann den wohl kippen, falls das Gewinde Schaden nimmt und erstmal der Reparatursatz aufgetrieben werden muss... Ich will vorbereitet sein ;(



Reifen-OT

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Ja, Ventil wurde ebenfalls zweifach ohne Staubschutzkappe geprüft, unter Wasser, auch eingesprüht inkl. Ventilsitz. Nix zu finden. Ganz schön doof, das ganze.
Ahoi

Brutus_666

Anfänger

  • »Brutus_666« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2

Registrierungsdatum: 20. August 2015

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 13. September 2017, 17:31

@Elwood B:

Danke Dir! War wohl iwie zu blöd was über die Suche zu finden :whistling: :eek:

steffl1

Fortgeschrittener

Beiträge: 439

Registrierungsdatum: 2. August 2009

Wohnort: Österreich

  • Private Nachricht senden

8

Mittwoch, 13. September 2017, 19:02

Funzt der Link von Elwood nur bei mir nicht?
Ungültige Seite.....
MY14 Subaru XV 2.0D
MY16 Ford Focus RS MK3 Mountune 380

9

Donnerstag, 14. September 2017, 06:35

Hat nur das Ergebnis der Forensuche gezeigt. Habs oben editiert damit unabhängig vom Link klar ist mit welchen Suchbegriffen man zum Ziel kommt.
DOUBLEYOU ARE EGGS

10

Montag, 18. September 2017, 21:18

Seit dem 12. September stand mein STi bei mir in der Garage, weil ja ein Radbolzen defekt war.

OT Reifen

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Habe in diesem Zeitraum täglich den Luftdruck hinten links (ursprünlich 0,1 Bar Druckverlust pro Tag seit knapp zwei Wochen) kontrolliert und als Referenz auch vorn links (gewöhnlicher "standard-Druckverlust")
Was habe ich festgestellt ? Druckverlust, wenn man bei so wenig davon sprechen kann, war bei beiden Reifen identisch. Das Ganze so gering, dass man es vernachlässigen kann.
Der Reifenonkel vermutet ein minimales Staubkörnchen im Ventil oder geringer Verlust basierend auf Walken durch Bewegung. Ein Defekt konnte ja nicht ermittelt werden.
Vielleicht hat sich die Problematik jetzt erledigt. Werde ich sehen, wenn ich jetzt wieder fahren kann.

.

Mein Subaru war heute nochmal in der Werkstatt meines freundlichen Reifenhändlers. Dort wurde der hintere Bremssattel demontiert und die alten Stehbolzen durch neue ersetzt.

Alles in allem gab es null Probleme. Die Schrauben des Sattels gingen problemlos ab und wurden ebenfalls durch neue ersetzt. Habe ausdrücklich darauf hingewiesen, dass der Sattel nur mit 60 NM angezogen werden soll. Daran haben sie sich gehalten.
Nur das Einziehen der neuen Stehbolzen gestaltete sich nicht ganz so einfach, da sie nicht reingeschlagen werden konnten, sondern reingezogen wurden.

Falls es jemanden interessiert - habe 25,- Euro bezahlt, dazu kommt vermutlich morgen per Post die Rechnung für die Radbolzen + Muttern und Schrauben für den Bremssattel.


Danke an alle hier für die hilfreichen Informationen :thumbsup:
Ahoi

Ähnliche Themen