Du bist nicht angemeldet.

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 006

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

1

Sonntag, 27. April 2014, 19:32

Kaufgeschichte und Gewichtsangaben Stoptech (ST40 Trophy Sport) - Ergebnis in post #74

So, erster trackday mit dem Speckie ist absolviert. Alles super bis auf die Bremsen - die hat es wohl gemordet.

Ich suche Kommentare, ob sich der Schaden vermutlich auf den Bereich Scheiben / Beläge begrenzt oder of da voraussichtlich noch mehr "in'n Dutten" gegangen ist. Will mit den Bremsen möglichst nur einmal in die Werkstatt schleichen...

Konfiguration:
- JDM MY06 STI Spec C mti OEM-Brembo-Bremssätteln
- Bremsflüssigkeit DOT5.1 oder besser
- Scheiben und Beläge unbekannt: Scheiben nicht gelocht / geschlitzt / genutet; Beläge sind mindestens sportlich und kein Billigkram; mir schwirrt im Hirn Perodo DS Performance 2500 herum.
- kein Masterbrake Zylinder-Stopper

Symptome
a) beim Trackday
- Anfangs-Turns: Riefenbildung an den Bremsscheiben; leichtes fading
- letzter turn: starkes fading (Konnte mit Bremspedal bis zum Blech, kam nur noch einseitig in den ABS-Regelbereich), dann Auslaufrunden und Veranstaltugnsende
Erstaunlich: scheinbar hat sich auf den Bremsscheiben eine Art Schicht gebildet, die tw. und unregelmäßig abplatzt (siehe Bild unten). "Verglasen" kenn ich bisher nur von den belägen, was kann das sein?

b) Straßenverkehr (Rückweg):
- Bremswarnlampe leuchtet (Nein, Handbremse nicht gezogen)
- Spürbar bis deutlich verringerte Bremsleistung Vorderachse
- Sehr starkes metallisches Kratz-/Schleifgeräusch von der Vorderachse beim Bremsen:
* nach Bremsvorgang dauern Schleifgeräusche fort und werden nur langsam schwächer (mit Fortschreitendem Abschleifen? Oder können Kolben bei Hitze schwergängig werden?)
* nach Bremsvorgang tw. dauerndes Geräusch, tw. raddrehzahlabhängig
- kurios: beide vorderen Nabendeckel haben sich verabschiedet ?( (STIMY08-Deckel aus BBS-STI-Felgen vom US-STI) (!) Geschmolzen?

Bild von der Bremsscheibe:



So, ich danke im voraus!
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

Dieser Beitrag wurde bereits 5 mal editiert, zuletzt von »Runeflinger« (2. Juli 2014, 01:57)


carlsberg007

Fortgeschrittener

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 14. Dezember 2008

Wohnort: Plauen/Vogtland

  • Private Nachricht senden

2

Sonntag, 27. April 2014, 19:37

sieht aus als ob die bremsbeläge nicht richtig eingefahren wurden

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 006

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

3

Sonntag, 27. April 2014, 19:45

sieht aus als ob die bremsbeläge nicht richtig eingefahren wurden


Hm, dann müsste
- redima das nicht ordentlich gemacht haben, wo er sonst so viel Sorgfalt reingesteckt hat?.
- das nicht durch sportliches landstraßenfahren "nachgeholt" worden sein...

Würde mcih wundern, aber denkbar. Wenn dem so wäre: Wie äußert sich das mangelnde Einfahren: Beläge verglast und hin, oder auch die Scheiben?
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

d3nn1s

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 910

Registrierungsdatum: 27. März 2012

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

4

Sonntag, 27. April 2014, 19:49

Die nabendeckel sind sicher weggeschmolzen!

Sieht bissle aus wie verglaste Beläge mit "gewalt" runter gebremst, andere Idee hätte ich jetzt nicht
Fahrzeuge:

Subaru Impreza GT my00 --> Sold
Subaru Impreza WRX STi Prodrive my02
Subaru Legacy my00 20th Anniversary --> Sold
Subaru Forester XT "STi" my03 --> Sold
Subaru Legacy Outback H6 3.0 my02

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 006

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

5

Sonntag, 27. April 2014, 20:04

Sieht bissle aus wie verglaste Beläge mit "gewalt" runter gebremst, andere Idee hätte ich jetzt nicht


OK, Beläge sind wahrscheinlich verglast und hin. Das mal unterstellt, was heißt das für die Scheiben:
a) Nach Belagwechsel schleifen die neuen Beläge das seltsame Zeug auf dem Bild wieder weg und ich kann die weiter nutzen?
b) Scheiben auch hin?

[/quote]
Die nabendeckel sind sicher weggeschmolzen!


Hm. Will nciht nach jedem Trackday 40-50€ für neue OEM-Deckel ausgeben, aber auch nicht ständig ohne rumfahren. Ideen? Nichtschmelzbare (Carbon wie von OZ)? Wie kann man die nabendeckel rausnehmen, ohne das Rad abzumontieren?
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

d3nn1s

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 910

Registrierungsdatum: 27. März 2012

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

6

Sonntag, 27. April 2014, 20:43

Rein vom Foto her würde ich sagen Scheiben sind tot. Man könnte aber versuchen die abzudrehen und schauen ob man die damit wieder "in Form" bekommt. Möchte mich da nur ungern zuweit aus dem Fenster lehnen :)
Direkt Beläge drauf wird deine Beläge nicht freuen, das riefen Bild der Scheibe wird sich auf die Beläge kopieren, da diese weicher sind als die Scheibe.

Ich frag mich eher warum das dort so extrem heiß wird! Bremsenkühlung optimiert?
Man könnte es machen wie bei Audi glaub war das, die haben 2 kleine Löcher im Deckel und dann kannst die mit so nem kleinen Metall haken raus ziehen, anders wüsste ich jetzt auch nicht.
Fahrzeuge:

Subaru Impreza GT my00 --> Sold
Subaru Impreza WRX STi Prodrive my02
Subaru Legacy my00 20th Anniversary --> Sold
Subaru Forester XT "STi" my03 --> Sold
Subaru Legacy Outback H6 3.0 my02

porkii

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 653

Registrierungsdatum: 27. September 2011

  • Private Nachricht senden

7

Sonntag, 27. April 2014, 20:59

Hast du evtl. nach einer Runde mit getretener Bremse gestanden?
Könnte sein, dass die dann "verbacken" sind!?
99er GT
Classic - Hell yeah :thumbsup:

Meine Videos: https://www.youtube.com/user/MrDickDickson

la2

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 624

Registrierungsdatum: 24. November 2013

Wohnort: Baden Württemberg

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 27. April 2014, 21:03

Oh das sieht nach Überhitzung aus, die Scheiben kannst in die Tonne kicken.
Wenn da wirklich Ferodo 2500 Beläge drauf sind die Beläge zu agressiv für die Scheibe gewessen, sprich Scheibe wird übermässig heiß da nicht entsprechend Gehärtet zu
den Belägen und das Materiall gibt nach bzw in dem fall die Scheibe und hat nun den Verbundstoff vom Belag mit eingearbeitet bekommen.
Kommt vor Scheibe Verglast bzw bekommt diese tollen Hotspots wie gut zu erkennen im oberen bereich der Scheibe schön ausgehärtet.
Deshalb kein guter Bremsdruck das ist wie mit Socken auf Marmor herumrutschen.

Abdrehen würde ich dir nicht empfehlen die Scheibe hat nun definitiv eine Weg.
Solltest Beläg und Scheiben wechseln am besten ein stimmiges Packet so das es dir nicht nochmal passiert.
Und sicherheitshalber Bremsflüssigkeit wechseln.

tobster16v

Anfänger

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

9

Sonntag, 27. April 2014, 21:10

Also nach dem Bild zu urteilen sind die Brensscheiben Schrott. Abdrehen würde ich erst gar nicht mehr versuchen, denn ruck zuck hast du das Verschleißmaß unterschritten. Durch die geringere dicke der Scheiben werden sie auch schneller wieder heiß. Bedeutet im umkehrschluss du gehst ein hohes Risiko ein deine neuen Beläge wieder zu töten.

Kleine empfehlung von mir, kauf dir neue Scheiben und Beläge. Prufe die Bremssättel ( kolben auf leicht gängigkeit usw. ).

Wenn du wieder auf Rennstrecken willst mach dir gedanken um die Bremsenkühlung, denn meines wissens nach ist die Serien Bremse nicht die stabilste.

Grüße tobi

Runeflinger

Mitglied im GT-Club

  • »Runeflinger« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 006

Registrierungsdatum: 9. Mai 2008

Wohnort: Schleswig-Holstein

  • Private Nachricht senden

10

Sonntag, 27. April 2014, 21:36

Danke für die rege Beteiligung!

@ all:
Das wichtigste habe ich ja noch vergessen: Die Bremswarnleuchte leuchtet nun permanent - Handbremshebel ist aber wo er soll...
Was wird denn am Bremssytem so alles gemessen und kann den Fehler provozieren (Belag / Scheibe "sieht" die Steuerun ja sicher nicht)...
- ABS-Sensoren (weit genug weg von der Hitze)?
- ???

@porkii:
Nein, das kann ich ausschließen. Nach dem letzten Turn habe ich (weil ich kurz im Stand (Parkposition) noch gebremst hatte, extra noch mal Motor angelassen, nen Meter zurück- und vorgerollt und dann extra mti Handbremse gehalten...

@la2: @tobster16v:
OK, dann stelle ich mich schon mal auf die Scheiben ein. Da Ihr nichts von den Belägen schriebt - leben die evtl. noch, wenn die stärker als die Scheibe waren bzw. Material von den Belägen in die Scheibe eingearbeitet wurde?

@d3nn1s:
Bremsenkühlung OEM, nachdem die vom Vorbesitzer verbauten Schläuche an den Felgen schliffen :whistling:
Ich würde dann mal grübeln
a) Luft in die Radhäuser zu bekommen
b) Luft in die Bresscheiben zu bekommen
c) Aktiv Luft zu pumpen (evtl. Ventilator statt Schläuche)
in dieser Reihenfolge.

Falls noch jemand begründete Vermutungen zur Warnleuchte hat...
"Der [WRX STI] ist ein perfektes Auto für den zeitgenössischen Intellektuellen." - Mara Delius
- Fun: JDM '05 Impreza WRX STI Spec C
- Trailer + Gepäck: JDM '04 Forester STI
- Youngtimer: '86 XT, '92 AUDM Brumby, '87 Mitsubishi Galant
- Nichtsubaru-Alltag: '18 Suzuki Swift Sport +
'90 Mitsubishi Galant EXE

d3nn1s

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 910

Registrierungsdatum: 27. März 2012

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

11

Sonntag, 27. April 2014, 22:00

warnleuchte könnte eventuell durch die überstrapazierte bremsflüssigkeit kommen?

Scheiben definitiv wechseln, ich sag als kfzler halt immer: Scheiben und klötze IMMER zusammen wechseln.

Luft in die radhäuser und zu den scheiben bringt schon einiges! Jörg hat es eigentlich perfekt gelöst, find nur leider grad den thread dazu nicht, eventuell kann @Mr.Freeze: ja helfen.

auch helfen die Titan Shims die @Colt: mal unters volk brachte, die reduzieren die hitze die an die bremsflüssigkeit gegeben würde und somit das fading.

Nichts desto trotz scheinst es ja ganzschön fliegen gelassen zu haben, da brauchst halt unbedingt kühlung an der bremse sonst geht die nächste wieder hopps!
Fahrzeuge:

Subaru Impreza GT my00 --> Sold
Subaru Impreza WRX STi Prodrive my02
Subaru Legacy my00 20th Anniversary --> Sold
Subaru Forester XT "STi" my03 --> Sold
Subaru Legacy Outback H6 3.0 my02

12

Sonntag, 27. April 2014, 22:02

:schreck:

Ehm ... Scheiben= Kernschrott

Beläge? So wie die Scheibe ausschaut... auch Kernschrott.

Waren da wohl Bremsklötze mit 100% Metalanteil (AKA kein Belag mehr) im Spiel?

Mach doch mal ein foto leicht seitliches Foto vom Bremssattel!

In etwa so:



Für mich sieht es gerade so aus als hättes du mit der Backplate gebremst.... entweder war der Belag schon soweit runter gefahren...... Dann müsste man dir auf die finger Klopfen.. weil etwas verantwortungslos mit runtergerockten Stoppern bei sowas mitzumachen.

Oder der Belag hat sich gelöst... wer weis warum.. Falsches einfahren... oder Materialermüdung oder stark überfahren (hitze).

OB das nun DS performance oder DS2500 oder Bremscheiben von XYZ gewesen sind tut bei dem Schadensbild nix mehr zur Sache.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Mr.Freeze« (27. April 2014, 22:15)


d3nn1s

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 910

Registrierungsdatum: 27. März 2012

Wohnort: Mannheim

  • Private Nachricht senden

13

Sonntag, 27. April 2014, 22:07

zwecks Lüftung, ich glaub das war von Jörg das Bild?

Fahrzeuge:

Subaru Impreza GT my00 --> Sold
Subaru Impreza WRX STi Prodrive my02
Subaru Legacy my00 20th Anniversary --> Sold
Subaru Forester XT "STi" my03 --> Sold
Subaru Legacy Outback H6 3.0 my02

tobster16v

Anfänger

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

14

Sonntag, 27. April 2014, 22:26

Ich gebe Dennis vollkommen recht. Immer Scheiben und Beläge tauschen.

Bei der Hitze die da entstanden sein muss haben es die Beläge garantiert hinter sich.

@d3nn1s, die idee von dem Bild ist nicht schlecht aber als Kfzler schüttel ich bei dieser Konstruktion nur mit dem Kopf.

15

Sonntag, 27. April 2014, 22:33

Bin auch der Meinung, Scheiben und Beläge auf jeden Fall wegwerfen.
Alte Beläge würde ich keinesfalls auf neuen Scheiben verwenden. Bei diesem 'Fehlerbild' schon gar nicht.

Bitte unbedingt die Belagstärke der äußeren und inneren Beläge vergleichen. Mich interessiert, wieviel die inneren Beläge weiter runter sind als die Äußeren durch die Felge sichtbaren.
Wenn die Ankerbleche noch dran sind und die äußeren sichtbaren Beläge noch ca 3 mm haben, sind die Inneren komplett weg, bis runter auf die Trägerplatte.

Bremsenbelüftung ist ganz klar zwingend erforderlich. Schläuche brauchst Du nicht unbedingt. Die OEM-Bremsanlage wird standfest mit Luftleitblechen und fehlenden Ankerblechen.

Beim Verwenden der Titan-Shims dran denken, dass die ganze Hitze in den Bremskomponenten bleibt. Das gibt eine höhere punktuelle Hitzebelastung der Beläge. Weniger Fading, höhere Wahrscheinlichkeit des Verglasens der Beläge im schlimmsten Fall.

@Spatz85: fährt einen bärenstarken Wagen, der mit OEM-Bremse artgerecht bewegt wird. Seine Bremse hält bei sehr harten Belastungen, soweit ich weiß. Evtl schreibt er, was er modifiziert hat.

Schmelzende Nabendeckel hab ich noch nie gehört :confused: Da müßte massiv Hitze in die Felgen gegangen sein, was aber nicht undenkbar ist.

Bitte im aufgebockten Zustand die Freigängigkeit der hinteren Räder testen und auch da die Beläge und Scheiben prüfen.

Die Funktion der Bremswarnleuchte ist vermutl. in der Bedienungsanleitung beschrieben. Somit kannst Du die Ursache eingrenzen.


@tobster16v:

Zitat

die idee von dem Bild ist nicht schlecht aber als Kfzler schüttel ich bei dieser Konstruktion nur mit dem Kopf.


Weil ? (mal sehen ob das schlüssige Argument kommt, das wir schonmal gelesen haben)
Ahoi

16

Sonntag, 27. April 2014, 22:41

@tobster16v:

Zitat
die idee von dem Bild ist nicht schlecht aber als Kfzler schüttel ich bei dieser Konstruktion nur mit dem Kopf.



Weil ? (mal sehen ob das schlüssige Argument kommt, das wir schonmal gelesen haben)

:roffl: :roffl: :roffl: :roffl: Da binn ich auch gespannt. :popkorn:

Lukas_WRX

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 6 525

Registrierungsdatum: 27. November 2001

Wohnort: Schweiz, Fricktal

  • Private Nachricht senden

17

Sonntag, 27. April 2014, 22:42


Mach doch mal ein foto leicht seitliches Foto vom Bremssattel!


Ja, würde mich auch interessieren. Sieht so aus, wie wenn die Beläge sich völlig aufgelöst haben.

Alain

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 4 976

Registrierungsdatum: 7. April 2006

Wohnort: Kt. Bern/Schweiz

  • Private Nachricht senden

18

Sonntag, 27. April 2014, 22:44

Bremsflüssigkeitsstand zu niedrig deshalb leuchtet das Symbol soll ja auch so sein, man sollte Bremsflüssigkeitsstand auch nicht korrigieren, anhand von der Lampe sieht man dass sie unten sind.

Nabendeckel wegschmelzen hatte ich auch schon als ich noch ohne Bremskühlung gefahren bin.

Rest wurde erwähnt weg damit.

Gruss Alain
Das Leben ist viel zur kurz, um ein serienmässiges Auto zu fahren!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Alain« (27. April 2014, 22:51)


tobster16v

Anfänger

Beiträge: 15

Registrierungsdatum: 25. November 2013

  • Private Nachricht senden

19

Sonntag, 27. April 2014, 22:50

Als 1. würde mir die optik nicht gefallen. 2. hätte ich angst das ich mir diesen Schlauch abreißen würde oder Steine mir ihn durch löchern. 3. Kommt die Luft aus einem Kühler, somit sollte die eigentlich kalte Luft doch um einiges wärmer sein.

20

Sonntag, 27. April 2014, 22:55

Aha. Das Hauptargument fehlt ;) Noch einen Schritt weiter denken... als Kfz'ler :)
Ahoi

Ähnliche Themen