Du bist nicht angemeldet.

robbiebubble

Mitglied im GT-Club

  • »robbiebubble« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

1

Dienstag, 4. Februar 2014, 20:43

EBC Beläge WRX STi 2013

Hi beisammen,

ich würde mir gerne EBC Bremsbeläge holen, bin mir allerdings nicht sicher
welche von den folgenden Belegen die richtigen sind? (Beläge vorne für Modelle mit Brembo Bremssystem, Beläge vorne nicht für Modelle mit Brembo Bremssystem)

http://www.ebc-brakes.de/start.php5?&pag…e=&LG=DE&Shop=1


Vielen Dank für eure Hilfe!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »robbiebubble« (8. Februar 2014, 13:57)


2

Dienstag, 4. Februar 2014, 21:10

Musst oben bei der Suche das richtige Model eingeben, dann kommen die richtige zur Auswahl. Nimm die gelben oder die blauen ndx VA+HA.

EBC

3

Mittwoch, 5. Februar 2014, 01:50

@robbiebubble:

Beide strassenzugelassen

EBC Red

EBC Yellow


Wenn Du Dich an die Einfahrprozedur hälst, werden sie verläßlich funktionieren. Falls nicht, wirst Du wenig Freude an Ihnen haben.
Ahoi

robbiebubble

Mitglied im GT-Club

  • »robbiebubble« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

4

Mittwoch, 5. Februar 2014, 08:56

Vielen Dank für die Infos

ich wollte mir die RedStuff holen, bin allerdings etwas verunsichert da die Beschreibung für VA/HA abweicht:
(Bedeutet das, dass die Belege für die HA nicht eintragungsfrei sind?)

VA: eintragungsfreie, deutsche Ausführung mit deutscher Zulassung
HA : deutsche Ausführung


5

Mittwoch, 5. Februar 2014, 09:21

Schwarz, Grün, Rot, Gelb, Blau NDX, sind alle ECE-R90 Zertifiziert und somit legal zu fahren.

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

6

Mittwoch, 5. Februar 2014, 11:11

@GT-Power:
Ich glaube, das die von dir rausgesuchten Beläge die falsche Dimension auf der HA haben.
Ich meine es müsste die EBC103093 sein.

D.h. die Selektion von @robbiebubble: war gar nicht so falsch, aber er muss halt auf "Beläge vorne/hinten für Modelle mit Brembo Bremssystem" achten und dann sollte es passen.
Oder hat sich etwa was am Bremssystem der MY13 ggü. den Vorgängern geändert?

Wo steht, dass die NDX offiziell die R90 haben? (würde mich wirklich interessieren, bestelle nämlich auch gerade Beläge ...)
Habe ich noch in keinem deutschen Shop so gesehen.
Bei EBC gibt es nur eine allgemeine Meldung aus 2011 oder so.
Aber selbst wenn einige Typen R90 haben, so muss der NDX nicht zwangsläufig auch für die Subis freigegeben sein:

Zitat

Using Bluestuff NDX as a Street only pad
It is totally acceptable to do this but please note. In Europe– The ECE R90 brake safety regulations will require the pads to have R 90 certification and this is NOT available for all cars. For a list of cars that HAVE R 90 approval please check with our tech team on technical@ebcbrakesuk.com.
Wem also das R90 wichtig ist -> aufpassen.


@Schall & Rauch:

Zitat

Wenn Du Dich an die Einfahrprozedur hälst, werden sie verläßlich funktionieren. Falls nicht, wirst Du wenig Freude an Ihnen haben.
Ich gebe dir recht, dass das Einfahren sicher nicht unterschätzt werden sollte aber
[ironie]es ist immer wieder überraschend, dass die Hersteller, die das Zeug herstellen, alle so gar keine Ahnung haben und andere Vorgaben machen ...[/ironie]
EBC UK - Einbremshinweise für ihre Beläge (how-to-bed-in-your-new-brakes-for-streeturban-driving)
Ich würde eher den Empfehlungen des Herstellers folgen.
Hier sollte man nämlich beachten, dass die meisten R90-EBC-Beläge (der NDX allerdings nicht) eine Beschichtung zum Vorbereiten der Scheibe haben (so wie Sandpapier).
Wenn man das immer wieder gerne zitierte Einfahrprozedere von 997 blind anwendet, wird man wohl auch nicht viel Freude haben ...

Auch sonst ist die EBC-Seite sehr interessant zu lesen:

Bluestuff NDX und dort auch in der unteren Hälfte der Seite "Bedding Performance" und "more Info" lesen.

Caliper Drag ("Klemmen" der Bremskolben) in OEM-Bremssätteln, Ursache und Auswirkung auf das Fading und warum man von OEM-Bremsen (ohne regelmäßige Revision und zusätzliche Bremsenbelüftung) keine Wunder bzgl. Temperaturfestigkeit (z.B. auf dem Track) erwarten darf.
enjoy the flight !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matze383« (5. Februar 2014, 12:22)


robbiebubble

Mitglied im GT-Club

  • »robbiebubble« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

7

Mittwoch, 5. Februar 2014, 11:54

aber er muss halt auf "Beläge vorne/hinten für Modelle mit Brembo Bremssystem" achten und dann sollte es passen.
Genau das hab ich mich auch gefragt. Also "mit Brembo"?

8

Mittwoch, 5. Februar 2014, 12:45

@matze383

Dann habe ich bei der Anwendung der GT997-Einbremsmethode mit einem Satz Redstuff und zwei Sätzen Yellowstuff wohl einfach nur dreimal Glück gehabt, dass die Beläge perfekt funktioniert haben.

Clubinterner Text Clubinterner Text

Clubinterner Text


Die EBC-Beläge werden im InternetZ oft völlig verrissen. Es lösen sich größere Teile des Belages einfach oder sie brechen und krümeln, bis hin zum völligen Lösen von der Trägerplatte.

Exakt das kommt bei den Leuten vor, die eben keinen reinen Track-Belag nehmen, sondern die Yellos oder Redstuff draufpacken und sofort auf die Renne gehen. Das kann man mit einem Endless machen, der mindestens 3mal so teuer ist aber auch dreimal so lange hält und dabei noch die Bremsscheiben schont oder mit anderen nicht strassenzugelassenen Rennstreckenbelägen.

Belastet man die EBC's sofort massiv, zerstört man diese.

Ich hab die Beläge genauso einfahren, wie es GT997 beschrieben hat und bin anschliessend eine riesige Abkühlrunde ohne zu bremsen gefahren bzw bei einer roten Ampel langsam rangerollt und habe die letzten paar Meter mit der Handbremse zum Stillstand gebremst. Beim Einbremsvorgang niemals auf der betriebswarmen Bremse stehenbleiben (z.B. rote Ampel). Die letzten paar Km/h bis zum Stillstand habe ich während des Einbremsens mit der Handbremse gemacht.
Schlussendlich habe ich den Wagen direkt danach in die Garage gestellt, damit die Beläge mindestens über eine Nacht ausgasen konnten.

Übrigens gibt EBC eine andere und noch langwierige Einbremsprozedur vor (ich glaube so ca 2000 Km) :verrueckt: Man darf sich ruhig seine eigenen Gedanken machen, was noch sinnvoll ist und wo die Absicherungsmaßnahmen des Herstellers bzgl Kulanz / Gewährleistung beginnen.... :augenroll:
Auch die Vorgaben zum Einbremsen der Stoptech unterscheiden sich von der GT997 und auch von der EBC-Variante.....

GT997-Methode = pragmatisch und echte Erfahrungen :thumbsup:
EBC/Stoptech = einfach nur die Firmenphilosophie des Absicherns / nur keine Verantwortung tragen :popkorn:



Edit: Meine zwei Links führen zu den passenden Belägen für den STi ab Modelljahr 2008 bis einschliesslich 2013. Die passen aber ebenso in die goldenen Brembos der STi2002-2007.
Ahoi

9

Mittwoch, 5. Februar 2014, 12:46

@matze383:

Bei der Auswahl vom GR Impreza gibt es dann zwei Modelle mit 301PS eins mit Allrad und ein ohne. Dies ist schon bisschen verwirrend, da es am Schluss 3 verschiedene Typen gibt so wie es aussieht. Denke das deine die richtigen sind.

Bezüglich der ECE-R90 Norm ist es richtig das nicht alle Beläge der Blue stuff NDX Serie dies erfüllen, wenn ich mich richtig erinnere habe ich auf der EBC Seite/Forum mal gelesen das es nur 5 Beläge sind die das haben und eins von diesen 5 sind die für den STi ;-)

Dies würde ja auch stimmen, wird so in der UK bestätigt.

ECE - R90

Ich suche mal den Bericht von EBC, ob ich den wieder finde. Ansonsten kann EBC UK anschreiben und Nachfragen, das wäre woll das beste um Klarheit zu schaffen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GT-Power« (5. Februar 2014, 13:07)


S-XT

Fortgeschrittener

Beiträge: 316

Registrierungsdatum: 11. November 2004

Wohnort: .

  • Private Nachricht senden

10

Donnerstag, 6. Februar 2014, 00:43

Ich fahr die Red auf einem GD-A WRX mit gelocht und geschlitzten Scheiben und muss sagen dass diese Kombination bzw die Beläge als solches für meine Begriffe für den Alltag völlig ungeeignet sind da die Bremswirkung bei kalter Bremse sehr bescheiden ist! Davor waren Performance DS drauf, kalt ein Traum aber wenn es richtig zur Sache ging wurde es schnell eng und die Felgen sahen dementsprechend auch aus

11

Donnerstag, 6. Februar 2014, 09:24

Einen Tod muss man halt sterben. Ich fand die Redstuff ok, auch wenn sie kalt waren. Die Yellows wirkten kalt sogar bissiger als die Red. Warm spürte ich keinen Unterschied. Ist aber alles ein rein subjektives Empfinden.
Aber mit 2,3 Bremsungen ist man bereits im Temperaturfenster und die Wärme bleibt lange in der Bremse.
Ferodo ds performance hatte ich auch mal drauf :verrueckt:
Ahoi

12

Donnerstag, 6. Februar 2014, 10:46

Das stimmt zwar schon, die erste Bremsung vom Tag mit den Red oder Yellows ist so ziemlich für die Katz :nixwieweg:
Genau deswägen hatte ich mal einen Auffahrunfall... Bremsleistung nicht vorhanden an der ersten Kreuzung und schon wars passiert :prophezei:

Ansonsten sind sie nicht schlecht und nach 2-3 Bremsungen haben sie richtig biss.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »GT-Power« (13. Mai 2014, 17:32)


drmichi

Profi

Beiträge: 1 152

Registrierungsdatum: 30. Oktober 2010

Wohnort: Sarganserland

  • Private Nachricht senden

13

Donnerstag, 6. Februar 2014, 21:01

Für mich ist Endless immer noch der Favorit, denke dass ich auf MX72 wechseln werde wenn meine Beläge runter sind..

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

14

Freitag, 7. Februar 2014, 17:04

Zitat

Bremsleistung nicht vorhanden an der ersten Kreuzung und schon wars passiert

Weder mit DS Performance noch mit dem Red Stuff habe ich in den vielen Jahren, die ich diese Beläge fahre, so ein Problem gehabt.
In allen Fahrzuständen, auch kalt, war die Bremsleistung immer abrufbar und ausreichend bzw. hervorragend.
Ich gebe aber gerne zu, dass ich mit absolut unbenutzter (und damit kalter) Bremsanlage noch keine "echte" Vollbremsung versucht habe.

Nicht angelegte Bremsklötze (durch def. Radlager) oder "Schmierung" durch ein Salzgemisch oder Fading durch OEM-Beläge hatte ich dagegen alles schon.


Und weil wir ja die Frage bzgl. der Zulassung der EBC BLUE STUFF NDX hatten, habe ich nachgefragt.
Wie @GT-Power: schon schrieb: Die Beläge haben für die WRX und WRX Stis inzwischen tatsächlich eine R90 Zulassung!
Also sind die ganzen Shopeinträge alt und falsch.

Die Teilenummern mit Zulassung für STIs:

DP51210NDX front
DP51537NDX rear

Bei den STIs sind alle Baujahre ab MY02 (also Bremboanlage) bis heute abgedeckt.


Die Teilenummern mit Zulassung für WRX GD/GG:

DP51200NDX front
DP5826NDX rear

Für die WRX habe ich jetzt nicht weiter nachgefragt, gehe aber davon aus, dass die R90 auch für alle MY gilt (da wo die Beläge mechanisch passen!).

Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Obige Angaben wurden bestätigt durch den

Automotive Manager
Technical Dept.
Freeman Automotive (UK) Limited
EBC World Headquarters
Upton Valley Way East
Pineham
Northampton
England


Grüße
- Matze -
enjoy the flight !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »matze383« (8. Februar 2014, 21:46)


15

Freitag, 7. Februar 2014, 17:48

@matze383:

Vielen dank für die offiziele Abklärung bei EBC UK, hatte ich doch richtig in Erinnerung :D


Offtopic - Lesen auf eigene Gefahr
Zur Ergänzung zu meinem Auffahrunfall, es war an einem kalten Herbsttag und es regnete in Strömmen.
Montiert waren die Yellow stuff an einer 4K GT Anlagen, wie gesagt Bremsleistung nicht vorhanden auf den ersten Metern und schon passierte es... :pinch:

robbiebubble

Mitglied im GT-Club

  • »robbiebubble« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 87

Registrierungsdatum: 27. Oktober 2012

  • Private Nachricht senden

16

Samstag, 8. Februar 2014, 09:10

Zitat

Ich glaube, das die von dir rausgesuchten Beläge die falsche Dimension auf der HA haben.
haben sie. die DP3826C passen nicht auf die HA. kann mir noch jmd dir korrekte teilenummer für die redstuff va/ha für den MY13 STi sagen? 1000 dank!

meiner meinung nach, müssten das die korrekten sein
VA: EBC102378 EAN Nummer: 5039221312109
HA: EBC102502 EAN Nummer: 5039221315377

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »robbiebubble« (8. Februar 2014, 09:41)


matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

17

Samstag, 8. Februar 2014, 12:42

Schade dass dieser deutsche Shop nicht die originalen EBC-Teilenummern verwendet (man kann allerdings immerhin mit originalen Nummern im Shop suchen).

Deine Nummern sind lt. Shopbeschreibung richtig.

Allerdings würde ich an deiner Stelle eher beim dem von Schall & Rauch geposteten Shop (at-rs.de) bestellen.
Sind sehr fit die Jungs und außerdem zusammen 30€ günstiger als bei ebc-brakes!

Clubinterner Text Clubinterner Text

Clubinterner Text


Red Stuff Vorderachse
Red Stuff Hinterachse

Das richtige Fahrzeug ist schon ausgewählt und über den "Zurück"-Button kommst Du zur Gesamtauswahl und kannst dich durch alle Beläge (kategorisiert nach "Serie", "Sportiv", "Performance" usw.) klicken.
Das einzig merkwürdige am Shopsystem ist, dass immer nur die Beläge für einen Einbauort (VA/HA) anzeigt werden.
D.h., hat man sich die VA-Beläge angesehen muss man erst den Einbauort ändern, um die Beläge für die HA angezeigt zu bekommen. Bisschen umständlich.
enjoy the flight !

18

Samstag, 8. Februar 2014, 18:11

@matze383:

Vielen Dank für Deine Infos. :thumbsup:
Da ich mit EBC-Belägen bisher keine Probleme hatte und es den Bluestuff NDX laut Deiner Info mit Zulassung gibt, wird das wahrscheinlich mein nächster Belag für meine dicke Stoptech.

Hab ein wenig gegoogelt und auch einen Erfahrungsbericht bzgl des Bluestuff (ohne NDX) gefunden. Interessant dabei war die Kombination aus schwerem Fahrzeug, keine Bremsenbelüftung und billige Bremsscheiben + Lausitzring und es funktionierte :thumbsup:

Erfahrungsbericht Honda Accord mit EBC Bluestuff
Ahoi

Linksfahrer

Anfänger

Beiträge: 10

Registrierungsdatum: 17. Februar 2014

Wohnort: Hochstadt

  • Private Nachricht senden

19

Montag, 17. Februar 2014, 22:47

Danke Matze, für meine WRX bekomme Ich 335mmx32mm EBC blau , deshalb bin ich glückliche es zu hören ," DP51200NDX front Die Teilenummern mit Zulassung für WRX GD/GG:"

Wenn es die schon gibt, wird ich es versuchen zu finden für meine Aston Martin Pattern.

Jungs , Neue EBC Blau (ohne NDX ) ist auch mit eine Beschichtung Die "angeblich" hilft bei einfahren, Gestern habe ich es diskutiert mit Ian Godney , ( Welsh Rally 2.0 Class Meister )
er kommt zum thema, "Wer am Anfang los fährt in einem WRX und nicht die bremsen warm hält wird überrascht , ab und zu sollte mann die leicht aufwärmen. Später wird man es automatisch lernen."

Seine Generale Empfehlung Straße Rot und Gelb ok / Blau Mitte / Track Orange (nicht zugelassen). oder andere z.b RC5 Ferrodo DS
Wie Immer alles ist relative je nach scheiben material , Wer mit Brembo HC high Carbon fahrt wird etwas mehr biß haben aber auch mehr abrieb.
LINKSFAHRER

matze383

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 1 897

Registrierungsdatum: 18. Dezember 2001

Wohnort: Deutschland

  • Private Nachricht senden

20

Mittwoch, 19. Februar 2014, 00:00

Habe den kompletten Satz NDX Beläge für die STi-VA/HA nun hier zu liegen.
Die Teile haben echt Gewicht:
VA: 2055g
HA: 888g

also zusammen fast 3Kg!
Hätte ich nicht gedacht.



Zitat

Da ich mit EBC-Belägen bisher keine Probleme hatte und es den Bluestuff NDX laut Deiner Info mit Zulassung gibt, wird das wahrscheinlich mein nächster Belag für meine dicke Stoptech.


Zitat

für meine WRX bekomme Ich 335mmx32mm EBC blau, deshalb bin ich glückliche es zu hören, " DP51200NDX front Die Teilenummern mit Zulassung für WRX GD/GG".

Die zugelassenen Beläge haben ihre Zulassung nur in Verbindung mit den WRX/STi-OEM-Bremsen.
Und diese Beläge passen doch sicher mechanisch nicht auf die Stoptech oder die 335x32?! Was nützt euch da die Zulassung???
enjoy the flight !