Du bist nicht angemeldet.

PS-Professor

Anfänger

  • »PS-Professor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 8. Februar 2018

  • Private Nachricht senden

1

Donnerstag, 15. November 2018, 18:05

EkuTec Abstimmung 2.5er STI MY18 bitte um Eure Meinung dazu!

Hi liebe Community,
würde gerne paar Meinungen zu meiner baldigen EkuTec Abstimmung einholen.

Meine Daten:

Modell: MY18 WRX STI

KM Stand: 5.000km

gemachtes Hardware Tuning:

-Wagner LLK (Topmount beklebt mit Hitzeschutztape)

-Mishimoto Ölkühler

-Mishimoto Wasserkühler (gefüllt mit Motul MoCool)

-Samco Turbo Inlet Hose

-AEM Cold Air Intake

-Subi Performance Stehbolzen

-Cosworth Zylinderkopfdichtung

-Tomei UEL Krümmer + Uppipe (gewickelt)

-HG Motorsport 3" Downpipe mit HJS 200cpi Kat (gewickelt)

-Invidia Gemini Q300 Anlage

-Öl: Addinol Superracing 5W50

-Öl und Abgastemp. Anzeige verbaut

Vor der Abstimmung kommen noch 8 kg leichte 19" Magnesiumfelgen (ist auch irgendwo eine Entlasstung deshalb erwähne Ich es.) von MB Design drauf.

Soviel zu meinem Hardware Setup.
Was meint Ihr wieviel PS/NM würdet Ihr für dieses Setup maximal empfehlen. Soll ja standhaft sein.
Ich weiß all zuviel wird nicht gehn (400+) aber Ich hätte so an die 370 PS und knapp 500 NM gedacht. Was meint Ihr geht mehr als 370PS oder nicht. Oder sollte Ich villeicht noch etwas an Hardware ergänzen?

Würde einfach mal gerne Eure Meinung/Erfahrung/Tipps dazu hören.

Software natürlich auf 102 Oktan abgestimmt.

MfG und vielen Dank schonmal!

Dennis

:tschuess:

PS: Ja Ich weis man kann auch mit viel weniger Tuning (3 Zoll AGA und Software) 350PS erreichen. Mag aber das Gesamtpaket so "Gesund" und Standhaft wie möglich machen.
Ich fahre ein Auto tief und breit, tanke viel und komm' nicht weit.

RedBull

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 618

Registrierungsdatum: 21. April 2015

  • Private Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. November 2018, 18:43

Du hast ja schon etwas in Richtung Standfestigkeit des Motors getan.
Ich kenne einen der gute 400 PS mit komplett originalen Motoreninnerein fährt (größerer Turbo natürlich). Der Motor hat bisher 50tkm mit schätzungsweise 5 Rennstreckenfahrten überlebt.

Demnach sehe ich für deinen mit 400PS hinsichtlich der Haltbarkeit keine Probleme. Allerdings wird deinem originalen Turbo die Puste ausgehen, dass du gar nicht dahin kommst.

Bluedragon

Fömi im Impreza GT Club

Beiträge: 144

Registrierungsdatum: 3. Mai 2015

Wohnort: Ostfildern

  • Private Nachricht senden

3

Donnerstag, 15. November 2018, 19:07

Wenn du bereits die ZKD und die Stehbolzen getauscht hast, weshalb hast du dann nicht gleich die Kolben gegen Schmiedekolben getauscht!? Die Köpfe waren ja ehh unten.
Bei dem Hardwaretuning ist dir die Gewährleistung von Subaru offensichtlich ehh gleichgültig.

Deine Fragen bezüglich machbarer Leistung solltest du aber lieber an deinen Mapper des Vertrauens richtigen.

Was ich dir noch empfehlen würde ist die Verlegung deines Lufttemperatursensors.
Der misst aktuell bei deinem Luftmassenmesser in der Ansaugung. Wenn der hinter dem LLK wäre, wäre das besser.

4

Freitag, 16. November 2018, 13:00

@PS-Professor: Was mir an deiner beeindruckenden Hardwareauflistung für die anstehende Softwareoptimierung und die angestrebten ~400 PS ~500 Nm fehlt ist:

- eine neue Spritpumpe mit höherem Durchlass (z. B. von AK-Motorsport, RCM, Deatschwerks...)
- Zündkerzen mit einem höheren Wärmegrad (NGK ist da die Marke der Wahl mMn)

Beides hatte ich an meinem EJ255 verbaut gehabt und verfehlte sein Endergebnis nach EcuTEK nicht! :zwinker:
Subaru Impreza 2.5 WRX Wagon MY07 -----> 07/2011 - 07/2015
Subaru Legacy 3.0R spec.B Wagon MY07 ---> 07/2015 - ???????
-----------------------

PS-Professor

Anfänger

  • »PS-Professor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 8. Februar 2018

  • Private Nachricht senden

5

Freitag, 16. November 2018, 14:27

@PS-Professor: Was mir an deiner beeindruckenden Hardwareauflistung für die anstehende Softwareoptimierung und die angestrebten ~400 PS ~500 Nm fehlt ist:

- eine neue Spritpumpe mit höherem Durchlass (z. B. von AK-Motorsport, RCM, Deatschwerks...)
- Zündkerzen mit einem höheren Wärmegrad (NGK ist da die Marke der Wahl mMn)

Beides hatte ich an meinem EJ255 verbaut gehabt und verfehlte sein Endergebnis nach EcuTEK nicht! :zwinker:
Ich fahre ein Auto tief und breit, tanke viel und komm' nicht weit.

PS-Professor

Anfänger

  • »PS-Professor« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 20

Registrierungsdatum: 8. Februar 2018

  • Private Nachricht senden

6

Freitag, 16. November 2018, 14:29

@PS-Professor: Was mir an deiner beeindruckenden Hardwareauflistung für die anstehende Softwareoptimierung und die angestrebten ~400 PS ~500 Nm fehlt ist:

- eine neue Spritpumpe mit höherem Durchlass (z. B. von AK-Motorsport, RCM, Deatschwerks...)
- Zündkerzen mit einem höheren Wärmegrad (NGK ist da die Marke der Wahl mMn)

Beides hatte ich an meinem EJ255 verbaut gehabt und verfehlte sein Endergebnis nach EcuTEK nicht! :zwinker:
Ich fahre ein Auto tief und breit, tanke viel und komm' nicht weit.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »PS-Professor« (16. November 2018, 14:47)


STI_Grobi

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 189

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2016

Wohnort: Löwenstein

  • Private Nachricht senden

7

Freitag, 16. November 2018, 17:26

@PS-Professor:

Ich würde dir raten nicht über 360PS mit den orginalen Kolben zu gehen
Wie da Commanda schon geschrieben hat ohne neue Spritpumpe und
auch größere Düsen sind 400PS und darüber nicht zu empfehlen.
Die orginalen Einspritzdüsen sind da am Ende bzw. überfordert.
Einen größeren Turbo würde ich dir auch raten.
_______________________________________
Impreza WRX STI MY16
Impreza WRX STI MY 08
Outback 2.0 Diesel Sport MY16
Outback H6-3.0 MY01
BRZ Sport+ MY18

F1race

Mitglied im GT-Club

Beiträge: 604

Registrierungsdatum: 23. Juni 2007

Wohnort: Saarbrücken

  • Private Nachricht senden

8

Sonntag, 18. November 2018, 16:23

STI Grobi und die anderen haben genau das geschrieben was wichtig ist. Für die 360 PS brauchst du nicht viel Aufwand zu machen. Nur eine andere Spritpumpe noch dazu. Aber ab 400Ps auf jeden Fall Düsen, Zündkerzen und Turbo. Am besten auch andere Kolben.
Ich selbst habe mal von 350 PS auf 405PS umgebaut und es hat sich subjektiv nicht wirklich viel bemerkbar gemacht bezüglich des Leistungszuwachs.
Ich würde dir raten es bei den 360 PS zu belassen und wenn du mehr willst Richtung 500 zu gehen oder drüber. Den Unterschied merkst du wenigstens gewaltig.
Der andere Sprung merkst du fast nur im Geldbeutel